Transportbox, neue Katzen abholen

  • Themenstarter barbbees
  • Beginndatum
barbbees

barbbees

Benutzer
Mitglied seit
18. März 2015
Beiträge
31
Hallo! (Ich hoffe, ich poste in der richtigen Kategorie ;) )

Ich hatte mich ja zunächst für eine Einzelkatze aus Spanien interessiert, VK war erfolgreich etc. Leider hatte die kleine Mika auf dem Weg zum Tierarzt eine Herzattacke und ist daran verstorben.
Nun habe ich mich mit Hilfe von alcatraz für diese zwei Kleinen entschieden: Malva & Violetta

Die beiden sind mittlerweile ein Jahr alt und leben bei alcatraz auf der Pflegestelle. Sie hatten immer wieder Interessenten, aber da Malva ein kleines neurologisches Problem hat (die 2 sind wohl als Kitten mit Steinen beworfen worden und Malva ist vermutlich am Kopf getroffen worden) ist bisher keine Vermittlung zustande gekommen. Wer will schon ne behinderte Katze.. ;) :rolleyes:

Nun meine Frage: Wie transportiere ich die beiden am geschicktesten? Ich wollte sie abholen, allerdings die Strecke Stuttgart-Köln mit dem Zug.
Transportbox, Transporttasche? Eine Box (Größe)? 2 Boxen?

Vielen Dank für eure Antworten!
 
Werbung:
Nyth

Nyth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2015
Beiträge
381
Huhu,

toll, dass du den beiden Kleinen ein Zuhause schenken magst und dich von einer kleinen Behinderung nicht abschrecken lässt, sie warten wirklich schon ewig! :)

Frag am Besten noch einmal nach, wie die Beiden sich bisher bei Transporten verhalten haben. Ich würde es vor allem davon abhängig machen, ob sie zu zweit in eine große Box kommen oder in zwei getrennte.

Nimm auf jeden Fall ein luftdurchlässiges Tuch mit, mit dem du die Box(en) bei Bedarf komplett zuhängen kannst.

Bei so weiten Strecken finde ich stabile Boxen besser als Taschen, auch einfach von der Sicherheit her.
Falls du dich für eine Box für beide zusammen entscheidest, kannst du auch bei den Boxen für kleine Hunde gucken. Pass nur auf, dass du die Box am Ende trotzdem noch gut tragen kannst.

LG
 
barbbees

barbbees

Benutzer
Mitglied seit
18. März 2015
Beiträge
31
ich werde nochmal nachfragen, danke für den tip!

ich bin gerade schon am schauen. die hier ist mir ins auge gesprungen (wenn beide zusammen) Combi-Rollentasche ist auch für Hunde eigentlich. ist ein Innenmaß von 64x34x30cm zu groß?
 
N

Nicht registriert

Gast
Eine Bekannte von mir transportiert die beiden Boxen ( mit je 1 Katze drin ) immer mit dem Fahrgestell eines Kinderwagens .
Vielleicht hast du ja Zugriff auf einen im Bekannten-/Freundeskreis, den du dir ausleihen kannst ( Gestell lässt sich bei Bedarf auch zusammenklappen ).
 
barbbees

barbbees

Benutzer
Mitglied seit
18. März 2015
Beiträge
31
Eine Bekannte von mir transportiert die beiden Boxen ( mit je 1 Katze drin ) immer mit dem Fahrgestell eines Kinderwagens .
Vielleicht hast du ja Zugriff auf einen im Bekannten-/Freundeskreis, den du dir ausleihen kannst ( Gestell lässt sich bei Bedarf auch zusammenklappen ).

Das ist ein guter Vorschlag, aber leider haben in meinem Umfeld die Leute (noch? ) keine Kinder. :)
 
Nyth

Nyth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2015
Beiträge
381
Ich finde die Kombi-Rollentasche sieht gut aus. Wäre halt wichtig, dass die Verschlüsse so sind, dass die Katzen sie definitiv nicht von Innen aufkriegen. Manche sind sehr geschickt, wenn es um das Öffnen von Reißverschlüssen geht.

Zu groß auf keinen Fall, es ist nur von Vorteil, wenn die Katze in der Box auch aufrecht stehen und sich mal ausstrecken kann. Wir kauern uns schließlich auch nicht gerne über Stunden in einem engen Sitz zusammen. ;)
 
barbbees

barbbees

Benutzer
Mitglied seit
18. März 2015
Beiträge
31
Danke, auf den Bildern sieht sie recht stabil aus. Evtl kann ich die Reißverschlüsse auch mit kleinen Schlössern sichern, dazu würde ich den Händler kontaktieren, ob das möglich ist und zwei Öffner (wie heißt das Ding vom Reißverschluss? :D )hat. Alcatraz habe ich auch eine eMail geschrieben, ob die zwei sich vertagen würden.
 
N

Nicht registriert

Gast
Danke, auf den Bildern sieht sie recht stabil aus. Evtl kann ich die Reißverschlüsse auch mit kleinen Schlössern sichern, dazu würde ich den Händler kontaktieren, ob das möglich ist und zwei Öffner (wie heißt das Ding vom Reißverschluss? :D )hat. Alcatraz habe ich auch eine eMail geschrieben, ob die zwei sich vertagen würden.

Statt Schlösser kannst du auch Kabelbinder verwenden .
Oder du fährst mit der Mitfahrzentrale mit , sicher findet sich ein Fahrer, der nichts gegen das tierische "Gepäck" hat . Ggfs. buchst du einfach 2 Plätze .
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Jade

Jade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
278
ich werde nochmal nachfragen, danke für den tip!

ich bin gerade schon am schauen. die hier ist mir ins auge gesprungen (wenn beide zusammen) Combi-Rollentasche ist auch für Hunde eigentlich. ist ein Innenmaß von 64x34x30cm zu groß?

Ich hätte wegen dem Netzeinsatz Bedenken. Wenn sie dir den während der Fahrt zerlegen, stehst du im Zug blöd da.

Versteh mich nicht falsch, wir nutzen auch Hundetransporthütten für längere Fahrten im Auto, aber zum einen kenne ich unsere Katzen und zum anderen würden sie im Fall des Falles nur im Autoinnenraum landen.
 
barbbees

barbbees

Benutzer
Mitglied seit
18. März 2015
Beiträge
31
  • #10
Guter Einwand! Katzen im Zug einsammeln, die mich nicht kennen ist sicherlich für beide Seiten kein Spaß. Vermutlich also doch kennel. Ich hätte die zwei halt gerne zusammen auf der Fahrt, da das dann für sie nicht ganz so unheimlich ist.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
  • #11
Hi du,

wie wäre es mit diesem hier?
http://www.zooplus.de/shop/katzen/transport/transportboxen/136546

Diese Box ist ziemlich gross, selbst mein 8kg (Moppel)Kater hat darin bequem Platz. Sie ist durch die durchsichtige Knuststofftür vorne auch gut gesichert, damit keine der Katzen durch ein Gitter pföteln kann (manche Katzen fahren dann die Krallen aus und schon ist man verletzt).

Mit dem Tragegurt kann man sich die prima umhängen und hat zur Not damit auch 2 Hände frei, wenn man sie braucht. Eine dünne Decke oder Stofftuch zum Abdecken der Box ist gut. Oft ist es Katzen so lieber, wenn sie dann eine richtige Höhle haben, wo sie nicht dauernd gesehen werden können.

Innen rein würde ich zu unterst eine Einmal-wickeleinlage legen und mindestens noch eine Ersatz mitnehmen. Falls die Katzingers auf dem Transport nicht mehr einhalten können saugt die Wickelunterlage alles auf und sie sitzen nicht in ihrer Pfütze. Über die Einmalwickeleinlage einfach eine dünne Decke oder ein dünnes Körbchen legen. Handtücher sind nicht ganz so gut, weil sich Katzen in Panik mit Krallen in den Frottee-Schlaufen verheddern können. Im schlimmsten Falle reissen sie sich dann beim Versuch los zu kommen eine Kralle raus.

Frag einfach mal alcatraz, ob sie diese Box kennt und wie gross deine beiden zukünftigen Schützlinge sind.

Für später empfehle ich aber für jede Katze eine einzelne Transportbox zu haben. Wenn nämlich beide mal gleichzeitig zu einer OP müssen (ist unwahrscheinlich, aber wer weiss...), dann brauchen sie einzelboxen, in denen sie bequem liegen und in Ruhe aufwachen können.

Viel Erfolg beim Katzentransport.

Grüsse
neko
 
Werbung:
Thomas1973

Thomas1973

Forenprofi
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
1.538
Ort
Bergneustadt
  • #12
Ich habe meine beiden im Januar in nur einer Transportbox transportiert, hatte eine zweite aber sicherheitshalber dabei. Aber in Absprache mit der Vermittlerin kamen wir überein, dass die beiden (Geschwister) sich wohler fühlen, wenn das Geschwisterchen nahe dabei ist...und hat sehr gut funktioniert. Die Idee mit der Einmaleinlage ist sehr gut, würd ich so machen...

Egal wie - viel Erfolg beim Überführen und ich hoffe auf viele Bilder dann hier - die beiden sind herzallerliebst :)
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #13
Versteh mich nicht falsch, wir nutzen auch Hundetransporthütten für längere Fahrten im Auto, aber zum einen kenne ich unsere Katzen und zum anderen würden sie im Fall des Falles nur im Autoinnenraum landen.

Das kann arg nach hinten losgehen und den kompletten Versicherungsschutz kosten, wenn dadurch ein Unfall verursacht wird! Katzen lose im Auto während der Fahrt ist grob fahrlässig, da sie jederzeit (sog. Tiergefahr!) in Panik geraten und dem Fahrer in die Quere kommen könnten.
Das bezahlt keine Versicherung!

ich werde nochmal nachfragen, danke für den tip!

ich bin gerade schon am schauen. die hier ist mir ins auge gesprungen (wenn beide zusammen) Combi-Rollentasche ist auch für Hunde eigentlich. ist ein Innenmaß von 64x34x30cm zu groß?

Die Tasche misst ca. 70x40 cm außen; das ist das Maß für einen sehr gut gefüllten Koffer, und damit wirst du gewisse Schwierigkeiten haben, die Tasche im Zug dicht bei dir unterzubringen. Letztlich müsstest du wohl zwei Sitzplätze reservieren und könntest die Tasche trotzdem nicht waagerecht auf dem Nachbarsitz unterbringen.
Zwei einzelne Kennel kannst du übereinander stapeln auf dem Nachbarsitz. Und wenn du ansonsten (statt einer Handtasche) eine Umhängetasche ähnliche einer Wickeltasche mitnimmst (also quer über den Rumpf zu hängen), wo du alles, was die Katzen während der Fahrt benötigen, reinpackst, hast du beide Hände frei: je eine pro Kennel (feste Transportbox aus Plastik).

Hi du,

wie wäre es mit diesem hier?
http://www.zooplus.de/shop/katzen/transport/transportboxen/136546

Diese Box ist ziemlich gross, selbst mein 8kg (Moppel)Kater hat darin bequem Platz. Sie ist durch die durchsichtige Knuststofftür vorne auch gut gesichert, damit keine der Katzen durch ein Gitter pföteln kann (manche Katzen fahren dann die Krallen aus und schon ist man verletzt).

Mit dem Tragegurt kann man sich die prima umhängen und hat zur Not damit auch 2 Hände frei, wenn man sie braucht. Eine dünne Decke oder Stofftuch zum Abdecken der Box ist gut. Oft ist es Katzen so lieber, wenn sie dann eine richtige Höhle haben, wo sie nicht dauernd gesehen werden können.

Innen rein würde ich zu unterst eine Einmal-wickeleinlage legen und mindestens noch eine Ersatz mitnehmen. Falls die Katzingers auf dem Transport nicht mehr einhalten können saugt die Wickelunterlage alles auf und sie sitzen nicht in ihrer Pfütze. Über die Einmalwickeleinlage einfach eine dünne Decke oder ein dünnes Körbchen legen. Handtücher sind nicht ganz so gut, weil sich Katzen in Panik mit Krallen in den Frottee-Schlaufen verheddern können. Im schlimmsten Falle reissen sie sich dann beim Versuch los zu kommen eine Kralle raus.

Frag einfach mal alcatraz, ob sie diese Box kennt und wie gross deine beiden zukünftigen Schützlinge sind.

Für später empfehle ich aber für jede Katze eine einzelne Transportbox zu haben. Wenn nämlich beide mal gleichzeitig zu einer OP müssen (ist unwahrscheinlich, aber wer weiss...), dann brauchen sie einzelboxen, in denen sie bequem liegen und in Ruhe aufwachen können.

Viel Erfolg beim Katzentransport.

Grüsse
neko

Diese Box dürfte relativ groß sein für eine Katze, ist aus meiner Sicht aber zu klein für zwei Katzen (außer kleinen Kitten). Auf jeden Fall ist sie aber besser als das Hundeteil *find*.

LG
 
Nyth

Nyth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2015
Beiträge
381
  • #14
Eine zweite Box für den Notfall direkt in Reserve mit zu haben finde ich auch eine gute Idee.
Wenn ich die Beschreibung der Katzen richtig sehe (schüchtern beim Fremden) würden sie aber, wenn sie entwischen, wohl so sehr in Panik verfallen, dass es wirklich schwierig wäre, sie im Zug nochmal einzufangen und in die zweite Box zu kriegen.
Also besser direkt bei der ersten Box übervorsichtig sein und auf keinen Fall während der Fahrt öffnen.
Die Wickeleinlagen sind super, aber unterwegs besser nicht austauschen.
 
barbbees

barbbees

Benutzer
Mitglied seit
18. März 2015
Beiträge
31
  • #15
Danke für eure vielen Tips! Die Suche nach der richtigen Box ist also noch nicht beendet. Allerdings meinte alcatraz auch, dass eine Box für beide zusammen besser ist. Die Abholung dauert aber noch, da bei mir ein Wasserschaden aufgetreten ist, der erst beseitigt werden muss. :/
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
3K
SherlockedMuser
S
M
Antworten
6
Aufrufe
19K
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben