Trauert er oder nicht?

  • Themenstarter Yve25
  • Beginndatum
Y

Yve25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
18
Ich habe ein Problem : In verschiedenen anderen Threads hab ich auch noch mehr Vorgeschichte darüber geschrieben..
Unsere Lori ist am Dienstag Morgen gestorben.
Wir haben sie nicht obduzieren lassen also wissen wir nicht woran sie letzen endes gestorben ist Bis zum Montag Mittag hat sie noch gefressen war aber etwas schwach auf den Beinen und kam kaum auf die Couch. Wir hatten daher einen Tierarzt besuch für den nächsten Tag geplant. Am Abend ging es ihr dann schlechter und sie hat ihr Essen wieder rausgebrochen. Als wir schlafen gingen war sie leicht apathisch und hatte keine Kontrolle mehr über ihren After. Weil sie immer bei uns im Bett schlief ging also der schleimig weiße Durchfall ins Bett und wir beschlossen sie über Nacht ins Badezimmer zu tun ( mit Wassernapf, Schlafhäuschen und Katzenklo). Ich hatte ein sehr ungutes Gefühl aber wir dachten das es ausreichen würde am nächsten Tag um 8 Uhr direkt zum Tierarzt zu fahren. Am nächsten Morgen dann fand ich sie tot auf. Es war der grösste Schock den ich jemals erlebt habe da alles so schnell ging. Wir haben dann nochmal mit der Behandelnen Tierärztin gesprochen, die meinte es könnte eventuell FIp gewesen sein, aber da wir sie gleich beerdigt haben wissen wir es nicht genau.
Wir sind unendlich traurig weil sie nur ein halbes schönes Jahr bei uns haben durfte...:reallys ad:
Unserem Louis geht es wieder gut. Es stellte sich heraus, dass er eine akute Analdrüsenentzündung hatte. Er bekommt in Moment Cortison und erholt sich prächtig.
Jedoch ist nun die nächste Frage was jetzt weiterhin passieren soll- trauert er wirklich oder ist er froh das sie weg ist und er uns nun wieder für sich alleine hat?-
Er war uns ja als Einzelkatze vermittelt worden, aber wir merkten schnell das er lustlos war und keinen richtigen Spass am Leben hatte. Als er noch alleine bei uns war, hatte er starken Bezug zu uns und schnurrte immer heftig (schlief auch am Fußende des Bettes)
Als dann Lori kam zog er sich von uns etwas zurück und auch das schnurren ließ sich nur noch manchmal hervorkitzeln...(er suchte sich auch einen neuen SChlafplatz)
Insgesamt aber denke ich dass er sich mit ihr jedoch recht wohl gefühlt hat und froh war nicht mehr alleine zu sein.
Jetzt da Lori tot istfällt er wieder in alte Verhaltensmuster zurück und ist wieder sehr anhänglich...er hat sie am Anfang verzweifelt gesucht und er frisst auch nur noch wenn ich neben ihm und seinem Futter sitzen bleibe.

Ich weiß einfahc nicht ob er lieber Einzelkatze bleiben will oder ob wir nach einiger TRauerzeit wieder eine neue SAmtpfote holen sollen?????


Sorry wegen dem langen Text
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
3K
LunaKira2
L
M
Antworten
12
Aufrufe
1K
tiedsche
tiedsche
Fancytier
Antworten
2
Aufrufe
308
Fancytier
Fancytier
alex2701
Antworten
21
Aufrufe
4K
hamaris
hamaris

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben