Tierheimkatze müffelt

  • Themenstarter Wikea
  • Beginndatum
W

Wikea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. März 2010
Beiträge
8
Hallo liebe Katzenhalter,

wir haben entschieden, uns eine neue Katze anzuschaffen. Hatten vorher einen Kater (ca. 18 Jahre, Gott habe ihn selig) Sind also gestern im Tierheim gewesen und dort haben wir einen scheuen Kater entdeckt, der sich im Katzenklo (mit deckel, tür offen) versteckt hat. Alter: ca. 1 Jahr.

Seine Vorgeschichte: Die Kinder des Vorbesitzers haben das Tier offensitlich als Spielzeug gehalten. Versteckte sich nur im Katzenklo.

Nunja, wir haben ihn uns angeschaut, er kam sofort aus dem Klo und fing an, mit uns zu schmusen. Und haben uns dann auch für ihn entschieden. Er mag leider keine anderen Katzen und erst recht keine Kinder.

Aber kommen wir zu meinem eigentlichen Problem. Das Problem ist, er müffelt sehr stark nach Tierheim bzw. seinem alten Katzenklo (da drin befand sich Klumpstreu). Kann es sein, dass sein Fell den Gestank aus seinem alten Katzenklo (wo er auch teilweise drin geschlafen hat)angenommen hat? Oder weil er kürzlich kastriert wurde? Er putzt sich zwar, aber irgendwie nimmt der Geruch nur schwach ab. Aus dem Mund riecht er nicht, daran hab ich schon gerochen.

Es ist zwar erst einen Tag her, aber er hat sich prima eingewöhnt und laut Tierheim ist er stubenrein und gesund.

Und eine andere Frage: Normaler Weise werden doch bei einer kastration die Hoden entfernt. Nur bei meinem sehe ich nämlich noch die "Bommeln". Ist das eine neue Art von Kastration, wo die Beulen da bleiben?

Versteht mich bitte nicht falsch, auch wenn ich schon einen Kater hatte, ich bin zu ihm hinzugezogen und hatte nie junge katzen. Auch hatte er keine Hoden mehr ;). Und ich hoffe, ich bin hier richtig, ansonsten verzeiht mir bitte.

LG
 
Werbung:
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
Hallo und herzlich willkommen hier :D

und natürlich glückwunsch zu eurem neuen katerchen :)

zum geruch; das legt sich!
meistens dauert es so ca. 2 wochen, dann ist dieser tierheimgeruch verschwunden.
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
33
Ort
im schönen Münsterland :)
Ich hatte damals das selbe Problem mit Gracie.
Sie war allerdings sehr zutraulich und deshalb war es auch möglich, ihr Fell mit einem Jemako-Tuch etwas abzuwaschen.

Ich würde dem Kater den Stress nicht antun, wenn er sehr ängstlich ist. Warte einfach ab. Wie sitzwurst gesagt hat: Das legt sich mit der Zeit
 
W

Wikea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. März 2010
Beiträge
8
Gut, dann weiß ich bescheid, danke.

Und weiß einer, warum mein Kater trotz Kastration seine Bommeln immernoch hat?
 
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
höchstwahrscheinlich sind es nur noch die hodensäcke die du da siehst.
hast du mal richtig gefühlt ?

sonst lass es beim nächsten TA-check mal nachprüfen.
 
Cosmiccat

Cosmiccat

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2009
Beiträge
1.526
Huhu!

Ich denke auch, dass das nur noch die Hodensäcke sind, die sichtbar sind. Meine beiden sehen auch so aus, als seien die Hoden noch dran. Aus "kosmetischen" Gründen, werden die Hodensäcke bei der Kastra nicht (mehr) entfernt. (Früher hat man das, soweit ich weiss, gemacht, weil es dann wohl einfacher ist.) Du kannst ja mal vorsichtig fühlen, ob du die Hoden ertasten kannst. Ich glaube aber wirklich nicht, dass du dir Sorgen machen musst.

Liebe Grüße
Cosmi
 
A

ameise

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2010
Beiträge
237
Ort
BaWü
hallo wikkea!

ich habe auch erst kürzlich katzen aus dem tierheim geholt. der geruch verflüchtigt sich nach ein paar tagen. kannst also bald wieder aufatmen ;)

cleo holten wir vor ca nem halben jahr und jefferson vor 5 wochen. beide haben furchtbar gestunken, aber beide rochen ganz schnell einfach nur noch nach katze - also ganz angenehm.

ich möchte dir trotzdem noch empfehlen mit deinem kater bald mal beim tierarzt vorbeizuschauen und ihn durchchecken zu lassen. aus leidvoller erfahrung muss ich sagen, dass eine katze die als gesund vom tierheim vermittelt wird, noch lange nicht gesund sein muss...

cleo z.b. wurde nach ein oder zwei wochen krank (sabbern, husten usw...). am anfang dachten wir uns noch nichts dabei und mit antibiotika vom tierazrt wurde sie auch wieder scheinbar gesund. nach 3 wochen ging`s aber wieder von vorne los etc... wir dachten sie wäre halt empfindlich und hat wohl einiges mitmachen müssen was nicht richtig kuriert wurde... und die tierärzte nahmen das auch nicht ernst. als sie mehrere wochen gesund war, dachten wir sie hat es überstanden und holten jefferson.

jefferson nahmen wir erst mit, als das personal vom tierheim anrief und uns sagte der tierarzt hätte sein ok gegeben. er wäre gesund und die milben die er hatte währen weg. - waren sie aber nicht und wir mussten ihn erstmal gegen milben behandeln.
ich finde es besser wenn man ein neues tier nicht gleich mit behandlungen plagen muss. es soll sich ja in ruhe einleben können.

bei cleo stellte sich jetzt, nachdem sie letzte woche wieder ein bisschen krank wurde, heraus, dass sie leukose hat. :eek:

jetzt sind wir in einer sehr dummen situation mit ner ansteckenden katze und dem neuen kater...

ich mag die beiden katzen sehr und will sie auch nicht mehr hergeben, aber ich habe daraus gelernt, dass ein vermeindlich vom tierheim als gesund eingestuftes kätzchen nicht immer auch unbedingt gesund ist, und dass man daher lieber einmal zuviel als zuwenig zum teirarzt gehen sollte!
und vorallem, bei anzeichen von krankheit auch beharrlich auf ein blutbild bestehen sollte...

ich will dir damit keine angst machen, das muss ja bei eurem kater nicht so sein. vielleicht habt ihr ihn ja auch aus einem "besser geführtem" tierheim geholt und könnt euch auf deren aussage verlassen.
aber ich möchte dir wegen meiner erfahrungen einfach viel glück mit deinem katerchen wünschen und empfehle bei geringsten anzeichen von krankheit ihn gleich richtig beim tierarzt untersuchen zu lassen!

lg ameise
 
Frieda

Frieda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2008
Beiträge
486
Das hast du nett ausgedrückt: "Katze müffelt".:D

Als ich meinen Kater aus dem Tierheim holte hat er nicht nur gemüffelt, er hat gestunken.:D
Er war ebenfalls frisch kastriert und die Hoden bzw. Hodensäcke noch sehr ausgeprägt. Da meinte die TÄ beim ersten Besuch sogar: " Der muss aber noch kastriert werden.":D:D:D
Mit der Zeit sind die Säckchen dann geschrumpft.:D
Also abwarten und Tee trinken.:D
 
E

elkekremer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Dezember 2009
Beiträge
125
Ort
Sauerland,NRW
Hi, herzlichen Glückwunsch zu euren neuer kater ,und schön das ein kater aus dem tierheim ein neues zuhause gefunden hat. Zu kastra meines wissens nach werden nur die samenstränge aus den Hoden gezogen.Ich wünsch euch viel spass mit euren neuen mitbewohner lg .elke und ihre fellpopos.:yeah:
 
kiki70

kiki70

Forenprofi
Mitglied seit
21. Dezember 2008
Beiträge
2.499
Alter
51
  • #10
Wikea, ich glaub das Katerchen muss sich erst mal ausgiebig putzen. Mein Salvador hat auch die ersten paar Tage ziemlich gemüffelt. Er kam aus Spanien und musste wohl während des Flugs mal aufs Klo.. Nach ein paar Tagen war der Pipi-Müff dann weg.

Bei ihm sieht es auch aus, als wäre er nicht kastriert. Wenn man aber genauer "hinfühlt", dann ist da nur Fell und Haut und warme Luft. :D
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #11
Hallo Wikkea!

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Katerchen! :)

Der Muff geht schin noch weg. Als Kida aus Spanien kam hat sie auch recht gestunken. Nach Urin und Dreck. War aber nach ein paar Tagen weg.

Erst heute habe ich bei meinem 2-jährigen Kater auch gedacht, dass man die Bommels noch sieht. Er ist aber sicher kastriert. Also mach dir da keine Sorgen. Der Tierarzt holt nur die Hoden raus und näht den Sack dann wieder zu. Deswegen hängen da noch zwei kleine Fellbömmel. :D
 
Werbung:
kiki70

kiki70

Forenprofi
Mitglied seit
21. Dezember 2008
Beiträge
2.499
Alter
51
  • #12
Eigentlich könnte das Säckchen doch auch ganz ab.. und dann könnte Dosi sich einen kleinen Beutel draus nähen. :D

Dann könnte man z.B. einen Verlobungsring damit verpacken..

"Schatzi, was ist das denn für ein hübsches Täschchen?"

"- Da waren mal die Eier von meinem Kater drin!"

:cool:


Sorry, bin heute blöd drauf. :D:oops:
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #13
ist bei euch genäht worden? Bei meinen Katern wurde das Säckchen nur geklebt.

Ja, mit auflösenden Fäden.

Eigentlich könnte das Säckchen doch auch ganz ab.. und dann könnte Dosi sich einen kleinen Beutel draus nähen.

Dann könnte man z.B. einen Verlobungsring damit verpacken..

"Schatzi, was ist das denn für ein hübsches Täschchen?"

"- Da waren mal die Eier von meinem Kater drin!"

:D Oh man, ist das geil! :omg:
 
W

Wikea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. März 2010
Beiträge
8
  • #14
Erst einmal vielen lieben Dank für die herzliche Begrüssung :yeah:

Wenn das normal ist, bin ich echt beruhigt. Ich dachte schon, dass er überall hingepuschert hat. Wenn er sich in meiner nähe putzt, riecht man das richtig. Und auch da, wo er gelegen hat, riecht es dann danach.

Tierarztbesuch: Nächsten Monat muss der Kleine eh zum TA, wegen Wurmkur und Schlussimpfung. Da geh ich aber zu meinem TA des Vertrauens.

Bommeln: Anfassen kann ich ihn leider noch nicht hinten, weil er es nicht so mag.

Er geniesst gerade Streicheleinheiten von meinem Mann.

LG
 
Nizzre

Nizzre

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2010
Beiträge
450
  • #15
Huhu :)

Unser Anton kam zwar nicht aus dem Tierheim, sondern von einer Pflegestelle in Spanien. Er hat aber nach dem Flug und dem ganzen Streß und auch nur recht kürzlich vor der Adoption kastriert ganz schön gemüffelt.

Wobei ich den Eindruck hatte, das war Angstschweiß, das roch weniger nach "Kater" als nach verängstigtem Wildtier.

Nach 2-3 Tagen war das komplett weg, einmal hatte er diese "Müffelaura" in letzter Zeit noch, als die Schornsteinfeger kamen und ihn furchtbar erschreckt haben, ich glaub, dann kommt direkt der Schreck aus allen Poren. :oops:

Und Anton hat auch hinten noch kleine Plüschbommels - ich finde, das lässt so nem Kater doch auch ein bisschen Würde ;)

Grüßlis
Nizzre
 
M

Momenta

Gast
  • #16
Hallo Wikea,

schön, daß Ihr dem Kater ein Zuhause gegeben habt :)

Lässt sich Euer Kater richtig streicheln? Wenn ja, dann würde ich ein getragenes T-Shirt nehmen und ihn damit vorsichtig abreiben. Dieser extreme Geruch nach TH etc. wird in den nächsten Tagen/Wochen verschwinden:)
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.325
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #17
ist bei euch genäht worden? Bei meinen Katern wurde das Säckchen nur geklebt.

beim marlon wurde der (sehr kleine) schnitt gar nicht geschlossen. somit hätte wundflüssigkeit (theoretisch) abfließen können.
Eigentlich könnte das Säckchen doch auch ganz ab.. und dann könnte Dosi sich einen kleinen Beutel draus nähen. :D

Dann könnte man z.B. einen Verlobungsring damit verpacken..

"Schatzi, was ist das denn für ein hübsches Täschchen?"

"- Da waren mal die Eier von meinem Kater drin!"

:cool:


Sorry, bin heute blöd drauf. :D:oops:

:D:D:D
filou hat seine verlobungsringtaschen auch noch, wird wohl hin und wieder so gemacht, dass sie nur "ausgräumt" werden.

_________________________________________________________________
.... ist ja alles ot.... ;):D

also, der geruch dürfte bald verschwinden. je nachdem, wieviel stress das tierchen hatte / wie die unterbringung war / können die kleinen schon mal etwas müffeln. aber das legt sich normalerweise bald.

falls nein, kann das auch auf eine erkrankung hinweisen. aber dazu was zu spekulieren, wäre doch arg verfrüht
 
W

Wikea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. März 2010
Beiträge
8
  • #18
Hallo Wikea,

schön, daß Ihr dem Kater ein Zuhause gegeben habt :)

Lässt sich Euer Kater richtig streicheln? Wenn ja, dann würde ich ein getragenes T-Shirt nehmen und ihn damit vorsichtig abreiben. Dieser extreme Geruch nach TH etc. wird in den nächsten Tagen/Wochen verschwinden:)

Das hab ich mit einem trockenen Waschlappen gemacht, den er jetzt als spielzeug verwendet ^^. Der meiste Geruch kommt eh nur noch von Hinten und Bauch. Aber scheinbar bemerkt er den Geruch, er putzt sich oft.

Hat momentan etwas Durchfall, liegt aber an der Futterumstellung. Haben nämlich vergessen, das Futter zu kaufen, was er da bekommen hat. Aber so schlimm ist der Durchfall nicht, dass es nur so fliesst. Ist eher weicher Kot.

@minna e : Das mit einer eventuellen Erkrankung hab ich auch im Hinterkopf, aber ich warte da erstmal ab. Vielleicht liegt es ja mit seiner Kastration zusammen, die auch, so glaub ich, erst vor kurzem gemacht wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
metal-Tiffy

metal-Tiffy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. September 2009
Beiträge
207
Ort
Bern
  • #19
Bilbo hat auch die 1. 2 Wochen etwas gerochen.. wusste aber nciht wonach..
jetzt ist das aber weg..
Lucky weiß ich nicht.. der legt sich nicht auf meinen Kopf..
Der sieht immer zu dass er Land gewinnt..
 
W

Wikea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. März 2010
Beiträge
8
  • #20
Vielen Dank nochmal für die Hilfe und Tipps. Paulchen riecht nun wie ein normaler Kater (oder ich hab mich inzwischen an den Geruch gewöhnt^^)

Ich möchte kein neues Thema eröffnen, also schreib ich mein nächstes Problem hier rein.

Nun hab ich leider das Problem, dass mein Kater weichen Kot hat. Seitdem wir ihn aus dem Tierheim haben, aber dort scheint er wohl schon dieses Problem gehabt zu haben. Wir füttern ihn seit Dienstag mit Cachet und gekochten (ungewürztem) Reis. Er frisst täglich 1 Dose (200g) davon.

Aber trotzdem hat er immernoch weichen Stuhl und ich weiß nicht wieso. Das Futter aus dem TA, das war ein gemisch aus Sheba, Whiskas und Gorumet. Hat er bei uns nur leider nichtmehr angerührt. Auch nicht, als wir es mit Cachet gemischt haben.

Weiß jemand einen Rat?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
3
Aufrufe
1K
Nicht registriert
N
K
2 3
Antworten
47
Aufrufe
7K
Kiska79
K
M
Antworten
17
Aufrufe
2K
M
M
Antworten
5
Aufrufe
375
Margitsina
Margitsina
R
Antworten
3
Aufrufe
2K
Nonsequitur
Nonsequitur

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben