Umstellung auf NaFu - Fragen

B

Brinaaa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 März 2013
Beiträge
24
Hallo ihr Lieben!

Ich bin derzeit dabei, Futter auf NaFu umzustellen und habe da einige Fragen.

Es geht dabei um einen Maine Coon Kater (kastriert), 1,5 Jahre - ich schätze sein Gewicht auf 6kg, aber wir haben momentan keine Möglichkeit zu wiegen.
Und um eine EKH-Katze (kastriert), ca. 2-3 Jahre, Gewicht kann ich schlecht schätzen, aber sie ist auf jeden Fall zu dick.
Beide sind Wohnungskatzen.

Beide waren nur Trockenfutter gewöhnt. Da wir erstmal nur ausprobieren wollten, ob sie das NaFu annehmen, haben wir das Lux gekauft. Die 100g-Beutel in Soße. Ansonsten haben wir probeweise auch Dosen von Felix gegeben (Gelee). Wie gesagt war es erstmal nur zum Antesten.
Dazu hab ich nun einige Fragen:

Was wäre ungefähr die richtige Futtermenge? Wir haben jetzt ungefähr 500g gefüttert (für beide zusammen), weil am Anfang eher spärlich genommen wurde, mittlerweile ist es besser geworden. Allerdings fressen die beiden zusammen und ich kann nicht genau sagen, wer wie viel frisst.
Das Problem löst sich bald, da wir mit dem Kater umziehen. (Wäre aber auch bereit, getrennt zu füttern.)
Die beiden kriegen i.d.R. nichts zwischendurch, also keine Leckerlies oder so. Futter haben wir über den Tag verteilt ca. 3x gegeben.
Also was wäre die "richtige" Menge für die EKH (übergewichtig) und den Kater (normal)?

Welches Nassfutter empfehlt ihr? Davon hängt dann ja u.U. auch die Menge ab?
Ich möchte schon gerne hochwertig füttern, aber es wäre auch angenehm, wenn es nicht megaaa teuer wäre.
(Wenn sich das durch die gegebene Menge natürlich komplett relativiert, ist es egal. Aber es muss ja nicht direkt das Teuerste sein...)

Den Kater wollen wir in Zukunft auch barfen, aber erstmal nur 1x pro Woche und solange wir noch hier wohnen, werden wir auch nur NaFu füttern.

Ich werde probieren, ob ich eine Waage auftreiben kann, um mal wirklich das Gewicht bestimmen zu können.

Liebe Grüße
 
Werbung:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Was wäre ungefähr die richtige Futtermenge?

Das Problem löst sich bald, da wir mit dem Kater umziehen. (Wäre aber auch bereit, getrennt zu füttern.)

Welches Nassfutter empfehlt ihr? Davon hängt dann ja u.U. auch die Menge ab?

So wie ich es verstehe ist das TroFu mittlerweile ganz gestrichen und es gibt nur NaFu?

Meine Meinung ist, das NaFu gar nicht zu rationieren, sondern soviel zu füttern, wie sie wollen. 500g in der bisherigen Qualität sind zu wenig, denke ich. Wenn das TroFu gestrichen ist, wird das Abnehmen ganz von alleine gehen. Das Ganze solltet ihr aber trotzdem mit entsprechender Bewegung begleiten. Katzen können sehr gut einschätzen, wieviel sie benötigen und nicht zu viel Futter macht dick, sondern das falsche Futter und/oder zu wenig Bewegung. Daher lest euch bitte für die Futterauswahl besser ein, Felix zählt nicht zu den hochwertigen Sorten.

Ich lese heraus, das die Beiden bald getrennt werden sollen? Verstehen sie sich denn gut? Dann wäre jeder danach alleine?
 
B

Brinaaa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 März 2013
Beiträge
24
TroFu gab es bis jetzt früh morgens ein bisschen, danach nur NaFu. Wir wollen es aber komplett weglassen.

Das Felix nicht hochwertig ist, weiß ich. Wie gesagt war es nur zum Antesten und wir werden in Zukunft anderes NaFu kaufen/füttern. Etwas gelesen habe ich bereits, aber ich werde mir gerade diesen Thread nochmal genauer ansehen.

Wir sorgen für Bewegung - spielen viel mit den beiden etc. Ich werde aber noch mehr darauf achten.

Ja, die beiden werden getrennt. Sie verstehen sich, sind aber nicht die dicksten Freunde. Ist mehr ein Nebeneinander als ein Miteinander. Sie bekommen jeweils einen neuen Spielgefährten, der hoffentlich besser passt.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Ja, die beiden werden getrennt. Sie verstehen sich, sind aber nicht die dicksten Freunde. Ist mehr ein Nebeneinander als ein Miteinander. Sie bekommen jeweils einen neuen Spielgefährten, der hoffentlich besser passt.

Einen guten Überblick über brauchbare Futtermarken könnt ihr euch zum Beispiel auch bei Sandras-Tieroase verschaffen. Wenn ihr die Kriterien aus dem ersten Link beachtet, sollte sich in den verschiedensten Preisklassen was Geeignetes finden lassen. Am besten ihr wählt 3-5 verschiedene Marken aus, um Mäkeligkeit und Mangelerscheinungen zu vermeiden.

Schön, dass ihr an entsprechende Partner für die Beiden denkt. Obwohl das nebeneinander Herleben auch täuschen kann, die Interaktionen zwischen Katzen sind teilweise wirklich subtil. Wenn sie allerdings in ihren jungen Jahren nicht miteinander spielen und raufen, ist es vielleicht wirklich nicht so ideal. Das könnt ihr aber am besten beurteilen.

Ich drücke euch für die Futterumstellung und das Abnehmen auf jeden Fall die Daumen. Und viel Erfolg bei der Partnerauswahl.
 
annchen2810

annchen2810

Forenprofi
Mitglied seit
2 Februar 2012
Beiträge
1.360
Ort
NRW
Hallo ihr Lieben!

Ich bin derzeit dabei, Futter auf NaFu umzustellen und habe da einige Fragen.

Was wäre ungefähr die richtige Futtermenge? Wir haben jetzt ungefähr 500g gefüttert (für beide zusammen), weil am Anfang eher spärlich genommen wurde, mittlerweile ist es besser geworden. Allerdings fressen die beiden zusammen und ich kann nicht genau sagen, wer wie viel frisst.
Das Problem löst sich bald, da wir mit dem Kater umziehen. (Wäre aber auch bereit, getrennt zu füttern.)
Die beiden kriegen i.d.R. nichts zwischendurch, also keine Leckerlies oder so. Futter haben wir über den Tag verteilt ca. 3x gegeben.
Also was wäre die "richtige" Menge für die EKH (übergewichtig) und den Kater (normal)?

Welches Nassfutter empfehlt ihr? Davon hängt dann ja u.U. auch die Menge ab?
Ich möchte schon gerne hochwertig füttern, aber es wäre auch angenehm, wenn es nicht megaaa teuer wäre.
(Wenn sich das durch die gegebene Menge natürlich komplett relativiert, ist es egal. Aber es muss ja nicht direkt das Teuerste sein...)

Liebe Grüße

Suche Dir ein paar hochwertige Futtersorten aus, die Du in Zukunft füttern möchtest und mische sie unter das bisherige Futter (wir mussten im letzten Jahr mit 5g unter einem Beutel anfangen, sonst wurde nicht gefressen!)

Hier wird ca 400-600g hochwertiges Futter am Tag (bei 2 Katzen) gefressen - kein Trofu zusätzlich.
Grau, CFF, Macs - erhälst Du zwischen 1,00 und 1,70€ pro 200g
 
B

Brinaaa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 März 2013
Beiträge
24
Ich danke euch beiden.

Bei Grau werd ich auf jeden Fall mal gucken und dann vielleicht noch Macs und so bestellen.
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Wenn Du die beiden umgestellt hast, solltest Du so wie so mehr als eine Marke füttern. Einmal, um Dich nciht von einem einzigen Hersteller abhängig zu machen (Rezepturveränderung) und Mäkelei vorzubeugen als auch Unter- bzw. Überversorgung von Inhaltsstoffen entgegen zu wirken. Keine Futterzusammenstellung ist ja perfekt.

Toll, dass Du die Beiden umstellen willst.
 
B

Brinaaa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 März 2013
Beiträge
24
Wenn Du die beiden umgestellt hast, solltest Du so wie so mehr als eine Marke füttern.

Jap, werden wir dann auch machen. Ich hab bis jetzt auch die Hoffnung, dass die beiden uns da wenig Probleme machen. Sie haben zumindest bis jetzt das NaFu ganz gut angenommen. :smile:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
2K
Lilacchoco
Lilacchoco
Antworten
2
Aufrufe
783
Petra-01
Petra-01
Antworten
27
Aufrufe
11K
Das Manu
Das Manu
Antworten
3
Aufrufe
5K
GroCha
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben