Tierarztkosten, was habt Ihr für was bezahlt!

  • Themenstarter winni
  • Beginndatum
  • Stichworte
    behandlung nabelbruch tierarztkosten unterschiede

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Alternative Fragestellung

Gibt es hier Erfahrungsberichte zu Kosten von Untersuchungen, die beim Tierarzt angefallen sind?

teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
24.579
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #3.561
Das scheint jede TA-Praxis anders zu handhaben. Ich kenne beides bzw. hatten meine TA fast alle ein eigenes kleines Labor ;)
 
A

Werbung

CasaLea

CasaLea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. März 2019
Beiträge
1.311
Alter
64
Ort
Erlangen
  • #3.562
Das scheint jede TA-Praxis anders zu handhaben. Ich kenne beides bzw. hatten meine TA fast alle ein eigenes kleines Labor ;)
Unsere TK hat auch ein eigenes Labor ... das scheue ich sehr, die Kosten waren bislang sehr erheblich (i.d.R. für jeden einzelnen Wert ein Betrag x). Es ging halt ratzfatz, externe BBs dauern halt so 1-2 Tage.
Da kostete ein Prä-OP Blutbild mit 8 Parametern genausoviel/mehr wie/als ein geriatrisches BB inkl. T4 im externen Labor und weggefallen sind lediglich die Bearbeitung der Proben zum Versand und natürlich die Interpretation der Fremduntersuchung.
Sieht vielleicht heute anders aus, nachdem nun fette Zusatz-Kosten für externe BBs anfallen
 
  • Like
Reaktionen: Black Peaches und teufeline
verKATert

verKATert

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
11.157
Ort
Berlin
  • #3.563
Wir zahlen bei Laboklin auch immer extra im Nachhinein. Das lief nie über die Klinik.

Ich war eben auch in der Klinik, ohne Kater, aber mit Kotprobe der Brudis. Ich befürchte Giardien...

Da sie ihr eigenes (bisher immer eher kleines) Labor inzwischen massiv aufgestockt haben und fast alles jetzt vor Ort machen können, wird erstmal heute nix eingeschickt. Wir testen Giardien und andere Parasiten.
Sollte alles unauffällig sein (haha, als ob), gehts doch für ein großes Kotprofil zu Laboklin.

Bezahlt hab ich eben 103€ 🫣 Früher waren das um die 60€, liegt aber weniger an der GOT, sondern eben an den neuen Geräten und genaueren Möglichkeiten, sagte sie.
Dafür hat sie mich "vorgewarnt", dass für uns Röntgen und Sonos in Zukunft billiger werden als vorher. Immerhin 😄

Leider hat sie auch gesagt, dass sie deutlich merken, wie viel weniger Patienten kommen seit der GOT-Änderung. Und dass viele jetzt eher die "wir gucken erstmal und behandeln nur, wenn es unbedingt sein muss"-Mentalität an den Tag legen. Also genau das was wir alle befürchtet haben ☹️

2A9FA478-F028-4181-A285-F52A42B2B878.jpeg
 
  • Sad
Reaktionen: Lilvy, Usambara, teufeline und eine weitere Person
yeast

yeast

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2021
Beiträge
670
  • #3.564
Blutdruck gemessen, getastet und Umfangreichere Kontrolle des Auges, auch Zähne und Ohren wurden kurz untersucht, war sicher 15 minuten beschäftigt
 

Anhänge

  • F1B99960-7210-486D-AD0C-73D51DD8FD52.jpeg
    F1B99960-7210-486D-AD0C-73D51DD8FD52.jpeg
    1,4 MB · Aufrufe: 59
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
24.579
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #3.565
Wir zahlen bei Laboklin auch immer extra im Nachhinein. Das lief nie über die Klinik.


Leider hat sie auch gesagt, dass sie deutlich merken, wie viel weniger Patienten kommen seit der GOT-Änderung. Und dass viele jetzt eher die "wir gucken erstmal und behandeln nur, wenn es unbedingt sein muss"-Mentalität an den Tag legen. Also genau das was wir alle befürchtet haben ☹️
Und wenn man zu lange wartet, wird es dann richtig teuer oder es ist manchmal nichts mehr zu machen :(
 
verKATert

verKATert

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
11.157
Ort
Berlin
  • #3.566
Und wenn man zu lange wartet, wird es dann richtig teuer oder es ist manchmal nichts mehr zu machen :(

Ja, absolut. So denken hier die meisten, glaube ich. Aber im "normalen" forumsfernen Alltagskatzenhaushalt und natürlich besonders bei denen, wo die Kohle eben nicht richtig locker sitzt, ist es halt am Ende das Tier (mal wieder), das hinten runterfällt.
 
  • Sad
Reaktionen: Usambara
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
33.589
  • #3.567
Unsere TK hat auch ein eigenes Labor ... das scheue ich sehr, die Kosten waren bislang sehr erheblich (i.d.R. für jeden einzelnen Wert ein Betrag x). Es ging halt ratzfatz, externe BBs dauern halt so 1-2 Tage.
Da kostete ein Prä-OP Blutbild mit 8 Parametern genausoviel/mehr wie/als ein geriatrisches BB inkl. T4 im externen Labor und weggefallen sind lediglich die Bearbeitung der Proben zum Versand und natürlich die Interpretation der Fremduntersuchung.
Sieht vielleicht heute anders aus, nachdem nun fette Zusatz-Kosten für externe BBs anfallen
Ist hier auch so, in meiner Praxis (Kleintierklinik) stehen inzwischen die Idexx-Geräte für komplette Blut-/ UrinDiagnostik und ich wurde letzens gefragt, ob ich das gewünschte BB von der Praxis wünsche, oder vom Labor.
Da ich die Unterschiede der Preise kenne, natürlich letzteres.
Dennoch kann es während der Untersuchung, wie bei uns, notwendig sein, betimmte Blutwerte in der Praxis zu bestimmen, die schlagen dann auch noch zu Buche, nützt ja aber nichts, ganz im Gegenteil, gut, dass heutzutage solche Möglichkeiten bestehen.
Hier ist es auch so, war sonst das Wartezimmer immer voll, sind seit der Erhöhung der GOT deutlich weniger Leute mit ihren Tieren im Wartezimmer. :(
 
Black Peaches

Black Peaches

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2011
Beiträge
107
  • #3.568
Ich wollte jetzt natürlich mit meiner Nachfrage nicht andeuten, dass es mir die Kosten nicht wert wären oder dass ich künftig seltener gehen werde. Mich hat halt nur die Art und Weise, wie das in der Praxis gelaufen ist, geärgert. Mal sehen, ob ich mich umorientiere, jetzt wo ich die Möglichkeit habe. Nochmals lieben Dank für eure Rückmeldungen 😊
 
  • Like
Reaktionen: teufeline
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
33.589
  • #3.569
Ich wollte jetzt natürlich mit meiner Nachfrage nicht andeuten, dass es mir die Kosten nicht wert wären oder dass ich künftig seltener gehen werde. Mich hat halt nur die Art und Weise, wie das in der Praxis gelaufen ist, geärgert. Mal sehen, ob ich mich umorientiere, jetzt wo ich die Möglichkeit habe. Nochmals lieben Dank für eure Rückmeldungen 😊
Bist du denn grundsätzlich unzufrieden mit der Praxis?
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
5.334
Ort
Südmittelhessen
  • #3.570
Kotprofil mit parasitologischer Untersuchung: 103,53 Euro

Das war ungefähr das, was ich erwartet habe.
 
  • Like
Reaktionen: teufeline
Seewind71

Seewind71

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2022
Beiträge
221
Ort
Nürnberg
  • #3.571
So, heute hatte Kalea ihren Impftermin (Katzenseuche/Katzenschnupfen)

Screenshot_20230123-180020_Gallery.jpg

Die nächste Impfung ist dann in drei Jahren.
 
Werbung:
junili

junili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2016
Beiträge
573
Ort
Sachsen
  • #3.572
87212BA6-83B5-40F7-8F99-A0E6CF89C0E7.jpeg

Trotz liebem Anruf meiner Ärztin hab ich auch keine entsprechende Gebühr gefunden. Fremdlabor kommt (wie immer) extra. Alles in allem habe ich nicht das Gefühl das es arg teurer geworden ist.
Auch mir ist es heute deutlich leerer vorgekommen. Aber die Empfangsfee sagte das wäre im Januar immer so. Und auch das die Tiere durchaus trotzdem krank werden, die Besitzer aber länger/manchmal zu lange warten bis sie zum Arzt gehen hat sie mir bestätigt. 😕
 
CasaLea

CasaLea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. März 2019
Beiträge
1.311
Alter
64
Ort
Erlangen
  • #3.573
Trotz liebem Anruf meiner Ärztin hab ich auch keine entsprechende Gebühr gefunden. Fremdlabor kommt (wie immer) extra. Alles in allem habe ich nicht das Gefühl das es arg teurer geworden ist.
Es gibt sie also doch noch häufiger, die "humanen" Praxen, die die Posten Aufbereitung von Blutproben (GOT 608), und Interpretation der Ergebnisse (GOT 143) nicht berechnen ... hat Dir allein gut 52 Euros netto erspart.
 
junili

junili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2016
Beiträge
573
Ort
Sachsen
  • #3.574
Es gibt sie also doch noch häufiger, die "humanen" Praxen, die die Posten Aufbereitung von Blutproben (GOT 608), und Interpretation der Ergebnisse (GOT 143) nicht berechnen ... hat Dir allein gut 52 Euros netto erspart.
Ja, das ist mir sehr bewusst. Vor allem da ich diese Art Blutbild gerade monatlich benötige.
Interessanterweise bin ich dort in der Klinik, die zwar immer etwas teuer waren - dafür auch sehr gut.
Ich glaube das mit dem teurer hat sich erledigt.
 
blueturtles

blueturtles

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. August 2021
Beiträge
127
Ort
Oberfranken
  • #3.575
Voruntersuchung Blut für die Zahn OP:

Bildschirm­foto 2023-01-26 um 15.30.00.png

Und die Zahn OP selbst:

Bildschirm­foto 2023-01-26 um 15.31.18.png

Wir hatten leicht rotes Zahnfleisch und Zahnstein, zur Sicherheit wollte ich auch Röntgen dazu haben um nix zu übersehen.Das wird unter "Angewandte Medikamente" angegeben, war Dental ich hab die Bilder gesehen, bekomme ich aber erst nächste Woche wenn die Ärztin Zeit hat.
Sieht zum Glück alles gut aus "innen" nur Zahnstein war schon deutlich nötig... das machen wir wohl jetzt regelmäßig ... :(
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben