Umzug, mache mir Sorgen wegen Nachbarn!!

L

LucyundKrümi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
305
Ort
Bei Leonberg
Hallo!!
Nun ist es endlich soweit, eine größere Wohnung ist gefunden.
Wir 5 ziehen im Oktober in eine 90m2 Wohnung im selben Ort. Haus liegt ganz nahe bei meinen Eltern und ist ein Massivhaus Baujahr 1972. Ich wohne ganz oben, und als einzige Nachbarn wohnen in der Mitte ( unter uns) dann eine junge Familie mit kleinem Kind ( knapp 2 Jahre). Es ist die Tochter des Vermieterehepaars, das in einer anderen Stadt wohnt. Die Nachbarn sind sehr jung, und denken selbst über die Anschaffung einer Miez, sowie weiteren Familienzuwachs nach. Vermieter und Nachbarn selbst haben der Haltung von 4 Katzen trotz großer Skepsis und Bedenken nach einem Besuch bei mir ( Katzenbegutchtung) zugestimmt, und wir haben es im Mietvertrag festgehalten.

Nun ist die ganze Wohnung mit Parkett ausgelegt, und ich mache mir wegen eventueller Lärmbelästigung durch meine zT heftig tobende Bande Gedanken. Natürlich werde ich einige Teppiche legen, aber überall eben nicht.

Wenn sich nun die Tochter beschwert bei ihren Eltern....habe da eben meine Bedenken...und wünsche mir nichts mehr als ein friedliches Zusammenleben!

Ist so ein Haus sehr hellhörig? Habe ich da Probleme zu erwarten? Mein Wohnzimmer ist genau über ihren, also dürfte es nachts ja schonmal weniger ein problem sein. Habt ihr da Erfahrungen?
 
Werbung:
T

Tyffany

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2010
Beiträge
871
die haben doch ein Kind mit 2 Jahren... das macht bald genug Lärm :)

Ich würde mir keine zu großen Sorgen machen, besprich es doch mal mit den Leuten unter euch und schaut mal was dann kommt wenn Teppiche drinne sind.
 
DADsCAT

DADsCAT

Forenprofi
Mitglied seit
17 April 2008
Beiträge
2.317
Ort
Hildesheim
.
....wenn Du Deinen Fellchen Keine Wanderstiefel anziehst,
ist der "Lärm" in doch ertragbar......Kinder machen mehr
Radau.....
 
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5 Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
Wenn deine Katzen vornehmlich am Tag herumtoben und nachts nicht mehr so aktiv sind, sollte das eigentlich kein Problem sein. Das 2jährige Kind ist bestimmt nicht viel leiser ;) Ein nettes Gespräch und eine Einladung zu Kaffee, wenn ihr eingezogen seid, werden die Situation bestimmt auch entspannen. Selbst wenn Ihnen die Miezen dann mal zu laut sein sollten - es ist doch schwieriger, auf süße Katzen sauer zu sein, die man kennt ;)

@Serafyna: Oh, meine kleine 3 1/1 Kilo-Katze kann eine beträchtliche Lautstärke entwickeln, wenn sie vom 2m hohen Schrank springt und durch die Wohnung poltert. Ich habe deswegen gerade etwas Ärger mit meiner Nachbarin - und ich weiß, dass es sich in der Wohnung unter mir anhört wie eine Gerölllawine, wenn Donna mal aufdreht (und sie dreht oft auf). Teppiche dämpfen aber schon ganz gut was weg und nachts schläft sie dann GsD doch.
 
pinky!

pinky!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2010
Beiträge
450
In meiner letzten Wohnung hatte ich auch Probleme mit den Mietern unter mir. Die haben sich sogar an dem Lärm gestört, den meine Kitten mit nicht mal einem Kilo Kapfgewicht produziert haben. Das lag aber vorallem an dem Laminat, das in der ganzen Wohnung verlegt war. Wenn bei dir echtes Parkett drin ist, würd ich mir da keine Sorgen machen, das schluckt den Schall viel besser als "Press-Span-Laminat".
 
S

sarilein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
457
Ort
34286 Spangenberg
Also ich wohne ein einem Haus mit 6 Familien und habe immer gedacht ich wäre die einzige mit Mietzen, ich wohne jetzt seit 20 Monaten hier und habe erst nach und nach mitbekommen das noch 3 weiter Nachbarn Stubentieger haben^^ Also ich habe nie andere Katzen gehört und insgesamt wohnen hier ausser meinen zwei Katzen noch 7 andere im Haus.
 
schepi0815

schepi0815

Forenprofi
Mitglied seit
16 Mai 2008
Beiträge
3.595
Ort
Berlin
ich glaub auch nicht das der Lärm so schlimm ist ... aber vielleicht kann man ja gleich beim ersten Sehen - oder wenn man sich als neuer Nachbar vorstellt mal vorsichtig das Gespräch darauf bringen - so in der Art ... sie wissen ja wir haben vier Katzen ... wir hatten in der alten Wohnung kein Packet - ich weiß nicht wenn die toben ob man das dann hört - wenn aber was sein sollte dann sprechen sie mich doch bitte an - dann werde ich mir etwas überlegen ... oder so ...

Dann hat man gleich von Anfang an "den Wind aus den Segeln" genommen - und wenn es wirklich laut werden sollte, dann werden sie mit Dir sprechen ...
 
willy1o

willy1o

Forenprofi
Mitglied seit
10 Mai 2010
Beiträge
2.059
Ort
Hellersdorf -Berlin
bin ich froh das ich in weiser Voraussicht

:)ins Erdgeschoss zum Garten mit Ausgang und Hochparterre Straße gezogen bin habe damals noch nicht an Vierbeiner gedacht aber an das ich älter werde und dann???Ich bin alleine und Verwandtschaft weit weg.Und für meinen Hund der ist 10 j. ist Treppensteigen auch nicht schön.Ich sehe es gerade an den Leuten über mir .Meine Vierbeinerbande kann trampeln und hopsen Klasse.:smile:
 
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5 Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
Du, wenn mein 7-kg-Kater vom KB springt hab ich auch manchmal Angst, dass der durch den Boden in der Wohnung unter uns landet ;) Aber trotzdem macht der nicht so viel Krach, wie die Leute über uns, die ohne Rücksicht auf Verluste durch die Bude trampeln. Und da ich schon öfters unter solchen Leuten gewohnt habe, mache ich mir keine Sorgen, dass meine Katzen zu laut sein könnten. Und ich glaube, ich habe schon zwei recht laute Exemplare, der eine erzählt gern viel (mit einem lauten Organ), der andere tobt viel.

Naja, ich hätte dazu schreiben sollen, dass meine Nachbarin sich auch über ganz andere Sachen beschwerrt, die angeblich zu laut sind :rolleyes: Meinen Nachbarn von oben höre ich auch durch die Wohnung stapfen - und telefonieren...
Aber dass ausgerechnet die kleine Donna so einen Höllenlärm macht, wundert mich immer wieder. 6-Kilo-Axi hört man wirklich fast gar nicht - Kampf-Donna dagegen... :stumm:

Im Fall der TE würde ich aber wirklich davon ausgehen, dass Leute mit einem Kleinkind wissen, was "Poltern" bedeutet und sich nicht so schnell aufregen ;)
 
S

schmusetigger

Benutzer
Mitglied seit
9 August 2010
Beiträge
66
  • #10
sagen wir mal so: ich bin immer mit Kindern unter 5 aufgewachsen und immer war mindestens eine Katze dabei.
Aus Erfahrungswerten kann ich daher sagen: 4 Miezen machen gleich viel wenn nicht weniger Lärm als ein Kleinkind.
Katzen sind ja leichtfüßig und wenn sie mal ein bisschen lauter sind, dann kann man auch nichts machen. Ich glaube kaum, dass dir deine unteren Nachbarn deshalb böse sind. Eine nette Einladung zum Kaffee damit sie die Miezen mal kennenlernen und dann wird alles sicher schneller vergessen.:pink-heart:
 
Ronja 2009

Ronja 2009

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
496
Ort
Potsdam
  • #11
@schepi0815: Exakt genau so ist es richtig.
 
Werbung:
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2008
Beiträge
1.710
  • #12
Katzen sind leichtfüßig und bewegen sich fast lautlos. Das dachte ich auch, bevor meine hier einzogen.
Als die hier noch jede Nacht durch die Wohnung tobten, haben die Leute, die unter mir wohnen das durchaus gehört.
Stress mit den Nchbarn gab das zum Glück nicht, ich kann aber schon verstehen, dass man sich gestört fühlt, wenn man es nachts dauernd poltern hört.
 
Ronja 2009

Ronja 2009

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
496
Ort
Potsdam
  • #13
Das Problem ist: Sie *können* schon unhörbar gehen, wenn sie wollen. Wie oft sucht man ne Katze, und sie sitzt die ganze Zeit unterm Tisch, und man hat sie nicht runterkommen sehen oder hören. Oder man stolpert fast über sie und wundert sich, wo zum Geier diese Katze jetzt herkommt und einem im ungünstigsten Moment zwischen die Beine laufen muss. Aber nachts, wenn alle Zweibeiner schlafen wollen, geht natürlich die Post ab mit Geraufe und Gerenne und Getrappel und Gerappel im Karton. Ich denke, bei hellhörigen Häusern ohne große Baumöglichkeit hilft nur ein dicker Teppich.
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
  • #14
die haben doch ein Kind mit 2 Jahren... das macht bald genug Lärm :)

Joa, im Trotzalter kann es bei den Kiddies schon ordentlich laut werden :smile:
Ich würde mir da an deiner Stelle keine Sorgen machen bzgl. der Lautstärke deiner Katzen
 
L

LucyundKrümi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
305
Ort
Bei Leonberg
  • #15
Super, nun bin ich ein bisschen erleichterter! Danke!
 
N

Neofelah

Gast
  • #16
Ich kenne das. Ich wohne im erdgeschoss und habe auch Laminat überall.
Wenn ich in den Keller gehe um meine Wäsche zu holen, höre ich immer wie meine Bande,von dem einen Raum in den anderen läuft.
Als ich es das erste mal gehört habe, habe ich nur gedacht*****

Gut das du keinen unter dir wohnen hast:aetschbaetsch1::aetschbaetsch1::aetschbaetsch2:
 
Poison Ivy

Poison Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2009
Beiträge
175
Ort
Oberpfalz
  • #17
Kommt immer alles auf die Trittschall-Isolierung an. Ich hab mal in einer DG-Wohnung gewohnt, und auf dem Speicher waren Marder. Wenn die Junge hatten, die da rum getobt haben, dachte man, eine Horde Elefanten trampelt da oben rum. so viel zu "Wieviel Lärm können die paar kg machen? Aber Teppiche z.B. bringen schon enorm viel, was Trittschall anbelangt. Du hast ja jetzt noch nicht alles mit Teppichen ausgelegt. Sollte es wirklich mal zu schlimm werden mit der Lärmbelästigung, kannst da darauf ja immer noch ausweichen, zumindest vorübergehend. Mit dem Lärm, den das Kind (evtl. eines Tages) verursacht, wirst du kaum argumentieren können, wenn es sich dabei um den Enkel des Vermieters handelt (wenn ich das richtig verstanden habe?).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
546
simone216
simone216
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben