Trotz Katzenzaun Katzen vorrübergehend im Haus lassen???

L

lilliput

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2009
Beiträge
488
Wir ziehen um und haben im neuen Haus den Garten katzensicher einzäunen
lassen. Müssen unsere Katzen ( 15 Katzen!!!) trotzdem zunächst im Haus bleiben oder kann ich sie sofort rauslassen,sobald sie sich vom Umzugsstress erholt haben? Wer hat Erfahrung und kann mir Tipps geben??? Ich habe ziemlich große Angst vor diesem Umzug!!!
Danke, liebe Grüße
Lilliput
 
Werbung:
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2010
Beiträge
2.851
Na wenn sie den Garten nicht verlassen können, kannst du sie sofort rauslassen.

Man lässt die Katzen nur im Haus nach einem Umzug, wenn es Freigänger sind - damit sie nicht das alte Zuhause suchen, sondern wissen dass dies jetzt das neue Heim ist.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Lass sie sich wirklich erst vom Umzugsstress erholen - sprich, die Katze, die am meisten darunter gelitten hat, sollte sich nun wieder entspannt verhalten - dann kannst du sie auch rauslassen.

Schön, dass ihr den Katzen solche Möglichkeiten bieten könnt, sie werden es total genießen! :)

Und mach dir selbst nicht so einen Kopf wegen dem Umzug, umso entspannter werden es auch die Katzen wegstecken. :)
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
8.786
Wir hatten letztes Jahr auch so einen Umzug und die Katzen - obwohl sie den gesicherten Freigang gewohnt waren - erstmal 3 Tage im Haus gelassen.
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
2.276
Bei 15 Katzen würde ich nicht alle auf einmal raus lassen.

Wie die anderen schon schrieben, erst mal drinnen lassen, bis sie sich das ganze Haus angeschaut haben.

Bei den mutigsten wird es ein, zwei Tage brauchen bis die sich eingewöhnt haben und nur mit den beiden mutigsten würde ich zunächst unter Aufsicht den Katzengarten testen, sprich schauen ob sie irgendwo ein Schlupfloch finden.

Erfahrungsgemäß muss man nämlich immer noch ein bisschen nacharbeiten...

Bei 15 Katzen die gleichzeitig testen stelle ich mir das unglaublich schwierig vor, sie zu überwachen...

Ich würde dann jeden Tag ein, zwei Katzen mehr raus lassen bis alle mutig und entspannt sind.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Rauslassen würde ich sie aber trotzdem gleichzeitig, sonst kann Mensch ganz heftig die Rangfolge durcheinander bringen.

Rausgehen werden erst mal ohnehin nur die Mutigsten, und auch wenn mehr draußen sind, sollte das Beobachten der Mutigen reichen für die Schlupflochkontrolle.
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
8.786
Rausgehen werden erst mal ohnehin nur die Mutigsten

Das hatte ich auch gedacht, aber das Großmaul und immer im Mittelpunktstehenwoller Lenny war ganz klein mit Hut und ist als einer der letzten nach draußen gegangen :grin:
Erstmal werden sowieso nur ein paar Meter vor der Tür ganz vorsichtig inspiziert
 
S

Sidala

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
1.727
Alter
57
Ort
Österreich
Sind sie gegen Tollwut und Leukose geimpft?
 
Chaot

Chaot

Benutzer
Mitglied seit
29 März 2011
Beiträge
40
Ort
Morbach-Merscheid
Ich bin mit meinem alten Kater (leider seit 3 Jahren tot) 7 mal umgezogen und habe ihn immer sofort rausgelassen und hatte nie einen katzensicheren Garten.
Er ist auch nicht blind davon gestürzt, sondern hat sich erst mal die direkte Umgebung (ca. 20 m ums Haus) angesehen.

Beim ersten Umzug bin ich Luftlinie gerade mal 200 m weitergezogen. Mit Sicherheit ist er auch mal zum alten Zuhause zurück gelaufen, kam aber immer wieder. Was sollte er denn auch im alten Zuhause, wenn ich nicht dort war?

Eine Katze mit enger Beziehung zu ihren Menschen, wird bestimmt nicht das alte Zuhause vermissen. Der Mensch ist wichtig, nicht das Haus!

Lange Rede, kurzer Sinn.
Da die Katzen nicht weglaufen können, würde ich einfach die Tür auflassen und sie selbst entscheiden lassen ;)
 
L

lilliput

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2009
Beiträge
488
  • #10
Danke für eure hilfreichen Tipps. Mir ist schon ein wenig wohler. Doch folgendes macht mir noch Kummer: 10 von 15 Katzen sind Freigänger. Wie verkraften sie es, wenn ihr momentanes Revier auf ca. 500qm Garten eingeschränkt wird? Ich habe Angst, dass,vor allem die Älteren sich aufgeben
könnten. Sie sind zwar abends fast immer alle nach Hause gekommen, aber tagsüber hatten sie doch viel Auslauf und Gelände zur Verfügung. Einerseits habe ich mir immer einen gesicherten Freigang für sie gewünscht, ohne Panik und Stress, aber nun habe ich plötzlich auch ein schlechtes Gewissen, dass ich ihnen ihre Freiheit zu sehr einschränke. Ich möchte es einfach nur so schön wie möglich für meine Lieblinge gestalten.
Danke für´s lesen, liebe Grüße
Lilliput
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #11
Es gibt Probleme, die sollte man erst dann lösen, wenn man sie hat!

500 qm sind jetzt echt nicht wenig. Erprobte Freigänger sind oft auch nicht weiter weg vom Haus, auch wenn du sie nicht siehst. Bleib einfach gelassen und warte ab, das wird!




@ gini: Ich sagte: die Mutigsten, nicht: die, die am mutigsten tun :aetschbaetsch2:

bitte sag das jetzt Lenny nicht weiter, wir wollen sein übergroßes Selbstbewusstsein ja nicht ankratzen ;)
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
18K
Antworten
11
Aufrufe
8K
Juniwindt
2
Antworten
20
Aufrufe
3K
Antworten
23
Aufrufe
3K
Kathi0110
Antworten
15
Aufrufe
9K
Nicht registriert
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben