Timmy muss abnehmen

Camel

Camel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2014
Beiträge
104
Ort
Schweiz
Hallo Zusammen

Vorgeschichte:
Meine beiden BKH-Kater Timmy und Johnny kriegten bis zu ihrem 1. Geburtstag (Juli 14) soviel zu fressen wie sie wollten. Danach fing ich (leider) an zu rationieren. Es gab immer nur Hochwertiges (Om Nom Nom, Pfotenliebe, CFF, Granatapet). Beide frassen stets aus einem Teller. Für beide zusammen gabs morgens 200g, Spätnachmittags 200g und vor dem Schlafen nochmal 200g. Timmy verschlang etwa 65-70% davon. Ergibt wohl etwa 400g. Während etwa 4 Monaten habe ich die Spielstunden mit den beiden leider etwas vernachlässigt (nur noch 15-20 Minuten pro Tag). Und Timmy wollte auch immer weniger mit dem aktiven Johnny rumtoben.

Die Folgen:
Timmy bekam eine richtige Pauke, welche auf beiden Seiten rausragt und beim gehen hin und her "schwingt". Gewicht: 6kg, bis aufs Übergewicht ist er laut tierärztlicher Untersuchung gesund

1. Versuch
Wieder viel mehr mit ihm spielen! Er liess sich auch stets dazu animieren. Und mit Spielen mein ich richtig rumrennen und nicht nur nach der Beute pföteln :D Etwa 1-1.5h täglich mit beiden zusammen. Leider hat sich auch nach einem Monat nichts an seiner Figur verändert.

2. Versuch
Um noch mehr "Bewegung" in die Bude zu bringen, kam ein weiterer Kumpel im gleichen Alter dazu. Der Plan ging auf und meine beiden Alteingesessenen sind seither wieder von sich aus aktiver und es läuft stets etwas, auch ohne meine Interaktion. Die tägliche Spielzeit habe ich natürlich beibehalten. Beim Futter habe ich einen Versuch gestartet, um mit dem natürlichen Sättigungsgefühl zu arbeiten. Es wird (auch weil die anderen beiden sehr langsam essen) pro Mahlzeit soviel nachgeschöpft bis alle meinen, genug zu haben. Bei Timmy beträgt diese Menge auch nach 3 Wochen gegen die 500-600g Hochwertiges (!!!). Obwohl er jetzt viel aktiver ist, kann ich das mit dem Abnehmen knicken und er hat sogar weitere 400g zugenommen :massaker:


Nun bin ich echt ratlos, wie ich weiterfahren soll. Gleich wie bisher und einfach mal 3-4 Monate abwarten? Getrennt füttern ist echt schwierig, da Johnny ein Häppchenfresser ist und der neue (Bentley) sehr langsam frisst und ebenfalls getrennt gefüttert werden müsste.


Danke schonmal fürs durchlesen :) Aktuelle Fotos werden noch nachgereicht!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Was genau bekommt er denn zu futtern? Gibt es bei euch Trockenfutter?
 
Camel

Camel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2014
Beiträge
104
Ort
Schweiz
Hmm, hab ich doch geschrieben: Om Nom Nom, Pfotenliebe, CFF, Granatapet

Trofu gabs nie. Leckerli nur sehr selten und dann Trockenfleisch-Snacks.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Ja sorry, im Moment bin ich irgendwie schlecht im lesen :D
 
Camel

Camel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2014
Beiträge
104
Ort
Schweiz
Keine Sache, vielleicht hilft die erneute Erwähnung auch dem/der nächsten mit einer Leseschwäche :D
 
tiger_bande

tiger_bande

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2014
Beiträge
1.545
Ort
Berlin
Nach längerer Rationierung kann es schon sein, dass es länger als drei Wochen dauert, bis eine Katze zum normalen Fressverhalten zurückfindet.
Wie lange wachsen BKHs? Mit 1,5 sind große Tiere unter Umständen noch nicht "fertig".
Mach mal bitte Fotos. Von der Seite stehend und von oben...
Kannst Du die Rippen mit leichtem Druck fühlen oder ist alles speckig?

Für ausreichend Beschäftigung sollte gesorgt sein, damit es nicht zu Langeweilefressen kommt - aber das klingt so, als hättest Du ein Auge drauf.

Ich würde bis zu einem gewissen Dicklichkeits-Grad abwarten, weitermachen wie bisher und auf den Frühling zählen. Üblicherweise finden die Tiere dann den Dreh, wenn man denkt das wird nichts mehr. ;)
 
Camel

Camel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2014
Beiträge
104
Ort
Schweiz
Wie lange wachsen BKHs? Mit 1,5 sind große Tiere unter Umständen noch nicht "fertig".
Hab mal was von 1 Jahr in die Länge und ein weiteres in die Breite gelesen :D Aber damit wäre wohl der ganze Körperbau und nicht nur der Bauch gemeint. :oops:

Kannst Du die Rippen mit leichtem Druck fühlen oder ist alles speckig?
Werde ich heute mal prüfen.

Ich würde bis zu einem gewissen Dicklichkeits-Grad abwarten, weitermachen wie bisher und auf den Frühling zählen. Üblicherweise finden die Tiere dann den Dreh, wenn man denkt das wird nichts mehr. ;)
Ok, danke für die Tipps!
 
Camel

Camel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2014
Beiträge
104
Ort
Schweiz
tiger_bande

tiger_bande

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2014
Beiträge
1.545
Ort
Berlin
Bisschen mopplig, aber nicht zu dick. BKHs sind ja auch stämmig.
Ich würde ihn weiter fressen lassen und für Bewegung sorgen, wie Du es ja auch machst.

Dei Plautze, die Du vielleicht meinst, ist Kastratenschwabbel, den haben viele Katzen, das ist gewichtsunabhängig.

Aber ist mit den Hüften alles ok? Kann er auch mit geradem Rücken stehen und laufen? Den Rundrücken finde ich auffällig.
 
Camel

Camel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2014
Beiträge
104
Ort
Schweiz
  • #10
Dieser Kastratenschwabbel ist aber prall gefüllt :D

Ja, er geht und steht normalerweise mit geradem Rücken. Eher tendenziell etwas runterhängend. Da hat er vorhin wohl aus Platzgründen einen Buckel gemacht.
 
frogga112

frogga112

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2012
Beiträge
2.242
Ort
NRW
  • #11
Evtl. ist er nur von der Figur was schlecht verteilt? Unser Baghira ist ein kleiner BKH aber rund herum gut proportioniert, wenn er was gefuttert hat, sieht man ihm das nicht an. Bandit ist einiges größer als sein Bruder. Also höher und länger. Und wenn er gefuttert hat, sieht es aus wie bei einem Kitten, als ob er einen Tennisball verschluckt hätte - welcher über die Stunden verdaut wird, bis sein Bauch wieder flach ist. Bei ihm sieht man das total gut.
Evtl. liegts an der Figur?
 
Werbung:
Camel

Camel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2014
Beiträge
104
Ort
Schweiz
  • #12
Ja, etwas figurbedingt ist es sicher. Aber leicht fettleibig ist er schon. Wenn er frisst, ist der Bauch einfach noch grösser als er es bereits ist. Auch ich hab hier den Kontrast zu seinem 1kg leichteren Wurfbruder Johnny.
 
Zuletzt bearbeitet:
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.272
  • #13
Ich häng mich mal dran, wir haben ein ähnliches Problem. Noch hoffe ich dass es nur Winterspeck ist, wenn das Frühjahr nichts ändert müssen wir uns aber was einfallen lassen.
Bis dahin beäuge ich Inhaltsstoffe und versuche Kaloriengehalte zu ermitteln um vorbereitet zu sein und nicht nur an der Menge schrauben zu können. So richtig den Durchblick hab ich aber noch nicht gekriegt, grau scheint jedenfalls deutlich fettiger zu sein als andere Marken, kann das sein?
Gibt's eigentlich irgendwo einen "Katzen-Diät"-Threat?

Noch rationieren wir nicht, aber ausgewachsen sind sie definitiv (im April werden sie zwei Jahre alt, Wildlinge/EHK) - sie wachsen nur noch in die Breite bzw. Richtung Kugel. Wurmbauch kann's nicht sein, sie wurden erst entwurmt (vor der letzten Impfung) und viel gejagt dürften sie seither nicht haben.
Winterspeck kenn ich von früheren Katzen irgendwie anders - eher so 'ne durchgängige Speckschicht als ein Kugelbauch.
 

Ähnliche Themen

Mamori
2
Antworten
27
Aufrufe
4K
Mamori
Mamori
sommerli
Antworten
21
Aufrufe
2K
E
L
Antworten
10
Aufrufe
4K
C
G
Antworten
15
Aufrufe
1K
CleverCat
CleverCat

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben