Trockenfutterjunkie

S

Sabine52

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 November 2012
Beiträge
135
Hallo,ich muss mich mal an die Experten von euch wenden.Will unbedingt meinen Kater an NF gewöhnen,habe nun schon alle Tipps von euch hier durch.Sämtliche Sorten NF von billig bis teuer durch, habe es gemischt aber wirklich nur ein wenig von dem NF Rest Trockenfutter.Nun hat er schon 3 Tage absolut nichts gefressen,wenn ich ihm das Futter hinstelle geht er gleich hin schnuppert und das wars.Was könnte ich noch machen,soll ich aufgeben?
LG sabine
 
Werbung:
T

TheStrangebeauty

Gast
Freigänger oder Stubentiger?
Wenn er draussen ist, hat er die Möglichkeit, sich die Nahrung ja anders zu beschaffen.

Mix mal Thunfisch drunter. Das könnte durchaus attraktiv für ihn sein.
 
S

Sabine52

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 November 2012
Beiträge
135
Danke für deine Antwort,er ist ein Stubentiger.Thunfisch werde ich gleich mal testen.
LG sabine
 
T

Tapcy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2013
Beiträge
144
3 Tage ganz ohne Futteraufnahme sind nicht gut. Wenn auch der Thunfisch nicht hilft, dann gibt ihm besser wieder etwas TroFu, zumindest vorübergehend.

Vollständige Nahrungsverweigerung kann sehr ernste Folgen haben, die leider oft unterschätzt werden.

Man kann zwar fast alle Katzen auf NaFu umstellen, aber nicht alle.

Hast du auch Rohfleisch versucht, Eintagsküken usw. oder nur fertiges NaFu?

Vielleicht magst du deine Versuche auch noch etwas genauer beschreiben. Möglich, das dann vielleicht noch Tips zu Details kommen, die dir weiterhelfen.
 
T

tigerwoman

Benutzer
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
96
Lass Deine Katze doch einfach, ich würde mal gerne wissen, ob die ganzen Anti-Trofu-Fanatiker auch bei ihrer eigenen Ernährung so auf alles achten:rolleyes::rolleyes:

Meine Katzen bekommen, was ihnen schmeckt.:cool:
 
S

Sabine52

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 November 2012
Beiträge
135
Hallo,Rohfleisch habe ich schon probiert,mag er aber auch nicht.Ich habe NF Sorten schon probiert:Grau, Mac´s ,Cat finefood,Moments,Miamor,Und noch viele mehr.TF mit ein paar Spritzern Wasser,TF mit etwas NF gemischt aber nichts.Bei Tierarzt war ich auch ,kerngesund.Er wiegt 4,5 Kilo,und ist ein Perser.
Pamesan über´s Futter habe ich schon gemacht.Thunfisch wollte er eben auch nicht.Aber ich könnte wetten wenn ich jetzt TF reinmache ist der Napf gleich leer.
LG Sabine
 
T

Tapcy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2013
Beiträge
144
Wenn deine Fellnase TroFu so strikt ablehnt, aber genug trinkt, würde ich ihn nicht versuchen zwangsweise umzustellen.

Der einzige wirkliche Vorteil von NaFu ist das die Flüsskeitsaufnahme über das Futter größer ist als bei ToFu. Vom Inhalt her sind beide Varianten oft genug identisch bis auf den Wasseranteil, sofern es von einem Futterhersteller ist.

Ja Futterpäpste sind was feines... wenn man ihnen absoluten glauben schenkt, ist es wohl gesünder eine Katze mit NaFu verhungern zu lassen, als mit TroFu alt füttern ;)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Hallo Sabine,

den Napf voll machen würde ich nicht, sondern ihm nur ganz kleine Portionen geben, damit er nicht zu satt wird. Aber drei Tage hungern lassen, geht nicht, das kann auf Dauer zu Leberschäden führen.

Klaut er denn auch mal Euer Essen? Wie sieht es aus, wenn Ihr mal ein Leberwurstbrot unbeaufsichtigt stehen lasst? Denn dann könntest Du auch versuchen, ihn auszutricksen, indem Du "zufällig" ein Tellerchen mit Miamor etc. auf dem Küchentisch oder der Anrichte vergisst.

Hast Du einen Mörser? Dann könntest Du das Trockenfutter zermörsern und ganz wenig Nassfutter (eine erbsengroße Menge) mit ganz viel Trockenfutter "panieren". Auf diese Art und Weise habe ich hier einen Kater, der absolut nichts von Rohfleisch wissen wollte, zum begeisterten Fleischfresser gemacht.

Eine andere Möglichkeit, die hier auch gut funktioniert hat, sind diese Liquid-Snacks. Wenn er so etwas mag, dann kannst Du kleine Mengen Nassfutter mit ganz viel Liquid-Snack vermischen.

@Tapcy: Das mit dem Inhalt stimmt oft so nicht. In Trockenfutter ist meistens deutlich mehr Getreide enthalten. Ich hatte hier z.B. für meinen SDÜ-Kater das Hills y/d als Nassfutter und Trockenfutter, der Getreideanteil im Trockenfutter war mehr als doppelt so hoch. Hin und wieder gibt es tatsächlich Katzen, die sich einfach nicht umgewöhnen lassen, dann muss man das so hinnehmen. Aber vorher würde ich die ganze Trickkiste durchprobieren.

LG Silvia
 
Zuletzt bearbeitet:
Pointy

Pointy

Forenprofi
Mitglied seit
15 März 2011
Beiträge
11.186
Alter
44
Ort
Düsseldorf
Also wenn er wirklich nichts frisst ausser TF , dann würde ich es ihm geben.

Ist allemal besser als gar nichts zu fressen.
 
S

Sabine52

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 November 2012
Beiträge
135
  • #10
Danke euch,werde noch mal testen,wenn ich das TF mit dem Mörser klein mache und mit NF mischen so wie du es mir beschrieben hast.Katzen können schon manchmal nerven.Nein vom Tisch hat er noch nichts geklaut.
LG sabine
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
  • #11
Danke euch,werde noch mal testen,wenn ich das TF mit dem Mörser klein mache und mit NF mischen so wie du es mir beschrieben hast.Katzen können schon manchmal nerven.Nein vom Tisch hat er noch nichts geklaut.
LG sabine
Ich würde nicht richtig mischen, sondern eine winzige Portion Nassfutter wie bei einer Panade in ganz viel Trockenfutter wälzen. So dass das Verhältnis von Nass und Trockenfutter bei 10 zu 90 liegt. Und dann ist es, so albern das auch klingen mag, ganz wichtig, dass Mensch seine innere Einstellung ändert. Sobald Du nämlich dann mit der Haltung "Hoffentlich klappt es, hoffentlich frisst er es" neben dem Fressnapf stehst und deinen Kater ängstlich beobachtest, wird das nichts:D. Die haben so feine Antennen, die ihnen sofort signalisieren, dass mit dem Futter etwas nicht stimmen muss, wenn Dosine so ein Getue darum macht.

Ich habe diesen Rat vor einiger Zeit von einer Forine bekommen und dann klappte es schließlich mit der Umstellung. Also gebe ich ihn hier gerne weiter :)

LG Silvia
 
Werbung:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.957
  • #12
Meine Katzen bekommen, was ihnen schmeckt.:cool:
Dann hoffe ich mal das es keine Schokolade oder dergleichen ist. Und ich hoffe du bist nicht irgendwann mal gezwungen krankheitsbedingt das Futter umstellen zu müssen.


@Sabine52
Also mehrere Tage hungern lassen würde ich ihn nicht. Das Risiko einer hepatischen Lipidose wäre mir zu groß. Wenn du allerdings TroFu gibst würde ich nicht so viel geben, dass es satt macht. Ein paar Gramm am Tag reichen um gesundheitlichen Schäden vorzubeugen. Und nebenher immer das NaFu mit anbieten. Du könntest das Rohfleisch oder NaFu statt mit zerbröseltem TroFu auch mit Bierhefe mal aufpeppen. Vielleicht mag er das ja. Und vor den Mahlzeiten das Tier auspowern und richtig hungrig spielen.

Wie alt ist dein Tier denn?
Wie lange hast du ihn schon und hat er bisher noch nie Nassfutter gefressen?
Stand das TroFu bisher immer zur freien Verfügung?

Als du das TroFu versucht hast Nass zu machen? Von wieviel Wasser reden wir dabei? Mit einer Wassersprühflasche kann man es ganz langsam und gleichmäßig steigern. Vielleicht akzeptiert er das dann. Zudem könntest du noch auf ein TroFu umstellen, das ihm nicht so gut schmeckt.

Und wie Silvia schon geschrieben hat; die Einstellung ist wichtig. Du musst überzeugt sein, das es richtig und wichtig ist. Aber kein Getue ums Futter machen, sondern einfach hinstellen und den Raum verlassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sabine52

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 November 2012
Beiträge
135
  • #13
Danke Labahn für deine Antwort.Er ist am 1.9.12 Geboren und ich habe ihn vor 2 Wochen kastrieren lassen.Als ich ihn bekommen habe,mit 12 Wochen ,hat er schon nur TF gefressen.Aber weil ich ja mich ein wenig eingelesen habe,und dabei festgestellt habe das TF ungesund ist,habe ich es immer wieder mit NF probiert.Eine ganze Weile hat er auch NF aber nur Ergänsungsfutter gefessen,wenn auch nur eine kleine Dose.Ich habe mir dann bei Sandra´s Tieroase ein Testpaket schicken lassen,davon wurde gar nichts gefrssen,noch nicht mal ein bisschen.Ich hoffe nun das wenn er in 2 Wochen seinen Kumpel bekommt das es besser wird.
LG sabine
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.957
  • #14
Also in dem Alter würde ich definitiv das Futter noch umstellen, so festgefahren ist er da noch nicht. Auch wenn ihm das TroFu besser schmeckt. Das liegt einfach daran, dass es mit Sprühfett ummantelt wird und dadurch viel intensiver riecht. Er muss das andere Futter als fressbar erkennen.

Falls du noch nicht probiert hast, würde ich daher mal testen, ob er Bierhefe ansich mag. Diese riecht sehr intensiv und animiert vielleicht doch mal zum Probieren, wenn sie ein wenig drübergestreut wird. Ich habe hier auch so einen Kandidaten, der mit etwas Bierhefe auch neues Futter problemlos probiert.

Wichtig ist TroFu nicht ständig zu Verfügung stehen zu haben und vor den Mahlzeiten richtig auszupowern um ihn hungrig zu machen.

Frisst er das Ergänzungsfutter denn theoretisch/praktisch noch? Dann könntest du das als Ausgangsbasis verwenden um das NaFu langsam einzuschleichen. So hättest du schoneinmal den Schritt von Trocken- auf Nassfutter erreicht. Die Menge an NaFu im Ergänzungsfutter dann langsam erhöhen und falls es absolut nicht ohne TroFu geht, diese Menge zumindest gering halten, immer abwiegen und Stück für Stück ausschleichen und gegen NaFu ausgleichen.
 
T

Tapcy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2013
Beiträge
144
  • #15
@Tapcy: Das mit dem Inhalt stimmt oft so nicht. In Trockenfutter ist meistens deutlich mehr Getreide enthalten. Ich hatte hier z.B. für meinen SDÜ-Kater das Hills y/d als Nassfutter und Trockenfutter, der Getreideanteil im Trockenfutter war mehr als doppelt so hoch. Hin und wieder gibt es tatsächlich Katzen, die sich einfach nicht umgewöhnen lassen, dann muss man das so hinnehmen. Aber vorher würde ich die ganze Trickkiste durchprobieren.


Jein...
Getreide enthält einen sehr viel niedrigeren Waseranteil als Fleisch. Trocknet man beides auf einen gleichen Feuchtigkeitsgehalt, dann ist wirkt es so, als ob der Getreideanteil viel höher wäre.


Rechenbsp., keine Fütterungsempfehlung:

Geflügelfleisch hat z.B. ca. 75% Wasseranteil, d. h. von 1 kg Geflügelfleisch bleibt nach dem Trocknen auf 0% Wasseranteil nur 250 g Fleisch übrig.
handelsüblicher Weizen hat einen Wassergehalt von ca 20%, dh. von 1kg Weizen bleibt nach Trocknen auf 0% Wasseranteil 800g Weizen übrig.

Nehme ich jetzt ein Gemisch aus 1 kg frisches Geflügelfleisch + 1 KG handelsüblichen Weizen, habe ich im NaFu-Zustand ein Mischungsverhältnis von 1:1 Fleisch:Weizen mit einem Gesamtgewicht von 2kg.
Im getrockneten Zustand bleiben von obiger Mischung 250g Fleisch und 800g Weizen mit einem Mischungsverhältnis von 1:3,2 Fleisch:Weizen mit einem Gesamtgewicht von 1,050kg.

Das Bsp. soll nur verdeutlichen wie unterschiedlich die Zusammensetzung wirken kann, obwohl die Ausgangsmengen identisch sind.

Natürlich muss man aber bei jedem Futter genau hinsehen, wenn man wirklich vergleichen will. Ideal wären immer Mengenangaben im Frischzustand und in Trockenmasse, was aber meistens nicht der Fall ist.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.957
  • #16
Jein...
Getreide enthält einen sehr viel niedrigeren Waseranteil als Fleisch. Trocknet man beides auf einen gleichen Feuchtigkeitsgehalt, dann ist wirkt es so, als ob der Getreideanteil viel höher wäre.

Natürlich muss man aber bei jedem Futter genau hinsehen, wenn man wirklich vergleichen will. Ideal wären immer Mengenangaben im Frischzustand und in Trockenmasse, was aber meistens nicht der Fall ist.
Mit der Weender Futtermittelanalyse kann man aber genau das problemlos vergleichen. Es geht ja auch nicht um die absolute Menge an Getreide im Futter, sondern das Verhältnis von Kohlenhydraten gegenüber Proteinen und Fett. Auf Basis der Trockenmasse kann man die verschiedenen Produkte dann vergleichen.

Und ohne jetzt verschiedene Futter nachzurechnen, bin ich mir ziemlich sicher, dass gleiche Verhältnisse von TroFu und NaFu die absolute Ausnahme wären.
 
T

Tapcy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2013
Beiträge
144
  • #17
@ Labahn

das ist mir bekannt...

Ich wollte ja auch auf etwas ganz anderes hinaus, sonst hätte ich nicht extra "keine Fütterungsempfehlung" dazu geschrieben ;)
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.957
  • #18
@ Labahn

das ist mir bekannt...

Ich wollte ja auch auf etwas ganz anderes hinaus, sonst hätte ich nicht extra "keine Fütterungsempfehlung" dazu geschrieben ;)
Es geht ja nicht um eine Empfehlung, sondern die Aussage, dass TroFu und NaFu von den anteiligen Inhaltsstoffen oft genug identisch wären. Wenn in der Trockenmasse beim TroFu allerdings der Anteil der Kohlenhydrate erheblich höher ist, als in der Trockenmasse vom Nassfutter, dann muss eben auch anteilig mehr Getreide (Kohlenhydrate) zugesetzt worden sein. Wo wir dann im ungünstigsten Fall neben anderen Auswirkungen wieder beim möglichen Thema Struvit wären.

Hast du denn mal eine Marke als Beispiel, bei der TroFu und NaFu einen ähnlich hohen Anteil Getreide aufweisen?
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13 Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
52
Ort
In Katzenhausen
  • #19
Mal ganz blöde gefragt, hat er einen Katzenkumpel?

Wenn ja wie wird der gefüttert.
Oft gucken sich Katzen auch gegenseitig was von einander ab.
 
S

Sabine52

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 November 2012
Beiträge
135
  • #20
Nein hat er noch nicht,erst in 2 Wochen.
LG Sabine
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Themen-Ersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Trockenfutterjunkie mit Darmentzündung barfen Barfen 152
paula55 Trockenfutterjunkie Nassfutter 2
Ähnliche Themen


Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben