tragebox zum kotzen

  • Themenstarter samy
  • Beginndatum
  • Stichworte
    auto lilly tollwut

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

samy

Benutzer
Mitglied seit
20. März 2008
Beiträge
97
Ort
magdeburg
war letztens mit meinem kätzchen beim ta...
der weg dahin dauert 15min mit dem auto

schon allein das sie in die tragebox rein muss ist nen selbstmord für lilly wert, aber dann noch ins auto....
die kotzt, sie kackert, sie pullert und sie hat auf einmal so einen argen speichelfluss, dass es fäden zieht, die richtig schleimisch sind.....sie sieht nach dem ankommen aus wie ne verloderte katze, die nicht erzogen ist mit weis ich was für krankheiten und ner tollwut :confused:
außerdem ist ihr fell dermaßen voll mit ausscheidungen, das nichtmal der ta sie gerne anfässt (nehm ich jetzt mal an....hat er nicht gesagt, oder gezeigt)

wie kann ich der lilly die tragebox und ne autofahrt schmackhafter machen? oder geht das nicht mehr.....muss sie und ich damit leben, das diese angst einfach nicht vorüber geht?
 
Werbung:
T

Tobikater

Gast
war letztens mit meinem kätzchen beim ta...
der weg dahin dauert 15min mit dem auto

schon allein das sie in die tragebox rein muss ist nen selbstmord für lilly wert, aber dann noch ins auto....
die kotzt, sie kackert, sie pullert und sie hat auf einmal so einen argen speichelfluss, dass es fäden zieht, die richtig schleimisch sind.....sie sieht nach dem ankommen aus wie ne verloderte katze, die nicht erzogen ist mit weis ich was für krankheiten und ner tollwut :confused:
außerdem ist ihr fell dermaßen voll mit ausscheidungen, das nichtmal der ta sie gerne anfässt (nehm ich jetzt mal an....hat er nicht gesagt, oder gezeigt)

wie kann ich der lilly die tragebox und ne autofahrt schmackhafter machen? oder geht das nicht mehr.....muss sie und ich damit leben, das diese angst einfach nicht vorüber geht?



Also mit nicht erzogen hat das wohl nichts zu tun...

Sie hat einfach Panik.

Ich habe die Transportboxen immer im Wohnzimmer stehen, mit Spielzeug oder einer Decke drin. Es ist für meine beiden kein Problem.

Aber wahrscheinlich kennen sich andere hier besser aus mit dem Problem...

:)
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Wir haben die Box auch immer offen im Haus stehen, mit Decken drin. Wird gerne als Schlafplatz genutzt, es ist so ein Weidenkorbgeflecht mit Gittertür. Die Tür wird versteckt, der Katzenknast ist offen. Was hast Du denn für einen Transportkorb? Ist da Metall dran was unangenehm lärmt? Das können Katzen überhaupt nicht leiden.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Wenn es so schlimm ist für sie, würde ich über Hausbesuche nachdenken.
Falls der TA das macht.
Wenn Resccue-Tropfen nicht helfen (was ich jetzt mal annehme), sprich mit ihm mal über eine rosa Pille fürs nächste Mal.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
lass die box offen ohne tür rumstehen und leg gelegentlich ein leckerli rein das sie sich schon mal daran gewöhnt

ob sie sich ans autofahren jemals gewöhnt glaub ich nicht gibt tiere die es einfach nicht vertragen
 
blacky2906

blacky2906

Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
77
Ort
Leipzig
Bei mir stehen die Boxen auch offen im Schlafzimmer und werden gern als Schlafplatz genutzt. Und ich habe auch keine Probleme, das sie eventuell Panik schieben, wenn wir auf Reisen gehen. Hab wahrscheinlich intuitiv das richtige gemacht. Sie mauzen zwar, aber das legt sich, wenns was interessantes zu sehen gibt....Toi Toi Toi

Einfach mal das gleiche probieren. Aufstellen (ohne Tür), Decke, Leckerli, Spielzeug rein. Vielleicht haste ja Glück.

:oops:
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
hallo,

wir haben es mittlerweile so gehandhabt, das wir hausbesuche bei unseren arzt ordern. cindy ist nun 15 jahre und wir möchte ihr den stress mit der box nicht antun. dieser stress der autofahrt und und und.

es klappt sehr gut. es wird gemeckert und wenn der arzt fertig ist wird sich an die lieblingsstelle gelegt und nicht verkrochen. es wird ausgiebig geputzt und schon ist alles wieder ok :)

ich würde es nicht mehr anders machen. die paar euro mehr sind es mir wert. haben es auch mit den impfungen so abgesprochen das sie alle 3 geimpft werden daheim ...

kathy
 
Chato

Chato

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
127
Ort
Hessen/Wetterau
Oha,
na da schämt man sich, das kann ich verstehen. Ich hab bei meinen beiden die ersten sechs Monate immer die Box im Wohnzimmer stehen gehabt, da haben sie sich gerne zurückgezogen. Auch jetzt stelle ich die Box vorher ohne Tür in den Flur und die beiden gehen gerne rein, selbst nach einem TA Besuch. Vielleicht kannst du das ja auch noch trainieren? Wenn das gar nicht geht würde ich auch über Hausbesuche nachdenken um der Mietz den Stress zu ersparen.

LG Julia
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26. Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
Schlimm wenn die Mieze solche Panik hat :(

Ich kann dir nur empfehlen die Box mit einer Decke abzudecken bei der Fahrt und im Wartezimmer. Da fühlen sich die Miezen sicherer wenn sie das Gefühl haben versteckt zu sein.
Wäre sicher einen Versuch wert.

Du solltest sie in dem panischen Zustand auch nicht ansprechen oder zu beruhigen versuchen. Das macht alles meist noch schlimmer. Decke drüber und ignorieren ist normalerweise sie beste Möglichkeit einigermassen stressfrei anzukommen.

Alles Gute für die Süsse!
 
P

petit_fleur

Forenprofi
Mitglied seit
24. April 2008
Beiträge
1.162
Ort
Berlin
  • #10
das mit den boxen find ich auch ne gute idee.
viell lässt du sie einfach offen stehen und machst hier und da nen leckerlie rein.

ich selber hab die probs zum glück noch nicht gehabt. er geht sogar gerne rein...und findets gut wenn die türe dann zu ist :D verrücktes tier *g*

viel glück dabei...
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben