Überlegungen zum platzangebot

E

eckzahn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2008
Beiträge
119
Alter
34
Ort
Rostock
Hallöchen,
also mein problem ist folgendes;
wir haben jetzt ja drei katzen, eine 50qm wohnung. soweit so gut.allerdings nutzt zicke die große nur das schlafzimmer und kommt sehr selten (nur zum fressen) ins wohnzimmer, die zwei kleinen sin bei mir im wozi und wollen nicht ins schlafzimmer, den flur benutzen sie aber mit.

haben die drei genug platz,denn keiner nutzt die ganze wohnung, bei den kleinen liegt es wohl an der angst vor zicke, sie geht gern mal auf die zwei los.

weiß nicht wies weitergehen soll, ob es so ok ist. meinem freund waren ja schon zwei zuviel und dann kam ja seine zicke, teddy durfte trotzdem einziehen. jetzt will er die beiden kleinen auseinanderreißen.
das geht gar nicht, sie schlafen zusammen und spielen miteinander, dann hätten wir zwei einzelkatzen, da hat ja kein tier wasvon, zumindest teddy wäre dann sehr einsam, denk ich. jetzt sucht er halt nach einem grund und ist auf den platz gekommen, denkeaber dass das noch besser wird und zumindest eine friedliche coexistenz möglich ist, wenn zicke merkt, dass die kleinen nix tun (sie hat angst, denk ich)

wie kann ich ihn überzeugen, oder ist wirklich zu wenig platz?
ach so, sie nutzen schränke, regale und natürlich ihren kratzbaum.

franzi hofft auf hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Ich hab noch Fragen dazu: Wie lange sind die 3 Katzen jetzt zusammen? Ist Zicke neu in die Wohnung gekommen oder die anderen? Hat sich Zicke auch früher immer ins Schlafzimmer zurückgezogen? Wie alt sind die Katzen, war eine von ihnen mal länger Einzelkatze?
 
E

eckzahn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2008
Beiträge
119
Alter
34
Ort
Rostock
Also,

zicke war noch nie einzelkatze, lebte mit zwei katern bei den eltern meines freundes, der eine hat sie gemobbt (schon Lange) jetzt wo die eltern umgezogenm sind, wollten sie keine streitkatzen, also wollten wir zicke weitervermitteln. mit dem zweiten kater verstand sie sich gut. sie war die die gehen musste, weil der mobbende kater zuerst da war.

sieist auch erst zwei monate bei uns. vor drei wochen hab ich die erste kleine mietz draußen gefunden. zicke hat sie nur angefaucht angeknurrt und ist mit eingezogenem schwanz weggelaufen.

sprich ins schlafzimmer unters bett. auch vorher lag sie so gut wie den ganzen tag unterm bett. jetzt sitzt sie meist im schlafzimmer auf dem fensterbrett.

sie kommt auch mal zu mir ins wohnzimmer, aber nur wenn mein freund nicht da ist. nur dann geht sie halt auf die kleinen los. es gab noch keine schwerwiegenden verletzungen nur mal einen kratzer auf der nase.

sie fressen auch mit 30cmabstand ohne probleme, ist diese distanz aber überwunden wird wieder geknurrt, ist ja ok.

ach so zickeist sechs und die kleinen 10 wochen ungefähr.

nur ich möchte auch nicht meine süßen wieder abgeben.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Jetzt ist es ein bißchen klarer! :) Ich denke, es war für Zicke alles ein bißchen zuviel die letzte Zeit, erst Umzug, dann dein Freund, dann die beiden Katzen. Sie braucht einfach noch Zeit, sich an alles zu gewöhnen. Ich hatte überlegt, ob sie ein Einzelkatzentyp sein könnte, aber wenn sie sich mit einem Kater gut verstanden hat, ist das ja nicht der Fall, dann besteht noch Hoffnung ;)
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.236
Hallo Franzi,

die beiden Kleinen zu trennen, halte ich für die schlechteste Lösung.
Es gibt einige Leute, die ohne Probleme 3 Katzen auf 50 qm halten.
Die 3 sind ja noch nicht lange zusammen, gebt ihnen doch noch etwas Zeit. Wenn sie schon von unterm Bett aufs Fensterbrett gewandert ist, dann ist das ja schon mal ein Fortschritt und in 30 cm Abstand essen, hört sich auch nicht schlecht an.

Wenn es gar nicht klappen sollte mit den 3, würde ich entweder die beiden Kleinen oder die "Zicke" (heißt sie so?) abgeben. Aber nach 10 Tagen kann man es bestimmt noch nicht endgültig beurteilen, ob es gar nicht klappen wird.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Hallo Franzi.

bitte, bitte nicht die Kleinen trennen!

Und nach 10 Tagen kann man wirklich noch nichts sagen.
Bei meinen beiden hat es auch ne ganze Zeit gedauert bis sie sich verstanden haben.

Gib den dreien noch Zeit.
Vielleicht wirds ja dann mit allen zusammen


LG Silvi mit Ninjo und Daylight
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hi, die Kleinen zu trennen ist auch meiner Ansicht nach das Schlechteste...gib ihnen Zeit und kuck mal ob ihr auf der dritten Ebene Platzausgleich schaffen könnt?
lg Heidi
 
E

eckzahn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2008
Beiträge
119
Alter
34
Ort
Rostock
Das werd ich meinem freund zu lesen geben!

ich will ja auch beide kleinen behlten undwenn die großein zukunft nch genauso leiden sollte, ist ein einzelkatzendasein vielleicht besser für sie, aber jetzt kann man das noch nicht sagen

(die kleinen sind jetzt drei wochen(Momo) und zwei tage(Teddy) hier)

und sie dürfen nicht getrennt werden, siehe galerie!!
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
Also unser Ghost hat sich zu Anfang auch erstmal unters Bett verkrochen :) Inzischen kommt er aber wieder raus und man(n) faucht sich halt gegenseitig an, wenn man sich näher als 30-50cm kommt. Gefressen wird aber nebeneinander. Bei uns gings GsD aber viel schneller als gedacht - hatte mich auf ca. 6 Wochen beim Ghost eingestellt und das als Minimum.

Ich finde 10 Tage sind echt noch keine Welt und dein Freund sollte mal n bisschen mehr Sitzfleisch an den Tag legen ;) Ich denke, dass es einfach seine Zeit dauern wird. Wir sind an Silvester umgezogen und haben Ghost erstmal 6 Monate gegeben bis er sich hier richtig eingelebt hatte und da hat man schon nen krassen Verhaltenswandel mitbekommen. Und erst jetzt wo er sich hier richtig zuhause gefühlt hat, haben wir ihn mit Azrael konfrontiert. Am WE kommt dann noch "Wendolin" von der PS dazu :D

Bei euch gings halt dummerweise etwas schnell, aber es lässt sich nun auch nimmer ändern und die Kitten brauchen vorerst nur genug Platz zum Toben - wenn sie nicht ins Schlafzimmer gehen, ist es sinnvoll mal das WZ in 3D zu gestalten :D Catwalk etc.

Was deine Zicke angeht: Gebt ihr Zeit, nicht jede Katze verwindet solche "Schicksalsschläge" wie neues Herrchen/Frauchen, neue Wohnung, andere Katzen gleich schnell. Und wenn sie nicht aus dem SZ rauswill ist das ihre Entscheidung. Allerdings würde ich es ihr da aber auch nicht zu "bequem" machen - sprich Futter und Kaklo außerhalb des SZ deponieren, damit sie wenigstens ab und an rausmuss. Vielleicht lernt sie so, das die anderen beiden ja gar nicht soooo schlimm sind.

Liebe Grüße und viel Glück mit eurer Zicke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
3K
EmoCoRe Kitty
Antworten
7
Aufrufe
915
Antworten
2
Aufrufe
674
Antworten
18
Aufrufe
2K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben