Total aggressiv - Mir reicht's !

  • Themenstarter LinaLu
  • Beginndatum
L

LinaLu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
2
Ort
Baden Württemberg
Also mein Kater ist ziemlich aggressiv er greift mich ständig an er packt mich am Arm krallt sich fest und beißt rein ich schubs ihn dann bei Seite aber er springt wieder los und greift mich an und das grundlos einmal sprang er mir sogar beim Tv schauen ins Gesicht ich merke immer wie er da sitzt und mir in die Augen schaut ich ignorier das dann immer sonst springt er her und geht sofort auf mich los. Mittlerweile ist das wirklich täglich so meine Freundinnen haben sogar Angst zu mir zu kommen wegen ihm denn sie hat er auch schon angegriffen. Ich weiß gar nicht wieso oder was ich ihm getan habe. Er kommt auch immer her will schmusen kuschelt sich an mich ich streichel ihn und wie aus dem nichts beißt er mir total heftig in den Arm. Ich hab ihm nie was getan. Habe ihn vonr einer Tierschutzorganisation er kommt aus Spanien und lebte auf der Strasse hab ihn allerdings schon ein Jahr.. Vor kurzem ist uns auch aufgefallen das er nur einen Hoden hat (Bekannte hat abgetastet da er ihr Bein "gerammelt" hat) uns sagte man aber er seie kastriert... Hat das vielleicht irgendwas mit seinen Aggressionen zu tun? Und ist das schlimm das er nur einen Hoden hat? Bzw, anscheinend nicht richtig kastriert wurde? Habt ihr Tipps wegen seinen Aggressionen? Danke im vorraus ♥ was ich noch hinzufügen wollte da ich noch eine diskussion in GuteFrage.net hatte und mir da niemand helfen konnten bzw die Tipps nicht so hilfreich waren : Er ist 3 Jahre alt und er hat noch "Kameraden" denn wir haben mehrere Katzen und auch mehrere Kratzbäume und Ausgang hat er auch. :) und wenn er mich angreift kann ich ihn nicht auf den Boden setzen denn dann "verkrallt" er sich erst recht in meinen Arm. Ach und wenn er mich angreift wedelt sein Schwanz ganz heftig und er legt seine Ohren so komisch an..
 
Werbung:
shiny

shiny

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juli 2010
Beiträge
1.346
Ort
Oberhausen
Also erstmal ein Hinweis :
Dein Text ist sehr schwer zu lesen - vielleicht mal etwas kürzere Sätze und hier und da ein Absatz, das würde die ganze Sache wesentlich erleichtern.

Als erstes würde ich mit ihm zu einem TA fahren und abklären lassen, was mit dem einen Hoden ist. Wenn der Kater noch einen Hoden hat, ist er nicht richtig kastriert. Seine Aggression KÖNNTE daher kommen.

Wieviele Katzen hast Du noch ausser ihm ? Wie alt, welches Geschlecht, kastriert ?

Hat er dieses Verhalten von Anfang an oder erst seit einiger Zeit ?

Wie oft pro Tag spielst Du mit ihm und womit ?

Welche Ratschläge hast Du denn bei GuteFrage bekommen, die nicht hilfreich waren ?

Du schreibst zum einen, Ihr hättet mehrere Katzen (da setze ich dann eigentlich ein Minimum an Erfahrung voraus), kannst aber die Körperhaltung des Katers ("...und wenn er mich angreift wedelt sein Schwanz ganz heftig und er legt seine Ohren so komisch an.." ) nicht deuten ???

Wie ist denn Deine Wohnsituation ? Wohnst Du alleine, mit Dinem Freund/Mann zusammen, bei Deinen Eltern ?

Claudia
 
Georg Kiesewetter

Georg Kiesewetter

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
584
Alter
67
Ort
93096 Köfering
...wedelt sein Schwanz ganz heftig und er legt seine Ohren so komisch an...
Das Peitschen des Schwanzes ist 'n Anzeichen dafür, dass er vor einer Handlung steht, zu der er auch 'ne Alternative hätte. Dann braucht's 'ne Weile, bis er sich "traut".
Wenn er damit anfängt, solltest du schon einschreiten!
Dann kriegt er die Entscheidung für die "risikoreichere" Verhaltensvariante nicht hin und bricht (wahrscheinlich) ab.
Die zurückgelegten Ohren sind übrigens 'n Zeichen für "Kampfbereitschaft".


... mein Kater ... er greift mich ständig an ...
Unerwünschtes Verhalten gehört von Anfang an korrigiert. Je länger du das geduldet hast, um so mehr "verfestigt" sich sowas.
Ich würd' mir 'ne Spritzpistole kaufen. Wenn er sich duckt und der Schwanz hin und her geht, ein lautes 'Nein' und die Spritzpistole zur Hand nehmen.
Schau ihn direkt an und wenn er nicht abbricht, spritz ihn an.
Nach ein paar Wiederholungen sollte schon der Griff zum Wasser reichen, um ihn von seiner "guten Idee" abzuhalten...



...ich ignorier das dann immer sonst springt er her und geht sofort auf mich los.
Das ist Unterwerfung deinerseits! Damit "genehmigst" du sein Tun und bestätigst seine Rolle als der "Chef". Das ist voll kontraproduktiv!



...Und ist das schlimm das er nur einen Hoden hat? ...
Schlimm ist, dass er ihn hat!
Lass ihn kastrieren. Ein Hoden reicht bei Mensch und Tier für alles. Auch für den nötigen Hormonschub um aggressives Dominanzverhalten zu triggern.


Ein Tier, dass dir Angst macht und deine sozialen Beziehungen gefährdet ist eine Katastrophe und völlig inakzeptabel. Das muss sich ändern!
 
T

Tuuli

Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
62
Hallo!
Eigentlich hat Herr Kiesewetter schon alles gesagt und dir prima Tipps gegeben - das kann ich alles nur unterschreiben.

Und du wirst sehen, wenn du KONSEQUENT bist und ihn kastrieren lässt, dann wird er dieses Verhalten sicher bald einstellen und du wirst wieder mehr Freude an deiner Katze haben - der Besuch auch:smile:

Und deine Katz freut sich auch, wenn sie weiß wer der Boss ist;)

Noch eine kurze Frage: Spielst du manchmal mit ihm "wilde Spiele" mit deinen Händen? So rumraufen etc.? Oder andere Personen bei euch im Haushalt?

Das führt bei vielen Katzen auch dazu, dass sie "zuhacken". Also falls ja, dann diese Spiele sofort einstellen und auf Alternativen ausweichen.... Federangeln etc.

Viel Erfolg, LinaLu!
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Warum ist er denn nicht kastriert?:confused:
 
Kalisla

Kalisla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. August 2010
Beiträge
193
Ort
Regensburg
Habe ihn vonr einer Tierschutzorganisation er kommt aus Spanien und lebte auf der Strasse hab ihn allerdings schon ein Jahr.. Vor kurzem ist uns auch aufgefallen das er nur einen Hoden hat (Bekannte hat abgetastet da er ihr Bein "gerammelt" hat) uns sagte man aber er seie kastriert...

@Mafi: Vielleicht hat der TA der Tierschutzorga ja irgendwie rumgepfuscht? Ist schon komisch mit dem einen Hoden, wenn er eigentlich kastriert sein sollte.

@TE: Ich würde einfach mal mit ihm zum TA gehen und fragen, was es damit auf sich hat - eventuell ist da Nachbesserung nötig.
 
Georg Kiesewetter

Georg Kiesewetter

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
584
Alter
67
Ort
93096 Köfering
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2010
Beiträge
1.997
Es kann sein, dass die Hoden bei der Vermittlung (noch) nicht im Hodensack waren und deshalb angenommen wurde, er wäre kastriert.
Dann ist ein Hoden an den richtigen Ort gewandert, der andere aber in der Bauchhöhle geblieben. Das gehört vom Tierarzt abgeklärt.
Der Kater sollte kastriert werden und der Hoden in der Bauchhöhle entfernt, da dieser dazu neigt, krebsartig zu entarten.
 
L

LinaLu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
2
Ort
Baden Württemberg
Also wir lassen ihn kastrieren obwohl uns das schon "nervt" denn in der Schutzgebühr war die Kastration schon mit drinne.. :grummel:
Aber genau das selbe ist uns schon mit unserem Hund passiert den haben wir auch von ner Orga. die meinten auch er wäre kastriert was er aber zu 100 Prozent nicht war ihn haben wir dann aber auch kastrieren lassen..
Danke für die vielen Tipps die waren sehr hilfreich :)
Glg
 

Ähnliche Themen

Kurokami
Antworten
29
Aufrufe
3K
schattenkatz
S
V
Antworten
2
Aufrufe
3K
D
P
Antworten
4
Aufrufe
590
I
N
Antworten
3
Aufrufe
937
steff82
S
M
Antworten
4
Aufrufe
10K
Goldeneye
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben