Tipps bei Futtermittelallergie ?:/

A

Annilovecats

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2014
Beiträge
27
Hallo zusammen :)

Ca vor einem Monat fing meine Hexe an sich Stellen an der Brust kahl zu kratzen , ich bin natürlich direkt zum TA um das abzuklären , dieser hat ihr dann cortison gespritzt und dieses Zeug gegen Milben in den Nacken getreufelt . Es wurde auch dann erst besser .
Dann kam ich nach einer Woche Urlaub nach Hause und sie hatte sich schon wieder gekratzt .... Und die zweite im Bunde (izzy) hat starken Juckreiz am Ohr ist auch leicht gerötet ....also wieder zum TA ...der hat uns dann nochmals 2 von diesen Ampullen von dem milbenzeug mitgegeben , meinte jedoch beiläufig das man die 2 mal auf eine futterallergie testen sollte da Milben bei Wohnungskatzen eher ungewöhnlich sind .
Da ist mir aufgefallen das wir vor etwa ein paar Wochen von Kitekat auf animonda carny umgestiegen sind und das es ja evtl damit zusammenhängen könnte , da izzy wirklich vorher noch nie Hauptprobleme hatte.

Habt ihr vllt ein paar Tipps welches Futter gut verträglich für eventuelle Allergiker ist ? Und womit ihr gute Erfahrungen gemacht habt ?

Ich weiß könnte auch selber kochen jedoch fehlt mir dazu die Zeit ;)

Ich bedanke mich schonmal für eure Antworten
Gruß
Anni
 
Werbung:
Tanjuschka

Tanjuschka

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juni 2014
Beiträge
1.466
Ort
NRW
Hallo Anni ;)

Wie geht's deiner Katze mittlerweile?
Kratzt sie sich immer noch? Wurde mittlerweile ein Allergietest gemacht?

Ich habe nun auch einen Allergiker zu Hause. Gestern habe ich die Blutergebnisse und den Allergietest abgeholt. Mein Sam reagiert sehr stark auf Futtermilben. Muss mich nun auch sehr intensiv mit dem Thema beschäftigen.
Bei uns äußert sich das allerdings nicht durch's Kratzen, sondern durch Husten und immer schubweise. Ich überlege mir, ob das an Bierhefe liegt (meine Kater werden nur gebarft). Momentan wird für ihn ein Serum zur Hyposensibilisierung hergestellt. Danach wird 1x wöchentlich ca. 1,5 Jahre lang das Mittel gespritzt. Ich hoffe es hilft.

War denn der TA bei euch sicher, dass es Allergie ist? Das hört sich für mich eher an, als ob das Pilzinfektion wäre.

LG
 

Ähnliche Themen

MuckisMum84
Antworten
5
Aufrufe
774
MuckisMum84
MuckisMum84
MuckisMum84
Antworten
5
Aufrufe
3K
MuckisMum84
MuckisMum84

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben