Überdachten Balkon mit Volierendraht sichern? Oder doch Netz?

Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
798
Ich habe einen Überdachten Balkon mit Fensterfront zur Westseite und Pforte zur Treppe in den Garten zur Ostseite.
Der Plan ist diesen für die Katzen zu sichern.
Mein Kater wird schwerer und schwerer Und beißt Sachen kaputt und ich überlege ob Volierendraht besser ist als Katzennetz.
Zusätzlich gibt es zur Südseite auch einen alten Weinstock der bleiben und weiter Weintrauben haben soll - der sich weiter hoch auf den zweiten Balkon rankt.
Egal ob Netz oder Draht, es geht nur mit Rahmen aus Holz - ich hab auch wen handwerklich Begabten der mir helfen würde diese einzupassen. Die Brüstung ist solide, verputzte Mauer breit genug um drauf zu sitzen und da würde ich dann den Rahmen auch unten easy drauf setzen können - oben ist die Decke so, dass ich da den Rahmen direkt mit dem Balken verschrauben könnte

Mein Sorge beim Netz wäre auch, dass die Vögel im Sommer Weintrauben fressen und vorher die Insekten bei der Pollenarbeit.
Wäre Volierendraht da sicherer für die Vögel ?
Hier gibt es Meisen, Amseln, Spatzen Grasmücken und Zaunkönige etc - aber auch die Elstern und Krähen und Eichhörnchen die auch keine Beute werden sollen
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
798
Ups hier ist was schief gelaufen post updated - das hat zu früh abgeschickt

Ich würde gern Erfahrungen zu Volierendraht hören und ob das eine Lösung ist um die Vögel zu schützen
Die Vögel sind an Katzen gewöhnt - Nachbars Katze ist öfter da auf dem Balkon am Wein
Wobei es dann natürlich auch gut wäre zu wissen was sicherer ist bei Katzen auf beiden Seiten der Sicherung Netz oder Draht

Mir persönlich ist die Gegend hier zu unsicher für Freigang - Zuviel Verkehr, Schule um die Ecke nicht weit zu zwei Veranstaltungsorten und der Stadtautobahn - ein Kilometer zu nem Ort wo schon mehrfach Giftköder gefunden worden. Nachbars Katze ist wild geboren und braucht den Freigang - meine kennen keinen und bei den Bedingungen bleibt das auch so
 
Zuletzt bearbeitet:
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.755
Ort
Berlin-Reinickendorf
Nehme drahtverstärktes Netz 3 x 3 cm, kein großes. Anregungen zum Bauen darfst du gerne aus meinem Freigehege benutzen und verwenden. Hier freigegeben zum Diebstahl mit Erlaubnis. Seit der Fertigstellung ist es übrigens ständig bei Wind und Wetter im Freien.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.262
Alter
37
Ort
Jena
Ich habe keine Erfahrungen zu Volierendraht, ich weiß nicht mal recht, wie genau der aussieht, aber ich denke Du machst mit drahtverstärktem Netz nichts falsch. Meine beißen zwar nicht daran herum, aber einer klettert sehr gerne und es hält seit Jahren allen Attacken stand. Ich glaube, wir haben 4 x 4 cm, aber es gibt auch das erwähnte engere mit 3 x 3 cm.
Das mit den Vögeln hab ich noch nicht ganz verstanden. Hast Du Angst, dass sie durchs Netz reinkommen? Ist Volierendraht da enger? Also bei uns kam 1x ein kleiner Vogel durch, ich glaube ein Spatz. Gottseidank waren die Katzen da gerade nicht auf dem Balkon, so konnten wir ihm wieder raus helfen.
 
Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
798
Hab mal ne ganz grobe Skizze angefügt, der rote Bereich ist wo der Weinstock ist.
Die dicke Brüstung ist 30cm breit und 80cm hoch - bis zum Dach ist da drüber 1,80 zu sichern.
Die Westseite hat Fenster drin und noch ca 17 cm Brüstung innen übrig.
Die Ostseite hat an der Hauswand(Norden) eine Öffnung zur Treppe in den Garten - abschüssiges Grundstück- die 1,10 breit ist danach kommt 1,20 bis zur dicken Säule im Süden zwischen den beiden Säulen sind 3,7m freie Fläche mit 30cm breiter Brüstung.
Der Plan würde sein ein Holzrahmen/ Gerüst mit Volierendraht für diese Strecke zu benutzen, da die Vogel direkt da im Wein viel fressen und jagen, und durch 3x3 zieht ne Katze nen abgelenkten Zaunkönig zB problemlos durch
Für die Ostwand könnte ich die netzlösung gut sehen - bzw für die 1,2m der Rest evtl. Gittertür damit man noch in den Garten kann.
Ich würde versuchen den Rahmen möglichst weit raus auf der Brüstung anzubringen damit man noch ~25cm als liegefläche für die Katzen behalten außerdem sitze ich da auch öfter drauf
 

Anhänge

  • 59AF7D3C-FBBF-464F-BD88-4F4F3AF8B799.png
    59AF7D3C-FBBF-464F-BD88-4F4F3AF8B799.png
    343,4 KB · Aufrufe: 12
Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
798
Der Weinstock lockt Vögel an , sowohl wegen der Insekten als auch der Weintrauben - ich hab Angst die kriegen die durchs Netz da der ja direkt an der Brüstung lang hoch wächst
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.262
Alter
37
Ort
Jena
Also ist Volierendraht engmaschiger? Dann wäre es vermutlich die sicherere Variante für die Vögel.
 
Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
798
Der den ich im Blick habe hat eine Maschengröße von 12,7mmx12,7mm und ist ja quasi dazu gedacht Vögel nicht aus- oder Einbrechen zu lassen es gäbe auch noch einen mit 19mmx19mm -was wäre denn da am besten ?
Ich stelle ihn mir auch rigider vor als selbst ein straff gespanntes Netz.

Ich hätte halt auch gern gewusst wie es sich damit arbeitet und ob es da im Gebrauch bei Katzen bei wem Probleme gab etc. halt Erfahrungen wären schön
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.262
Alter
37
Ort
Jena
Wie gesagt, dazu kann ich nichts sagen an Erfahrung, aber fester und unbeweglicher wird es auf jeden Fall sein. Wobei sich unser straff gespanntes Netz jetzt auch nicht so sehr bewegt, wenn Kater hochklettert. Das ist eher der Fall bei locker gespannten Netzen - die ja gerade wegen der Beweglichkeit die Katzen wohl auch vom Klettern abhalten sollen.
 
Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
798
  • #10
Klettern wäre mir ja egal das ganze ist überdacht - aber die Vögel vor allem die selteneren Zaunkönige und Grasmücken und Rotkehlchen und so - das liegt mir sehr am Herzen (die Spechte und Eichelhäher die wir auch haben gehen nicht an den Wein, passen nicht durchs Netz und verhauen eh ab und an Katzen )
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
1.903
Ort
61231 in Hessen
  • #11
Ich habe jetzt nicht alles gelesen, wollte aber zum Thema mal Estrichmatten in den Raum werfen. Würde ich auf jeden Fall sinnvoller als Volierendraht finden.
 
Werbung:
Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
798
  • #12
Darf ich fragen warum du die für sinnvoller hältst?
Ich finde da die Abstände zu groß für besagte Vögel
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
1.903
Ort
61231 in Hessen
  • #13
Darf ich fragen warum du die für sinnvoller hältst?
Ich finde da die Abstände zu groß für besagte Vögel

Wegen der Stabilität. Aber stimmt, wegen Abständen hab ich gerade gar nicht geprüft. Sry, wollte bevor ich den Thread vergesse oder beim nächsten Mal übersehe das nur kurz hier in raum werfen. Da sieht man wieder man sollte sich Zeit nehmen zum antworten. 🙈
 
Geisterling

Geisterling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2020
Beiträge
196
Ort
Steiermark
  • #14
Ich hab im Kopf das Volierendraht nicht zu straff gespannt sein darf weil es sonst brechen(?) kann. Da würde ich ggf. nochmal im Baumarkt o.Ä. fragen.
 
Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
798
  • #15
Muss ich auf jeden Fall dann mal checken - der kommt in Rollen 1mx5m oder 0,5m x5m mein Plan wäre dann halt hochkannt 1x1,8 zu machen südlich wobei da durch die Befestigung jeweils etwas wegfällt aber ich brauche ja auch bloß 3,6 m schaffen also ggf he nachdem wieviel cm man fürs befestigen am Rahmen Rechnet entweder 3x1 und 1x0,6 oder 4x0,9 -
Da muss ich mich noch schlau machen

Erstmal geht es mir darum ob es Sinn macht - ob jemand schon Probleme damit hatte Oder ob irgendwer Katzen mit Problemen dabei hatte (Krallen vergangen Kletterer mit Verletzungen was weiß ich ...
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
2.589
  • #16
Ach, da schalt ich mich mal dazu. Wir bauen auch ein Holzgerüst und stellen uns ähnliche Fragen. Ob wir Netz oder Gitter nehmen und können uns nicht entscheiden. Sie sollen daran klettern dürfen, es wird such überdacht. An Vögel hab ich noch gar nicht gedacht, aber die fliegen doch nicht durch 4x4cm-Draht?

Bin gespannt, ob jemand noch was zur Draht-Idee beitragen kann.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.262
Alter
37
Ort
Jena
  • #17
aber die fliegen doch nicht durch 4x4cm-Draht?
Wie gesagt, wir hatten einmal einen Vogel auf dem Balkon, der ist auch durch 4x4 cm gekommen. Aber das war 1x in 4 Jahren, also oft passiert es scheinbar nicht.
 
Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
798
  • #18
Die fliegen evtl. nicht durch 4x4 Draht aber meine Katzen würden da definitiv die Pfoten durch kriegen und wenn genau davor der Weinstock wächst der Vögel anlockt ...
ich will halt gerne das kein Vogelmassaker statt findet und kann und will den Wein nicht entfernen
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.121
Ort
Berlin
  • #19
Ach, da schalt ich mich mal dazu. Wir bauen auch ein Holzgerüst und stellen uns ähnliche Fragen. Ob wir Netz oder Gitter nehmen und können uns nicht entscheiden. Sie sollen daran klettern dürfen, es wird such überdacht. An Vögel hab ich noch gar nicht gedacht, aber die fliegen doch nicht durch 4x4cm-Draht?
Fliegen nicht, aber Poncha hat schon mal einen Vogel durch unsere 3x3cm gezerrt. Und nochmal, nachdem er sich befreien konnte.... sie müssen nur nah genug vorbei fliegen.
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.755
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #20
Noch einmal was die Vögel und unterschiedliches Draht- oder Netzgitter anbelangt:

Durch Netzgitter 3 x 3 kommt alles, was kleiner als eine Amsel ist. Bei uns sind jedes Jahr Meisen, die im Katzengehege Nistmaterial klauen.
Alles was 5 x 5 cm groß ist an Gitter schützt keinen Vogel. Die schlauen Vögel fliegen bei uns durch das Türgitter, denn das ist 5 x 5 cm groß und entkommen dort auch wieder. Bei 3 x 3 cm müssen sie ganz genau auf einem Fenster landen und durchschlüpfen. Je nachdem wie gut der Bereich für die Katzen ausgestattet sind schaffen das keine Singvögel.

Zum Drahtgeflecht selbst, also Volieredraht, das muß ein Geflecht sein, das richtig fest und dick ist, damit 1 mm Geflecht nicht in die Füße schneidet. 0,5 mm Dicke - probiert es einfach selbst am kleinen Finger aus, wie das reinschneidet in die Haut. Der nächste Gedanke ist dann, eine Katze hängt da mit dem vollem Körpergewicht dran an einer Zehe - autsch.

Dann bekommt ihr einen Knast, denn ein Kästchen bei allem was Vögel draus hält ist 12,7 mm Maschenweite groß, also etwas mehr als 1 cm ! Da könnt ihr bei den Nachbarn nichts beschönigen, es sei denn ihr habt das Gehege aus katzensicherem Mückengitter. (Ich komme eben nicht auf den Begriff, sch.... Hirn nach Schlaganfall).


Übrigens, ich habe im Garten meine Regentonne mit Volierendraht gesichert.


Das ganze müßt ihr selbst entscheiden.


Beim Eigenheim ist es völlig egal was ihr macht, bei Miete braucht ihr unbedingt die schriftliche Erlaubnis vom Vermieter VOR der Anbringung von Katzenschutz.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Baluna20
Antworten
3
Aufrufe
517
Baluna20
Baluna20

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben