Tote Katze - wie lange schon tot?

  • Themenstarter tert
  • Beginndatum
T

tert

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2013
Beiträge
8
Hallo!

Ich weiß nicht, ob ich hier in dieser Kategorie richtig bin. Wenn nicht, bitte verschieben.

Also es ist so, dass ich gestern eine tote Katze gefunden habe. Ich weiß auch, wem sie gehört und habe die Leute schon informiert, doch die sind im Urlaub. Mit deren Einverständnis habe ich die Katze heute in deren Garten begraben.

Was uns aber interessieren würde ist, wie lange diese Katze schon tot sein könnte. Sie wurde überfahren und die Wunde sah auch recht frisch aus, wenn man das so sagen kann. Als ich sie aufhob, sie lag auf einem Gemisch aus Rasen und Laub, war es ein bisschen so wie beim Klettverschluss. Es waren auch einige (nicht viele) Käfer oder Ameisen zu sehen. So genau habe ich doch nicht geschaut. Und als ich sie in ihren Garten trug, roch sie auch etwas. Nicht schlimm, aber sie roch. Was meint ihr? Wie lange kann sie schon tot aus? Meine Nachbarn wollen auch noch ihren Tierarzt fragen, wenn sie wieder da sind.

Entschuldigt bitte, wenn ich hier mit so einem Thema mit der Tür ins Haus falle. Mich nimmt das auch mit. Zumindest hat das Mädchen am Ende doch wieder zu ihrem Daheim zurückfinden können.
 
Werbung:
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Danke, dass du dich gekümmert hast.

Ich glaube, dass man die Frage hier im Forum so nicht beantworten kann. Zum Beispiel hat auch die Aussentemperatur Einfluss auf den Zustand der Katze. Und dass die Wunde frisch ausgesehen hat, kann auch andere Gründe haben.

Man kann den Todeszeitpunkt sicher nur einkreisen, wenn man umherfragt, wer sie wann zuletzt gesehen hat. Aber selbst dann - so schlimm es ist - könnte es auch so gewesen sein, dass sie nach dem (Auto)Unfall nicht sofort tot war.
 
T

tert

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2013
Beiträge
8
Danke für die Antwort.

Soweit ich weiß, hat die direkte Nachbarin, die sich um die Katze kümmert, also Futter gibt, sie vorgestern noch gesehen am Nachmittag. Es war über Nacht recht frisch und trocken.

Das Kuriose ist dieses: Jemand hatte die Katze an den Rand gelegt. Ein Blutfleck war so ungefär 17 Meter weiter auf der Strasse.Dort hatte ich sie nachmittags gefunden. Und gestern zur Mittagszeit ist ein weiterer Nachbar mit seinem Fahrrad vorbei gefahren und war der festen Meinung, auf der Strasse hat gestern zur Mittagsstrasse aber ein toter Marder oder sowas gelegen. Also wirklich auf der Strasse, auf dem Asphalt.


Was so verwunderlich ist, hat der Mann auf der Strasse wirklich einen Marder gefunden? Zwei Stunden später finde ick die Katze dort, wo der Marder gewesen sein soll, nur daneben suf dem Rasenrand.

Deswegen wollte ich nur wissen, kann es sein, dass eine tote Katze wirklich in zwei Stunden so an dem Rasen "festgewachsen" sein kann, dass es sich anhört wie Klettstreifen? Also für den Fall, dass er den Marder doch mit der Katze verwechselt haben kann.

Ich denke auch, dass man das so genau nicht sagen kann. Und sorry, wenn sich das alles etwas wirr anhört :)
 
Rewana

Rewana

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2011
Beiträge
5.232
Ort
NRW
Hallöchen,
wie lange die Katze genau tot ist könnte dir wahrscheinlich nur ein Gerichtsmediziner sagen.

Ich schätze mal das der Nachbar die Katze auf der Straße gesehen hat und nur für einen Mader gehalten hat.

Die Katze könnte innerhalb kürzester Zeit durch getrocknetes Blut am Gras festgeklebt sein oder evt. auch durch Bodenfrost (weiß nicht wie kalt es bei euch ist/war). Auch die Leichenstarre tritt bei so kleinen Tieren recht schnell ein und löst sich auch nach wenigen Stunden wieder.
Gruß
Rewana
 
T

tert

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2013
Beiträge
8
Vielen Dank.

Ja, steif war sie noch am Nachmittag so gegen 14:30 Uhr. Könnte dann durchaus möglich sein, dass sie eher gestern in der Nacht oder in den frühen Morgenstunden gestorben sein könnte als als am Abend zuvor, wenn ich das richtig verstehe?

Bodenfrost gab es hier nicht. Also wird dann wohl das Blut dafür gesorgt haben, dass sie da ein wenig festhing.

Ganz genau wird man es sowieso nicht herausfinden unter normalen Umständen. Aber das ist schon mal ein Anhaltspunkt.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Vielen Dank.

Ja, steif war sie noch am Nachmittag so gegen 14:30 Uhr. Könnte dann durchaus möglich sein, dass sie eher gestern in der Nacht oder in den frühen Morgenstunden gestorben sein könnte als als am Abend zuvor, wenn ich das richtig verstehe?

Bodenfrost gab es hier nicht. Also wird dann wohl das Blut dafür gesorgt haben, dass sie da ein wenig festhing.

Ganz genau wird man es sowieso nicht herausfinden unter normalen Umständen. Aber das ist schon mal ein Anhaltspunkt.

Wenn sie am Nachmittag komplette Totenstarre hatte würde ich vermuten, dass sie in den frühen Morgenstunden oder in der Nacht gestorben ist.

Die meisten Totfunde die wir hier hatten waren immer in den frühen Morgendstunden; je nach Wetter/Temperatur kann die Totenstarre recht schnell einsetzen bis zu einigen Stunden.
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Dass sie jemand nach dem Unfall an den Strassenrand gelegt hat, finde ich nicht so kurios. Das wird ein lieber Mensch gewesen sein, der so verhindern wollte, dass ihr Körper durch nachfolgenden Autos noch mehr verletzt wird.
So gibt man dem Besitzer die Chance, sein totes Tier wenigstens in einem nicht so schrecklichen Zustand zu finden.

Und der Radfahrer wird sich getäuscht und die tote Katze für einen Marder gehalten haben. Das kann doch sehr schnell passieren.
 

Ähnliche Themen

sorrysusan
Antworten
5
Aufrufe
3K
Sahneschnitte
Sahneschnitte
M
Antworten
23
Aufrufe
11K
Gremlin01
Gremlin01
G
Antworten
6
Aufrufe
1K
Glückspilz
G
A
Antworten
25
Aufrufe
2K
Miezi 63
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben