Tipp für Allergiker

P

petra2308

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
44
Hallo,

für die Katzenallergiker unter uns habe ich hier einen hoffentlich hilfreichen Tipp:

Ich bin selbst seit frühester Kindheit gegen ziemlich alles allergisch - Gräser und Pollen aller Art, Tierhaare, Sonne, Medikamente - eben auf alles was das Allergikerherz begehrt... Auf Katzen reagierte ich mit den klassischen Symptomen: Augenjucken, Naselaufen, Ausschlag an den Händen und teilweise auch grippeartige Symptome.

Trotzdem hatte ich schon so lange den Wunsch nach Katzen. Im letzten Frühjahr nun habe ich ein "Ärzte-Running" gestartet auf der Suche nach jemandem, der mir helfen kann. Nach vielen vergeblichen Besuchen und Aussagen verschiedenster Ärzte, dass ich eben keine Katze haben kann und man mir nicht helfen kann, bin ich letztendlich bei einem tollen Allergologen in Witten gelandet. Dieser hat mit mir im Juli 2014 ein Therapie gestartet und mir große Hoffnungen gemacht, dass Weihnachten 2014 eine Katze bei mir einziehen kann.

Er hat mir eine sog. "SLIT-Hyposensibilisierung" angeraten mit dem Medikament "Sulgen-Spray". Das Medikament wird von gesetzlichen Krankenkassen gezahlt und gehört in die Rubrik "klassische Schulmedizin". Das Spray muss ich 1mal täglich in den Mund sprühen. Es ist also sehr einfach anwendbar.

Die Therapie dauert 3 bis 5 Jahre. Bereits nach einem halben Jahr soll sich die Allergie aber so weit gebessert haben, dass eine Katzenhaltung möglich ist.

Na ja, wenn ich ehrlich bin, habe ich nicht wirklich mit einem Erfolg gerechnet.

Aber es hat super geklappt!!! Mitte Dezember habe ich einen "Life-Allergietest" im Tierheim durchgeführt - und bei Aufenthalt in einem Raum, in dem 11 Katzen leben, habe ich über mehrere Stunden keinerlei allergische Reaktionen trotz "Powerkuscheln" gezeigt. Diesen "Test" habe ich im Tierheim noch mehrmals wiederholt - und jedes Mal ohne Symptome überstanden.

Daraufhin haben wir uns zwei Katzen aus dem Tierheim ausgesucht, die nun vor drei Wochen bei uns eingezogen sind. Alles klappt super - ich bin total glücklich und meinem Arzt wegen seines Therapieansatzes sehr dankbar. Auf meine Katzen habe ich keinerlei allergische Reaktion. Ich bin selbst überrascht über diesen tollen Erfolg. Ich hätte nie damit gerechnet, dass die Therapie so gut und kurzfristig hilft. Und die Süßen machen uns super viel Spaß :):):)

Vielleicht könnte diese Therapie ja auch für Euch hilfreich sein...

Beste Grüße und viele Glück
Petra
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Eine Allergie kann unterschiedlich behandelt werden. Während symptomatische Medikamente die eigentliche Krankheitsursache unbehandelt lassen, ist die spezifische Immuntherapie (SIT) die einzige Therapiemöglichkeit, die eine Toleranz gegen die allergieauslösenden Substanzen (Allergene) erzeugt. Die SIT, auch Hyposensibilisierung genannt, ist eine Kausaltherapie und zielt auf die Behebung der Ursache der Erkrankung. Bei der SIT wird das Immunsystem durch die Gabe von Allergenen gewissermaßen an die Substanz gewöhnt, wodurch die allergischen Beschwerden erheblich gemildert oder sogar geheilt werden können.

Entnommen der Homepage des Herstellers, Roxal Medizin.

Erklärt das Prinzip SIT
Hyposensibilisierung ist ja nicht neu. Und klappt nicht immer so gut!
Schön daß es bei dir so gut gewirkt hat. :)
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
4
Aufrufe
4K
Bibabutzel
B
Pussy Deluxe
Antworten
5
Aufrufe
3K
Neokaiju
Neokaiju
M
Antworten
12
Aufrufe
7K
J
Janina und July
Antworten
6
Aufrufe
833
superruebe
superruebe
K
Antworten
18
Aufrufe
13K
KleoP
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben