tödliche Erkrankung? Nur was????

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
hallo!

ich habe mal ein post aus einem anderen forum hierher gezogen. die besitzerin der katzen hat zwei innerhalb von zwei tagen verloren.

nachdem ich mich vom ersten schock erholt habe (maddy ist kein jahr alt geworden und sie hat uns heute alle böse erwischt) bin ich sofort auf die idee gekommen, das ganze hier einzustellen.

es geht um wirklich viel, denn maddy und timmy sind nicht die einzigen fellnasen dort! wer kann hier was dazu sagen?

Bindehautentzündung, Kehlkopfentzündung, Fieber.... etwas das bestimmt auch andere Katzenbesitzer an ihren Tieren erlebt haben. Das ist was, das ich schon öfter hatte. Aber diesmal... Nach vier Tagen täglicher Behandlung beim Arzt und Augentropfen war alles ok. Es gab dann noch eine Nachbehandlung um sicher zu gehen wegen dem Fieber das vorher war. Alles schien gut. Die Katzen kuschelten. Und dann Zusammenbruch. Herz und Lunge machten Probleme. Und innerhalb von paar Stunden wurde der Zustand unerträglich. Die Katzen verlieren an Temperatur, haben Atemprobleme, liegen erst total flach, können nicht mehr auf den Bauch liegen. Die Pfoten werden eiskalt. Und dann klagende Laute...

Hat irgendjemand eine Ahnung zu welch einer Erkrankung dies gehören kann???
Timmy und Maddy haben dies nicht überstanden. Ich suche verzweifelt nach Antworten.
Vielleicht weiß jemand was das sein kann, vielleicht hat jemand solches schon mal erlebt oder davon gelesen.


und - sollten weitere fragen auftreten, ich versuch sie zu beantworten.
 
Werbung:
L

Liane F.

Gast
Katzenseuche vielleicht. ( glaube ich am Ehesten )
Lungenentzündung durch Mycoplasmen vielleicht.
FIP vielleicht.
Gebt eine Katze zur Obduktion.
Viel Glück
Liane
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
danke. maddy ist auf dem weg zum pathologen :sad:

katzenseuche? bei einem kater von 2002, der regelmäßige impfungen bekommen hat? :hmm:
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
nachtrag

hast du erfahrungen mit dieser lungenentzündung?
 
L

Liane F.

Gast
Ja, könnte sein, ich habs erleben müssen, auch bei geimpften Katzen.
Der Impfschutz besteht nur zu 80 %. Das heisst, eine geimpfte Katze hat eine bessere Chance, es nicht zu bekommen, als eine Ungeimpfte.
Absolut sicher ist keine Impfung.
Und das 2 Katzen fast gleichzeitig krank wurden passt zur Seuche.

Es tut mir sehr leid um Maddy und Timmy.
Habts wohl im Regenbogenland.

Liebe, traurige Grüße
Liane
 
L

Liane F.

Gast
Diese Lungenentzündung kenne ich auch, aber das dauert wesentlich länger und kann auch mit der richtigen Diagnose und AB geheilt werden.
Zur Diagnose wird ein steriler Lungenabstrich gemacht, mit einer Tracheoskopie oder Bronchioskopie.
Plus Antibiogramm dazu.

Gibts ein BB von Maddy oder Timmy ?

Liebe Grüße
Liane
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
ich versuch das gerade in erfahrung zu bringen, nur leider liest sie im moment ihre pns nicht... bitte etwas geduld.

ich schätze aber, das wurde bei den beiden tatsächlich nicht gemacht... timmy ist in der nacht auf gestern plötzlich eingebrochen und sie ist mit ihm zu einem entfernten ta gefahren. dort war keine blutentnahme mehr möglich, timmy ist auf dem ta-tisch verstorben.

erst da wurde natürlich auf schockierende weise klar, dass da was schreckliches im anmarsch ist.

und maddy ist heute eben so unerwartet gegangen. und sie wird ja jetzt genau untersucht.

die beiden waren NICHT die sorgenkinder, das sind zwei kleine. und dort wird das nichts mit der blutentnahme. es kommt nichts :eek:
 
L

Liane F.

Gast
Das war genau das, was mir sofort die Katzenseuche in den Kopf brachte.
Ich habe auch 2 Katzen an einem Tag verloren, wusste nicht warum.
Die verschiedenen Doks auch nicht.
So schickte ich Sally zum Pathologen. Erst dann kam die Diagnose.
Liebe Grüße
Liane
 
Zuletzt bearbeitet:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
so...

die bekannteste schwangernde katzendame will offensichtlich keine sonntagskinder

und hellokitty-kitten gibt´s (hoffentlich) auch nicht.

BITTE mal hier reinschauen und weiterhelfen *winkmitdemzaunpfahl*
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
  • #10
ok, dann lese ich mich da mal wieder etwas ein. ich mach mir so unsagbar sorgen um die anderen fellies :sad:

ich danke dir :smile:
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
  • #11
Das war genau das, was mir sofort die Katzenseuche in den Kopf brachte.
Ich habe auch 2 Katzen an einem Tag verloren, wusste nicht warum.
Die verschiedenen Doks auch nicht.
So schickte ich Sally zum Pathologen. Erst dann kam die Diagnose.
Liebe Grüße
Liane

eine schreckliche geschichte.

es tut mir furchtbar leid, dass du sowas erleben musstest.
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
  • #12
hier die pn:

danke fürs einstellen.
Ja Blutbild konnte nicht mehr gemacht werden. Timmy sein Blutbild war ein halbes Jahr alt. Da hatte er die Bauchspeicheldrüsenentzündung.

Wer lässt schon gleich ein Blutbild machen bei Bindehautentzündung. Samstag morgen wurde es bei Timmy versucht, aber da ging nix mehr. Drei Einstiche, es kam null.

Und bei Maddy war das heute eh nicht mehr möglich.

Sunny und Benny konnten nur einmal geimpft werden. Die zweite Impfung klappte eben nicht mehr. Aber ich finde da nur nicht recht den Zusammennhang.

Benny und Sunny fressen kaum, nehmen nicht zu. Sunny hat Probleme mit dem machen, Benny verliert Wasser, aber verliert den Kot in ganz harten Kugeln. Und beide haben eindeutig Probleme mit dem Bewegungsaperat. Verlieren das Gleichgewicht und sind träge.

Wo da ein Zusammenhang ist, versteh ich einfach nicht.
Maddy wird erst Ende der Woche ein Ergebnis bringen können. Leider. 28.02.2010



 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
  • #13
gibt es hier NIEMANDEN, der vielleicht eine hilfreiche idee hat?

wir machen uns so sorgen um die anderen fellies :reallysad:

je schneller der offensichtlich schlimme "feind" erkannt wird, desto schneller kann man ihn bekämpfen mit den passenden mitteln....
 
C

Coonator

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2009
Beiträge
556
  • #14
Wie alt sind die beiden denn jetzt?
Wieviel Wochen nach der Impfung ging das alles los?
Klingt nach einem Impfdurchbruch,da gabs in letzter Zeit leider einige Fälle davon.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
  • #15
hallo!

nein, da sehe ich, ehrlich gesagt, keinen zusammenhang. das macht uns ja so angst. timmy ist 2002 geboren, wurde auch regelmäßig geimpft.

maddy ist kein jahr alt geworden. sie hatte alle imfpungen gut überstanden und war auch seit einigen wochen kastriert.

natürlich steht immer das schreckgespenst FIP im raum. aber ich kann mir wahrlich nicht vorstellen, dass es zwei katzen innerhalb von zwei tagen trifft.

außerdem sind die beiden zwerge sunny und benny (geboren 09/09) eben auch schlecht zurecht. nur eben noch unklarer von den krankheitszeichen (siehe oben)
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Coonator

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2009
Beiträge
556
  • #16
Ja,mein Verdacht bezog sich auch auf Benny und Sunny,da Du schriebst:
"Sunny und Benny konnten nur einmal geimpft werden. Die zweite Impfung klappte eben nicht mehr.".
Wann bekamen sie denn die Impfung?

Heutzutage wird ja neuerdings empfohlen,im Kittenalter dreimal zu impfen,wobei wichtig ist,die 3. Impfung mit 4 Monaten machen zu lassen,da der Verdacht besteht,daß die erste Impfung mit 8Wochen noch von den maternalen Antikörpern eliminiert wird und somit "für die Katz ist".
Eine Katze,die herkömmlich mit 8/12 Wochen geimpft wurde,hat oftmals nicht genügend Antikörper aufgebaut,wie man es eigentlich als Katzenbesitzer erwartet und deshalb kann es im Teeniealter zu Seuchefällen kommen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
  • #17
ok. dann vielleicht gar kein zusammenhang zwischen timmy & maddy und den beiden zwergen?

oder wie kann man das sonst erklären?

wäre aber hart - habe eben erfahren, dass bei maddy der erstverdacht auf fip ausgeprochen wurde.... aber endgültige ergebnisse gibt es ja erst später, die katze wird ja untersucht.

ach so: nein, es sind nicht meine katzen, ich habe den text der besitzerin kursiv eingestellt, um das zitieren zu verdeutlichen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
  • #18
zitat aus dem blog

hier mal ein blog, der bringt vielleicht noch weitere infos.



Timmy und Maddy
28.02.2010 um 18:41 Uhr

ich dachte gestern früh, dies alles dürfte nicht wahr sein.
Ich hatte meinen Timmy gefunden, im Katzenklo. Er weinte richtig und war eiskalt. Er atmete so komisch ruckartig. Er verstarb um 3:15Uhr bei einer Tierärztin. Sie hatte alles Mögliche ausprobiert. Im Nachhinein wäre es mir lieber gewesen, sie hätte ihn einfach eingeschläfert...

Genau dies tat ich heute bei Maddy.
Auch sie hatte, wie Timmy, einfach nur Anzeichen von Bindehautentzündung, Kehlkopfentzündung und Fieber. Bei Maddy hatte es sogar einen Tag früher angefangen. Täglich war ich beim Tierarzt. Nach vier Tagen war es, als wäre alles weg. Sie wurden aber noch nachbehandelt. Freitag um dreiviertel vier waren beide nochmal nachbehandelt worden. Und dann Samstag morgen das mit Timmy. Gestern früh war ich dann beim Tierarzt nochmal und Maddy hatte plötzlich wieder Probleme mit den Augen. Heute morgen dann atmete sie stoßweiße. Sie lag flach da. Rief meinen Tierarzt an. Sie hatte plötzlich Probleme mit Herz und Lunge. Ich war heute insgesamt dreimal bei ihm. Beim ersten Mal zum behandeln. Er sagte mir, dass es schlecht aussieht. Um drei war ich nochmal dort. Ich brachte es noch nicht über mich. Sie wurde nochmal behandelt. Um 17:40 Uhr, lies ich sie gehen. Sie verkroch sich und jammerte. Sie weinte richtig. Sie bekam keine Luft mehr. Es tat so unerträglich weh. Ich hatte noch gar nicht Zeit um Timmy zu trauern.

Ich habe mich entschlossen, sie einschicken zu lassen, um rauszufinden was sie hatte. Was so urplötzlich so den Körper angegriffen hat. In so kurzer Zeit. Was wie eine harmlose Bindehautentzündung und Kehlkopfentzündung aussah, endete tödlich. Rasend schnell.

Vor allem hab ich Angst, da seit gestern Sally auch mit einer Bindehautentzündung anfängt. Sie hat kein Fieber bisher. Aber ihr Auge ist total entzündet. Sie wurde gestern und heute gleich behandelt und ich gebe ihr auch Augentropfen. Aber ich habe richtig Panik.

Für mich schreibe ich dies nieder, um mich abzulenken. Ich weiß nicht ob ihr das versteht.

Ich habe mir nichts vorzuwerfen, ich hab alles versucht. Daher fände ich es lächerlich, dies verheimlichen zu wollen. Dafür gibt es keinen Grund. Ich habe sofort reagiert als die Bindehautentzündung war. Ich war diese Woche ungelogen von Montag bis Sonntag beim Tierarzt. Und doch frage ich mich was passiert ist. Begreifen kann ich es immer noch nicht.

Es tut einfach nur schrecklich weh.


 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
  • #19
ich versuche jetzt mal zu recherchieren, wann die zwerge ihre erstimpfung hatten. ganz klein waren sie da nicht, als sie zur besitzerin kamen.

setze weitere infos dann ein.
 
C

Coonator

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2009
Beiträge
556
  • #20
Tja,FIP wird ja leider schnell auf den Plan gerufen,wenn die TÄ nicht weiter wissen.Eigentlich glaube ich in diesem Fall nicht an FIP.

Hab gerade Dein zweites Post noch gelesen,vielleicht wäre es auch eine Option,bei Sally einen Augenabstrich machen zu lassen mit Erregerbestimmung und Antibiogramm?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
3
Aufrufe
268
Poldi
Mary 86
Antworten
11
Aufrufe
7K
K
M
Antworten
6
Aufrufe
166
Mimiau
M
S
Antworten
10
Aufrufe
9K
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben