Umzug für eine Woche

LavaCoffeecat

LavaCoffeecat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Juli 2011
Beiträge
19
Ort
Leverkusen
das leidige Streitthema überhaupt gerade:
Bei mir beginnt ab Freitagabend endlich mein kurzer Urlaub.

Zur Überlegung steht, dass ich mit den Zwergen für einen Zeitraum von mind. 4 Tagen bis hin zu ca. 10 Tagen zu einem Freund könnte.

Sie sind an ihn halbwegs gewöhnt - und manchmal bin ich fast sogar ein wenig eifersüchtig, wie zumindest Sunrise sich an ihn kuschelt (wo ich doch die Dosi bin ;) ).

Pro wäre einfach, dass es da mehr Raum zum Toben gibt und sie sich da mal ordentlich auspowern können. Das tun sie zwar hier auch - aber 35-40 m² zu 70-80m² sind ein kleiner Unterschied.

Die Bedenken sind einfach, dass die beiden die beiden Umzüge übel nehmen, nicht damit klarkommen oder es dann nachher hier wieder größere Eingewöhnungsprobleme gibt etc.
Zumal ich mit Tequila anfangs echt Probleme nach dem Einzug hatte: ein kleiner Rühr-mich-nicht-an, der erstmal bei Streßsituationen das Bett toller fand als das K-Klo. (der letzte TA-Besuch verlief danach aber glücklicherweise in der Hinsicht mal ereignislos)

Andere Katzen wären nicht da - und ich würde dabei bleiben, wie halt auch so ziemlich alles von ihren gewohnten Sachen.
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
Für eine so kurze Zeit würde ich den Katzen den Streß nicht zumuten.
Katzen bleiben am liebsten in ihrer gewohnten Umgebung.

Hättest du jemanden der sie bei dir Zuhause versorgen könnte?
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
2.276
@ LavaCoffeeCat,

sind deine Katzen Wohnungskatzen oder Freigänger?

Wenn sie Wohnungskatzen sind, sehe ich da keine großen Probleme.

Bei Freigängern wird das dagegen wohl nicht gehen...

Wir "ziehen" mit unseren vier Katern sechsmal im Jahr "um" - sprich, wir nehmen sie mit in den Urlaub. Das ist auch jedes Mal eine große Umstellung, nämlich von Haus mit gesichertem Gartenauslauf zu Haus ohne Gartenauslauf.

Traditionell jeweils eine Woche an Pfingsten und Weihnachten/Silvester in
eine Ferienhausanlage in NL und drei Wochen im Sommer nach F.

Unseren Katern macht das gar nichts aus, im Gegenteil, gerade in der Ferienanlage in NL freuen sie sich riesig, wenn sie den üblicherweise gebuchten Haustyp erkennen und fühlen sich sichtlich sofort zu Hause.

Unsere Katzen sind da aber keine Einzel- oder Ausnahmefälle. Wir haben einige Bekannte, die ebenso "schräg" drauf sind wie wir und mit den Katzen in Urlaub fahren.

Von daher glaube ich, dass es gar nicht stimmt, wie es Katzen generell zugesprochen wird, dass sie Veränderungen überhaupt nicht vertragen können. Ich glaube auch, das die Erkenntnis, ein Umzug mit Katzen sei schwierig, sich hauptsächlich aus der Freigängerhaltung speist, wo das ja nun wirklich ein gravierendes Problem werden kann, da eingefleischte Freigänger meist dagegen rebellieren, mindestens sechs Wochen im Haus gehalten zu werden um sie an selbiges zu gewöhnen und, insbesondere wenn sie zu früh frei gelassen werden, versuchen, wieder an das angestammte Zuhause zu kommen.

Bei Wohnungskatzen fällt diese gesamte Freigängerproblematik weg, es gilt also nur, die Katzen von Wohnung A auf Wohnung B umzugewöhnen. Da Wohnungen nicht sooo stark verschieden sind, es sind ja immer mehrere Zimmer, Küche, Bad/WC, glaube ich, dass Katzen das schon kapieren, dass Wohnung=Wohnung ist und da nicht hohldrehen, wenn sie umziehen oder in Urlaub fahren..

Um sie jedoch generell an Veränderungen zu gewöhnen, ist es in meinen Augen grundsätzlich nicht schlecht, auch mal unter dem Jahr die Wohnung ein wenig umzugestalten, mal das Sofa einen Meter links oder rechts schieben und den Esstisch mal quer oder längs - so wird die Veränderung zur gewohnten, nicht bedrohlichen Konstante im Katzenleben.

Gerade wenn du in einer Beziehung lebst mit unterschiedlichen Wohnungen wird es doch recht wahrscheinlich wieder vorkommen, dass du erneut deine freien Tage bei deinem Freund verbringen möchtest - und dann jedes Mal die Katzen mit schlechtem Gewissen alleine zu Hause lassen, finde ich jetzt auch nicht schön für die Katzen. Gerade Wohnungskatzen sind doch sehr menschenbezogen und können das Alleinebleiben schon übel nehmen.

Besorge dir Wickelauflagen von dm als saugende und flüssigkeitsdichte Einlagen für die Kennel, eventuell Rescue-Tropfen falls sie das Autofahren nicht so mögen und einen Feliway-Stecker zur entspannten Eingewöhnung in der "Ferienwohnung". Nimm auf jeden Fall genügend Katzenklos mit (da wir ja öfter in Urlaub fahren habe ich extra nur für den Urlaub kleinere, platzsparend ineinander zu stapelnde Schalenklos), Spielzeug und eine Kratzgelegenheit, z.B. so eine Kratzmatte die man einfach auf den Boden legen kann. Toll sind auch diese Kratzdinger aus Wellpappe, die werden gerne als Ersatz für den Kratzbaum im Urlaub genommen von meinen. Mit Catnip kann man diese Kratzgelegenheiten sehr interessant machen. Nimm auch ein paar Fleecedecken mit um die Polstermöbel abzudecken und zu schützen. "Neue" Möbel mit fremden Gerüchen werden leider gerne mal bekratzt um sie mit dem eigenen Geruch zu versehen, aber Decken helfen da super gegen!
 
Mariko

Mariko

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juni 2010
Beiträge
1.800
Ort
ein kleines Dorf in Hessen^^
Hallo,

ich finde, wenn es irgendwie geht, solltest du die Katzen nicht aus der gewohnten Umgebung reissen für die paar Tage. Toll wäre es, wenn du jemanden hättest, der sich um sie kümmert in dieser Zeit und auch ein bisschen Zeit mit schmusen und spielen verbringt.

Wenn du so jemanden nicht hast, müssen sie wohl durch den Umzug durch. Am Wichtigsten ist, dass die Versorgung geregelt ist. Angenehmer ist es sicher, wenn sie Zuhause bleiben können, aber wenn sie bei deinem Freund unterkommen müssen, ist das auch kein Weltuntergang.

Wünsch dir schonmal n schönen Urlaub :)
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben