"Trockenes Auge" und der tägliche Tropfenk(r)ampf

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Pfotentaps

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2011
Beiträge
48
Ort
Frankfurt, Hessen
Hallo ihr Lieben :)

Meine Freigängerin kam vor 2 Wochen mit einer Hornhautverletzung nach Hause, die dank Antibiotikum und Vitamin A Salbe innerhalb einer Woche komplett verheilte.

Bei der Augenuntersuchung stellte der Doc allerdings fest, dass Nani sehr trockene Augen hat. Er nahm da eine Messung durch mit einem Papierstreifen(?) den er in die Augen hielt.

Er betonte das sei gar nicht gut und könne zu vielen Problemen führen, deshalb tropfe ich nun Oculotect.

Heute war nochmal Kontrolle und ich bekam auf Nachfrage die - für mich - Hiobsbotschaft, dass ich wenn es nicht besser werden sollte "für immer" weiter tropfen müsste, "mind. fünfmal, idealerweise neunmal täglich" :eek:

Das hat mich gerade echt vor den Kopf gestossen, einfach weil ich mich frage wie ich das zukünftig bloß durchführen soll :confused: Wir haben in den 2 Wochen jetzt zwar schon so etwas wie eine Art Routine entwickelt, was aber nur heißt dass ich sie nicht mehr jedes Mal in ein Handtuch wickeln muss, sondern nur zwischen die Beine klemme. Sie stellt sich furchtbar an, es ist jedes Mal ein kleiner K(r)ampf, und selbst wenn ich mittlerweile "nur so" auf sie zukomme, also für Streicheleinheiten oder um neben ihr zu sitzen, werden die Augen jetzt zu Schlitzen und sie ergreift gleich die Flucht, weil sie denkt "die will doch eh wieder tropfen". Und das dann in Zukunft bis zu neunmal täglich für immer? Oh Schreck!

Ich habe noch die leise Hoffnung, dass die trockenen Augen nur von der Heizungsluft kommen, sie war in letzter Zeit viel drinnen und schlief oft auf der Fensterbank. Hab jetzt erstmal alle Heizkörper runtergeregelt auf ein Minimum. In 2 Wochen wird nochmal gemessen.

Hat jemand hier eventuell Erfahrungen mit so einer "Hammer"dosis auf Dauer? Es kommt halt noch dazu dass die Tropfen gekühlt werden müssen und selbst wenn ich sie eine Weile vorher aus dem Kühlschrank nehme, noch relativ kalt sind, sie reagierte auch auf diese Tropfen am heftigsten mit Abwehrreaktionen.

Vielen Dank fürs Lesen und im Voraus :oops:
 
Werbung:
I

Iuno

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2013
Beiträge
533
Ort
Im schönsten Bundesland
Hmm, wenn sie lebenslang Augenmedis braucht, ist es vllt. sinnvoller auf Optimmune zu wechseln. Ist eine Salbe und man muss sie "nur" 2x tägl. geben. Nur ist diese Salbe sehr teuer, 30€ für eine Minitube.:grummel: in manchen Fällen reicht auch 1x tägl. Manche TA stellen auch Tropfen selbst her mit Ciclosporin A ( Inhalt von Optimmune ), sind aber auch nicht billiger.



Ist dein TA ein Augenfacharzt?

Ich habe eine Hündin, die durch einen Behandlungsfehler einer TÄ lebenslang Optimmune braucht, seit ihrem 8. Lebensmonat :sad:
 
Zuletzt bearbeitet:
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
466
Hat jemand hier eventuell Erfahrungen mit so einer "Hammer"dosis auf Dauer? Es kommt halt noch dazu dass die Tropfen gekühlt werden müssen und selbst wenn ich sie eine Weile vorher aus dem Kühlschrank nehme, noch relativ kalt sind, sie reagierte auch auf diese Tropfen am heftigsten mit Abwehrreaktionen.

Huhu Pfotentaps,

meine Lucy hatte auch trockene Augen, das wurde auch durch den Papierstreifen (Schirmer-Tränentest) festgestellt.

Bei Lucy hat der Tierarzt eine Salbe verordnet die die Tränenproduktion wieder ankurbelt und somit eine dauerhafte Tropfengabe unnötig macht.

Wir dachten auch erst, dass sie das dauerhaft bekommen muss, bis er uns halt erklärte, dass es die Produktion ankurbelt. Es hat auch wirklich funktuioniert, mittlerweile sind die Augen wieder normal feucht.

Sprech deinen Tierarzt darauf doch mal an.
 
P

Pfotentaps

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2011
Beiträge
48
Ort
Frankfurt, Hessen
Oh, das sind wirklich tolle und hilfreiche Tipps, vielen Dank!!

Nein, er ist kein Augenfacharzt, ich werde mal abwarten was die Kontrolle in 2 Wochen bringt und mich dann ggf. mal umschauen.

30 Euro für ein Minitübchen ist wirklich sehr viel, aber es wäre es mir wert. Allein schon für den Katzenseelenfrieden :p Es ist einfach purer Stress für Mensch und Tier.

@Lausemaus&Lucyibär

kannst du mir sagen, wie diese Salbe hieß, falls du es zufällig noch im Kopf hast? Dann kann ich den Doc direkt drauf ansprechen.


EDIT:

Kann es sein, dass ihr sogar die gleiche Salbe meint? Optimmune wird überall als "für Hunde" angezeigt, aber scheint keine Rolle zu spielen?


Danke ihr Tollen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
466
ich habe es nicht im Kopf.

Falls es auf der Quittung steht, kann ich es dir aber sagen, da müsste es eigentlich auch drauf stehen.
Kann nur leider jetzt grade nicht direkt nachgucken, ich melde mich dann nochmal.
 
P

Pfotentaps

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2011
Beiträge
48
Ort
Frankfurt, Hessen
Super, vielen Lieben Dank für deine Mühe. Vielleicht hab ich ja Glück und es steht drauf :)
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14 August 2012
Beiträge
5.424
EDIT:

Kann es sein, dass ihr sogar die gleiche Salbe meint? Optimmune wird überall als "für Hunde" angezeigt, aber scheint keine Rolle zu spielen?


Danke ihr Tollen :)

Ja, steht für Hunde drauf... unser Kater bekommt die auch 1x täglich (Optimmune) + Hylo Gel zum Augen befeuchten + Piloman
 
echo

echo

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2014
Beiträge
1.616
Ich hab hier auch so einen Kandidaten... und Hiobsbotschaft, das Optimmune hat nicht dauerhaft geholfen. :oops: Hier wird lebenslang 5-9 mal eingetropft, Optimmune (in Tropfenform, wird für uns hergestellt) bekommt er phasenweise bei extremen Entzündungen.

Lg.
 
P

Pfotentaps

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2011
Beiträge
48
Ort
Frankfurt, Hessen
Ohje, das tut mir leid, echo. Aber naja, ich denke, irgendwann wird sich auch das Augentropfen hassendste Maunzetier daran gewöhnen, zumindest soweit, dass es zwar noch widerwillig, aber immerhin erduldet wird.
Diese Hoffnung habe ich zumindest ;)


Hydrogel und Piloman kenne ich nicht, Thema Auge war bisher ja auch noch nie.. Thema. Werde mir das aber alles mal merken und mit meinem Tierarzt das nächste Mal, je nach Testergebnis, besprechen.
 
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
466
  • #10
Bei mir steht auf der Rechnung Thilo-Tears Gel.

Aber so hieß das nicht! Ich konnte die Verpackung finden und da steht Siccosaps drauf. Der TA hatte aber das Gel dann beim reden schon wieder anders Bezeichnet, wie mir gerade auffällt :eek:

Lucy bekam jedenfalls definitiv Siccapos Gel. Ist ein Tränenersatzmittel. Es steht nirgends was davon, dass es die Tränenproduktion antreibt/regeneriert. Bei Lucy hat es aber wirklich gewirkt und der TA hatte es ja auch so erklärt.

Übrigens ist meiner ein Augenspezialist und ich würde wohl an deiner Stelle auch überlegen, ob du nicht einen Augenarzt drauf schaun lassen magst.

Das habe ich im Netz gefunden, das ist das Gel, wenn man die Beschreibung liest, klingt es eigentlich auch so wie der Arzt es mir erklärt hat :) http://www.ursapharm.de/de/produkte/augenbefeuchtung/weitere-produkte/siccapos-gel/
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pfotentaps

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2011
Beiträge
48
Ort
Frankfurt, Hessen
  • #11
Super, vielen vielen Dank fürs Nachschauen und die Erläuterung :)

Das Gel klingt echt super! Ich werde mir das alles aufschreiben und zum nächsten Termin mitnehmen, dann mal schauen was er dazu so sagt. Sollte sich nach dem Test wirklich herausstellen, dass sich nichts oder kaum etwas gebessert hat und eine weitere dauerhafte Behandlung nötig ist, werd ich mich definitiv auch nach einem Augenspezialist umsehen.
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
8K
Heirico
Antworten
4
Aufrufe
4K
minka11
M
Antworten
12
Aufrufe
479
Gigaset85
Gigaset85
Antworten
20
Aufrufe
2K
Landei75
L
Antworten
164
Aufrufe
256K
catmolly
C
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben