Umzug meiner Katzen aber ohne mich

L

Lenny2012

Benutzer
Mitglied seit
6. September 2012
Beiträge
67
Hallo zusammen,

ich habe ein Paar fragen bzgl. eines Umzuges meiner Katzen, der leider quasi ohne mich stattfinden wird.
Warum "quasi" ohne mich? Hier einmal kurz die Story.

Meine beiden Mäuse (3 Jahre alt) leben derzeit bei meinem Exfreund. Wir hatten uns die Katzen damals zusammen angeschafft. Da ich ein Duales Studium absolviere (noch 1,5 Jahre) und keinen festen Wohnort für diese Zeit habe, hatten wir uns darauf geeinigt, dass er die beiden bis zum Ende des Studiums nimmt. Heute hat er mir dann eröffnet dass er die Katzen nicht länger bei sich haben kann. Da ich keine Lust mehr auf Diskussionen mit ihm habe, hab ich mich nun nach einem neuen zu Hause für die beiden umgeschaut.
Die Eltern meines neuen Freundes nehmen die beiden. Ich werde die beiden jedes 2te Wochenende sehen.
Die Eltern meines Freundes sind Katzenerfahren (hatten selber 2 Katzen bos vor ein paar Jahen). Nun meine Fragen:

Was sollte ich bei dem Umzug beachten? Es wird der Tag x kommen, und die beiden werden dann umziehen (etwa 200km entfernt).
Im neuen zu Hause kann ich Vorbereitungen treffen, allerdings nicht im alten zu Hause.
Wie sieht es mit dem Transport aus? Die Fahrt dauert etwa 2 Stunden ohne Pause. Habt ihr da irgendwelche Tipps?

Ich habe noch etwa 3 Wochen Zeit Vorbereitungen zu treffen. Also nur her mit euren Ratschlägen.

Ich bin schon ganz aufgeregt und freue mich die beiden endlich wieder regelmäßig sehen zu können und knuddeln zu können (durfte sie im letzten halben Jahr nur 3 mal sehen).

Vielen Dank

Eure Nancy mit Lenny & Teddy
 
Werbung:
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Transport über zwei Stunden ist machbar. Ich würde die Katzen in eine gute Transportbox packen und diese mit saugfähigen Unterlagen ausstatten. (z. B. so Einmalwickelunterlagen, die es in der Drogerie gibt).

Für einen Transport über zwei Stunden halte ich eine Pause auch nicht unbedingt für notwendig.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
So wenig Aufwand wie möglich. Je mehr die machst und tust, desto aufgeregter machst du die Katzen.

Dein Ex-Freund soll mithelfen, die Katzen in den Transportkorb zu locken bzw. sie zu heben. Denn ihn werden sie wohl am besten kennen. Dann evtl. eine Decke drüber und ab ins Auto. Im Auto in Ruhe lassen, evtl. leise Musik.
Ins neue Zuhause fahren und dort wie bei jedem Neueinzug verfahren.

Im Prinzip ist es ja nichts anderes, als wenn man wo erwachsene Katzen abholt.

Soll Zubehör auch mit umziehen?
Dann alles vorher verpacken (lassen) und ins Auto tragen. Zum Schluss die Katzen.
 
L

Lenny2012

Benutzer
Mitglied seit
6. September 2012
Beiträge
67
So jetzt komme ich auch mal dazu zu schreiben wie der Umzug gelaufen ist.

Ich habe zuerst alle Sachen zusammen gepackt und im Auto verstaut, ganz zum Schluss die Katzen. Das gejammer war groß. Die beiden haben sich aber auch ziemlich hochgeschaukelt.
Wir mussten die beiden dann noch einmal kurz umladen weil wir den eigentlichen Umzug mit dem Auto meines neuen Freundes gemacht haben.
Als wir dann so 10 min auf der Autobahn waren waren beide relativ entspannt. Haben sich nur mal gemeldet wenn man sie angeguckt hat. Teddy war ziemlich interessiert aus dem Fenster zu gucken.
Im neuen zu Hause angekommen bin ich mit den beiden erstmal alleine ins Badezimmer gegangen. Lenny hat sich sofort in die hintereste Ecke der Badewanne verkrochen. Teddy hat neugierig alles erkundet. Nach gut 1,5 Stunden habe ich die Tür aufgemacht. Lenny hat sich dann ins Wohnzimmer auf die Fensterbank hinter der Gardine versteckt. Er hat auch alles und jeden angefaucht, außer mich. Ich durfte mich nähern und ihm ein bisschen was zum futtern geben.
Teddy war völlig verunsichter weil Lenny ihn plötzlich anfauchte.

Die erste Nacht kam Lenny dann auch aus seinem Versteck und hat angefangen die Wohnung zu erkunden.
Der nächste Tag war ziemlich komisch. Lenny war wie ausgewechselt. Er hat alles erkundet. Ok er hat sich bei jedem Geräusch erschrocken und hat sich dann wieder verkrochen, kam aber ziemlich schnell wieder hervor.
Teddy hingegen war ziemlich ruhig und hat sich den ganzen Tag versteckt.
Kuscheln kamen beide dann am 2ten Tag.

Das Fauchen hat sich auch nach dem 3ten Tag gelegt. Mittlerweile sind sie im neuen zu Hause angekommen und alles ist schön.
 

Ähnliche Themen

Jagger
Antworten
17
Aufrufe
2K
LariPari
L
T
Antworten
19
Aufrufe
3K
T
BirmchenElectra
Antworten
2
Aufrufe
736
Nascha
Japra´s
Antworten
6
Aufrufe
2K
Hellskitten
Hellskitten
Talini
Antworten
5
Aufrufe
1K
Brombeerlila
Brombeerlila

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben