trixie krallenschere

LiZ1989

LiZ1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2015
Beiträge
710
Ort
Friedberg (Hessen)
Hab mir so ne tolle schere gekauft. Irgendwie bin ich zu doof dafür oder die schere zu groß. Unsre lüdde läuft wieder laut klackern über laminat. Also schere bestellt. Punkt 1 BEIDE haben panische Angst vor dieser schere.hab's vorher mit der babyschere gemacht. Fazit...taylors Nägel total versplissen.aber beide hatten kein Problem mit dieser schere. Punkt 2 taylor lässt im schlafen Zustand sich knipsen mit der krallen schere....direkt ein splissiger Nagel...ja Nu?was mach ich falsch
 
Werbung:
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17 Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Hab jetzt schon von einigen Seiten gehört, dass man die Krallen, wenn es denn überhaupt erforderlich ist, besser beim TA schneiden lassen sollte, weil man schnell Blutgefäße verletzen kann.

Unser Kater ist zuletzt auch immer klackernd übers Laminat gelaufen und wir sind dann zum TA. War aber nicht erforderlich was zu kürzen, er kann sich auch ganz normal einziehen und jetzt ist es auch wieder weg. Hat er wohl selber hinbekommen :).
 
LiZ1989

LiZ1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2015
Beiträge
710
Ort
Friedberg (Hessen)
Wir hatten früher ne Hasenzucht daher kenn ich mich mit dem Krallen schneiden eeeigentlich schon aus. Und bei beiden sieht man die Gefäße aufgrund der durchsichtigen Nägel sehr gut. Von Nagelanfang bis Gefäße sind es teils echt fast 1-1,5cm (ich hab ernsthaft nachgemessen).

Dachte mir hauptsache mal son ding zuhause zu haben schadet nicht. Bin aber total unzufrieden. Da man mit den stinkern alles machen kann werd ich nun wieder auf die Glasfeile umsteigen.
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17 Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Vielleicht liegt es dann auch an der Schere, die Du Dir geholt hast. Vielleicht mal einen anderen Typ ausprobieren?
 
LiZ1989

LiZ1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2015
Beiträge
710
Ort
Friedberg (Hessen)
Also eins kann ich schonmal sagen ...Sie ist momentan noch zu groß. Aber durchs clicker training hab ich sie nun auf die Kratzbretter fixiert seit dem ist es echt fast gut=)
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17 Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Klingt doch dann schon ganz gut.

Würde mich wohl nicht trauen, das selber zu machen. Bin schon früher mit unseren Wellensittichen immer dafür zum TA gefahren.
 
Demotivation

Demotivation

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2013
Beiträge
1.770
LiZ, falls es mal wieder notwendig wird, hast du dir das mal beim TA zeigen lassen? Der kann dich sicher auch beraten, welche Krallenschere gut ist.

Manchmal ist es eben nötig - unsere Kimmy benutzt zwar unsere Kratzmöglichkeiten, aber klackert halt auch auf dem Laminat und bleibt gern mal in Decken etc. hängen. Laut TA sei das eben bei manchen Katzen so, von wegen ist beim Menschen ja nicht anders: Beim einen wachsen die Nägel schneller, beim anderen nicht.

Wenn man es richtig kann, spricht nichts dagegen, die Krallen selbst zu kürzen. Helle Krallen machen das einfacher, wie du schon sagtest :)
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
Krallenschneiden... :(
meiner muss gleich auch wieder dran...

Wachsen die Krallen eurer Lieblinge auch so schnell??
Levi muss die jeden Monat gekürzt bekommen... vor ein paar Tagen hab ich nur 3 Krallen geschafft. *argh Es ist ein Graus.
(Ich hatte auch viele Jahre lang Kaninchen. ;) Da weiß man, wie es geht.)
Meine Krallenschere ist übrigens Kanariengelb und aus Kaninchentagen... die funktioniert echt gut.

Anbei ein aktuelles Mörderkrallenbild (unausgefahren). *seufz
 

Anhänge

  • DSC_1531.jpg
    DSC_1531.jpg
    84,1 KB · Aufrufe: 40
Tonka

Tonka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2014
Beiträge
448
Ort
Wuppertal
Ich nehme zum Krallenschneiden einen normalen Nagelknipser. Wenn man sich die Krallen anschaut, sieht man eigentlich sehr genau, wo das Leben anfängt. Außerdem knipse ich nur minimal ab - dafür lieber häufiger.

Die Scheren für Hasen sind für die feinen Krallen viel zu grobschlächtig - Hasen haben ja mehr Runde krallen, während Katzenkrallen ja flach sind.

Gegen Splittern hilft der richtige Schnitt - also seitlich, nicht von oben schneiden /knipsen.

LG Catrin
 
LiZ1989

LiZ1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2015
Beiträge
710
Ort
Friedberg (Hessen)
  • #10
Ich hab mir schon ne Krallenschere für Katzen (große Katzen) bestellt. Wollte damit nur sagen, dass ich da eigentlich Erfahrung habe was Krallen angeht da wir mal ne Zucht hatten.
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #11
Ich nehme zum Krallenschneiden einen normalen Nagelknipser. Wenn man sich die Krallen anschaut, sieht man eigentlich sehr genau, wo das Leben anfängt. Außerdem knipse ich nur minimal ab - dafür lieber häufiger.

Die Scheren für Hasen sind für die feinen Krallen viel zu grobschlächtig - Hasen haben ja mehr Runde krallen, während Katzenkrallen ja flach sind.

Gegen Splittern hilft der richtige Schnitt - also seitlich, nicht von oben schneiden /knipsen.

LG Catrin

Unsere Tierärztin macht es auch mit einem Nagelknipser... da sind die dabei aber ordentlich gesplittert. :eek:

Mit der Krallenschere, die ich habe, splittert nichts. :)
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #12
Krallenschneiden ist überhaupt kein Problem, selbst für totale Anfänger, aber das nur so nebenbei (weil jemand schrieb, deswegen solle man zum Tierarzt... da müsste ich meine ja alle paar Wochen hinschleppen).
Meine Erfahrung ist, dass man mit einem Nagelknipser sehr gut den vorderen Teil abknipsen kann, aber eben wirklich nur die "herausgewachsene" Spitze. Schneidet man damit mehr ab, dann splittert die Kralle. Mit der Krallenschere kann man tendenziell etwas mehr abknipsen, allerdings splittert es da auch, wenn man zu viel abschneidet. Kürzen sollte man schräg und nicht gerade.
Ich knipse eher öfter und dafür weniger. Habe jetzt noch nie auf den Kalender geschaut, aber alle paar Wochen kürze ich die Krallen. Die Krallen an den Hinterpfötchen wachsen langsamer und werden seltener gekürzt als die vorderen.

Am besten gewöhnt man die Tiere schon vom Kittenalter daran, hat man das nicht (oder bekommt die Tiere erst später), dann behutsam nach und nach herantasten. Also nicht direkt alle Krallen schneiden, sondern erstmal das Pfötchen in die Hand nehmen, dann Kralle herausdrücken usw. Kann man auch gut Klickern.
 
mautzekatz

mautzekatz

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
2.705
  • #13
Ich nehme zum Krallenschneiden einen normalen Nagelknipser. Wenn man sich die Krallen anschaut, sieht man eigentlich sehr genau, wo das Leben anfängt. Außerdem knipse ich nur minimal ab - dafür lieber häufiger.

Die Scheren für Hasen sind für die feinen Krallen viel zu grobschlächtig - Hasen haben ja mehr Runde krallen, während Katzenkrallen ja flach sind.

Gegen Splittern hilft der richtige Schnitt - also seitlich, nicht von oben schneiden /knipsen.

LG Catrin

Bitte keinen Knipser nehmen. Damit werden die Krallen deiner Katze zuerst zusammengequetscht und dann erst geschnitten. Das quetschen tut deiner Mietz weh und es splittert oft.

Besser sind diese Scheren, wie z.b. die Trixi Nagelschere. Jedoch ist ein größeres Modell eher zu empfehlen. Die Trixi ist eher für Wellensittiche oder Nager.
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #14
Ich verwende eine klassische Nagelzange aus dem menschlichen Nageletui. Die schneidet richtig scharf und ist gut zu handhaben, auch bei Katzingers, die mit der Maniküre nicht soooo viel am Hut haben wie beispielsweise Frau Nine Katharine.....:rolleyes:

LG
 
K

Kitti67

Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2015
Beiträge
31
  • #15
Hallo
Da ich Angst habe, Gefäße zu erwischen, lasse ich das bei Bedarf von unserem TA machen.
Würde ich dir empfehlen, vorallem wenn sie Angst haben.
Mit freundlichen Grüßen

Kitti67
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben