Trockenfutter ist nicht Artgerecht!

J

Jerry und Tom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2021
Beiträge
3
Hallo liebe Katzenfreunde,

bestimmt wurde das Thema schon öfter diskutiert dennoch möchte ich euch meinen Erfahrungsbericht mitteilen.
Wir haben vor etwas mehr als 4 Jahren zwei zuckersüße BKH kitten bei uns aufgenommen und sie sofort ins Herz geschlossen. Wir haben ihnen die kreativen Namen Tom und Jerry gegeben.

Da wir ahnungslos waren welches Futter wir füttern sollen haben wir mit Real Nature Feuchtfutter für Kitten angefangen die beiden zu füttern. Die beiden haben sich super entwickelt und wir haben ihnen zu Beginn wirklich viel zu viel gegeben.
Unser Tierarzt meinte daraufhin, dass die Katzen zu dick seien und wir ihnen besser Trockenfutter geben sollten da das besser für die Zähne sei. Auf die Frage hin welches TF wir geben sollen empfahl er uns Royal Canin für British Kurhaar Katzen. Er meinte weiter wir sollen sie zweimal am Tag füttern und ihnen nur so lange sie fressen die Näpfe stehen lassen.
Wir haben zwei Brunnen besorgt und sie haben sich schnell daran gewöhnt.
Auch das Trockenfutter von RC haben sie schnell angenommen…. Tom sein Gewicht pendelte sich bei 5kg und Jerry seins bei 4,5 kg ein.

Unser kleiner Jerry hatte zwar immer mal wieder Probleme mit seinem Magen aber nichts auffälliges. Der Tierarzt meinte dazu, man könne ruhig mal einen Tag des Füttern aussetzen wenn die Katze das Futter erbricht damit sich der Magen beruhigt.
Haben auch zu Beginn Katzengrass gekauft und Jerry hat sich wie ein wilder darauf gestürzt und meist danach alles wieder ausgespuckt. Unsere Annahme war , dass er es nicht vertragen würde und haben es nur noch selten gegeben.

Am 28.09.21 hatte Jerry wieder das selbe leidige Thema. Haben im daraufhin einen Tag nichts gegeben und am Folgetag kam er dann nicht zur 10Uhr Fütterung. Er wirkte auf mich als wäre er mir böse und würde mit Absicht nicht zum Essen kommen. Hab ihm dann stattdessen Vitamin Paste gegeben welche er sehr gerne isst… Um 23 Uhr des selben Tages hat er dann die ganze Vitaminpaste wieder ausgespuckt und wir haben uns sehr gesorgt. Unglücklicherweise lag ich zu dieser Zeit mit 39grad Fieber im Bett und meine Frau konnte wegen unserm 2 Jährigen Sohn nicht gehen da er noch gestillt wird und immer mal nachts wach wird und an die Brust will.
Haben ihn am Folgetag (Sonntag) in die Notfallklinik gebracht. Dort stellten sie fest das er Untertemperatur von 34Grad hatte und haben sofort mit der Behandlung begonnen. Beim Ultraschall fanden sie heraus, dass sein kompletter Darm voll mit Kot war und versuchten dies mit Einläufen zu lösen leider vergebens. Die Ärztin hoffte darauf das er wieder stabiler wird um ihn zu operieren. Nach zwei Wiederbelebungsmassnahmen konnten sie bei dritten Herzstillstand nichts mehr für ihn tun….
Wir waren und sind immer noch geschockt und trauern um unseren kleinen Jerry de Berry…

Nach längerer Recherche fand ich auf diversen Foren schreckliche Erfahrungsberichte über Royal Canin und über deren Marketing Futter… Rassenspezifisches Futter … völliger Blödsinn….
Viel zu viel Getreide im Futtermittel welches Katzen nicht verdauen können…
Des Öfteren musste ich lesen , dass Katzen Wüstentiere seien und den Großteil ihre Flüssigkeit aus ihrer Nahrung beziehen und das Trockenfutter sehr viel Wasser entzieht und die Katze dies durch trinken nicht ausgleichen kann…

Durch falsche Annahmen und falsche Ratgeber haben wir unseren kleinen Jerry verloren…😔 Schlechte Rezessionen zu Royal Canin findet man leider nicht so leicht , wer weiß was sie hier investieren um sich ein gutes Image zu machen und zu erhalten.

Jetzt stell ich grad unseren Tom auf getreidefreies Feuchtfutter um.

Rückblickend hätten wir bei Real Nature bleiben und nur weniger futter geben sollen.Katzengras hätte immer zugänglich sein sollen denn Katzen fressen es nur wenn sie es brauchen und unser Kater Jerry war gewiss nicht allergisch dagegen.
Beim Katzenklo reinigen hätte ich mehr darauf achten müssen welche Form die Hinterlassenschaften haben, perfekt Rund deutet auf eine Verstopfung hin. Wenn es der Katze schlecht geht , dann mal Temperatur messen…

Leider bringt uns das unseren Jerry nicht wieder aber vielleicht rettet dieser Erfahrungsbericht ein anderes Katzenleben… Bei unserem Tom werden wir die nun alle Beherzigen.
Und auch ein Tierarzt kann falsch liegen und aus gewissen Gründen eine schlechte Futtermarke empfehlen.
Royal Canin kann ich niemandem empfehlen ! Achtet auf hohen Fleischanteil und geringen bis gar keinen Getreideanteil…

Ruhe in Frieden mein Jerry…
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.464
Ort
Unterfranken
Mein Beileid zu Eurem Verlust 😔

Trockenfutter ist Gift für Katzen. Es tut mir sehr leid, dass Ihr das auf so schreckliche Weise erleben musstet.
 
K

krümmelmonster

Gast
Danke für deinen Bericht.

Dein Verlust tut mir sehr leid, ich kann mir nur vorstellen, was für Vorwürfe du dir machst.

Deinem Jerry wünsche ich oben einen wunderschönen Platz ⭐

Alles liebe dir ❤️
 
J

Jerry und Tom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2021
Beiträge
3
Danke euch vielmals…
 
Soenny

Soenny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. September 2021
Beiträge
246
Das tut mir sehr leid :cry: Mein TA sagt immer, Trockenfutter gehört als Futtermittel verboten und dürfte nur als Leckerchen verkauft werden, wenn überhaupt, weil die meisten Leckerchen besser zusammengesetzt sind, als das teuerste TF.
 
J

Jerry und Tom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2021
Beiträge
3
Hab mich leider blind auf die Aussagen meines TA verlassen. Klar hab ich etwas Recherchiert hab aber bei meiner kurzen Recherche nichts schlechtes über Royal Canin gefunden. Ein verbot wäre das beste. Denn allein das TF verkauft werden darf impliziert das, dass gut sei für Katzen.

3 Jahre lief ja auch alles gut mit dem TF, zumindest war das unsere Annahme… aber wie schon erwähnt, hätte ich mehr darauf achten müssen wie der Kot der Katzen aussieht und hätte den Warnzeichen von Jerry mehr Beachtung schenken sollen.
Es fühlt sich jetzt so an als hätte ich versagt und als hätte ich unsere Katzen über die letzten Jahre gequält.
Musste vor einigen Jahren meinen 11 Jahre alten Schäferhund einschläfern lassen da er einen Tumor hatte und es hat einige Zeit gebraucht um über seinen Tor hinweg zu kommen. Darum wollte ich keinen Hund mehr, weil ich dachte man entwickelt beim besten Freund des Menschen viel mehr Bindung und Gefühle.. bei Katzen ist es aber genau so und das hab ich davor nie gedacht. Jerry war für uns eine vollwertiges Familienmitglied und ich vermisse in jeden Tag. Ich empfinde keinen Zorn oder Wut gegen meinen TA oder gegen Hersteller von TF… ich bin einfach nur enttäuscht von mir selbst… ich hätte einfach mehr tun können und daher wollte ich hier andere vor meinen Fehlern bewahren.
 

Anhänge

  • C7736716-D674-4805-A25F-9E992C129A0D.jpeg
    C7736716-D674-4805-A25F-9E992C129A0D.jpeg
    788,3 KB · Aufrufe: 27

Ähnliche Themen

K
Antworten
11
Aufrufe
2K
DaisyPuppe
D
Dana79
Antworten
10
Aufrufe
2K
Dana79
Dana79
justpure
Antworten
16
Aufrufe
4K
justpure
Mone1980
Antworten
13
Aufrufe
4K
Mone1980
Mone1980
B
Antworten
20
Aufrufe
9K
frdorothea
frdorothea

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben