Umgang mit Ampullen, Einwegspritzen etc.

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Moggies

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2008
Beiträge
524
Ort
Rhein-Erft-Kreis
Hallo - ich weiß nicht so recht, wo ich das Thema hinpacken soll. Ich habe heute das erste Mal SUC verabreicht (oral) und wollte mal wissen, wie man die ganzen Ampullen, Einwegspritzen, (ggf.) Nadeln handelt, wie oft darf man die Spritzen verwenden, wo muss man neue bestellen usw. Bin etwas überfordert. Habe von den Ampullen je 1 ml auf eine Spritze mit Nadel (vom TA) aufgezogen, das ins Futter getan und die angebrochenen Ampullen stehend in den Kühlschrank getan. (Jetzt kann ich nur hoffen, dass sie stehenbleiben, aber das Wahre ist das nicht.) Kann ich die Spritze + Nadel noch mal wiederverwenden, im Grunde sind sie ja jetzt "verunreinigt"?
 
Werbung:
P

Primula

Forenprofi
Mitarbeiter
Mitglied seit
9. September 2012
Beiträge
6.447
Bitte entsorge die Spritzen - am besten in irgendeiner Schachtel und dann geschlossen in den Mülleimer. Zum einen sind die natürlich verunreinigt und du riskierst Infektionen - zum anderen werden die dann auch stumpf und tun weh.

Und so teuer sind die nicht - ein hunderter Pack kostet nur ein paar Euro
Schau mal hier

Die Ampullen kannst du vielleicht in einen kleinen Styroporwürfel stecken. Dann bleiben sie stehen und sind gesichert

 
Zuletzt bearbeitet:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.073
Normalerweise bekommt man heute Einwegspritzen, die aus Plaste sind und Du hast zu Hause eh keine Möglichkeit, Glasspritzen ordnungsgemäß zu sterilisieren.
Also nicht wieder verwenden, bitte.
Es gibt Sicherheitsspritzen, da wird nach Gebrauch eine am Kolben per Ring befestigte Kappe über die Nadel gezogen, die hatte ich mal für mich selber. Die Kappe bekommt man nie wieder ab, selbst handwerklich sehr begnadete Kinder dürften da scheitern. Diese kann man im Müll entsorgen, alle anderen würde ich vor Entsorgung an der Nadel unschädlich machen.
 
M

Moggies

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2008
Beiträge
524
Ort
Rhein-Erft-Kreis
Ich benutze die Spritzen nur zum Aufziehen der Medikamente, nicht zur Injektion! Natürlich würde ich sie in dem Fall nur einmal verwenden.

Oder sollte man jede Ampulle auf je eine Spritze aufziehen und so lagern?
Gibt ja ganz schön Plastikmüll.

Danke für den Link, Primula!
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.073
Ich benutze die Spritzen nur zum Aufziehen der Medikamente, nicht zur Injektion!

Jep, man sollte auch am frühen Morgen besser lesen.:oops:

Also das Medikament ist in der Ampulle, und die ist sicher mit einem Septum verschlossen? Dann mußt Du drauf achten, jedes Mal ein neues Loch zu stechen, damit das Septum luftdicht bleibt.
Und wie Primula schreibt, Styropor so bearbeiten, daß Du die Ampullen darin aufrecht stellen kannst.

Wenn Du die Nadel nicht berührst und wieder in die Hülle steckst, sollte die Spritze mehrfach verwendbar sein. Du kannst auch den gesamten Ampulleninhalt auf die Spritze ziehen und die Nadel in ein Stück Gummi (Gummistopfen oder sowas) stecken, daß sie luftdicht verschlossen ist. Dann würde ich da aber nicht unbedingt Luft mit in die Spritze ziehen.
 
M

Moggies

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2008
Beiträge
524
Ort
Rhein-Erft-Kreis
Septum? :confused: Nee, das sind Ampullen zum Aufbrechen, es ist genug drin für 2 'Portionen', bei einer Sorte ist noch mehr drin.
Ok, ein Gummi oder so was zum Luftdicht Halten (Schreibweise?) habe ich nicht. Kann ja nur besser werden. :rolleyes:
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.816
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Ich vermische alle Ampullen in einem kleinen Glas, und ziehe alles in vier Spritzen auf. Die Spritzen verschließe ich mit Gummistopfen https://www.tiershop.de/Spritzen/Ve...4aUugNhJi9VM1l-yl7lQDU4Fzn3MXG9hoCJrQQAvD_BwE
So können die fertigen Spritzenbis zum Gebrauch im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Besser wäre es wenn du das SUC direkt ins Mäulchen geben könntest, die Wirkung ist dann besser.
Die Ampullen gebe ich in den Restmüll, die Spritzen spüle ich heiß aus.
 
M

Moggies

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2008
Beiträge
524
Ort
Rhein-Erft-Kreis
Vielen Dank.
Ja, direkt ins Mäulchen wäre besser, aber das würde nur eine Sauerei und Kampf geben. Vielleicht später mal.
 
B

Birkenreh

Forenprofi
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
2.044
Ort
Norddeutschland
Geöffnete Ampullen und so kleine Sachen stelle ich immer in einem Eierbecher in den Kühlschrank.
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #10
Bitte wirf die Spritzen (Injektionsnadeln) nicht in den Müll, sondern sammele sie in einem geschlossenen/verschließbaren Behälter, der nicht von den Nadeln durchstochen werden kann, und gib sie beim TA ab. Oder - nach Absprache - in einer humanmedizinischen Arztpraxis.
So können die Nadeln ordnungsgemäß entsorgt werden.

In den Hausmüll würde ich die Nadeln keinesfalls werfen, selbst wenn du so einen verschließbaren Behälter verwenden solltest. Denn es ist möglich, dass auch der Restmüll noch einmal untersucht wird oder aus sonstigen Gründen jemand an den Behälter rangeht, und dann könnte sich die betreffende Person ernsthaft verletzen. Ich rede hier von Mitarbeitern des Entsorgungsunternehmens, nicht von Unbefugten, die sich vielleicht an der Mülltonne etc. zu schaffen machen.

Als mein Sternchen Nine noch lebte, hatte ich ihr ja häufig Medikamente s.c. injuzieren müssen. Die Nadeln und Spritzen bekam ich kostenlos von der TK, und dort brachte ich sie auch zur Entsorgung wieder hin, in einem verschlossenen Marmeladenglas.
Teilweise habe ich aber auch die Nadeln bei meinem Hausarzt abgegeben (nach Absprache), wenn dies zeitlich günstiger war als beim TA.

Für eine Injektion sollten die Nadeln nur einmal verwendet werden. D. h. Entnahme aus einer Flasche mit Membran (z. B.) mit Nadel Nr. 1 - diese dann entsorgen - und Injektion mit Nadel Nr. 2 - die dann natürlich auch entsorgt wird.
Der Grund liegt darin, dass die Schnittkante der Nadel nach einmal Stechen im Regelfall nicht mehr so scharf ist und dies dem Tier dann unnötig wehtut, wenn es mit der "stumpfen" Nadel gestochen wird.

Bei einer SUC-Kur habe ich die Ampullen jeweils vorbereitet, indem ich die jeweilige Menge entnahm und mischte und die fertigen Mischungen dann (soweit es zeitlich passte, also nur am Anfang der Kur) in der Spritze - diese mit einem Stopper versehen statt mit der Nadel - im Kühlschrank aufbewahrte. Die Spritzen standen in einem kleinen Trinkglas (Senfglas), wo sie aufrecht blieben und nicht umfallen konnten.

Für deine Katze wünsche ich euch alles Gute! :)
 
M

Moggies

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2008
Beiträge
524
Ort
Rhein-Erft-Kreis
  • #11
Bei einer SUC-Kur habe ich die Ampullen jeweils vorbereitet, indem ich die jeweilige Menge entnahm und mischte und die fertigen Mischungen dann (soweit es zeitlich passte, also nur am Anfang der Kur) in der Spritze - diese mit einem Stopper versehen statt mit der Nadel - im Kühlschrank aufbewahrte. Die Spritzen standen in einem kleinen Trinkglas (Senfglas), wo sie aufrecht blieben und nicht umfallen konnten.

Für deine Katze wünsche ich euch alles Gute! :)

Vielen Dank!
Also noch mal für Doofe :D : jede 'Komponente' mit einer eigenen Spritze (?) entnommen, alles in einem Behälter gemischt und dort mit einer 4. Spritze aufgezogen?
 
Werbung:
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #12
Da du die Spritzen ja nicht injizierst, ist normales sauberes Vorgehen völlig in Ordnung. Du kannst die Spritzen danach zerlegen und waschen, das spart Geld und Müll. Mit etwas Übung brauchst du auch keine Nadeln, einfach den Konus der Spritze etwas schräg an der Ampulle ansetzen und die Ampulle nicht kopfüber halten, sondern nur schräg.
Nadeln kannst du in festen Karton einschlagen, ich glaube nicht, dass alle Leute ihre gebrauchten Nähnadeln und Rasierklingen über den Arzt entsorgen. Die Arbeiter in den Müllanlagen tragen dicke Handschuhe.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #13
Recht sicher kann man die Nadeln in einem alten Glas entsorgen, Gurkenglas oder so. Das ist durchsichtig so daß jeder sehen kann daß da Nadeln drin sind und wer würde es dann aufmachen und die Nadeln raus nehmen?
Mit dem Metalldeckel ist es sicher verschlossen und kann damit durchaus im (Mausmüll - haha, netter vertipper, Primula hat's gelesen) Hausmüll! ensorgt werden. Da der normale Hausmüll nicht recycelt sondern verbrannt wird ist die Gefahr daß sich jemand damit verletzt so gut wie nicht gegeben.
Anders sieht es aus bei Nadeln mit denen Blut entnommen wird oder mit denen Menschen oder Tiere Infektionen bekommen, da geht es dann auch um Ansteckungsgefahren. Das ist aber hier ja nicht gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben