Umzug: Freigänger zur Hauskatze?

U

undso

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
15
Hallo zusammen im Katzenforum.

Bei uns gibt es folgende Situation:

Meine Eltern und ich ziehen alle um. Ich ziehe allerdings aus - also eine eigene Wohnung.
Neben einer Schwester, die schon länger nicht mehr bei uns wohnt gibt es als Mitglied noch einen 11 jährigen Kater, der quasi seit Geburt bei uns wohnt und seitdem auch ein Freigänger ist.

Nun ist Problem bei dem Umzug, dass wir uns nicht sicher sind, ob meine Eltern den Kater mitnehmen können/wollen.

Ich habe nun schon eine Wohnung gefunden, allerdings im dritten Stock und mit "nur" drei Zimmern, sprich er müsste bei mir zwanksweise zur Hauskatze werden. Ich könnte mir vorstellen dass das nicht gut für das Tier ist, wobei ich ihn gerne mitnehmen würde.

Abgeben oder was auch immer kommt nicht in Frage.

Hoffe auf ratsame Antworten und danke schon einmal im Vorraus!
 
Werbung:
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
37
Ort
Bergisch Gladbach
erstmal Herzlich Willkommen ;) http://www.katzen-forum.net/das-sind-wir/ hier könnt ihr euch vorstellen

Also wenn dein Kater schon 11 Jahre Freigänger ist denke ich nicht, dass du ihn in nur in der Wohnung halten kannst ... Warum möchten deine Eltern ihn denn nicht behalten? Und ziehen deine Eltern in eine Ruhiglage? Also bei meinen Katzen wäre es unvorstellbar ihnen den Freigang zu verbieten deshalb habe ich auch ziemlich lange gesucht um eine wohnung in geeigneter Wohnlage zu finden. Zilly habe ich auch von Leuten übernommen, die in den 2 Stock gezogen sind und sie nicht mehr mitnehmen konnten! Nicht böse gemeint aber sowas muss man halt vorher mit ein planen ... ich hoffe ihr findet eine Lösung ...
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Patches

Gast
Nicht böse gemeint aber sowas muss man halt vorher mit ein planen ...

Ein Umtzug lässt sich doch nicht 11 Jahre vorher planen :rolleyes:
Ich denke aber sie kann jetzt nur versuchen doch die Möglichkeit einer Freilauf-Wohnung zu bekommen, oder es versuchen.

Wie lange ist er tagsüber weg?
Geht er auch mal nicht raus?
Wie weit geht er weg?
Könntest du ihm eventuell einen katzensicheren Balkon anbieten?
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
37
Ort
Bergisch Gladbach
Ein Umtzug lässt sich doch nicht 11 Jahre vorher planen :rolleyes:
Ich denke aber sie kann jetzt nur versuchen doch die Möglichkeit einer Freilauf-Wohnung zu bekommen, oder es versuchen.



so habe ich das auch nicht gemeint :rolleyes:. Das hat nichts mit den 11 Jahren zu tun aber man weiss doch bevor man umzieht, dass die Katze freigänger ist ;) oder nicht ? Und soweit ich verstanden habe hat sie bereits eine Wohnung in 3 OG ....
 
U

undso

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
15
Hallo, danke für eure Antworten.

Wie lange ist er tagsüber weg?
Geht er auch mal nicht raus?
Wie weit geht er weg?
Könntest du ihm eventuell einen katzensicheren Balkon anbieten?

- tagsüber eigentlich nicht, er geht am späteren Abend raus und kommt so früh wie möglich ganz verschlafen wieder rein
- Ja, gibt auch Nächte an denen er nicht raus geht
- nicht sehr weit (kastriert). Ich vermute nur im Garten und ums Haus umzu
- Leider kein Balkon
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
37
Ort
Bergisch Gladbach
Gäbe es vielleicht die Möglichkeit nach einer anderen Wohnung zu schauen? Wo dein Kater auch weiterhin raus könnte ? Natürlich könntest du es probieren, aber was machst du, wenn er unglücklich ist und dir die ganze Wohnung zerstört ???
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
sowas muss man halt vorher mit ein planen ... ...

:rolleyes::rolleyes::rolleyes:

es sit kein Problem, einen Freigänger nach 11jahren zur indoor-Miez zu machen,..
Meine beiden oldies liessen sich auch -völlig unabhängig voneinander -problemlos zur indoor-miez machen... Einfacher wäre die Umerziehung allerdings bei schlechtem Herbst/Winterwetter gewesen ..

Aber ihr habt ja noch ein wenig Zeit bis zum endgültigen Um-und Auszug, oder?

Fangt jetzt schonmal an, den kater nciht freiwillig raus zu lassen (also Freigang nur noch dann, wenn er "entfleucht") udn beschneidet ihm den Ausgang immer weiter...
nach dem Umzug wird für ihn alles neu sein- achte aber darauf, dass seine "Lieblingsmöbel" ( das kann sein KRatzbaum sein, oder aber auch ein bestimmter Sessel/ dein bett oder oder oder) mit umziehen und mindestens ein Fenster ausbruchsicher vernetzt ist, damit er sich noch ein bissl frische Luft um die Nase wehen lassen kann
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
37
Ort
Bergisch Gladbach
:rolleyes::rolleyes::rolleyes:

es sit kein Problem, einen Freigänger nach 11jahren zur indoor-Miez zu machen,..

du weisst auch echt alles :rolleyes::rolleyes::rolleyes::D und ich weiss dass ich sagen kann, das meine Katzen sich nicht zu Hauskatzen machen lassen würden ;) und das würde ich ihnen auch ehrlich gesagt nicht mehr nehmen wenn sie einmal Freigänger sind ;) das ist halt meine Meinung ;)
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
du weisst auch echt alles :rolleyes::rolleyes::rolleyes::D und ich weiss dass ich sagen kann, das meine Katzen sich nicht zu Hauskatzen machen lassen würden ;) und das würde ich ihnen auch ehrlich gesagt nicht mehr nehmen wenn sie einmal Freigänger sind ;) das ist halt meine Meinung ;)
dann lass du deine katzen halt überfahren, wenn im Alter die Sinne nachlassen, udn sie sich nciht mehr sicher im Verkehr bewegen können:rolleyes:
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
37
Ort
Bergisch Gladbach
  • #10
dann lass du deine katzen halt überfahren, wenn im Alter die Sinne nachlassen, udn sie sich nciht mehr sicher im Verkehr bewegen können:rolleyes:

:eek: ich glaub dazu sag ich jetzt mal nichts :mad: wie kannst du so einen schwachsinn schreiben :mad::rolleyes: aber kennt man ja :rolleyes:
 
S

squib

Gast
  • #11
Hopp, runter von den Palmen ihr zwei Beiden ;):D

Ich würd einfach sagen: Kommt auf die Katze an. Die eine kriegt man vielleicht dazu sich umzugewöhnen, die andere wird dir aber die Bude zerlegen und zum Protestpinkler werden.

Jeder Jeck ist anders - so ist es halt bei Katzen auch.

Man kann es nur ausprobieren. Ich persönlich würde aber wohl nach ner anderen Wohnung suchen wo ich meine Katzen mitnehmen und ihnen Freigang bieten kann.
 
Werbung:
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
3.549
Alter
55
Ort
Erzgebirge
  • #12
dann lass du deine katzen halt überfahren, wenn im Alter die Sinne nachlassen, udn sie sich nciht mehr sicher im Verkehr bewegen können:rolleyes:


Das ist ja wohl ein starkes Stück :eek::eek:, mir geht hier grad die Hutschnur hoch. Ich fühl mich nämlich auch angesprochen und bin der Meinung, so was muss man sich nicht sagen lassen! Vielleicht solltest du vorm Schreiben doch auch mal nachdenken, sorry!!


@Selaiha
Bin ganz deiner Meinung. Mein Süßer ist auch schon über 10 und seinen Freigang würde ich ihm niemals mehr nehmen.

Es mag Katzen geben, die sich zur Stubenmieze machen lassen aber leider nur mit einer großen Einbuße an Lebensqualität.
Undso, ich hoffe, ihr findet eine gute Lösung für euer Katerchen! Alles Gute!
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #13
Es mag Katzen geben, die sich zur Stubenmieze machen lassen aber leider nur mit einer großen Einbuße an Lebensqualität.

Wenn eine Ex-Freigänger-Katze durch Wohnungshaltung eine derratige Einbusse der Lebensqualität empfinden würde, bliebe sie bestimmt nicht ohen "Ausbruchsversuch" über Jahre hinweg auf einem ungesicherten Balkon im Erdgeschoss, den sie jederzeit verlassen KÖNNTE :rolleyes:

Ich denke, wer es nie probiert hat, wird nie beurteilen können, ob sich ein Freigänger zur Wohnungsmiez machen lässt , oder nciht!

ICh für meinen Teil beschneide einer Katze im Alter lieber den Freigang, als die lebensdauer! und keiner von euch beiden Bessermenschen wird bestreiten können, dass der (teilweise) Verlust der Sine ( oder deren eingeschränkte Funktionstüchtigkeit im Alter) eine deutliche Gefahr für Freigängermiezen darstellt... oder würdet ihr eine taube oder blinde katze in Freigang entlassen?
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
37
Ort
Bergisch Gladbach
  • #14
Wenn eine Ex-Freigänger-Katze durch Wohnungshaltung eine derratige Einbusse der Lebensqualität empfinden würde, bliebe sie bestimmt nicht ohen "Ausbruchsversuch" über Jahre hinweg auf einem ungesicherten Balkon im Erdgeschoss, den sie jederzeit verlassen KÖNNTE :rolleyes:

das glaubst auch nur du selber :rolleyes:

Ich denke, wer es nie probiert hat, wird nie beurteilen können, ob sich ein Freigänger zur Wohnungsmiez machen lässt , oder nciht!

natürlich aber auch DU kannst nicht über jede Katze bescheid wissen :rolleyes:

ICh für meinen Teil beschneide einer Katze im Alter lieber den Freigang, als die lebensdauer! und keiner von euch beiden Bessermenschen wird bestreiten können, dass der (teilweise) Verlust der Sine ( oder deren eingeschränkte Funktionstüchtigkeit im Alter) eine deutliche Gefahr für Freigängermiezen darstellt... oder würdet ihr eine taube oder blinde katze in Freigang entlassen?

Sorry Bessermenschen :D:D:D aber du kannst dat alles oder wie ach ja ich vergaß du weisst ja so gut wie alles :rolleyes: wer redet denn hier von einer tauben oder blinden Katze :confused: natürlich würde ich die nicht raus lassen !!!
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #15
Ich denke, wer es nie probiert hat, wird nie beurteilen können, ob sich ein Freigänger zur Wohnungsmiez machen lässt , oder nciht!
Also ich denke, es geht gar nicht darum ob es klappt oder nicht klappt, sondern viel eher ob es tatsächlich auch ratsam ist. Von Protestpinkeleien oder anderen Dingen mal abgesehen, es gibt bestimmt etliche Katzen die "erfolgreich" zwangsumgewöhnt wurden. Bleibt die Frage ob sie sich auch tatsächlich wohlfühlen.

ICh für meinen Teil beschneide einer Katze im Alter lieber den Freigang, als die lebensdauer!
Du magst ja recht haben. Aber das ist halt nur die eine Seite der Medallie. Vor allen wird der Kater dies wohl kaum wirklich verstehen.

Mag sein, das solche Dinge manchmal nicht zu ändern sind. Aber ungeachtet dessen halte ich es für keine gute Idee.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #16
Zitat von Raupenmama Beitrag anzeigen
Wenn eine Ex-Freigänger-Katze durch Wohnungshaltung eine derratige Einbusse der Lebensqualität empfinden würde, bliebe sie bestimmt nicht ohen "Ausbruchsversuch" über Jahre hinweg auf einem ungesicherten Balkon im Erdgeschoss, den sie jederzeit verlassen KÖNNTE

das glaubst auch nur du selber
das glaube ich nciht, das habe ich erlebt!:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
 
L

loca

Gast
  • #18
meine älteren Katzen waren Wohnungskatzen, dann sind wir nach Spanien gezogen und die Katzen wurden Freigänger für 3 Jahre. Jetzt sind wir seit einem Jahr zurück und meine Katzen sind wieder Wohnungskatzen, weil es nicht anders ging. Sie zerstören nichts, pinkeln nicht, sie benehmen sich also ob sie nie Freigänger gewesen wären.

Ich würde probieren ob der Kater sich an die Wohung gewöhnt.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
  • #19
Ich selber habe noch nie Freigänger gehabt und kann daher nicht aus Erfahrung sprechen. Ich denke aber, es gibt Katzen, die lassen sich problemlos an reine Wohnungshaltung gewöhnen, und andere, die gehen ohne Freigang ein und vegetieren nur noch vor sich hin. Und natürlich jede Menge Zwischenformen. Was nun im Einzelfall zutrifft, hängt von der betreffenden Katze ab.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #20
langsam glaube ich du bist Raupenmama allmächtig :rolleyes::D:D:D du kannst doch nicht von deiner Katze auf andere schließen ;)
und ich komme mehr und mehr zu der Überzeugung, dass der beste Platz für dich auf meiner Ignore-liste ist...
da stolpere ich wenigstens nicht mehr über deine pubertären Provokationsversuche :rolleyes:

@ undso: Sorry für's OT
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
828
Kathali
Antworten
5
Aufrufe
1K
Cat on the moon
C
2
Antworten
28
Aufrufe
3K
kotzbeutel78
Antworten
2
Aufrufe
624
jessi0808
Antworten
26
Aufrufe
4K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben