Tollwut-Impfung in Berlin nötig?

  • Themenstarter Misty
  • Beginndatum
Misty

Misty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Februar 2015
Beiträge
12
Ort
Berlin
Hallo liebe Foris,
habt ihr eure Katzen in Gebieten, die als tollwutfrei gelten, gegen Tollwut impfen lassen? Solange sie nicht an Fledermäusen schlecken, sollte die Gefahr einer Ansteckung doch ehr gering sein. Meine Katzen sollen nur am Tag raus. Was sagt ihr dazu?
 
Werbung:
P

Penelopepper

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2015
Beiträge
10
Ort
Bonn
Hatte die Diskussion auch grade frisch vor einigen Wochen hier.

Stubentiger müssen nicht unbedingt und Deutschland ist angeblich eh "Tollwut-frei".

Ich habe es machen lassen, weil Tony raus geht, ich insgesamt sehr vorsichtig bin und vor allem einfach weil ich nicht irgendwann einmal denken möchte: Hätte ich doch nur.

Bei Reisen ins Ausland ist es Pflicht in einigen Ländern, in Deutschland nicht mehr.

Grundsätzlich: Impfung erst ab einem alter von 3 Monaten.
 
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2009
Beiträge
11.739
Ort
Nördlich von Berlin
In Ludwigsfelde ist eine Pflegestelle vom Vet. Amt vor 1 1/2 Jahren unter komplette 6 Monatige Quarantäne gestellt worden wegen einer an Tollwut verstorbenen Fledermaus. Das mit der Fledermaus ging sogar durch die Presse, da sämtliche Leute gesucht wurden, die mit der Fledermaus in Kontakt gekommen waren. Also von daher: lieber immer impfen lassen, auch wenn nicht erwiesen ist, daß die Fledermaus-Tollwut auf andere Tierarten übertragbar ist - das Vet.Amt macht im Zweifel kurzen Prozeß...
 
Jaboticaba

Jaboticaba

Forenprofi
Mitglied seit
20. März 2013
Beiträge
3.563
Ort
Osterzgebirge
Hatte die Diskussion auch grade frisch vor einigen Wochen hier.

Stubentiger müssen nicht unbedingt und Deutschland ist angeblich eh "Tollwut-frei".

Ich habe es machen lassen, weil Tony raus geht, ich insgesamt sehr vorsichtig bin und vor allem einfach weil ich nicht irgendwann einmal denken möchte: Hätte ich doch nur.

Bei Reisen ins Ausland ist es Pflicht in einigen Ländern, in Deutschland nicht mehr.

Grundsätzlich: Impfung erst ab einem alter von 3 Monaten.

Bei Reisen vom Ausland nach Deutschland ist das aber so was von Pflicht! Besonders vom Nicht-EU- Ausland.
 
Misty

Misty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Februar 2015
Beiträge
12
Ort
Berlin
Hopla, jetzt sehe ichs auch, dass es dazu schon hunderttausend Beiträge gibt. Sorry und danke für die Antworten. Ich werde das einfach machen lassen, Vorsicht ist besser als Nachsicht.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.416
Bei Reisen vom Ausland nach Deutschland ist das aber so was von Pflicht! Besonders vom Nicht-EU- Ausland.

Genau, Impfung und Bluttitertest.

Missty, da man nur noch alle 3 bis 4 Jahre impfen lassen braucht, gehe ich persoenlich da auch lieber auf Nummer Sicher.
 
M

Millimiep

Benutzer
Mitglied seit
7. November 2014
Beiträge
94
Ort
Köln
Huhu :) Also unsere Jungkatze ist gegen Tollwut geimpft. Haben einfach direkt allround geimpft und für den Fall den Fälle ist sie dann halt gewappnet.

Köln ist zwar auch angeblich Tollwutfrei, aber der Chef unserer TA wurde schon 2 mal von tollwütigen Schafen gebissen in den letzten Jahren..:verstummt:

Unsere ältere Katze ist allerdings nicht geimpft, da sie eh nur sehr ungern rausgeht und sich von anderen Tieren fernhält.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.416
Köln ist zwar auch angeblich Tollwutfrei, aber der Chef unserer TA wurde schon 2 mal von tollwütigen Schafen gebissen in den letzten Jahren..:verstummt:

Wirklich? Das erstaunt mich jetzt wirklich. Ich lebe zwar erst seit einem Jahr wieder in D und habe deshalb wohl davon nichts mitbekommen, finde es aber nun doch nicht so abwegig, dass ich eher Impfbefuerworter bin.

Taskali,
Danke fuer diese Mitteilung.
Meine Katzen wurden zwar zwecks Einreise trotz bestehenden TW-Impfschutzes noch mal geimpft, aber ich werde es nun doch aller 4 Jahre so beibehalten.
 
M

Millimiep

Benutzer
Mitglied seit
7. November 2014
Beiträge
94
Ort
Köln
Wirklich? Das erstaunt mich jetzt wirklich. Ich lebe zwar erst seit einem Jahr wieder in D und habe deshalb wohl davon nichts mitbekommen, finde es aber nun doch nicht so abwegig, dass ich eher Impfbefuerworter bin.



Ja, hin und wieder kann sowas schon mal passieren. Scheinbar :verstummt:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #10
Ja, hin und wieder kann sowas schon mal passieren. Scheinbar :verstummt:

Wenn so was hin und wieder passieren würde, dann hätte Deutschland nicht den Status "tollwutfrei". Was dein TA erzählt, liegt also mindestens 10 Jahre zurück.
 
Manuela48

Manuela48

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2009
Beiträge
2.307
Ort
Berlin
  • #11
Hallo und guten Morgen,

in Brandenburg wurde letztes oder vorletztes Jahr Tollwut bei einer Fledermaus festgestellt. Ich hatte bis dahin auch immer überlegt, ob ich meine gegen Tollwut impfen lassen. Aber nach diesem Fall lasse ich impfen. Ist wohl eine Tollwut-Variante bei Fledermäusen, die noch nicht ausgerottet ist.


LG Manuela
 
Werbung:
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
  • #12
Wenn so was hin und wieder passieren würde, dann hätte Deutschland nicht den Status "tollwutfrei". Was dein TA erzählt, liegt also mindestens 10 Jahre zurück.

Allerdings, genau so wird es sein.:D
Und gebissen wurde er vermutlich auch nicht von einem Schaf, dann diese erkranken an der sogenannten " stillen Wut" und werden nicht aggressiv.

Aber wie bei allen, die schon mit tollwuterkrankten Tieren zu tun hatten, möchte er mit dieser etwas aufgepeppten Story wahrscheinlich weiter vor der potentiellen Gefahr, die von der Erkrankung ausgeht warnen, sollte sie wieder Einzug halten.

Mir gehts jedenfalls so, ich habe schonmal ein Tier mit Tollwut in der Praxis gesehen und auch einen Hund mit Aujetzky, von dem wir erst dachten, er hätte Tollwut. Ist beides schon über 10 Jahre her.
Aber niemals werde ich mich auf den Status Tollwutfrei in Deutschland verlassen, alle drei bis vier Jahre wird geimpft.
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #13
Uns wurde beim TA gesagt, dass wir unseren Freigänger gegen Tollwut impfen lassen sollten. Im Grunde ist unsere Gegend zwar tollwutfrei, aber da viele Tiere aus dem Ausland mitgebracht werden, könnte es sein, dass diese die Tollwut mitbringen. So einen Fall gab es wohl mal bei uns vor ein paar Jahren.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.416
  • #14
Im Grunde ist unsere Gegend zwar tollwutfrei, aber da viele Tiere aus dem Ausland mitgebracht werden, könnte es sein, dass diese die Tollwut mitbringen.

So solte es eigentlich nicht sein, denn die Vorschriften zur Einfuhr von Tieren sind bezueglich TW-Impfung einschl. Bluttitertest sehr streng. Wenn man nicht gerade mit dem Flugzeug einreist, werden sie eben leider auch sehr oft untermauert.:mad:
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #15
Ja, ich glaube darum ging's. Kenne auch jemanden, der einen Hundewelpen aus der Türkei "so mitten von der Straße weg" mitgenommen und hier hergebracht hat.

Genauso war es bei uns in der Gegend wohl vor ein paar Jahren, daher der Rat unserer TÄ wegen der vorsorglichen Tollwutimpfung.
 
Eleja

Eleja

Forenprofi
Mitglied seit
17. November 2011
Beiträge
1.238
  • #16
Kurze Frage:

Warum hängen hier bei uns eigentlich überall Schilder "Tollwutgefährdetes Gebiet", wenn Deutschland tollwutfrei ist?
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.416
  • #17
Kurze Frage:

Warum hängen hier bei uns eigentlich überall Schilder "Tollwutgefährdetes Gebiet", wenn Deutschland tollwutfrei ist?

Gute Frage.:confused:
In welchem BL ist den das? Irgendwo grenznah?
Wobei ich persoenlich nicht an ein TW-freies D fuer immer und ewig glaube, hab ja schon geschrieben, warum.
Und ich sorge lieber entsprechend vor.
 
Eleja

Eleja

Forenprofi
Mitglied seit
17. November 2011
Beiträge
1.238
  • #18
Hessen, im Taunus, von Grenznähe kann man da nicht wirklich sprechen. Und es sind auch zu viele um einfach vergessene alte Schilder zu sein.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.416
  • #19
Hessen, im Taunus, von Grenznähe kann man da nicht wirklich sprechen. Und es sind auch zu viele um einfach vergessene alte Schilder zu sein.

Nee, das ist ja mitten im Lande.
Das Vet-Amt sollte da wohl Auskunft geben koennen?
 
Eleja

Eleja

Forenprofi
Mitglied seit
17. November 2011
Beiträge
1.238
  • #20
Wenn ich dran denke werd ich mal beim Forstamt anfragen. Mir Kamen diese Schilder nur beim lesen desThreads in den Kopf.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
7
Aufrufe
4K
A
B
Antworten
12
Aufrufe
436
Rickie
Rickie
Ä
Antworten
4
Aufrufe
2K
A
andacover
2
Antworten
30
Aufrufe
28K
Nicht registriert
N
Katzenschutz
  • Sticky
12 13 14
Antworten
266
Aufrufe
209K
Panthen-Mama
Panthen-Mama

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben