trotzdem ständig würmer

L

lady amalthea 24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2008
Beiträge
25
Alter
40
Ort
florstadt
:eek::eek:hallo :eek::eek:

bin fast jede woche mitlerweile am entwurmen und trotzdem ständig die würmer.
gebe ihm jetzt schon immer die se tropfen gegen alle würmer und flöhe.oder die spritze gegen alle würmer


die TÄ konnte mir auch nicht helfen sagt nur ist halt so kann mann nichts gegen machen auser weite entwurmen.:mad:

genau so mit meiner katze die hat das proplem das die flöhe trotz frontline nicht kaput gehn und keiner weis warum bei ihr das so ist.

und es geht mir langsam aber sicher gegen die schnur die armen ständig mit chemie voll knallen zu müßen und dann hilft es noch nicht mal aber was soll ich bitte anderes machen zu mal ich kinder habe und würmer ja gefärlich sind für mensch und tier (fragt sich nur was gefärlicher ist die würmer oder die chemie dem die kinder ausgesätzt sind)
weis mir einfach kein rat mehr was ich noch machen könte damit es mal hilft.und der arme auch mal wieder schmusen kommen darf und so sachen.
LG
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
jede Woche ist DEFINBITIV zu viel!
willst du das arme Viech vergiften!?!?!:eek::eek:

Durch diese dauernden Medikamentengabe hast du dir vermutlich Resistenzen gezüchtet..
wechsele mal das Wurmmittel (und/oder den TA, der auf diese einfache <Lösung nciht kommt:rolleyes: )
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Bei den Flöhen ist es so, dass die meisten Flöhe nicht auf der Katze sitzen, sonder irgendwo Ruhen und die letzte Blutmahlzeit verdauen. Den letzten Floh erwischst Du daher erst nach Wochen. Ein Stückchen Flohhalsband in den Staubsauger eingesaugt, tötet die Flöhe die Du beim Staubsaugen erwischst.

Zu den Würmern: Ist denn einmal über eine Kotuntersuchung bestimmt worden um welche Wurmart (oder gar -arten) es sich handelt? So kannst Du ganz gezielt behandeln. Was für ein Mittel hast Du denn momentan im Einsatz?
 
L

lady amalthea 24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2008
Beiträge
25
Alter
40
Ort
florstadt
also die flöhe sitzen denetif auf denen bzw auf ihr da ich überall regelmäsig meine wohnung einsprühe was ca 6 monate hält und auch schon larfen bzw eier am entwikeln hindert und vernichtet.


was die würmer angeht ja habe ich mal gemacht hat aber auch nichts gebracht da gezielt da gegen und trotzdem immer noch hatte was auch wieder holt wurde natürlich

zu letzt waren es die tropfen und jetzt wieder die spritze.
aber bei der nägsten maus spätestens hat er ja sofort wieder welche.
 
L

lady amalthea 24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2008
Beiträge
25
Alter
40
Ort
florstadt
jede Woche ist DEFINBITIV zu viel!
willst du das arme Viech vergiften!?!?!:eek::eek:

Durch diese dauernden Medikamentengabe hast du dir vermutlich Resistenzen gezüchtet..
wechsele mal das Wurmmittel (und/oder den TA, der auf diese einfache <Lösung nciht kommt:rolleyes: )

nein will ich nicht aber was sol ich bitte sonst machen TA hat ja sonnst keine anderen mittel gegen die giebt ja leider nichts was hilft oder was mal anhält leider.
und das risiko das ich oder die kleine en wurm abbekommen oder mein kater daran kaput geht an den würmern will ich auch nicht.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Ich würde empfehlen zuerst die Würmer zu bekämpfen, die sind deutlich gefährlicher für Euch Menschen als die Flöhe. Zunächst eine Kotprobe zum TA, Art bestimmen lassen und eine Akutbehandlung gegen diese Biester.

Im nächsten Schritt dann die Behandlung gegen Flöhe, das ist nicht sehr schwierig, die weg zu bekommen.

Unter Umständen kann es sein, dass sich bei gleichzeitiger Behandlung die Wirkstoffe gegeneinander aufheben. Das ist jetzt eine reine Vermutung von mir und keine Gewissheit, aber die Möglichkeit besteht. Unsere TÄ hat von einer gleichzeitigen Behandlung abgeraten, entweder wegen der chemischen Keule oder wegen der Wirkung bei gleichzeitiger Gabe, das weiß ich aber nicht genau.
 
L

lady amalthea 24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2008
Beiträge
25
Alter
40
Ort
florstadt
die würmer hat mein kater dafür so gut wie nie flöhe:cool:
die flöhe meine katze aber die dafür keine würmer da sie nur trinnen ist(auser ab und zu im garten)

auser dem übertragen flöhe auch würmer also auch nicht wirklich die lösung.

und kot ist schon alles gemacht worden ohne erfolg.:cool:
 
L

lady amalthea 24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2008
Beiträge
25
Alter
40
Ort
florstadt
ach so und mein haupt proplem sind ja die würmer

die flöhe stören mich weniger imoment
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Je mehr und öfter diese Mittel gegen Flöhe und Würmer anwendest, umso mehr geht die Abwehrkraft der Mieze gegen diese Parasiten verloren.

Jetzt ists an der Zeit, den Darm wieder aufzubauen, die Abwehrkraft zu stärken und zumindest den Flohbefall mit nicht so giftigen Substanzen zu bekämpfen.

Neem und Kieselgur sind solche verträglicheren Mittel, die auch - richtig angewandt - vor weiteren Flohplagen schützen. Dazu muß man allerdings genau wissen, wie der Flohzyklus ist. In diesem Beitrag
steht einiges Wissenswertes dazu drin.

Genauso ists mit den Würmern. Ein gesunder Katzendarm ist sehr wohl in der Lage, diese Plagegeister allein zu bekämpfen.
Ich würde mich jetzt sehr schnell und sehr gut umhören, welche Homöopathika sich anbieten und wie der Darm durchgehend wieder aufgebaut werden kann.

Ich fürchte, wenn es so weitergeht mit Deinen Fellnasen, daß sie völlig überdosiert diese Gifte bekommen, sind sie über kurz oder lang sehr krank durch Vergiftung und ihre Tage werden schwer werden und sehr begrenzt.

Zugvogel
 
L

lady amalthea 24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2008
Beiträge
25
Alter
40
Ort
florstadt
  • #10
Je mehr und öfter diese Mittel gegen Flöhe und Würmer anwendest, umso mehr geht die Abwehrkraft der Mieze gegen diese Parasiten verloren.

Jetzt ists an der Zeit, den Darm wieder aufzubauen, die Abwehrkraft zu stärken und zumindest den Flohbefall mit nicht so giftigen Substanzen zu bekämpfen.

Neem und Kieselgur sind solche verträglicheren Mittel, die auch - richtig angewandt - vor weiteren Flohplagen schützen. Dazu muß man allerdings genau wissen, wie der Flohzyklus ist. In diesem Beitrag
steht einiges Wissenswertes dazu drin.

Genauso ists mit den Würmern. Ein gesunder Katzendarm ist sehr wohl in der Lage, diese Plagegeister allein zu bekämpfen.
Ich würde mich jetzt sehr schnell und sehr gut umhören, welche Homöopathika sich anbieten und wie der Darm durchgehend wieder aufgebaut werden kann.

Ich fürchte, wenn es so weitergeht mit Deinen Fellnasen, daß sie völlig überdosiert diese Gifte bekommen, sind sie über kurz oder lang sehr krank durch Vergiftung und ihre Tage werden schwer werden und sehr begrenzt.

Zugvogel






also die propleme mit den flöhen habe ich bei meiner KATZE die nicht rausgeht und von anfang an nicht auf frontline reagiert hatte.ABER WIE AUCH SCHON GESAGT DAS IST NICHT MEIN HAUPT ANLIEGEN:


die würmer sind bei meinem KARTER der rausgeht der nur gegen flöhe das hals band anhat damit er keine reinbringt erst was auch hilft.

und das mit dem darm geht leider auch nur wenn er wurm frei ist und das ist er ja schon seit 1 jahr jetzt nicht mehr gewesen. duch die tausend mause die er ständig fressen tut trausen und ich habe jetzt auch schon minimum dem 20 TA und es ist immer das gleiche weiter entwurmen bekomme ich immer nur gesagt von denen da es kein mittel giebt was anhält. soweit ist die medizin leider noch nicht vortgeschrieten.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Ich glaube, Du irrst Dich, wenn Du meinst, nur die Würmer seien Dein Problem, bzw. das der Miezen, die Flöhe sind es ebenso. Vielleicht kommen auch durch die Flöhe die Würmer, denn ist eine altbekannte Tatsache, daß Flöhe auch Wurmeier übertragen können.

Bedenke, daß auch jede Frontlinebehandlung Gift für den Katzenkörper ist und somit die eigene Abwehrkraft in allen Punkten schwächt, auch die eigene erfolgreiche Bekämpfung gegen Würmer. Zieh das Halsband aus, und tropf dem Kater Neem in den Nacken. Halsbänder der üblichen Art pumpen soviel Gift in die Katze, daß das Nervensystem der Miezen sehr geschädigt werden kann und das irreversibel.

Jeder Organismus ist ein Ganzes und jede Gabe von Gift (denn das sind Floh- und Wurmkuren) schwächt ihn allgemein. Es würde mich nicht wundern, wenn Du bald auch Augen- und Zahnentzündungen bei Deinen Katzen feststellen könntest.

Du kannst natürlich mit einer Darmsanierung und Leberentgiftung JETZT anfangen, warte bitte nicht, bis keine Würmer und Flöhe mehr da sind - es könnte definitiv zu spät sein.

Welche Flohmittel und welche Wurmmittel hast Du bisher verabreicht? Wurde schon der Kot untersucht, um festzustellen, um welche Würmer es sich handelt?

Wie ists mit der Hygiene am Kaklo, wie desinfizierst Du das, damit die Würmer auch dort bekämpft werden?

Welches Futter gibst Du?

Ich an Deiner Stelle würde mir einen TA suchen, der auch mit Alternativmittel behandelt - zum Wohle Deiner Katzen.

Zugvogel

PS: Hast Du die Hinweise und Anleitungen zu Neem und Kieselgur sorgfältig gelesen?
 
Werbung:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #12
.. ich habe bei unseren Cats die Erfahrung gemacht das rohe, geraspelte Möhren unters Nassfutter (oder Barfmenue) sich positiv gegen Würmer auswirken und dazu eh gesund für den Darm sind ;)
 
L

lady amalthea 24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2008
Beiträge
25
Alter
40
Ort
florstadt
  • #13
aufs k klo geht er ganicht mehr. nur meine katze geht auf k-klo und die hat nicht einen wurm. kot untersuchen lasen regelmäsig.

und futter wegsel ich immer die sorten. also kein bestimtes.

ich werde ihm jetzt die woche wieder die spritze geben lassen da ja keins von dem wurmmittel anschlägt egal was seit 1nem jahr und ich nicht meine kidis noch mich duch die schwangerschaft egent etwas reskire.
wird zwar auch nicht lange wen über haupt wirken. und dann werde ich das mal mit dem tipp von karoten versuchen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Wie hast Du festgestellt, daß Dein Kater Würmer hat, hast du sie selber gesehen?

Zugvogel

PS: Würde es Dir etwas ausmachen, etwas mehr auf die Rechtschreibung zu achten? Es wäre einfach für jeden Leser verständlicher :)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben