Umstellung geplant aber viele Fragen...

player66

player66

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
35
Ort
Zwischen DA und FFM
Hallo liebe Katzengemeinde,
ich bin neu hier (erster Post) und hoffe ich kann hier ein paar Antworten finden!

Also ich beschreibe erstmal den jetzigen Zustand.
Ich habe 2 Katzen! Einen Kater fast 7 Jahre Maine Coon Mix und eine Katze
fast 2 Jahre Maine Coon.

Beide fressen bisher einen Mix aus Nass und Trockenfutter. Verteilung
N 10% und T 90%...jetzt beschäftige ich mich seit ca 2 Wochen mit Katzennahrung.
Ich füttere derzeit RC Hair&Skin. Beide Katzen fahren voll drauf ab!
So, derzeit bin ich am NaFu testen, bisher gefressen wurde nur
Bozita (Huhn) aus der Dose.

Ich versuche jetzt die Nahrung umzustellen, der Plan ist etwas Trofu und viel Nassfutter und bissel "echtes" Fleisch (bin ich aber noch sehr vorsichtig).
Bisher gescheitert bin ich mit Animonda Carny,Real Nature.
Discounter Futter wird auch gefressen will ich aber nicht geben.


Jetzt die Fragen:
Soll ich beim Nassfutter einfach weiter testen...es gibt leider so viele Marken und ich versuche nicht das schlechteste zu geben, jetzt hab ich gelesen Bozita ist auch nicht so toll....hat noch jemand einen Tipp?

Welche Trofus kann ich beifüttern? Bisher hatte ich RC Maine Coon und Hair&Skin, sowie Orijen. Soll ja auch nicht so toll sein...weiß ich aber erst seit ich mich damit befasse!

Komm ich mit Nassfutter und Trockenfutter ohne Zusatzstoffe über die Runden? Das heißt ohne zusätliche Vitamine oder andere Ergänzungen?
Gibt es ein gutes Futter für Coonies? Nass oder Trocken?

Immer, wenn ich denke ich hab die Mischung gefunden merke ich das das Futter nicht so tauglich ist :grr::confused:



P.S. derzeit weiche ich das Trofu schon leicht ein...das geht!
 
Werbung:
Granini

Granini

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2010
Beiträge
262
Ort
Düsseldorf
Hey, hallo erstmal!

Also, finde es gut, dass dich mit der Futterwahl so beschäftigst und kein Ramschfutter füttern willst.
Wie du es schaffst von Trockenfutter auf Nassfutter zu wechseln, kann ich dir leider nicht sagen, da meine kein Trockenfutter mögen.... aber da werden hier sicher viele noch Tipps haben, das mit dem Untermischen ist sicherlich keine schlechte Idee.
Du hast also Real Nature, Animonda und Bozita versucht? Ich würde, auch wenn die mal was nicht mögen, nicht gleich aufgeben.... meine finden manches Futter auch weniger gut als andres... Und Cachet-Aldifutter ist ganz hoch im Rennen der geliebteb Futtersorten, aber eben das bekommen die nur hin und wieder.... Ich lasse das gute Futter dann erstmal etwas stehen, auch schonmal länger als 1 Stunde, oder ich räume es weg und stelle es wieder hin. Es gab aber noch keine großen Probleme, die fressen alles....

Gute Sorten, die ich auch fütter sind noch Macs, Tigercat, Petsnature, Select Gold, Grau (aber sehr teuer), Ropocat, Vet Concept und eben real nature.
Und vom Aldi hol ich manchmal cachet select, das geht auch noch find ich.

Also, spezielles Futter hab ich nicht, (habe auch einen Norweger und einen Main Coon Kater) Habe mich nur erst in der Futterwahl übernommen (GRau) und feststellen müssen, dass die so viel fressen, dass ich mir das nicht immer leisten kann. Kitten fressen einfach Mengen.....


Und die bekommen nur das Futter, hin und wieder Quark oder so, aber die kommen da gut mit aus. Kannst taurin zugeben, aber muss auch nicht.
 
player66

player66

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
35
Ort
Zwischen DA und FFM
Mhh wie lang kann/soll den das Futter überhaupt stehen?
Mein Kater wird übrigens recht unleidlich, wenn es nix gescheites zu beissen gibt :)
 
F

fidel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
168
ich befürchte, dass du deine süßen gar nicht von trofu auf nafu umstellen kannst, ohne das trofu radikal zu streichen.
trofu schmeckt sehr intensiv und gerade katzen, die royal canin bekommen, fressen ungern anderes (sei es jetzt nafu oder trofu). scheinbar sind dort ziemlich viele geschmacksverstärker und aromastoffe enthalten.
deshalb würde ich dir raten, das trofu ganz zu streichen (ist eh gesünder) und auf 100% nafu umzusteigen.
gut ist, wenn du am ende mehrere sorten anbietest, damit sie abwechslungsreich ernährt werden. beugt auch dem mäkeln vor.
probier dich einfach ein wenig durch das angebot durch.
ich füttere zum beispiel vet concept, petnatur, tiger cat, auenland, real nature usw. habe diese auswahl zusammen mit meinen katzen zusammengestellt, da sie diese sorten auch gerne fressen und sie meines erachtens gut sind.
ich empfehle dir auch wirklich 1-2 mal die woche ein bisschen rohfleisch anzubieten für die zahnpflege. wenn deine katzen drauf abfahren, kannst du die menge auch erweitern.
gut wäre es auch, wenn du dir taurin besorgst (zb bei zooplus) und jeden tag 250mg in lauwarmem wasser aufgelöst zum futter dazugibst.
das nafu würde ich deinen katzen hinstellen und nach spätestens 30 minuten wegräumen. wenn sie bis dahin nicht gefressen haben - pech gehabt.
nach ner weile würde ch es erneut anbieten. irgendwann checken sie es dann auch, dass sie nur ein kleines zeitfenster zum fressen haben und werden dann auch fressen. und lass dich da auch nicht von deinem dicken beeinflussen. ignorier seine schlechte laune. er will dich nur austesten, wer den längeren atem hat und mit allen mitteln versuchen, dich so zu manipulieren, dass du sein geliebtes trofu wiederhinstellst. mach da bitte keine ausnahme!
wünsch dir viel erfolg für die umstellung!
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Du kannst noch mehr Sorten testen, bei Sandras Tieroase ist eine große Auswahl, und man kann einzelne Dosen bestellen. Real Nature und Animonda Carny sind auch bei meinem Kater durchgefallen, andere Sorten schmecken aber. Falls deine aber Trofu-Liebhaber sind, kann es durchaus sein, daß sie alle Sorten ablehnen würden, solange sie noch Trofu bekommen.
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
Du kannst auch eine Schale mit Nassfutter einfach mal über Nacht stehen lassen und dann natürlich kein troFu in de Zeit hinstellen.

Unbeobachtet und nachts fressen viele Katzen dann doch :rolleyes:


Wenn das Futter schlecht wird, frisst Katz es auch nicht mehr, aber so schnell wird das auch nicht schlecht.
 
player66

player66

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
35
Ort
Zwischen DA und FFM
Ok, mit einem kleinen Zeitfenster (30 Minuten) ist eher schlecht...weil erst darf der Kater, dann die Katze an den Napf...hat sich so ergeben...die machen das unter sich aus..gibt auch keinen Streit..ich werde mal über Nacht testen. Bozita geht derzeit recht gut ich werd morgen mal in den Fressnapf fahren und mich da umsehen...

Grundsätlich wird das Futter nicht schlecht aber halt leicht trocken..dann wir es nicht mehr gefressen. Ich mach mich mal über Taurin schlau!

Sind eigentlich Fleischbrocken mit Soße zum empfehlen oder eher Paté?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ok, mit einem kleinen Zeitfenster (30 Minuten) ist eher schlecht...weil erst darf der Kater, dann die Katze an den Napf...hat sich so ergeben...die machen das unter sich aus..gibt auch keinen Streit..ich werde mal über Nacht testen. Bozita geht derzeit recht gut ich werd morgen mal in den Fressnapf fahren und mich da umsehen...

Grundsätlich wird das Futter nicht schlecht aber halt leicht trocken..dann wir es nicht mehr gefressen. Ich mach mich mal über Taurin schlau!

Sind eigentlich Fleischbrocken mit Soße zum empfehlen oder eher Paté?

Also, ICH würde es so machen:
1) Zwei Näpfe her (wieso denn nur einen??)
2) Trofu komplett weg
3) Nafu nehmen,hinstellen, nach 15 Minuten wegräumen. Wird es nicht gefressen, Pech gehabt, dann haben sie einen knurrenden Magen bis zur nächsten Fütterungszeit. Wenn sie nicht fressen, keine Sorge, 3 Tage sind da mehr als unbedenklich. Du musst jetzt einfach den längeren Atem haben ;)
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
  • #10
Von Häppchen in Sose/Gelee gibt es nur sehr sehr wenige hochwertige Sorten.

Das meiste ist Pate.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #11
Ok, mit einem kleinen Zeitfenster (30 Minuten) ist eher schlecht...weil erst darf der Kater, dann die Katze an den Napf...hat sich so ergeben...die machen das unter sich aus..gibt auch keinen Streit..ich werde mal über Nacht testen. Bozita geht derzeit recht gut ich werd morgen mal in den Fressnapf fahren und mich da umsehen...

Grundsätlich wird das Futter nicht schlecht aber halt leicht trocken..dann wir es nicht mehr gefressen. Ich mach mich mal über Taurin schlau!

Sind eigentlich Fleischbrocken mit Soße zum empfehlen oder eher Paté?

Wenn das Futter bei uns schon ein wenig gestanden hat hilft es, drin herum zu rühren. Dann fresssen meine Katzen es doch noch. Wahrscheinlich riecht es dann wieder :)
Du kannst auch gut bei der http://www.futterinsel24.de/shop/ bestellen.
Da gibt es viele Sorten gutes Nassfutter und es gibt "Mix Pakete". Du kannst von einer Marke die Sorten mischen und so Deinen Katzen ein breites Angebot schaffen.
 
Werbung:
F

fidel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
168
  • #12
doppelpack hat es prägnant auf den punkt gebracht, wie du das futter umstellen solltest. wenn du dich daran hälst, hast du auch erfolg.
und bitte, bitte gib deinen katzen 2 näpfe und füttere sie notfalls in getrennten räumen, wenn sie sich versuchen gegenseitig das futter zu klauen
 
player66

player66

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
35
Ort
Zwischen DA und FFM
  • #13
Ok 2 Näpfe, wird gemacht!

Sind 3(!!!!) Tage wirklich unbdenklich?
Sind zwar keine Hungerhaken...:confused:
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
  • #14
Ich würde Katzen nicht länger als 48h lang hungern lassen..

3 Tage wären mir zu lang.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #15
Ok 2 Näpfe, wird gemacht!

Sind 3(!!!!) Tage wirklich unbdenklich?
Sind zwar keine Hungerhaken...:confused:

Natürlich musst du darauf achten, dass getrunken wird, sonst kann auch bei Katzen der Kreislauf kollabieren.
Aber, ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass sie Tag 3 noch durchhalten würden(also, vom Kopf her ).. dann hättest du wirklich zwei hartgesottene Exemplare ;)
Mit unbedenklich meinte ich auch viel mehr,dass keine Folgeschäden auftreten werden.

Ich würde es einfach mal so ausprobieren und schauen, wie es sich entwickelt d.h. ob sie z.B. schon am Ende des ersten Tages fressen...
 
player66

player66

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
35
Ort
Zwischen DA und FFM
  • #16
Ok ich hab mir mal ein Probepack (Grau (3 (Sorten) und Ropo (Huhn)) geordert...dazu hab ich ja noch das Bozita...demnächst wollte ich noch einen Trink Brunnen an den Start bringen. Geht halt nicht alles hau ruck....Muss ja auch immer beobachten was die Zwei so treiben...

Ich denke der Kater singt mir dann ne kleine Oper, wenn er hungern muss :D



Mit Taurin bin ich noch nicht weiter...ich muss aber nächste Woche eh zu TA und frag dann mal...

Ich habe ja gelesen manche Futtersorten haben Taurin manche nicht.
Ich will die Kamerade ja nicht mit Zusätzen zuschütten und erreiche dann das sie krank werden
Wie bedenklich sind Hühnerknochen für Katzen? Bei Hunden ja "no go"
Ich wollte neben Hühnerbrust auch Schenkel holen, und Putenhackfleisch
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #17
Ok ich hab mir mal ein Probepack (Grau (3 (Sorten) und Ropo (Huhn)) geordert...dazu hab ich ja noch das Bozita...demnächst wollte ich noch einen Trink Brunnen an den Start bringen. Geht halt nicht alles hau ruck....Muss ja auch immer beobachten was die Zwei so treiben...

Ich denke der Kater singt mir dann ne kleine Oper, wenn er hungern muss :D



Mit Taurin bin ich noch nicht weiter...ich muss aber nächste Woche eh zu TA und frag dann mal...

Ich habe ja gelesen manche Futtersorten haben Taurin manche nicht.
Ich will die Kamerade ja nicht mit Zusätzen zuschütten und erreiche dann das sie krank werden
Wie bedenklich sind Hühnerknochen für Katzen? Bei Hunden ja "no go"
Ich wollte neben Hühnerbrust auch Schenkel holen, und Putenhackfleisch

Hihi, Opern :)

Ja, also, mir fällt jetzt kein Futter mit genug Taurin ein ---:confused:

Knochen kann man füttern, aber nur roh.. gekocht kanns splittern und gefährlich werden.

Kauf dir noch ne Tüte Ohropax :D

Edit: für den Anfang aber vlt erstmal ohne Knochen füttern? Wenn er sich auch gar nicht mit Fleisch auskennt? Experten an den Start, bitte :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Granini

Granini

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2010
Beiträge
262
Ort
Düsseldorf
  • #18
Ich hab mit feline porta angefangen umzustellen... wie gesagt, meine sind aber froh gewesen, dass es kein Trockenfutter mehr gibt... Oder mit den Tüten anfangen, das Futter ist meist mit Soße und so....
Ganz ehrlich, ich hab hier in dem Forum zum ersten mal mitbekommen, dass so viele Katzen lieber Trockenfutter mögen.... hätte ich nicht gedacht, der Kater meiner Mutter bekommt auch nur Nass, weil er Trockenfutter nie wollte... Aber ist schon logisch, dass das konzentrierter ist und deshalb besser schmeckt..
 
player66

player66

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
35
Ort
Zwischen DA und FFM
  • #19
player66

player66

Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
35
Ort
Zwischen DA und FFM
  • #20
Erste Fortschritte sind zu sehen...allerdings mit viel Vergnügen wir das Futter nicht gefressen.

Allerdings fressen die Beiden eher weniger...es bleibt öfter was übrig und die Fresspausen sind größer.. das Trofu wurde weggefressen wie nix.
Bei Nassfutter ist eher mal nach drei Bissen Pause angesagt!

Weiter durchhalten oder doch bissel Trofu zusteuern? :(

rohes Hühnerfleisch war nicht so der Renner, es wurde nur durch die Wohnung getragen....:eek:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

miamaar
Antworten
23
Aufrufe
3K
Mitzemami
M
W
Antworten
12
Aufrufe
8K
C
A
Antworten
6
Aufrufe
3K
André b
A
F
Antworten
6
Aufrufe
5K
harumi
harumi
LiLaLisa
Antworten
14
Aufrufe
8K
LiLaLisa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben