"Umfrage": Wie lange haben Eure Neuzugänge sich so im Schnitt versteckt?

  • Themenstarter Lo-Loreley
  • Beginndatum
L

Lo-Loreley

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. September 2012
Beiträge
27
Ort
Schleswig-Holstein
hallo @all!

mal so aus interesse -- und ich würde mich auf viele antworten freuen -- möchte ich gerne mal wissen, wie lange sich bei euch die neuzugänge am anfang versteckt haben, sei es im anfangsschock, sei es danach ein weglaufen, sobald sich jemand nähert. gerne auch mit altersangabe.:)
mich interessiert das total, denn ich hab jetzt schon verschiedenstes erlebt.

ich fange also mal an:
unser erster kater kam zu jung zu uns. und allein. ist viele, viele jahre her, damals war einzelhaltung noch total üblich. der kleine saß ca. 1 tag unterm schrank, ist dann aber schnell aus sich rausgekommen.

ein anderer kater kam 9 jahre später im alter von ca. 8 monaten. der hat sich nicht eine sekunde lang versteckt.

ein paar jahre später haben wir 2 katzen aus dem tierheim geholt. im abstand von wenigen tagen. die waren jeweils für etwa 3 tage versteckt, dann ging es schnell.

dann hab ich 9 jahre später 2 babies im abstand von wenigen wochen geholt. beide waren von der ersten sekunde an heimisch. einer war 12 wochen alt, der andere 14 wochen alt.

dann kamen irgendwann nochmal 2 schwestern nach wenigen tagen aufenthalt im tierheim zu uns, 2 OKH-mädels. die waren ca. 2 jahre alt und auch von der ersten sekunde an heimisch. waren aber ja auch zu zweit.

wieder später hatte ich mal ein 3-jahre altes mädel hier. das hat sich 3 tage lang total versteckt, ist weitere 4 tage lang immer schnell weggelaufen, war dann aber zutraulich.

dann gab es mal einen 3-jahre alten kater. der ist mindestens 10 tage lang vor mir weggelaufen. dann war er etwa 4 weitere tage lang noch ziemlich auf dem sprung, aber danach extremkuschler.

wie sind eure erfahrungen? wie lange "zierten" sich eure neuen?

ich freue mich auf einen haufen geschichten!

LG die loreley
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Trielo zog mit 3 Jahren ein (span. TH, 6 Monate) und war sofort daheim.
Kabisa zog mit 7 Jahren ein (Span. TH , 4 Jahre) und war sofort daheim.
Naris zog vor kurzem mit 2-4 Jahren ein (span. TH, 6 Monate) und hat 2 Monate auf dem Schrank gelebt, war aber bekanntes Scheuchen. Bei Fremden ist sie noch unsichtbar.
 
B

BellaCiao

Gast
Yumi mit 1Jahr (Deutschland, TH) hat sich gar nicht versteckt, und lag nach 1Stunde mit meinem Mann kuschelnd im Bett
Sammy mit 4Jahren (Belg., TS) hat sich ganze 4 Wochen unter meinem Bett versteckt und kam nur Nachts raus für Fressen/Klo (misshandelte Katze)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KrüMor

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2010
Beiträge
1.777
Ort
NRW
Krümel hat sich einen halben Tag versteckt.
 
Fean

Fean

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
2.627
Alter
37
Ort
Wiesbaden
Lilly zog damals noch als Kitten mit ihrem Bruder ein. Die beiden hatten sich gegenseitig zum beschützen, und hatten deswegen keine Angst. Sie kannten mich auch schon, deswegen wurde sich gar nicht versteckt.

Mhairi kam mit knapp 1 Jahr und paar Wochen zu uns und fühlte sich hier ab der ersten Minute wie zuhause :D als wäre sie nie woanders gewesen.
 
Maureen

Maureen

Forenprofi
Mitglied seit
24. Februar 2012
Beiträge
2.267
Ort
Passau
Lilly hat sich gar nicht versteckt. Die fühlte sich gleich daheim.

Luna hat sich die erste Woche immer wieder unter der Couch versteckt. Am Tag ihrer Ankunft hat sie versucht sich hinter dem Gefrierschrank zu verstecken. :eek: Auch jetzt, 8 Monate später, versteckt sie sich immer wieder mal unterm Bett, ist aber kurz darauf wieder total zutraulich, kommt auch kuscheln. Also ganz ambivalent. Keine Ahnung, was die Maus schon Schlimmes in ihrem Leben erlebt hat.
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
Thais zog mit 3 Jahren ein und war sofort Zuhause, Lilly war 7 Jahre alt und lebte die ersten 5 Tage unter der Heizung im Wohnzimmer, taute dann aber recht schnell auf.
Tigris kam ein paar Monate später mit geschätzt 4 Jahren dazu und tat so, als wenn sie nie woanders gelebt hatte.
Auch meine verstorbenen beiden Katzen Bébé und Micky waren nicht scheu.
Beide waren auch schon erwachsen, als sie zu mir kamen.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
na ja das ist ganz unterschiedlich.
Da ich ja regelmässig Pflegekatzen habe,spielt das Schicksal der Katzen,soweit man es denn weiss,auch eine grosse Rolle.
@Loreley,Dein Nick klingt so als wohnst Du ganz in der Nähe?
 
Murasaki

Murasaki

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
2.441
Ort
Hamburg
Hier hat sich am Anfang nur Lloyd versteckt - wobei Verstecken es nicht wirklich trifft: er ist im Flur hinter den Vorhang an der Garderobe geflüchtet und hat dahinter alles verwüstet... Als er fertig war, kam er direkt zu uns aufs Sofa.
Alle anderen haben sich neugierig umgeschaut , gefressen und sich direkt anfassen lassen.
Inzwischen ist es so, dass sich Nuramon immer erstmal zurückzieht, wenn Besuch kommt. Er kommt aber direkt wieder raus, wenn der Besuch ruhig ist. Bei kleinen Kindern braucht er etwas länger....
 
mucki 1

mucki 1

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2012
Beiträge
21.168
Ort
NRW
  • #10
Henry hat sich die ersten 2 Tage versteckt. Er sprang nur nachts in mein Bett, als er glaubte ich würde schlafen, und hat an meinem Gesicht geschnuppert.
Am 3. Tag war das Eis dann gebrochen.

Unser Sternchen Luna stieg aus der Transportbox und war sofort zuhause.

Gina hat sich vor uns nicht versteckt, war aber ständig vor Henry auf der Flucht, der ihr das Leben anfangs echt schwer gemacht hat.

Und Willi war der Knaller:
Er sollte die erste Nacht mit meinem Freund alleine im Gästezimmer übernachten. An Schlaf war für meinen armen Freund nicht zu denken, da Willi in einer Tour mautzte, weil er zu Gina und Henry wollte.
Morgens um 6 Uhr gaben wir entnervt auf und haben alle Türen in der Wohnung ofen gelassen und es war himmlische Ruhe.:)
 
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5. Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
  • #11
Tyler (Einzug mit 8 Monaten): Gar nicht, der stieg aus und war daheim.
Axi (4 Jahre): Hat sich an sich auch nicht versteckt, hatte nur Respekt vor den pöbelnden Jungkatzen hier.
Donna (ca. 16 Wochen): Hat sich etwa eine Woche lang tagsüber immer mal wieder im Bettkasten der Couch verkrochen, aber abends die Bude gerockt.
Juno (2 Jahre): Gute drei Monate unter dem Bett.

Die Pflegis (die gleiche Voraussetzungen hatten, da immer zusammen gewesen, 11 oder 12 Jahre): Amy eine halbe Stunde, Streifi etwas über eine Woche, ließ sich aber im Versteck anfassen und kraulen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
kleene990

kleene990

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2011
Beiträge
177
  • #12
meine beiden Fellnasen haben sich garnicht versteckt... hab sie in´s Katzenklo gestellt und von dort aus sind sie sofort in den Flur dann glaich in die Küche und Wohnzimmer...
 
L

Lo-Loreley

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. September 2012
Beiträge
27
Ort
Schleswig-Holstein
  • #13
ist ja toll! danke für die vielen antworten schonmal!

also, die meisten scheinen sich (zumindest bisher) ja doch sofort einfinden zu können. nur wenige angsthasen. hm, dann hatte ich wohl oft "pech" mit dem griff zu einem angsthasen, was?;)

@ELIA: was heißt "in der nähe"? wenn du auf den rheinfelsen abzielst: nee, komme eher aus dem norden. mag nur das loreley-lied so gern von liszt...

lg!
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #14
@ELIA: was heißt "in der nähe"? wenn du auf den rheinfelsen abzielst: nee, komme eher aus dem norden. mag nur das loreley-lied so gern von liszt...

lg!

Ah ok.ich wohne in der Nähe des Felsens.
Völlig OT,mal eine kleine Geschichtsstunde;)
Der Text des Loreleylieds stammt von Heinrich Heine,das erste Mal vertont wurde es von Friedrich Silcher 1837.
Franz Liszt hat es später vertont,u.A.auch Clara Schumann.
Am bekanntesten ist die Fassung von Silcher und das Lied wird auch hier ab und an bei diversen Festen geschmettert:D
 
Polaroid

Polaroid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. August 2011
Beiträge
311
Alter
33
Ort
Duisburg
  • #15
Als Ernie und Frida damals mit je 6 Wochen eingezogen sind, haben sich die beiden keine Sekunde versteckt. Neugierig halt ;)

Neuzugang Piet (1,5 Jahre aus dem TH, nach Ernies plötzlichem Tod) hat sich ganz genauso wenig versteckt. Da war eher Frida die, die für 1-2 Tage stiften gegangen ist. Piet hatte nach bereits einer Minute den Katzenpapa bestiegen und eifrig seinen Hals geknutscht. Absolut keine Spur von Vorsicht oder Scheu :rolleyes:
 
C

Catma

Gast
  • #16
Carlos & Jeremy zogen ein und haben sofort die Wohnung in Beschlag genommen.

Nach Jerrys tod zog Leo ein. Habe ihn erstmal die Wohnung allein beschnuppern lassen, Carlos war im Schlafzimmer. Weil Leo so mutig und unbekümmert war, habe ich die Tür langsam geöffnet - und Carlos (!) ist vor Verdatterung auf den Kleiderschrank gehüpft und kam erst nach ca 20 Min zum beschnuppern runter. Das wars dann mit verstecken.

Dann kam Chico dazu. Nachts von ner Nachbarin gebracht. Habe schnell die 2 anderen auf den Balkon bugsiert. Chico hüpfte von der 1. Minute an herum, als wäre er immer schon hier gewesen. Kein verstecken, auch nach den ersten Begegnungen nicht.

1 Woche später kam Chicos Kumpel Orlando dazu. Er hatte sich von Anfang an auch versteckt, aber lief auch oft unbekümmert in der Wohnung herum. Es hat lange gedauert, bis er tatsächlich Vertrauen gefasst hat. Nach ca 3 Monaten war das Gröbste vorbei und er hat sich seitdem überwiegend entspannt in der Wohnung bewegt.
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
40
Ort
Köln
  • #17
Leo und Micky zogen 2008 als erstes ein, waren ca. 10 Jahre alt
Leo versteckte sich über Tage im mit übernommenen Etagen-Weiden-Korb
Micky suchte meine Nähe
als Leo sich endlich raustraute hat Micky den Vermittler gespielt
lief zu Leo, Nasenknutscher... zu mir, Krauler

Kiara zog 2009 als Kitten von ca. 8 Wochen dazu
Ihr Separe im Bad interessierte sie nicht die Bohne
sie kam an und war zuhause

Bagira zog paar Tage nach Kiara ein, auch ca. 8 Wochen
Nicht sozialisiert, Einzelkitten, Mutter schon wieder seit Wochen im Freigang
War alles am anfauchen was sich ihm näherte
Kiara war trotz dem gefauche nicht daran zu hindern in seinen Korb zu klettern und hat ihm nen Nasenknutscher verpast, er war daraufhin völlig verdattert und gab keinen Ton mehr von sich...
nen Tag später volgte er ihr wie nen Schatten...

Melody zog 2010 als Kitten dazu, 3 Monate alt
Sie kam rein, frech wie nochwas, wurde von Bagira aber erstmal ordentlich angegrummelt, Kiara war auch nicht begeit
Micky übernahm ddas vermitteln und lief ständig zwischen den 3en hin und her und hat Nasenknutscher verteilt
verstecken war nüx ;)

PSV Kind Louie *hüstel* ca 12 Wochen
war froh hier Geselschaft zu finden, verstecken? nö nix da ;)
 
ponhnd

ponhnd

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. November 2011
Beiträge
887
Ort
Hannover
  • #18
Minka (ausgesetzt) zug 2011 mit knapp 3 Monaten bei uns ein und war sofort daheim.

Feli ("wild" geboren, dann ps) zog anfang 2012 mit kanpp 5 monaten bei uns ein und hat 3-5 tage nur in der kratztonne gewohnt. lange war sie noch scheu aber inzwischen pendelt sich alles ein ...
 

Ähnliche Themen

xyMichelleyx
Antworten
5
Aufrufe
584
Kubikossi
Kubikossi
Auxilia
2 3
Antworten
48
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
Majalinchen
Antworten
4
Aufrufe
1K
Majalinchen
Majalinchen
X
Antworten
3
Aufrufe
515
Birgitt
Birgitt
A
Antworten
13
Aufrufe
10K
Starfairy
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben