Überlegungen über Katzenzuwachs

SchwarzeKatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 November 2010
Beiträge
1
Alter
46
Ort
Stuttgart
Hallo,
wir haben eine süße schwarze Katze namens Miranda, die gerade 6 Monate alt ist. Noch ist sie nicht rollig gewesen und kastriert ist sie auch noch nicht. Übrigens eine reine Wohnungskatze.
Wir würden sie gern wenigstens einmal Mutter werden lassen, wissen aber nicht, ob es gut ist, wie man an einen Kater kommt usw.
Wie gesagt, sie ist noch jung und es ist noch nicht akut. Deshalb will ich mal eure Meinung dazu wissen.
 

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Hallo,
geh mal in die Rubrik Notfellchen......wenn du danach immer noch über die Produktion von noch mehr Katzen nachdenkst würde es mich wundern....

Tus nicht es gibt genug Katzenelend :oops: Selbst wenn ihr eure Kitten irgendwie unterbringen solltet nehmt ihr einigen armen Nasen diehänderingend gesuchten Plätze weg....denkt mal drüber nach :cool:
 

Scan-Dal

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
6.219
Alter
58
Ort
pffffffffffffffft...
schau dir mal die notfellchenrubrik an.
dann schau ibn die örtlichen tierheime.


und dann überleg einfach noch einmal, ob du das elend durch nachwuchs wirklich noch vergrössern willst.
lass dein kätzchen kastrieren und hole ihr noch gesellschaft dazu, damit sie nicht alleine leben muss.
 

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Zuletzt bearbeitet:

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
Hallo und willkommen.

Das kastrieren von Katzen ist unabdingbar. Das Boot ist voll. Und das aller Orts.
Es sterben massenhaft unzählige Katzen täglich, weil keiner sie will, sie nicht richtig oder gar nicht versorgt werden.
Sie vegetieren hinter Gittern. Im In und Ausland. In den südlichen Ländern gibt es Sammelstellen, wo sie reihenweise vergast werden, die Bauern schmeißen hier in Deutschland die Kitten an die Wand, oder ertränken sie.

Öffne Dein Herz und sieh Dir mal die Seiten an. Es sind alle Katzen, die voller Hoffnung darauf waren, das sich ihre täglichen Qualen einmal verringern, dass sie vielleicht mal ein zu Hause bekommen. Aber es gibt keinen warmen Ofen für sie. Sie mussten sterben, wegen der Ignoranz der Menschen.

https://www.tierhilfe-miezekatze.de...=0&PHPSESSID=9219154ca9591d88ab5b8d785936b63c

Auch hier in Deutschland ist es nicht besser. Die Wirtschaftskrise betrifft auch die Tiere.
Die Tierheime quellen über, sie können den Strom der abgegebenen Katzen nicht mehr fassen.

In vielen Tierheimen wird auch schon eingeschläfert. Ohne medizinischen Grund.

Ich appelliere an Dich! Wir, deren Herz an den Katzen hängt, müssen schauen, dass sich die Zahl der Katzen nicht noch erhöht.

Wir müssen schauen, dass Menschen, die gewillt sind eine Katze aufzunehmen, dem Tierschutz eine abnehmen.
Und nicht noch welche zu produzieren.

Kastration ist Katzenschutz!

Und oben bleiben! ;)
 

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
1.988
100% Zustimmung!
 

JennyMau

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
308
Ort
Essen
Kann ich auch nur zustimmen, die Tierheime sind voll und Kätzchen gibt es genug
 

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.312
Ort
Südniedersachsen
In welchem Jahrhundert leben wir eigentlich?

Es ist total verantwortungslos, BEWUSST weiteren Katzennachwuchs zu produzieren, wo es soooooo unendlich viele Notfellchen gibt, die DRINGENDST ein schönes Zuhause suchen (und viele, die nie eins finden)!!!

Lass Deine Katze baldmöglichst kastrieren und hol Dir den "Nachwuchs" aus dem Tierheim! Da sind auch Kitten! In so jungem Alter klappt eine Vergesellschaftung problemlos und Deine Katze hätte einen Kumpel (Wohungskatze allein ist nicht gut) und Du würdest auch noch ein gutes Werk tun.
 

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
Ich reihe mich ein: Bitte tue es nicht.

Lies dir http://www.maine-coon-hilfe.de/fruehkastration.pdf sehr gut durch.
Und bedenke weitere Aspekte wie:

- Mammatumore; deren Risiko eine Kastration enorm senken und eine Geburt erhöhen kann
- Unsauberkeit
- Gebärmutter- und Eileiterentzündungen
- Stress durch die Rolligkeit
- Stress durch Trächtigkeit + Geburt
- Überfüllte + bankrotte Tierheime
- Ausgesetzte oder getötete Kitten
- Tötungsstationen in Spanien
- Wurfgröße von bis zu 12 Kitten
- sterbende Kitten bei oder nach der Geburt
- Genetik: Es gibt keine Garantie, dass die Kitten das Aussehen der Mutter erben.
- kein Mutterglück, denn Katzen folgen lediglich ihrem Trieb
- fehlende Abnehmer (Auch Bekannte, die dir fest zugesichert haben, ein Kätzchen zu nehmen, können jederzeit wieder abspringen.)
- kostenintensive, zeitraubende Aufzucht
- Kosten der Entwurmung, Impfung + sonstige TA-Kosten bei möglichen Kitten
- Krankheiten wie FIV, die durch Nackenbisse bei der Paarung übertragen werden können
- schmerzhafter Sexualakt (Katerpenis ist mit Stacheln besetzt)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben