Tipp um die Katze zum trinken zu kriegen

Lorill

Lorill

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2008
Beiträge
6
Hallo,

ich bin langsam am verzweifeln. Ich seh unsere Nia nie trinken, der Wassernapf ist nie angerührt obwohl ich mehrfach am Tag frisches Wasser gebe. Einmal hab ich sie erwischt wie sie aus dem Klo getrunken hat :eek:
Sie kriegt zweimal am Tag Nassfutter, entweder mit Gelee oder Soße, aber ist das nicht zu wenig ? Hab auch schon probiert Milch zu verdünnen. Sie guckt es nur angewidert an. Sobald ich Wasser über das Futter mache frisst sie es auch nicht mehr. Auch aus dem fliessenden Wasserhahn will sie nicht trinken.
Meine letzt Idee wäre, ihr Regenwasser mal anzubieten ?
Habt ihr eine Idee was ich machen kann ?
Stimmt das das der Wassernapf nicht neben dem Futter stehen soll?
 
Werbung:
4

4Cats

Gast
du brauchst nicht so oft das Wasser zu wechseln, 1mal am Tag reicht.
Wir haben hier in jedem Raum, eine große Schüssel mit Wasser stehen,
je größer um so besser,
 
Minou

Minou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
766
Ort
Schleswig-Holstein
Meine Minou ist auch so eine, die ich nie trinken sehe. Da sie zweimal am Tag Naßfutter frißt habe ich angefangen, tröpfchenweise Wasser ins Futter zu geben und das dann über mehrere Wochen gesteigert. Vielleicht klappt das bei Dir ja auch. Vielleicht stellst Du mal mehrere Trinkgefäße in der Wohnung verteilt auf, bei manchen Katzen hilft das ja.
Viel Erfolg.

Gruß Barbara
 
T

tiha

Gast
Ich mache in's Nassfutter noch zusätzlich einen Schuss Wasser rein. Außerdem stehen auf der Dachterrasse noch etliche Behältnisse, aus denen sie Regenwasser trinken. Manche Katzen finden Trinkbrunnen ganz super (Keramikwerkstatt im Hof)... ;)
 
A

anna-sophie

Gast
Irgendwo hab ich mal gelesen, dass das Leitungswasser mit geringen Mengen Chemikalien versetzt ist, um Keime abzutöten. Manche Katzen riechen das und gehen dann gerade nicht ans Wasser, solang es noch frisch ist. Deshalb würde ich versuchen, einen Napf anzubieten, in dem das Wasser täglich gewechselt wird und einen weiteren, in dem das Wasser richtig schön abgestanden ist.
 
F

Fiby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
386
Hallo,

ich würde auch mal versuchen an verschiedenen Plätzen Wassernäpfe aufzustellen. Meine Katzen trinken z.B. am liebsten im Wohnzimmer. Den Napf, der in der Nähe des Futters steht, rühren sie hingegen gar nicht an. Ich würde auch mal Wassernäpfe aus verschiedenen Materialien ausprobieren. Vielleicht mag sie lieber Keramik, oder lieber Plastik, oder ein Glasschälchen - Katzen sind da ja mitunter sehr eigen :). So ein Trinkbrunnen ist auch toll. Gerade wenn Nia gern von dem laufendem Wasserhahn trinkt, könnte sie ihn mögen. Spielspaß und Durstlöschen in einem so zu sagen. Meine Betty ist übrigens auch so; sie trinkt gerne aus dem Klo, aus dem Wasserhahn, aus den Aquarien, aus meinen Gläsern, sie schmeißt sogar die Gießkanne um usw.. Das scheint alles wesentlich aufregender zu sein, als ihre langweiligen Näpfchen :). Da muss ich immer ein bisschen aufpassen. Jetzt hat sie rausbekommen, dass sich aus dem Duschschlauch auch ein paar Tröpfchen lösen, wenn sie nur lange genug an ihm rumspielt. Gerade Nachts ist das Geräusch, das ein mit Metall umhüllter Duschschlauch macht, wenn er in einem gefließten Raum auf Keramik knall ganz besonders nervig... Aber was solls.

Dennoch klappt es inzwischen auch mit dem Napf ganz gut. Dass der Wassernapf nicht so nah bei dem Futter stehen sollte, kann ich nur bestätigen. Meine Katzen nehmen diesen, wie erwähnt, am seltensten an, dafür aber die in den anderen Räumen recht gerne.

Viel Glück bei der Überzeugungsarbeit und schöne Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
Lorill

Lorill

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2008
Beiträge
6
Super vielen vielen Dank für die ganzen Ratschläge. Das ging echt schnell.
Werde das mal alles ausprobieren. Hab ihr eben mit dem Finger mehrfach Wasser an die Nase getupft. Glaube das hat sie mir übel genommen, zumindest der Blick sagt alles. Ich glaub wenn ich überall in der Wohnung Wassernäpfe verteil, hält mich mein Freund für vollends übergeschnappt. Naja in Sachen katzenerziehung und Sicherheit gehen hier die Meinungen eh ziemlich auseinander.
 
J

joma

Gast
Wenn meine Katzen nicht trinken wollen,gebe ich auch mal zwei Drittel Milch und ein drittel Wasser dazu.
Das funktionniert immer:)
 
U

Ute

Gast
Meine haben beispielsweise angefangen mehr zu trinken, nachdem ich zwei große Brunnen aufgestellt habe... Allerdings trinken sie nur, wenn die Brunnen aus sind, Ich denke es ist die Größe der Schalen...

Hier siehst mal wie groß die sind:

HPIM0098.jpg


HPIM0063.jpg


Ich würde es mal versuchen....

Aber im übrigen hab ich meine vorher nie trirken sehen, sie haben aber wohl immer genug getrunken...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
tröpfchenweise Wasser ins Futter zu geben und das dann über mehrere Wochen gesteigert.
Das war der einzige Trick, der bei Mariechen geklappt hat: im Laufe von mehr als einem Jahr und immer wieder steigern kann ich jetzt mehr als 100 ml täglich unters Nafu mixen.

War die Suppe mal doch zu dünn, hab ich gottergeben nochmal mit Futter angedickt.

Zugvogel
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
  • #11
Seit meine Katzen nur noch Nafu bekommen, haben sie keinen Tropfen Wasser mehr aus Schalen und Trinkbrunnen angerührt. Ich gebe auch ein paar Esslöffel Wasser extra zum Nafu dazu.

Den Pipiböllern nach zu urteilen dürfte es ausreichend sein:)!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

bautzi
Antworten
14
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
Neporick
Antworten
26
Aufrufe
1K
MagnifiCat
MagnifiCat
E
Antworten
14
Aufrufe
5K
L
B
Antworten
6
Aufrufe
3K
bigdaniel
B
Black Perser
Antworten
9
Aufrufe
392
Black Perser
Black Perser

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben