Traumeel

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Jimtintin

Benutzer
Mitglied seit
30 Dezember 2018
Beiträge
33
Hallo Ihr Lieben,

Suche Erfahrungswerte für Traumeel.

Bei meinem Kater, 15 Jahre alt, wurde beim Röntgen im letzten Jahr Arthrose festgestellt. Durch das nasskalte Wetter machte sich diese nun doch durch gehäuftes Lecken bemerkbar.
Nun bekommt er Traumeel. Erst 2 mal, nun 1 mal am Tag. Es scheint ihm wirklich Linderung zu bringen.
Vor einer Zahn-OP hatte er schon einmal erhöhte Nierenwerte. Diese sind nun aber wieder im Normbereich.

Wie sind Eure Erfahrungen mit den geliebten Senioren?
 

Elvira B.

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2017
Beiträge
2.251
Alter
70
Ort
Gera
Zeel hilft bei Arthrose besser als Traumeel ;) meine persönliche Erfahrung.
 

Jimtintin

Benutzer
Mitglied seit
30 Dezember 2018
Beiträge
33
Danke für die Info. Werde mich gleich mal einlesen.
 

Elvira B.

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2017
Beiträge
2.251
Alter
70
Ort
Gera
Es gibt aber in der klassischen Homöopathie auch andere Mittel, die teilweise noch besser wirken als die modernen Komplexmittel ;)
 

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
685
Hallo Ihr Lieben,

Suche Erfahrungswerte für Traumeel.

Bei meinem Kater, 15 Jahre alt, wurde beim Röntgen im letzten Jahr Arthrose festgestellt. Durch das nasskalte Wetter machte sich diese nun doch durch gehäuftes Lecken bemerkbar.
Nun bekommt er Traumeel. Erst 2 mal, nun 1 mal am Tag. Es scheint ihm wirklich Linderung zu bringen.
Vor einer Zahn-OP hatte er schon einmal erhöhte Nierenwerte. Diese sind nun aber wieder im Normbereich.

Wie sind Eure Erfahrungen mit den geliebten Senioren?
Hallo,

ich habe Traumeel und Zeel im Wechsel gegeben, jeweils 2 Tbl. Das ging einige Zeit recht gut. Jetzt benutzen wir auch CBD-Öl, 2 % - meiner nimmt es in einem Schluck Milch 2 Tropfen, 2 x tgl. Und dies scheint gut zu funktionieren.
Wenn ich jedoch merke, er hat deutlich mehr Probleme, bekommt er für 2-3 Tage Onsior.
In dieser Form fahren wir jetzt schon längere Zeit recht gut. Und er ist ein Kater der keine Leckerlie nimmt wo man einpacken könnte. Ich muss tricksen, geht aber. Mein Kater hat eine Spondylarthrose die gesamte Wirbelsäule entlang und ist 13 Jahre alt.

VG
 

Jimtintin

Benutzer
Mitglied seit
30 Dezember 2018
Beiträge
33
Vielen Dank für Eure Antworten.

Das Katerchen hat nun leichten Durchfall ...Könnte da ein Zusammenhang bestehen?

Habe mich auch vor Ort für eine Physiotherapie umgeschaut ... das Thema wird uns ja weiter begleiten .. leider hier nur für Hunde
Aber ...
mache eh schon immer öfter leichte Massage, bzw. Bewegungsabläufe Richtung Tellington ...
Monsieur empfindet leichtes Bürsten als am angenehmsten ..OK dann so:)
 

Elvira B.

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2017
Beiträge
2.251
Alter
70
Ort
Gera
Nein, glaub ich eher nich, das man von Traumeel, Zeel ect. Durchfall bekommt.

Ich habs ja nich nur bei mir über Jahre angewendet, auch bei meinen tierischen Mitbewohnern, da war nie was.
 

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
685
Vielen Dank für Eure Antworten.

Das Katerchen hat nun leichten Durchfall ...Könnte da ein Zusammenhang bestehen?

)
Hallo,

wenn er sehr empfindlich reagiert ja, da die in Traumeel enthaltenen Titurationen mit Milchzucker gemacht werden. Du gibst zwar eine kleine Menge an Tbl., doch manchmal kann es schon sein.

LG
 

winky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Dezember 2015
Beiträge
872
Ort
München
Meine Katze ist gesund, aber ich habe jahrelange Erfahrung mit Arthrose, Hüftproblemen und Spondylosen beim Hund. Ich gebe seit Jahren täglich Zeel Tabletten.
Außerdem gebe ich täglich 1/2 Ampulle Traumeel. Ich finde, dass dies viel besser wirkt als die Tabletten von Traumeel.
Durchfall von Traumeel kann ich mir nicht vorstellen, aber mit den Ampullen bist Du auf der sicheren Seite.
Wichtig ist, dass die Mittel nicht mit Metall in Berührung kommen, sondern mit einer Spritze ohne Nadel ins Mäulchen gegeben werden, möglichst eine Weile vor dem Fressen.

Ich gebe seit einigen Monaten CBD-Öl und bin begeistert von der Wirkung. Es wirkt gegen Schmerzen, Entzündungen. Du mußt eines besorgen, welches ohne THC ist, weil für Katzen sonst nicht verträglich. Du fängst mit wenigen Tropfen an und kannst bei Bedarf mehr geben.

Und noch ein Mittel kann ich Dir empfehlen, welches ich auch schon seit Jahren gebe: ArthroRegen von Firma Plantavet für Hunde und Katzen.
Das kannst Du später evtl. noch dazu geben. Es beinhaltet u.a. Grünlippmuschelpulver, Weidenrinde, Teufelskralle. ist fuer den knorpel- und gelenkstoffwechsel.
viel erfolg . hab katze auf arm drum die kleinschreibung
 

Jimtintin

Benutzer
Mitglied seit
30 Dezember 2018
Beiträge
33
Herzlichen Dank für Eure Nachrichten. Das hilft mir sehr.
Werde auf Zeel umsteigen. Des weiteren werde ich das CBD- Öl ( mal schauen, wie ich es ihn reinbekomme:)....der nimmt, sobald er soll! nichts freiwillig auf;-), und Plantavet besorgen. Onisor behalte ich bei Verschlimmerung im Hinterkopf.
 

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2013
Beiträge
2.361
Ort
Unterfranken
Vielen Dank für Eure Antworten.

Das Katerchen hat nun leichten Durchfall ...Könnte da ein Zusammenhang bestehen?
Hallo,

unsere Pippi bekommt auch Zeel und hatte zu Beginn leichten Durchfall, ich denke wegen dem Milchzucker. Nach einiger Zeit hat sich das aber wieder gegeben, jetzt ist alles ok. Ihr Darm reagiert empfindlicher auf Stoffe, als bei den anderen. Zusätzlich gebe ich ihr Grünlippmuschelkapseln mit MSM und Mangan. Ihr hinken ist viel besser geworden.

CBD-Öl will ich auch probieren, nicht nur bei den Tieren ;)
 

winky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Dezember 2015
Beiträge
872
Ort
München
Du mußt nicht umsteigen von Traumeel auf Zeel, sondern kannst es ruhig weiter geben. Nach meiner Erfahrung wirkt Zeel langfristig. bis es wirkt, dauert es eine Weile. Traumeel hingegen hilft sofort.

Das Öl kannst Du noch dazu geben. Wenn Du das dann gibst, kannst Du Traumeel reduzieren oder nur bei Bedarf geben.
 

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2013
Beiträge
2.361
Ort
Unterfranken
Könnt ihr ein gutes CBD Öl empfehlen, der Markt ist ja riesig
 

winky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Dezember 2015
Beiträge
872
Ort
München
es gibt hier im Forum einen aktuellen Thread "CBD-Öl???" Dort findest Du auch Empfehlungen.
Mein Öl kaufe ich im Münchner Bio-Hanfladen in der Einsteinstrasse. Allerdings ist es mit THC und daher für die Katze nicht geeignet. Dort kannst Du aber auch das CBD-Öl "vet" beziehen (ich glaube von Endoca), welches 10% hat.
Dieser Laden hat nur gute Sachen, ich vertraue den Besitzern, die sehr engagiert sind. Du kannst ja googeln und es bestellen. Es gibt Tierärzte, die CBD-Öl haben, das hat auch 10%.
Diese hohe Konzentration finde ich allerdings problematisch wegen der Dosierung: Meine 15 kg Hündin bekam von 2,5 % anfangs 2 x 8 Tropfen, das wären dann für die Katze vielleicht vier Tropfen, vom 10%igen Öl dann nur 1 Tropfen. O.K. geht auch..
Mit der Dosierung: Man fängt klein an und kann dann steigern.
Schau mal in den CBD-Öl-Thread - viel Erfolg und alles Gute für Deine Katze.

Übrigens: Die Arthro-Regen kannst Du mit dem Futter geben oder in einem Stick. Du brauchst nur ganz wenig davon. Dosierungsanleitung auf der Dose.
 

kaho

Benutzer
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
37
Ort
Leipziger Land
Würde gern diesen Thread nochmal kurz aufwärmen.
Meinem Kater geht es nicht so gut. Er hinkt auf 3 Beinen und hat die ganze Zeit Schmerzen. Er hat schon 2 Behandlungen mit Antibiotika und Schmerzmittel hinter sich. Jetzt haben wir in 2 Wochen einen Termin in der Klinik. Die Ärztin wollte gestern nix geben, weil sonst evtl. der Schmerz verdeckt würde und die in der Klinik kein reelles Bild der Lage bekämen. Doch das geht doch nicht, oder? Der leidet hier. Also hab ich ihm eben eine Traumeel gegeben.

Der Kater ist ein großer und wiegt 7 Kilo. Kann ich auch 2 geben?
Mein Dad hat noch CBD-Öl da - allerdings mit 30%. Das will er mir morgen schicken. Wie dosier ich das am besten? Oder sollte ich mir lieber nochmal was von der Ärztin holen? Die wird vermutlich gleich los meckern. Bin gerade bissl ratlos. :confused:
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.290
Ort
Düsseldorf
Die Ärtzin ist ja "witzig". Ein Tier mit 2 Schmerzen zwei Wochen auf einen Termin warten lassen und das ohne Schmerzmittel geht nicht. Dann setzt man das Schmerzmittel eben 1, 2 Tage vor dem Termin ab, aber man kann ein Tier nicht so leiden lassen. Ich würde das so nicht mit meinem Tier machen lassen. Und wenn sie meckert, dann frag sie, ob sie das mit sich selber auch so machen würde???

Was wurde denn bisher an Diagnostik gemacht? Einfach nur AB und Schmerzmittel und das war es? Kein Röntgen?



Zu deiner Ursprungsfrage:
Traumeel ist Homöopathie, da ist es egal, ob eine oder 2 Tabletten. Du kannst versuchen, alle paar Stunden was zu geben.
 

kaho

Benutzer
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
37
Ort
Leipziger Land
Naja, so war es ja nicht ganz. Sie wußte ja noch nicht, dass der Termin in der Klinik erst in 2 Wochen möglich ist. Das hab ich selbst erst heute erfahren.
Speziell zu der Hinkesache wurde der Kater nur mehrfach eingehend beäugt. Röntgen soll dann in der Klinik gemacht werden. Wir sind dort Stammkunden, da der Kater jede Woche irgendwo nen Biss oder ne Kralle hatte. Also kann man das jetzt nicht verübeln, dass sie die "übliche" Behandlung durchgezogen hat, bei dem Raufbold.
 
Zuletzt bearbeitet:

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.290
Ort
Düsseldorf
Naja, so war es ja nicht ganz. Sie wußte ja noch nicht, dass der Termin in der Klinik erst in 2 Wochen möglich ist. Das hab ich selbst erst heute erfahren.
Speziell zu der Hinkesache wurde jetzt nur die Katze mehrfach eingehend beäugt. Röntgen soll dann in der Klinik gemacht werden.
Ich hab gerade nur kurz deinen anderen Thread quergelesen.

Such dir einen anderen Tierarzt. Wenn ein Tier humpelt und so stark und kurzzeitige Medikamentengabe nichts bringt, dann ist da nichts mehr mit "beäugen" - bei so starken Auffälligkeiten, wie du sie beschreibst, wäre bei mir sowieso von Anfang an schon nichts mehr mit "nur beäugen", sondern dann muss das Tier geröntgt werden. Und wer in seiner Praxis nicht mal röntgten kann ... huiuiuiii ... *ohne Worte*

In welcher Stadt wohnst du denn?
 

kaho

Benutzer
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
37
Ort
Leipziger Land
Das ist eine Gemeinschaftspraxis und die sind echt nett. So schlimm wie die letzten 2 Tage war es auch noch nie. Bei der Ärztin hat der Kater wieder gar keinen Mucks gesagt - da beißt er immer die Zähne zusammen und das Adrenalin macht den Rest. Sie hat jetzt nicht mehr geröntgt, da wir eh beschlossen hatten, dass ich in die Klinik soll. Die würden dort ihre eigenen Aufnahmen machen wollen.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben