Umerziehen ?

  • Themenstarter Mobsicat
  • Beginndatum
Mobsicat

Mobsicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2011
Beiträge
5
Ort
35260 Stadtallendorf
Hallo liebe Katzenfreunde ,
ich habe ein großes Problem und weis mir einfach keinen Rat mehr.
Vor ein paar Tagen haben sie mir meine kleine Mauzi überfahren und einfach am Strassenrand liegen lassen ,ich leide sehr unter dem Verlust und bin kurzerhand los und habe meine zweite Katze Cinza eingefangen.
Sie ist ebenso wie Mauzi Freigängerin und es gab bis jetzt keinerlei Probleme.
Nun habe ich halt wahnsinnige Angst das Ihr das gleiche zustossen könnte und halte sie seitdem im Haus.
Es ist pure Quälerei für sie und mich , sie schreit den ganzen Tag und läuft unruhig hin und her , seit gestern nun verteilt sie Pfützen in der Wohnung und alles schmusen , mit Lekkerli ködern hilft nicht.
Über die Nächte brauche ich nicht viel zu sagen , habe kaum ein Auge zubekommen.
Sie beginnt langsam aggressiv zu werden , was ich garnicht von Ihr kenne , knurrt mich an , lässt sich nicht mehr hochnehmen und schlägt nach mir.
Gibt es denn keine Möglichkeit sie wieder nach drinnen zu gewöhnen oder muss ich mich schweren Herzens damit abfinden sie ziehen zu lassen ?
Über einen Rat wäre ich sehr sehr dankbar.
Liebe Grüße
Sylvia
 
Werbung:
Katzen-Mami

Katzen-Mami

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. August 2010
Beiträge
423
Ort
Landkreis Fürth
Guten Morgen,

tut mir leid das deine Katze überfahren worden ist. Ich wünsche dir viel Kraft den Verlust zu überwinden!

Nun zu deiner Frage.. Wenn Katzen einmal die 'Freiheit' schnuppern durften ist es schier unmöglich sie umzugewöhnen. Es gibt ein paar fälle wo es geklappt hat aber nach meiner Meinung ist das nur quälerei. Sie ist ja schon daran gewöhnt und zeigt dir ganz deutlich das sie raus will und mit der Situation vollkommen unzufrieden ist. Ich denke, wenn du nicht möchtest das ihr beide leidet, und vor allem eure beziehung zu einander immer schlechter wird, musst du sie ziehen lassen. So ein Verlust ist immer schlimm und ich verstehe auch deine bedenken. Die hat jeder wenn sowas passiert. Aber einsperren ist nicht die lösung. Vielleicht entscheidest du dich ja, wenn du das alles etwas verkraftest hast, deiner Mietze wieder einen Spielgefährden dazu zu holen. Ich denke sie leidet auch unter dem Verlust.

So ist etwas lang geworden..
Liebe Grüße
 
Mobsicat

Mobsicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2011
Beiträge
5
Ort
35260 Stadtallendorf
Vielen Dank für Deine lieben Worte.
Ich denke Du hast Recht und ich werde sie dann wieder hinaus lassen , ich möchte nicht das Cinza dann überhaupt nicht mehr heimkommt.
Das Cinza Mauzi vermisst bin ich mir sicher und das spielt wohl auch noch eine Rolle , sie sind ja zusammen aufgewachsen und vielleicht denkt sie , sie ist draussen und sie darf nicht zu Ihr.
Nun gut , dann werde ich jetzt mit Ihr frühstücken und danach die Tür aufmachen und hoffen es passiert Ihr nichts.
Liebe Grüße
Sylvia
 
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
Ich kann verstehen, daß du traurig bist und Angst hast. Deine Katze kann das aber nicht. Sie versteht nicht warum sie plötzlich nicht mehr raus darf und zeigt ja offenbar mehr als deutlich, daß ihr das nicht gefällt.

Du hast, meiner Meinung nach. 2 Möglichkeiten:Entweder du lässt sie wieder raus oder, wenn dir das nicht möglich ist, gibst du sie ab zu jemanden der ihr den Freigang bieten kann.

Alles andere ist in der Tat Quälerei (für deine Katze allemal mehr als für dich).
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Guten morgen Sylvia

Hast du eventuell die Möglichkeit den Garten katzensicher einzuzäunen?

Vielleicht wäre das eine Lösung die Katze und dir hilft.
 
Mobsicat

Mobsicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2011
Beiträge
5
Ort
35260 Stadtallendorf
@ensignx Sie ist wieder draussen und sucht anscheinend grade den ganzen Garten ab.

@Katzenherzchen Ich wohne zwar in einem Zweifamilienhaus mit grossem Garten und tierlieben Nachbarn aber leider zur Miete , mein Vermieter ist schon sehr tierlieb und hat auf seine Kosten sogar eine extra Wendeltreppe am Balkon anbringen lassen wegen der Katzen aber ich glaube ich kann Ihm nicht zumuten das er den Garten katzensicher einzäunt.

Die Bauern in der Umgebung kennen sie ja und ich werde jetzt mal alle abtelefonieren und sie bitten sie ein wenig im Auge zu behalten wenn dies möglich ist.
Von einem weis ich das Cinza sehr gut mit dem Verkehr zurecht kommt , aber es ist halt keine Garantie das nichts passiert.
Mauzi muss ich sagen ,war da unerfahrener ,sie hat sich hauptsächlich im Haus , Garten und sichtbarer Entfernung aufgehalten ,ich weis bis heute nicht wieso sie an die Strasse gelaufen ist.
Ich denke da hilft wohl nur abwarten und hoffen das sie immer wieder heile nach Hause kommt.
Liebe Grüße
Sylvia
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
es tut mir sehr leid, dass deine Katze überfahren wurde. So was ist immer furchtbar und ich verstehe das du deswegen leidest. Aber das ist nun mal das Los wenn man Freigänger hat, es besteht immer die Gefahr das so was passieren kann. Egal wie verkehrssicher die Katze ist, egal wie sicher die Wohngegend ist - es kann immer was passieren. Darüber musst du dir einfach im klaren sein!

Bitte lass deine andere Katze wieder raus! Sie versteht überhaupt nicht, warum sie nun eingesperrt sein soll und leidet ja schon jetzt offensichtlich sehr darunter. Wenn eine Katze erst mal an Freigang kennen gelernt hat, ist es wirklich quälerei ihr diesen zu nehmen. Ich halte absolut nichts davon Katzen die Freigang kennen einzusperren. Du musst lernen, mit der Angst zu leben oder ein anderes Zuhause für deine Katze finden wo man ihr Freigang geben kann.

Ich halte auch nichts davon eine Katze in einen Katzenknast zu setzen, nur weil Du auf einmal Angst hast. Es ist nicht fair der Katze gegenüber sie zu bestrafen nur weil du mit deinen ängsten nicht leben kannst! Da hättest du dir wenn vorher über die konsequenzen des Freigangs Gedanken machen sollen. Ein Katzenknast für eine Katze die ihr leben lang nur die Wohnung kannte finde ich eine feine Sache und eine erweiterung des Lebensraumes. Katzenknast kann eine gute Sache sein in Wohngegenden wo kein richtiger Freigang møglich ist. Aber bitte für Wohnungskatzen! Freigängerkatzen in einen Katzenknast zu sperren finde ich furchtbar!
 
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
@ensignx Sie ist wieder draussen und sucht anscheinend grade den ganzen Garten ab.

Gute Entscheidung!

Wenn ich auch den ersten Impuls verstehen kann, so ändert sich ja an der Gesamtsituation nichts. Unfälle passieren nunmal leider....
 
Mobsicat

Mobsicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2011
Beiträge
5
Ort
35260 Stadtallendorf
Lieben Dank für Eure Anteilnahme und den Ratschlägen , ich habe sie mir zu Herzen genommen.
Cinza geniesst nun wieder Ihre Freiheit und ist wie ausgewechselt ,sie schmust wieder mit mir und haut mich nicht mehr.
Ihre Ausgangszeiten hat sie anscheinend auch nicht vergessen und steht pünktlich morgens vor der Balkontür , ebenso abends wenn sie rein will.
Dann will ich mal zufrieden sein und ich habe mir angewöhnt mich morgens besonders liebevoll zu verabschieden und hoffe sie kommt wieder heil nach Hause.
Dann wünsche ich noch einen schönen Sonntag und ein freudiges Miau von Cinza.
Sylvia
 
Katzen-Mami

Katzen-Mami

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. August 2010
Beiträge
423
Ort
Landkreis Fürth
  • #10
Hallo Sylvia,

freut mich das du dich so entschieden hast, und deine Cinza wider 'lieb' zu dir ist. Es war mit sicherheit die richtige entscheidung. Ich finde es toll das du die Ratschläge beherzigst.
Auch euch beiden noch einen schönen Sonntag:aetschbaetsch2:
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben