Umstellen auf Barfen? Anfängerfragen

  • Themenstarter Biggy
  • Beginndatum
B

Biggy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2011
Beiträge
9
Hallo,

ich habe jetzt schon eine ganze Menge gelesen und hoffe auf ein wenig Hilfe und Eure Meinung.

Wir haben 4 Katzen, 2 BKH, 2 BLH, je einen Kater und eine Katze.

Curly übergewichtige BLH mit Schuppen,
Happy sehr schlanker BLH auch teils schuppig,
Manni normalgewichtiger BKH Kater, der aber den unteren rechten Reißzahn verloren hat und
Baby die einzig nicht kastrierte (vielleicht gaanz leicht übergewichtige) BKH.

Unsere Katzen sind 7-9 Jahre alt und wurden bisher mit Trofu (steht fast immer da) und und 2 mal täglich Nassfutter ernährt. Ich war immer wieder auf der Suche nach vernünftigem Futter, das aber kein riesen Loch in unseren Geldbeutel reisst. Wir sind zwar beide berufstätig aber verdienen halt nicht soviel und da wir für alle 4 eine Krankenversicherung haben, geben wir schon so 200 Euro im Monat für die 4 aus.
Nun war ich schon wieder auf der Suche nach vernünftigem Trofu und bin dabei auf die Seite savannahcats gestoßen und dann hier gelandet. Vor Jahren hat Baby den Spleen entwickelt nur noch Thunfischfutter wie Schmusy zu fressen, die anderen fressen es auch würden aber auch normale Fleischfuttersorten fressen. Sie aber würde lieber verhungern.
Baby und Manni wurde im letzten Jahr unter Vollnarkose Zahnstein entfernt, da waren noch alle Zähne da, nun hat Manni plötzlich einen Zahn verloren.

Wenn ich Putenbrustfilet (roh) oder ähnliches schneide wollen sie immer etwas abhaben und fressen es auch auf, Tartar ebenfalls. Also hoffe ich eine Umstellung auf barf hinzubekommen.

Spricht bei den Bedingungen etwas dagegen (Alter, Zustand der Katzen?)?
Ich möchte für den Übergang anfangen rohes Fleisch unter ihr Nassfutter zu mischen und den Anteil langsam erhöhen und dann ein Komplettprodukt wie easy barf oder Felini Complete dazu geben und dann das Nassfutter und natürlich auch Trofu ausschleichen.
Wenn das klappt und ich mir mit dem Thema sicherer bin, würde ich das Komplettprodukt gerne gegen die Einzelbestandteile austauschen, so wie ihr das hier wohl macht.

Hab jetzt auch schon mal bei Lillys Bar reingeschaut, verstehe ich das richtig das ich bei easy Barf noch Taurin untermischen muss? Und bei Felini Complete nicht?

Die Langhaarigen lieben übrigens Leber, die kurzhaarigen finden das eklig. Wenn ich mir selber mal Leber brate haben die beiden roh etwas abbekommen, aber nie viel weil ich mir nicht sicher war, wie gut das für sie ist. Eigelb roh über Tatar gegeben sorgt dafür das das Tatar stehen bleibt, kochen wir allerdings Frühstückseier und das Eigelb ist da noch flüssig wirds gierig vom Finger geschleckt, ergibt das einen Sinn? Wahrscheinlich nur Geschmackssache?

Wegen Fleisch hab ich auch schon geguckt, denn immer Putenbrustfilet wird auch Dauer eintönig und teuer. Mit dem Gefroren zusenden bin ich mir noch nicht so sicher, Mich schrecken die Versandkosten ab, da ich am Anfang ja noch nicht weiß was gefressen wird und nicht viel bestellen kann und ich auch nicht unser ganzes Gefrierfach an die Katzen abtreten wollte, Stutzig macht mich auch wenn ich gefrorenes Fleisch geliefert bekomme, taue ich es auf bereite es zu und friere es in Portionen wieder ein, ist das so richtig und gut?

Ich wohne in Berlin und habe halt keinen Metzger meines Vertrauens in meiner Nähe, wie das vielleicht auf dem Land besser und schöner ist... Aber ich werde mal schauen, ob ich etwas finde.

Puh viel Text, ich hoffe das war nicht zu viel. Bin für jeden Tipp dankbar!

Liebe Grüße Biggy
 
Werbung:
Larky

Larky

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
2.536
Alter
34
Ort
Bergischen Land
Über die Fertigsupplemente kann ich dir nix sagen, aber bei dem Rest versuche ich mich mal...

Erstmal aber Herzlich Willkommen :)
Spricht bei den Bedingungen etwas dagegen (Alter, Zustand der Katzen?)?
Nein!

Zur Umstellung:
Wenn die 4 jetzt schjon rohes Fleisch mögen, würde ich gar nicht erst damit anfangen es unters NaFu zu mischen.
Stell doch einfach mal ne Portion hin und gucke was passiert!

Trockenfutter sollte dann nicht unbedingt daneben stehen.

Wegen der Fleischsorten solltest du vlt erstmal ausprobieren was sie mögen. Du kannst zum Beispiel einen BarfTag einrichten (pro Woche) in dem es nur rohes gibt! Dann brauchst du noch keine Supplemente und findest schnell raus, welches Fleisch geht und welches nicht!
Ich habe von Anfang an natürlich supplementiert, so schwer ist das nicht, udn es ist günstiger als diese komplett-Produkte..

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!
Viel Spass noch hier und wenn du fragen hast, immer her damit
 
M

Merlin2411

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
498
Ort
NRW
Wenn deine es eh schon futtern, würde ich nicht untermischen denn das kann zu Verdauungsprobs oder spucken führen. Genauso ist es wichtig das du wenn du rohes gibst 3-4 STd. Abstand zw. der nächsten Mahlzeit läßt z.b. Trofu weil es andere Vedauungszeiten gibt.

Ich stehe auch noch am Anfang und barfe zu ca 80% u. suppi ist bei mir FC das wird gut mitgeschlabbert und es ist alles drin.

Ich würde einfachmal ausprobieren was sie zu einer kompletten Barf Mahlzeit sagen. Und Fleisch gut für 4kg brauchst du ja was mehr, man sagt 30g pro kg Körpergewicht, weißt du in etwa was deine Wiegen? Ich denke da würde sich enie groß Bestellung doch vielleicht lohnen.

Aber mehr Insiderwissen kann ich dir noch nicht geben weil wir wie gesagt auch erst seit 2 Monaten dabei sind.
 
B

Biggy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2011
Beiträge
9
Lieben Dank schon mal für die Antworten, bin ich ja schon mal froh das hier auch jemand Erfolg mit Fleisch und FC hat :smile:
Für den Anfang ist mir das Aufreung genug grins

Ok dann werde ich das so probieren, Trofu weg und einen Tag auf rohes Fleisch umstellen. Ich hab hier von 3-4 Mahlzeiten am Tag gelesen, wir schaffen wohl nur 2 eben vor und nach der Arbeit, reicht das auch wenn ich die benötigte Menge pro Tier durch 2 Teile?
Die viel zu dicke Katze soll ich da einfach weniger berechnen oder erst mal abwarten ob sie von alleine abnimmt, wenn so nach und nach das Trofu weg fällt.
Habe gerade einen Sack 10kg Trofu Light bestellt, lieber zurück schicken?

LG Biggy
 
Larky

Larky

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
2.536
Alter
34
Ort
Bergischen Land
Also auf TroFu würde ich komplett verzichten.
Dort ist meistens viel getreide drin und getreide ist das was dick macht!

Du wirst am Anfang mit sicherheit mehr Fleisch benötigen als 30gr pro KG Körpergewicht.
Die Mägen der Mietzen brauchen immer nen bisschen um sich dran zu gewöhnen dass sie jetzt auch von weniger satt werden.

Ich würde deswegen auch der dicken am anfang nciht weniger geben.
Wenn Sie umgestellt sind, dann würde ich ihr weniger Fett geben, aber wart erstmal ab, ob sie nciht durchs nicht-füttern vom TroFu schon abnimmt.

Ich selber füttere 3x am Tag: vor der arbeit, nach der arbeit und vor dem ins bett gehen...
Ob bei dir zweimal reicht, werden dir deine Mietzen erklären :grin:
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Hmm .. weniger Fett?
Aber würde das nicht bedeuten: weniger Fett = weniger Energie = weniger Bewegung?
Ich bin nicht sicher, ich würde mir das jetzt so erklären. Fett macht ja bei Katzen nicht in dem Sinne dick, sondern ist Energielieferant. Und wenn ich weniger Energie bekomme, bewege ich mich auch weniger - was dem Abnehmen nicht gerade förderlich ist.

Oder ist das zu einfach gedacht?

Wenn sie abnehmen soll, würde ich auch unbedingt das TroFu und die Leckerlies eher weg lassen und zum Spielen animieren.
 
B

Biggy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2011
Beiträge
9
Das hat mir schon sehr geholfen.

Ich habe hier einen Fleischgroßhandel in der Nähe gefunden und möchte da anrufen, ich weiß nur nicht so recht wonach ich da fragen soll. Mit dem Begriff barfen wird der ja nix anfangen können.
Soll ich nach Abschnitten fragen für den Anfang?
Will mein Erstkontakt zur möglichen Fleischquelle nix falsch machen :grin:

LG Biggy
 
B

Biggy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2011
Beiträge
9
@Merlin

Wie sieht Dein zu 80% barfen aus, was sind die anderen 20%?

Ich dachte ich starte miit einem Barftag in der Woche, dann 2 usw... an den nicht Barftagen wollte ich Trofu und Nassfutter erst mal wie immer weiter geben.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Hmm .. weniger Fett?
Aber würde das nicht bedeuten: weniger Fett = weniger Energie = weniger Bewegung?
Ich bin nicht sicher, ich würde mir das jetzt so erklären. Fett macht ja bei Katzen nicht in dem Sinne dick, sondern ist Energielieferant. Und wenn ich weniger Energie bekomme, bewege ich mich auch weniger - was dem Abnehmen nicht gerade förderlich ist.

Oder ist das zu einfach gedacht?

Das ist genau richtig gedacht!!! :)


@ Biggy: Herzlich Willkommen im Forum und zugleich herzlichen Glückwunsch zur BARF-Entscheidung!

Zum Thema Fleischgroßhändler: Frag nach Abschnitten, die sonst fortgeworfen werden, weil sie zu sehnig oder zu fettig sind, die sind für die Katzen genau richtig. An Sorten: Rind, Wild aller Art (außer Wildschwein), Pute, Huhn, Lamm - mehr werden sie wohl nicht haben, aber frag mal... Schweinefleisch darfst du nicht verfüttern.

Ansonsten wurde weiter oben ja schon ganz viel gesagt.

Zum Thema Trockenfutter: Wenn ein Katzentier abspecken muss, würde ich das Trockenfutter komplett wegnehmen. Ab jetzt muss Katz was dafür tun, wenn sie es futtern will, z.B. Trockenfutterweitwurf, Fummelbretter, Snackball oder so. Aber auch dabei würde ich das TroFu strengstens rationiert halten.

Zum Thema EasyBarf: Dabei musst du vor allem Ca/P in richtiger Supplementierung zufüttern. Für den Anfang wäre das Felini Complete das "leichtere" Fertigsupplement.

Aber beginne erst mal mit dem einen BARF-Tag die Woche, da musst du noch gar nicht supplementieren, ab dem zweiten BARF-Tag nimmst du dann das Felini Complete, und bis du soweit bist, hat sich in deinem Kopf schon viel mehr Wissen angesammelt. :)
 
B

Biggy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2011
Beiträge
9
  • #10
Guten Morgen Ihr Lieben,

habe gestern Rindergeschnetzeltes gekauft, seit abends dann das Trofu weg genommen und heute morgen das neue Frühstück kredenzt.
Sie waren begeistert, beim sortieren und aufteilen haben alle etwas als Leckerli heruntergereicht bekommen und da das reine Gier auslöste habe ich schnell die 4 Näpfe herunter gestellt. Es wurde alles restlos verputzt. Nun bin ich ja mal gespannt ob alles drin bleibt, den meine Kater haben gestern das Brechen angefangen :oha:

Noch mal die Frage, wenn man gefrorenes geliefert bekommt, lasst Ihr Teile davon auftauen, macht Portionen draus und friert es dann wieder ein? Mir gehts um das Auftauen und wieder einfrieren!? SUppies soll man nicht einfrieren richtig?

LG Biggy
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #11
Noch mal die Frage, wenn man gefrorenes geliefert bekommt, lasst Ihr Teile davon auftauen, macht Portionen draus und friert es dann wieder ein? Mir gehts um das Auftauen und wieder einfrieren!? SUppies soll man nicht einfrieren richtig?

Ja, Auftauen, fertig machen und wieder einfrieren.

Das mit den Suppies wird unterschiedlich gehandhabt. Ich persönlich friere die Suppies mit ein (die meisten hier machen das wohl so).

Ein anderes Verfahren ist es, die nassen Supplemente mit einzufrieren und die trockenen abzuwiegen und zu mischen und dann portionsweise zum Fleisch zuzugeben.

Wir wissen nicht genau, wie hoch der Vitaminverlust durch das Einfrieren ist bzw. ob überhaupt einer stattfindet.
 
Werbung:
B

Biggy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2011
Beiträge
9
  • #12
Wollte hier gerne noch mal berichten.
Der erste Rindergeschnetzeltes Tag ging ja gut, letzten Sonntag gabs dann Pute. Das FC ist auch geliefert worden, deswegen wollte ich das gleich mal ausprobieren. Es wurde im ersten Schritt fast abgelehnt. War aber mein Fehler ich hab gaaaanz wenig Wasser genommen, weil ich dachte die schlabbern das nie weg also lieber dick machen und das Fleisch quasi marinieren.
Gestern gabs dann noch mal ne einzelne Portion Pute und ich habs nach Anleitung gemacht und siehe da alles ratz fatz weg und ausgeleckt.

Es kann also langsam weiter gehen...

Lieben Dank noch mal für Eure Hilfe

Biggy
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #13
Super, die ersten Erfolge!

Berichte ruhig weiter! :)
 

Ähnliche Themen

A
  • Angelina88
  • Barfen
Antworten
9
Aufrufe
5K
Labahn
Labahn
S
Antworten
8
Aufrufe
3K
Labahn
Labahn
N
  • Nicht registriert
  • Barfen
Antworten
1
Aufrufe
3K
SiRu
J
Antworten
15
Aufrufe
4K
mrs.filch
M
M
Antworten
6
Aufrufe
935
molly66
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben