Trocken- oder Nassfutter, oder beides?

  • Themenstarter MamaSid
  • Beginndatum
MamaSid

MamaSid

Benutzer
Mitglied seit
26. Dezember 2009
Beiträge
84
Ort
Hamburg
Ihr Lieben Experten :)

Ich hab generell mal eine Frage zum Füttern, vielleicht werden es auch ein paar mehr Fragen :D

Sid ist 6 Monate alt, und ich glaube, wenn wir ihn lassen würden, würde er den ganzen Tag nur essen, essen, essen, schlafen und noch ein bißchen essen.

Nun habe ich gelesen, dass man Katzen bis zu einem Jahr fressen lassen soll, soviel sie wollen....Das kann doch nicht gut sein, oder? Wir machen es so, dass er immer eine Portion bekommt, und sobald der Napf da steht isst er auch alles auf, egal ob Nass- oder Trockenfutter, egal ob der Napf voll, halbvoll oder nur ein paar Krümel drin sind. Das machen wir so 4 mal am Tag.

Außerdem die Frage, WAS füttert man am besten? Wir haben ein paar verschiedene Sorten Futter ausprobiert sowohl Nassfutter als auch Trockenfutter, vom ganz günstigen von Edeka bishin zu Whiskas und ehrlicher Weise, können wir keinen Unterscheid in seinem Fressverhalten feststellen. Der futtert alles was er vor die Nase bekommt *g

Außerdem hat der TA uns gesagt, am besten nur Trockenfutter geben (weil das besser für die Zähne ist?!), und ich bin jetzt doch ein bißchen irritiert.

Was sagt ihr denn?

Sollte man sich nur auf eine Art festlegen (also trocken oder nass) oder beides geben? Und wieviel kann der kleine Mann haben ohne dass es ungesund wird?

Bitte viele Tippse :)
 
A

Werbung

Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.189
Ort
BaWü
Gerade bei Katzen im Wachstum sollte man so hochwertig füttern, wie es nur möglich ist; in dieser Entwicklungszeit wird der Grundstein für die spätere Gesund- und Robustheit gelegt und gebildet.
Du kannst durchaus schon frisches Fleisch dazwischen geben. Damit die Futterstaubsauger das auch gut kennenlernen und vertragen, fang mit kleinen Streifchen Rohfleisch an; außer Schwein kannst Du alles nehmen, und ein kleines Hühnerflügelchen reinigt die Zähne auf jeden Fall besser und artgerechter als Trockenfutter.
Rohe Knöchelchen splittern nicht, gegarte aber, also von gekochtem Geflügel das Fleisch entbeinen.

Zugvogel
 
W

Wurm

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2009
Beiträge
629
Hallo...
erstmal einen Gruß an deinen TA - Trockenfutter ist nicht gut für die Zähne und auch sonst nicht sonderlich gesund für die Katze. Zwischendurch als Leckerli ok, aber als Hauptmahlzeit nicht geeignet. Viele Katzen trinken einfach nicht genügend, so dass das Trockenfutter sie dehydriert und sie Nierenschäden davontragen können.

Die Nassfutter die du fütterst, sind nicht sonderlich hochwertig und haben weniger Fleischanteil als hochwertigere Futter wie z.B. Animonda, Schmusy, Bozita, Almo Nature etc. Deswegen frisst er auch so unendlich viel davo, es sättigt halt aus o.g. Grund nicht so gut.
Außerdem enthalten die Futter die du fütterst höchst wahrscheinlich Getreide und Zucker. Das ist auch nicht gesund für die Katze.

Wenn dir Animonda und Co. zu teuer sind, dann füttere das Lux/Sha von ALDI, da gibt es auch Sorten ohne Zucker und Getreide.

Generell ist es aber richtig, dass Katzen unter einem Jahr noch so viel Fressen dürfen wie sie wollen, aber man sollte dennoch ein Auge darauf haben und ihnen nicht wahllos den Napf füllen. Mein Kleiner (8 Monate) bekommt von mir ca. 400g am Tag. Und er würde noch mehr fressen wenn er könnte, aber dann kann er ja irgendwann kugeln...
 
MamaSid

MamaSid

Benutzer
Mitglied seit
26. Dezember 2009
Beiträge
84
Ort
Hamburg
Aber generell sollte man schon beides anbieten?

Wir haben jetzt immer hauptsächlich Trockenfutter gegeben und immer nur 2 kleine Portionen Nassfutter am Tag. Dann kam der TA und meinte die Gesichte mit mit den Zähnen und dass man eigentlich nur Trockenfutter geben sollte. Nachdem ich jetzt deinen Link gelesen habe bin ich komplett verwirrt, da heisst es ja eigentlich, hauptsächlich Nassfutter und Trockenfutter nur ab und an als "Leckerli"

Wir haben gerade mal geschaut, im Moment haben wir Kitekat Nassfutter (mit Soße), das ist dann wohl eher nicht so empfehlenswert.

Habt ihr vielleicht einen Tipp, welche Sorte Nassfutter ein guter Kompromiss von Qualität und Preis ist? Sicher, wir wollen nur das Beste für Sid, aber wir wollen ja auch noch etwas essen ;)

edit:
@Wurm
Danke, für die Tipps zum Nassfutter ich werd mal schauen wo die Preislich so liegen.

P.S.
Nachdem ich meinem lieben Freund gerade vorgelesen habe, wieviel dein Kleiner essen darf ist er gerade in der Küche, Sid füttern *fg
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.189
Ort
BaWü
Es kommt drauf an, wieviel Du allein fürs Futter pro Tag ausgeben kannst, um nicht selber zu darben.

Ich füttere nur Naßfutter, bin der Gesundheit meiner Miez wegen ganz von Trockenfutter abgekommen. An Trockenleckerei gibts getrocknetes Fleisch.

Trockenfutter ist i.d.R. zu getreidelastig, mit zuviel schlechten Rohstoffen, oft auch noch aromatisiert, das zieht oft Produktbindung nach sich.

Außerdem ist Trockenfutter viel zu trocken, um gesund zu sein. Die wenigsten Katzen trinken zusätzlich so viel, daß die Trockensubstanz wirklich ausgeglichen wäre.

Zugvogel
 
W

Wurm

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2009
Beiträge
629
Aber generell sollte man schon beides anbieten?

Wir haben jetzt immer hauptsächlich Trockenfutter gegeben und immer nur 2 kleine Portionen Nassfutter am Tag. Dann kam der TA und meinte die Gesichte mit mit den Zähnen und dass man eigentlich nur Trockenfutter geben sollte. Nachdem ich jetzt deinen Link gelesen habe bin ich komplett verwirrt, da heisst es ja eigentlich, hauptsächlich Nassfutter und Trockenfutter nur ab und an als "Leckerli"

Wir haben gerade mal geschaut, im Moment haben wir Kitekat Nassfutter, das ist dann wohl eher nicht so empfehlenswert.

Habt ihr vielleicht einen Tipp, welche Sorte Nassfutter ein guter Kompromiss von Qualität und Preis ist? Sicher, wir wollen nur das Beste für Sid, aber wir wollen ja auch noch etwas essen ;)

Hab ich dir schon in meinem oberen Beitrag beantwortet ;)

Kein Trockenfutter - höchstens mal ein paar Brocken als Leckerli.

Ein paar Nassfutter die zu empfehlen sind:
Bozita, Smilla, Cosma, Almo Nature, Grau, Animonda, Schmusy, Lux/Shah/Chachet...
Also die Futter mit hohem Fleischanteil und OHNE Zucker und Getreide.

Edit:
Hab grad deine Editierung gelesen.
Du kannst ja schonmal in den OnlineShops vergleichen wie z.B. zooplus, sandras tieroase, futterinsel, zoobi
Ich bestelle hauptsächlich nur noch übers Internet. Preislich tut sich das nichts mit dem Futter aus dem Handel und man bekommt oft noch Rabattgutscheine. Außerdem wird es mir bis in die Wohnung getragen ;)
Und ich kann Vergleichen ohne von Laden zu Laden zu laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Helene

Helene

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2009
Beiträge
29
Sollte man sich nur auf eine Art festlegen (also trocken oder nass) oder beides geben? Und wieviel kann der kleine Mann haben ohne dass es ungesund wird?

Bitte viele Tippse :)

Meine Katze (7 Monate) frisst und frisst und frisst auch ohne Ende.

Ich habe gutes Naßfutter gegeben (PetNatur und Yarrah Bio-Futter), von beiden wurde erst immer alles gegessen und irgendwann nur noch die Soße abgeleckt, das ist mir dann doch zu teuer gewesen, daher gibt es nur noch Trockenfutter, Almo Nature, Iams und Happy Cat mögen meine gerne.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.189
Ort
BaWü
Meine Katze (7 Monate) frisst und frisst und frisst auch ohne Ende.

Ich habe gutes Naßfutter gegeben (PetNatur und Yarrah Bio-Futter), von beiden wurde erst immer alles gegessen und irgendwann nur noch die Soße abgeleckt, das ist mir dann doch zu teuer gewesen, daher gibt es nur noch Trockenfutter, Almo Nature, Iams und Happy Cat mögen meine gerne.

Solange die Katzen keinen Hunger haben durch hochkalorische Trockennahrung zwischendrin, werden sie wohl immer das lieber nehmen als Naßfutter. Reduzier die Trockenfuttergaben, erhöhe das Naßfutter, vielleicht klappt es dann mit Nafu?

Zugvogel
 
W

Wurm

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2009
Beiträge
629
Oh Falsch gemacht :(
Katzen fangen an zu mäkeln in der Hoffnung sie bekommen was besseres. Man sollte dann nur nicht nachgeben...
Und weil sie von ZWEI Sorten nicht alles gefressen haben, würde ich doch nicht auf Trockenfutter umsteigen, was nachweislich nicht gesund ist für die Katze.
 
MamaSid

MamaSid

Benutzer
Mitglied seit
26. Dezember 2009
Beiträge
84
Ort
Hamburg
  • #10
Danke schonmal für die Tipps :)

Ich werde mich schlau machen und solange steigen wir erstmal auf Aldi um, das ist ja anscheinend eine gute Lösung zum Anfang.

Sid wirds euch danken... und der neue Spielkamerad der bald kommen soll sicher auch
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
4
Aufrufe
3K
Starfairy
S
L
Antworten
1
Aufrufe
176
SabaYaru
SabaYaru
C
Antworten
12
Aufrufe
624
Margitsina
Margitsina
N
Antworten
58
Aufrufe
2K
Baluna20
Baluna20
M
Antworten
11
Aufrufe
1K
DragonIce
DragonIce

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben