Überlegungen zur Drittkatze

Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.791
Ort
Ostallgäu
Hallo meine Lieben,

schon seit längerem habe ich den Wunsch zur Drittkatze, hatte aber die letzten Jahre nicht die notwendigen Kapazitäten und einen Sternenkater, der nicht sehr sozial war und den das sicher gestresst hätte.

Nun ist Ende März der süße Monty bei uns eingezogen, mit Moe war es eine Blitzzusammenführung, nach zwei Tagen war die Tür offen und seitdem funktioniert es eigentlich sehr harmonisch.

Da ich leider nicht die Geduld in Person bin, gibt es aber einige kleine Punkte, die mir dann doch ein wenig... Sorgen wäre jetzt übertrieben... Gedanken machen.

Monty sucht sehr viel Körperkontakt zu Moe, der das (noch?) nicht in diesem Ausmaß möchte. Sie schlafen nebeneinander auf zwei Stühlen, fressen nebeneinander und können auch mit mir zusammen spielen. Aber ich merke, dass Monty unbedingt mehr möchte. Er versucht, Moe anzuköpfeln und mit ihm Parallellaufen zu machen, ich glaube Moe versteht es nicht... Er putzt Monty manchmal ganz unbeholfen über den Kopf und schaut irritiert. Manchmal habe ich den Eindruck, es ist ihm ein bisschen zu aufdringlich.

Moe im Gegenzug würde mit Monty gerne richtig herzhaft raufen, das wiederum findet Monty eher nicht sooo toll und lässt es über sich ergehen. Wir hatten jetzt leider auch schon die Situation, dass Moe nicht von Monty ablässt und Monty sich knurrend verzogen hat. Vor ein paar Tagen habe ich aber auch schon beobachten können, dass Monty einen zaghaften Raufversuch von sich aus gestartet hat. Hier habe ich die Hoffnung, dass sich alles noch gibt, wenn Monty genug Selbstvertrauen entwickelt hat.

Monty ist ja auch ein ehemaliger Streuner und ist hier teilweise noch sehr unsicher. Ich darf ihn mittlerweile streicheln und kraulen und er läuft mir eigentlich ständig hinterher.

So weit so gut... Nun bin ich mir unsicher, wie lange ich noch warten soll. Einen genauen Zeitraum kann mir natürlich keiner sagen, das ist mir klar.

Kann mir jemand einen guten Rat geben?
 
Werbung:
A

AnjamitLoki

Benutzer
Mitglied seit
1 Mai 2021
Beiträge
36
gehen die beiden raus? Oder nur wohnungshaltung?
 
GiMaLu

GiMaLu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
629
Ort
S-H
Diese Gedankengänge und weitere zu einer Drittkatze kenn ich nur zu gut.
Ich befürchte so einen richtig tollen Rat kann ich dir auch nicht geben, sondern nur erzählen wie es bei uns war:

Lumi kam vor 2 1/2 Jahren zu Gismo. Anfangs war die Beziehung zwischen den beiden sehr fragil und man wusste noch nicht so genau in welche Richtung es sich wohl noch entwickelt.
Ein Jahr später war die Beziehung zwischen den beiden stabil und gefestigt. Ich konnte die Bedürfnisse von Lumi besser einschätzen, weil sich grad bei ihr so einiges in diesem Jahr getan hat.
Tja und dann hab ich ja nochmal ca. 1 1/2 Jahre benötigt um für mich alle Unklarheiten zu beseitigen.
 
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2009
Beiträge
11.565
Ort
Nördlich von Berlin
Also grundsätzlich finde ich den Gedanken gut, da Monty in seiner Art so übersozial ist, dass er glücklicher ist je mehr Katzen um ihn rum sind. Von daher wäre ich voll dafür. Allerdings sollte das neue Mietz gut ausgesucht sein, da beide solche Peace- an Love-Tiere sind was Zusammnführungen betrifft, dass die falsche Katze da viel zerstören könnte.
Was das Verhältnis zwischen den beiden betrifft ist da denk ich aber grundsätzlich noch viel Luft nach oben. Gerade das mit dem Raufen wird noch kommen, das hat Monty bei mir mit allen gemacht, da ist also noch eine Entwicklung im Gange. Und dann bringen die Scheumietzen gern anderen dieses Köpfeln und Paarlaufen bei - ich denke das lernt Moe bestimmt auch noch. Von daher würde ich da jetzt keinen Streß machen, sondern beobachte das weiter und beobachte "den Markt" und wenn ein Mietz auftaucht, wo du sagst "der isses, dann mach es, aber setz dich da jetzt nicht unter Druck - das geht dann nachher sonst schief
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.791
Ort
Ostallgäu
gehen die beiden raus? Oder nur wohnungshaltung?
Wohnungshaltung mit bald zwei gesicherten Balkonen 😊
Diese Gedankengänge und weitere zu einer Drittkatze kenn ich nur zu gut.
Ich befürchte so einen richtig tollen Rat kann ich dir auch nicht geben, sondern nur erzählen wie es bei uns war:

Lumi kam vor 2 1/2 Jahren zu Gismo. Anfangs war die Beziehung zwischen den beiden sehr fragil und man wusste noch nicht so genau in welche Richtung es sich wohl noch entwickelt.
Ein Jahr später war die Beziehung zwischen den beiden stabil und gefestigt. Ich konnte die Bedürfnisse von Lumi besser einschätzen, weil sich grad bei ihr so einiges in diesem Jahr getan hat.
Tja und dann hab ich ja nochmal ca. 1 1/2 Jahre benötigt um für mich alle Unklarheiten zu beseitigen.
Danke für deinen Input 😊 ich denke auch, dass ich wahrscheinlich noch einige Monate warten sollte, der Gedanke lässt mich nur im Moment einfach nicht los. Vor allem tut mir Monty ein wenig Leid, der halt so gerne engeren Körperkontakt zu Moe hätte. Auf der anderen Seite ging unsere Zusammenführung echt schnell, bei anderen dauert das ja Wochen, da sitzen dann beide Katzen mehr oder weniger allein rum.
Also grundsätzlich finde ich den Gedanken gut, da Monty in seiner Art so übersozial ist, dass er glücklicher ist je mehr Katzen um ihn rum sind. Von daher wäre ich voll dafür. Allerdings sollte das neue Mietz gut ausgesucht sein, da beide solche Peace- an Love-Tiere sind was Zusammnführungen betrifft, dass die falsche Katze da viel zerstören könnte.
Was das Verhältnis zwischen den beiden betrifft ist da denk ich aber grundsätzlich noch viel Luft nach oben. Gerade das mit dem Raufen wird noch kommen, das hat Monty bei mir mit allen gemacht, da ist also noch eine Entwicklung im Gange. Und dann bringen die Scheumietzen gern anderen dieses Köpfeln und Paarlaufen bei - ich denke das lernt Moe bestimmt auch noch. Von daher würde ich da jetzt keinen Streß machen, sondern beobachte das weiter und beobachte "den Markt" und wenn ein Mietz auftaucht, wo du sagst "der isses, dann mach es, aber setz dich da jetzt nicht unter Druck - das geht dann nachher sonst schief
Ich hatte sehr gehofft, dass du deine Gedanken dazu teilst. Vielen Dank dafür. Ich denke auch, dass beim Verhältnis der beiden noch eine Menge passieren kann. Ich sehe ja schon gute Tendenzen, dass die beiden sich aneinander anpassen, sie mögen sich ja auch sehr gerne, dass merkt man. Monty muss einfach auch noch ein wenig selbstsicherer werden. Aber es freut mich, dass du dich für ein drittes Tier aussprichst. Wir haben ja auch absolut keine Not, natürlich wird wohl gewählt und nichts übers Knie gebrochen. Ich möchte auch auf jeden Fall noch Zeit verstreichen lassen, bevor ich mich aktiv auf die Suche begebe, auch damit wir Monty noch besser kennen lernen und einschätzen können.
Vielleicht kannst du uns im Hinterkopf behalten, wenn du einen Kandidaten hast, bei dem du sagst, das würde passen, wie Arsch auf Eimer 😊
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben