Übergewicht endlich runterkriegen...

*NaTi*

*NaTi*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2010
Beiträge
244
Hallo zusammen,
unsere zwei Moppelchens sind im Grunde nach der Kastration immer dicker geworden.Langsam aber stetig.Im ersten Lebensjahr hatten sie TroFu unbegrenzt stehen, und sie haben auch nicht angesetzt damit.
Aber ab danach wurde es immer mehr..Futter wurde dann auch abgemessen, aber trotzdem..
Ich will auch gar nicht so weit ausholen, unsere zwei sind 7 Jahre alt und einfach zu dick.Unsere TÄ sagt,dass beide dringend abnehmen müssen, und wir das Futter reduzieren sollen.

Leo wiegt 8,1 kg, Amy wiegt 7,7.Beide sind EKH.

Sie bekommen als Hauptfutter Happy Cat Light, aber nehmen nichts ab.Ich gebe aber ehrlich zu,dass wir oft mehr füttern, weil die beiden unerträglich nerven wenn sie was haben wollen.
Wir haben mit der TÄ abgesprochen, dass 60g TroFu davon pro Tag wirklich reichen(Leo frisst kein Nassfutter,von Geburt an nicht),Amy bekommt das selbe Futter,aber noch NaFU dazu.(Dementsprechend nur 40 g TroFu und 100g NaFu).

Beide sind Wohnungskatzen,mit wenig Bewegung.Wie schaffen wir es,der "Nerverei" stand zu halten, damit sie in der Futtermenge bleiben?
Es geht mir nicht darum,dass ich sie "dünn" haben will,aber ich denke an ihre Gesundheit.
 
Werbung:
*NaTi*

*NaTi*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2010
Beiträge
244
Hallo Kirschblüte,
das Problem ist wie gesagt dass Leo es nicht anrührt :-( Ich habe wirklich wirklich von den billigsten bis zu den teuren Sorten alles durch.Er frisst MANCHMAL von Select Gold das Light Futter von Amy mit,aber dann auch gerade mal 2 Happen,dann geht er wieder weg...und das wie gesagt seit 7 Jahren.Ich habs wirklich oft probiert.
Unsere TÄ sagte ja,das Abnehmen mit TroFu sei ok,ich hab da jetzt soweit erstmal auf ihr Urteil vertraut :confused:
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
schmeiß das trofu weg
light geht schon gar nicht!

informiere dich über vernünftige katzenernährung

und stell sie dann konsequent um auf dieses nassfutter oder barfen

es gibt KEINE katze die von geburt an trofu frisst weil sie das genauso wenig kenn wie alles andere .. da hat es sich jemand nur bequem gemacht

EDIT: zudem gibts genügend abnehm threads
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
schmeiß das trofu weg
light geht schon gar nicht!

informiere dich über vernünftige katzenernährung

und stell sie dann konsequent um auf dieses nassfutter oder barfen

es gibt KEINE katze die von geburt an trofu frisst weil sie das genauso wenig kenn wie alles andere .. da hat es sich jemand nur bequem gemacht

EDIT: zudem gibts genügend abnehm threads

Es gibt nun mal eben Katzen die partout kein Nassfutter oder rohes Futter anrühren. Immer hagelt es gleich Vorwürfe deswegen!
Jeder Besitzer muss selbst entscheiden, was er seinen Katzen füttert.

Meine Lisa muss auch diäten, sie ist 2 Jahre alt und hatte im Januar noch 6,1 kg. Ich füttere seitdem nach Empfehlung des Tierarztes Royal Canin Obesity Management, das bestelle ich im Internet, da ist es günstiger als beim Tierarzt. Lisa bekam davon anfangs 50 g über den Tag verteilt und gelegentlich mal ein Bröckchen vom Futter der anderen. Jetzt hat sie 5 kg, ist überaus aktiv und ich gebe ihr inzwischen 60 g (die sie aber meistens gar nicht auffrisst) und etwas Miamor Thunfischfilets (die frisst sie erstaunlicherweise) und auch ab und zu mal ein Leckerchen oder Joghurt.
Was Lisa immer haben durfte ist ein Klecks Kaffeesahne am Morgen, der ist Ritual.
Lisa darf stundenweise raus, klettert gerne und liebt es ansonsten zu apportieren. Wichtig ist, dass Du feste Fütterzeiten einhältst und kein Futter herumstehen lässt. Es dauert sehr lange und der Weg ist hart, aber es geht!
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

also ich frage jetzt mal ganz höflich: wie hast du denn versucht umzustellen auf nafu? wie lange hast du es versucht? ein paar tage oder monatelang?

frisst er barf?

denn ja... mit trofu wird er wohl einfach fett bleiben. minderwertig oder pseudohochwertig, es macht fett und ist schädlich, das ist nunmal einfach ein fakt.

diese nerverei... die kann monatelang dauern. es gibt viele hier, mich eingeschlossen, die ein lied davon singen können.
hungrige tiere sind agressiv und mühsam. aber extrem beratungsresistent. da kann man den längeren atem haben - über monate - oder eben nicht.

liebe grüsse
 
*NaTi*

*NaTi*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2010
Beiträge
244
Hallo,
hm,ich finde es ein bisschen schade, dass ich hier als"Neuling" in diesem Forum mit teils doch recht "barschen Tönen" angesprochen werde.Vor allem den Vorwurf "da hat es sich jemand nur bequem gemacht", wo ihr mich doch gar nicht kennt,empfinde ich persönlich als angreifend und nimmt mir leider die Lust,mich hier weiter beraten zu lassen.
Ich denke ich muss mich nicht rechtfertigen,aber ich würde trotzdem gerne höflich eure Fragen beantworten.
Leo kam aus dem Tierheim,und hat laut Aussage dort schon kein NaFu angerührt.Ich habe es über die letzten Jahre immer wieder versucht,habe auch immer wieder die Tierärztin befragt(mit der wir sehr zufrieden sind), die uns ausdrücklich gesagt hat,dass eine Ernährung mit TroFu in dem Fall in Ordnung ist.Ich weiß so jetzt erstmal nicht was daran falsch ist wenn man seiner TÄ soweit vertraut...
Aber ich wollte danke sagen an Kiska,ich werd mich nach dem Futter mal umhören. :)
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
1.260
Ort
Basel Umgebung
Wenn du bei deiner TroFu-Fütterung bleiben willst mit gelegentlichem NaFu, dann rate ich dir das TroFu abgewogen in einen Fressball oder Fressknochen zu tun. Dann müssen sie etwas fürs Futter tun ;)
 
Kolibri

Kolibri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. April 2011
Beiträge
938
Hattest du denn das Trofu mal für mehrere Tage ganz weggelassen und nur Nafu zur Verfügung gestellt?
Dann müsste er doch Nafu fressen weil er Hunger hat. Einfach ganz konsequent auch wenn es nervt. Auch wenn er ne Zeitlang nichts anrührt, dann hat er noch nicht genug Hunger.
Meine Bailey liebt auch ihr Trofu, kriege sie aber durch Konsequenz täglich dazu Nafu zu fressen, da kann sie betteln wie sie will, gibt nix anderes.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Hattest du denn das Trofu mal für mehrere Tage ganz weggelassen und nur Nafu zur Verfügung gestellt?
Dann müsste er doch Nafu fressen weil er Hunger hat. Einfach ganz konsequent auch wenn es nervt. Auch wenn er ne Zeitlang nichts anrührt, dann hat er noch nicht genug Hunger.
Meine Bailey liebt auch ihr Trofu, kriege sie aber durch Konsequenz täglich dazu Nafu zu fressen, da kann sie betteln wie sie will, gibt nix anderes.

Die Katze hungern lassen ist ganz schlecht, das kann schnell in die Hose gehen weil sie dann Probleme mit der Leber bekommen kann. Meine Tierärztin hat mir dringend geraten, darauf zu achten, dass Lisa ihre abgewogene Menge möglichst frisst. Und das Futter, dass ihr als Nahrung zusteht in Bällchen zustecken, fnde ich auch nicht gut. Einen Teil davon vielleicht, so als Belohnung, aber nicht die komplette Menge.
Bei Lisa und auch bei Sternchen versuche ich es jeden Tag und stelle eine Portion Nassfutter hin (und natürlich steht kein Trockenfutter in der Nähe, bei mir steht überhaupt kein Futter herum). Sternchen leckt lediglich die Sosse, Lisa nichts davon. Ich finde das inzwischen auch nicht mehr so schlimm, schlimm finde ich nur, wenn man hier im Forum immer wieder angegriffen wird, weil man seinen Katzen so etwas antut und Trockenfutter füttert!

Light-Futter ist schlecht, das hat verminderten Kaloriengehalt, aber sättigt nicht nachhaltig. Fazit: schon nach kurzer Zeit hat die Katze wieder Hunger.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #10
@nati:

schliesse mich kirschblüte an bzw. wiederhole mich selbst: was hast du denn bisher gemacht? versuchen-umstellen kann vieles heissen.

einfach hungern lassen halte ich ebenfalls für etwas heikel, siehe leber. jedoch muss man da doch schon auch etwas konsequent sein, gerne mal 36h am stück. das geht soweit. solange nur sehr wenig gefressen wird, aber gefressen wird, geht das.

es ist erfreulich, wenn du deiner TÄ vertraust, jedoch ist eine ernährung ausschliesslich mit trofu leider wirklich nicht 'in ordnung'. dass TÄs gerne ihr trofu verkaufen und nicht wirklich eine ahnung von ernährung haben, ist leider allg. bekannt.

ich würde dir vorschlagen, dich falls noch nötig genau einzulesen und ggf. nochmal versuchen, die katze konsequent umzustellen.
sonst wird man wohl weiterhungern .. und weiterhin einfach zu dick sein.

liebe grüsse
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
6
Aufrufe
4K
Ally
miramisu
Antworten
24
Aufrufe
4K
miramisu
miramisu
Mai.Teli
Antworten
19
Aufrufe
596
Quilla
fraucorona
2
Antworten
28
Aufrufe
6K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben