TroFu Junkie umstellen bereitet Probleme

  • Themenstarter simone216
  • Beginndatum
simone216

simone216

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
124
Ort
Bordeaux
Hallo zusammen,

ich habe meine beiden jetzt seit Mai, und sie sind fast 6 Monate alt.
Natürlich haben sie als wir sie bekommen haben nur TroFu erhalten.. :rolleyes:

Ich hab dann direkt ganz viel hochwertiges NaFu bestellt, und für die Umstellung zumindest mal ein 'besseres' Trockenfutter.
Bei Milo funktionierte die Umstellung ohne jegliche Probleme. Er LIEBT das Nassfutter abgöttisch, an Trockenfutter würde er nur gehen wenn sein Napf leer ist.

Balu stellt sich da aber als sehr hartnäckig heraus. Ich habe versucht das TroFu mit ner Blumenspritze nass zu machen, und das immer ein bisschen erhöht. Ging bis zu nem gewissen Punkt gut, dann nicht mehr. Er verweigert die Nahrung komplett wenn das TroFu zu "nass" ist.
Dann hab ich versucht ganz wenig NaFu beizumischen. Anfangs dachte ich es geht gut... dann hab ich aber gemerkt das Balu mehr oder weniger drum rum isst... Manchmal sehe ich auch Milo an Balu's Napf (wahrscheinlich pickt er ihm das NaFu aus dem Napf :D).

Habt ihr ne Idee was ich machen kann? Welches Nassfutter ist von der Konsistenz her am besten zum "unauffällig untermischen"?
Habs bis her mit Macs, Smilla, und Schmusy in Jelly versucht.
Wir haben hier noch ein paar Packungen Whiskas Kittenfutter (auch Nassfutter). Damit habe ich es am Anfang auch mal versucht.

Seltsamerweise stürzt er sich nur so auf Rohfleisch wenn ich den beiden hier und da mal was gebe (viel mehr als Milo zum Beispiel).
Barfen wäre natürlich ne Idee, da hab ich aber irgendwie noch ein wenig "Angst" vor. Mir wäre es eigentlich echt lieber wenn ich ihn irgendwie zum NaFu konvertieren kann. Oder gehe ich das ganze einfach zu schnell an?

Ich bin echt ratlos :(
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wenn er ums Nafu drum herum frisst, dann war es für den Anfang vermutlich zu viel Nafu;)

Du könntest versuchen, Trofu zu mörsern und eine winzige, höchstens erbsengroße Menge an Nassfutter darunter zu mogeln. Also: 98 Prozent Trofu-Panade, zwei Prozent Nassfutter. Das ziehst Du dann einige Tage durch und dann steigerst Du ganz langsam die Nafu-Menge, erst auf drei Prozent, dann auf vier Prozent etc...

Ich habe mit dieser Methode einen Rohfleischverweigerer auf den Geschmack von barf gebracht.

Hast Du denn auch schon mal andere Futtersorten ausprobiert, ob davon etwas nach seinem Geschmack ist? Ich habe hier auch eine recht heikle Katze, die viele gute Nafu-Sorten verschmäht, aber einige Sorten dann doch mag.

Barfen könntest Du für den Anfang auch mit Fertigsupplementen wie Felini Complete oder Easy Barf, um Dich dann nach und nach einzulesen. Gut gemacht ist es auf jeden Fall die bestmögliche Katzenernährung.
 
C

calm25

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2010
Beiträge
511
Ort
Österreich
du könntest es für den anfang mit nicht so hochwertigen sorten probieren zb etwas mit soße. mein heikler kater isst die raffinee sorten von animonda ganz gerne... oder eine alternative wäre vielleicht auch futter, das kein alleinfutter ist sprich nur muskelfleisch wie zb almo nature etc etc.
 
fancypants

fancypants

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
991
Ort
Franken
Ich habe genau das gleiche mit meinem Kater durch.
Vielleicht geht ihm das noch zu schnell.

Mir hat es geholfen Tagebuch zu führen... wann wie viele Spritzerchen Wasser.
Wenn du merkst er streikt, geh zurück zu dem Stadium an dem er es noch gerade so akzeptiert hat und bleib ein paar Tage dabei.
Erst wenn er soundsoviele Spritzer Feuchtigkeit wirklich problemlos über ein paar Tage futtert wieder ein Spritzerchen mehr.

Nassfutter konnte ich erst ganz ganz zum Schluss untermischen als das TroFu wirklich komplett eingeweicht war...und auch dann nur ein paar Bröckchen.

Und lass dich nicht dabei erwischen wie du es nassmachst ;)
 
simone216

simone216

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
124
Ort
Bordeaux
Danke für die tollen Tipps. Ich werde mir das auf jeden Fall mal zu Herzen nehmen.

Vor allem das mit dem Tagebuch und Trockenfutter zerbröseln werd ich mal versuchen. Wahrscheinlich muss ich einfach konsequent bei einer Sache bleiben, und auch länger mal "ausharren".
Eventuell hab ich da wirklich einfach ein bisschen zu viel & zu schnell gemacht. Aber ihr habt mir Mut gemacht. Kein Grund aufzugeben.

Ach, und wegen Almo Nature: das hab ich auch mal probiert. Nachdem ich bemerkt hab das er auf Rohfleisch abfährt dachte ich das wär vielleicht was für ihn. Wurde kurz beschnuppert und dann liegen gelassen (letztendlich hat Milo es dann gefressen :D).

Wenn wirklich alles nichts hilft werd ich mir wohl das mit dem Barfen nochmal überlegen.

Wie lange hat bei euch die Umstellung denn insgesamt gedauert? Schätzungsweise?
Ich weiss natürlich das da jede Katze anders ist, würde mich einfach mal interessieren :)
 
fancypants

fancypants

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
991
Ort
Franken
Ich habe erstmal zwei Wochen gebraucht um sein geliebtes Supermarkt Trofu mit Zucker und Getreide durch Getreidefreies TroFu zu ersetzen...selbst das fand er schon nicht gut ;)

Und dann hat es nochmal fast 2 Monate gebraucht von "zwei Spritzerchen mit der Blumenspritze" über "15 Spritzer"
über "ein Teelöffelchen Trofu über nacht in Wasser eingeweicht" unter das restliche nur angefeuchtete TroFu mischen um ihn langsam an richtig feuchtes Futter zu gewöhnen
und am ende hab ich ihm abends schon das TroFu für den morgen richtig eingeweicht.
Dann erst das NaFu Teelöffelchen für Teelöffelchen dazu.
Jeder neue Schritt war für ihn ein riesen Drama...mit zögern und zicken und viel gutem zureden... und ein kleiner Sieg für mich :)

Das Tagebuch hilft wirklich den überblick zu behalten wie weit man schon gekommen ist und auch wenn es langsam geht sieht man noch den Fortschritt.
Nur Geduld.
 
fancypants

fancypants

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
991
Ort
Franken
...und lass dich nicht davon abbringen!
Ich wurde von meinen Freunden für total bekloppt erklärt wenn die mitbekommen haben was für ein Gewese hier um die Futterumstellung gemacht wird mit Blumenspritze und Tagebuch... dumme und fiese Sprüche inklusive.

Aber ich freu mich immernoch wenn ich ihm jetzt sein gutes Nassfutter hinstelle und er einfach hingeht und es futtert als hätte er nie was anderes getan :)
 
A

antonia19.12

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
49
Ort
NRW
Hallo liebe Dosis,
ich habe das gleiche Problem. Liegt wohl am Namen:p, Balou frisst auch nur
Trofu und sein Bruder Merlin nur Nassfutter. Nun sollte ja bei Kitten immer
Futter zur Verfügung stehen, wie mach ich das dann mit dem Nassspritzen?
Wenn er irgendwann futtert, ist es doch bestimmt schon wieder trocken, oder?
Ach übrigens, Alete Hühnchenbrei frisst er. Hat die Züchterin ihm immer gegeben. Sollte ich das mal unter das Trockenfutter geben?
Das bekommt doch dann auch eine andere Konsestenz.:confused:

Viele Grüße von
Antonia mit Balou und Merlin:pink-heart:
 
fancypants

fancypants

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
991
Ort
Franken
Hmm...mit Kitten kenn ich mich nicht so aus.
Mein Kater kam ausgewachsen aus dem TH zu mir und hat in der Zeit drei Mahlzeiten am Tag bekommen.

Aber ich denke entweder du fütterst über den Tag verteilt mehrere kleine angefeuchtete Portionen, oder du feuchtest immer wieder etwas nach...
:confused:
 
simone216

simone216

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
124
Ort
Bordeaux
  • #10
Danke dir nochmal für deine Tipps fancypants. Die Umstellung zum gesünderen Trockenfutter war zum Glück nicht ganz so schwierig wie jetzt zum Nassfutter.
Hab auf jeden Fall ein paar tolle Tipps jetzt die ich mir zu Herzen nehmen werde.


Atonia, Wie alt ist deiner denn? Meine sind ja an sich auch noch Kitten (obwohl sie nicht mehr wirklich so aussehen :D)mit Ihren 6 Monaten.
Ich hab halt das Glück das ich von zu Hause arbeite und kann daher immer oft und wenig zur Verfügung stellen.
Mit dem Untermischen: versuch einfach mal ob und wie er es annimmt. Du wirst es ziemlich schnell merken :D

Hach, die Bal(o)us und ihre Mäkeleien :pink-heart:
 
A

antonia19.12

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
49
Ort
NRW
  • #11
Hallo Simone,
meine beiden Buben sind 18 Wochen alt.
Ich denke, ich werde das Trockenfutter immer mal wieder etwas anfeuchten.
Hoffentlich klappt das mit der Umstellung :oops:
 
Werbung:
A

antonia19.12

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
49
Ort
NRW
  • #12
Fancypants, danke für den Tip. Gerade hat Balou von dem angefeuchteten Futter genascht:)
 
S

Sonne1680

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2015
Beiträge
251
  • #13
Hey, ich habe auch einen Balou und der mäkelt gar nicht. Also liegt es doch nicht am Namen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.169
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #14
Hallo liebe Dosis,
ich habe das gleiche Problem. Liegt wohl am Namen:p, Balou frisst auch nur
Trofu und sein Bruder Merlin nur Nassfutter. Nun sollte ja bei Kitten immer
Futter zur Verfügung stehen, wie mach ich das dann mit dem Nassspritzen?
Wenn er irgendwann futtert, ist es doch bestimmt schon wieder trocken, oder?
Ach übrigens, Alete Hühnchenbrei frisst er. Hat die Züchterin ihm immer gegeben. Sollte ich das mal unter das Trockenfutter geben?
Das bekommt doch dann auch eine andere Konsestenz.:confused:

Viele Grüße von
Antonia mit Balou und Merlin:pink-heart:

wenn du einmal spät abends das futter nicht zur verfügung stellst und dann morgens nafu anbietest?

und ruhig das trofu wegstellen, du musst einfach dafür sorge tragen, dass die wutze vier mahlzeiten am tag bekommen (nafu)

eigentlich dürfe das keine probleme machen.

unterschätzt alle das trofu nicht, das sind energiekracher! kein kleinkind nimmt sein abendbrot nach viel schoki oder chips ;)
 
A

antonia19.12

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
49
Ort
NRW
  • #15
Ich habe nur Angst, dass er dann nicht frisst. Wie lange kann denn so ein kleiner Wichtig ohne Futter auskommen? Meint ihr bei genug Hunger geht er an das Nassfutter?
Möchte auf keinen Fall was falsch machen:confused:
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.169
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #16
Ich habe nur Angst, dass er dann nicht frisst. Wie lange kann denn so ein kleiner Wichtig ohne Futter auskommen? Meint ihr bei genug Hunger geht er an das Nassfutter?
Möchte auf keinen Fall was falsch machen:confused:

warum? dann gibst du ihm halt etwas junkfood ;)

wenn du gleich das futter wegnimmst und morgen früh fütterts, ist das auch mal in ordnung.
 
A

antonia19.12

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
49
Ort
NRW
  • #17
Dann versuch ich mal mein Glück:)
 
fancypants

fancypants

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
991
Ort
Franken
  • #18
...gibt bestimmt Katzen bei denen das klappt, die sich nur anstellen um zu schauen ob nicht doch was besseres kommt.
Es gibt aber auch so sture Böcke wie meinen Diesel die eher am vollen Napf verhungern würden als etwas zu essen das ihnen zuwider ist.
Und da der plüschi eh kaum Reserven besitzt und auch gesundheitlich nicht auf der Höhe (Herzprobleme) war die Holzhammermethode für mich keine Option.

Ausserdem bin ich auch einfach ein Softie und wollte sein Vertrauen darin das ich es gut mit ihm meine und ihn versorge nicht auf eine so harte Probe stellen ;)
 
simone216

simone216

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2015
Beiträge
124
Ort
Bordeaux
  • #20
Also ich hab das mit der "Holzhammermethode" auch schon versucht. Da hat der liebe aber bis abends sein Futter nicht angerührt und fing dann schon leicht zu zittern an.
Manche Katzen sind da einfach empfänglicher, andere Extrem stur. Ich machs jetzt mit Tagebuch und mehr Geduld (also langsamer). Eventuell Versuch ich auch mal das zerbröseln. Muss aber erstmal nen Mörser (heißt das so?) kaufen.

Ich bin ja schon happy das er rohes Fleisch frisst und werd ihm das auch definitiv weiterhin anbieten. Wir haben hier nen kleinen Laden gefunden und die verkaufen nur hochwertiges Futter. Unter anderem auch Almo Nature. Da ich keins mehr hab werd ich da wohl mal hingehen und ein paar andere holen. Vielleicht hat ihm ja auch nur dieses eine nicht geschmeckt.
Milo frisst sowieso alles von daher geht hier nichts kaputt :D freu mich aber schon wenn ich die großen Dosen für die zwei holen kann :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Swaziland
Antworten
2
Aufrufe
616
Swaziland
Swaziland
Philan
Antworten
5
Aufrufe
1K
mrs.filch
M
SanneG
Antworten
9
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01
G
Antworten
35
Aufrufe
3K
Nadine78
Nadine78

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben