Tierarztbesuch & Transportbox

SweetSchnucky

SweetSchnucky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
155
Hallo zusammen,
mein Freund und ich wollten eigentlich heute mit Sony zum Tierarzt fahren da er seine Impfung bekommen soll. Jetzt haben wir fast eine Stunde lang versucht ihn in die Trabsportbox zu bekommen, wir bekommen ihn dort einfach nicht rein. Habt ihr eine Idee für uns???
LG Sarah
 
Werbung:
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6 Mai 2010
Beiträge
3.031
Hm...
  1. Transportbox hochkant halten und Katze reinfallen lassen.
  2. Transportbox über Katze stülpen
  3. Katze in Handtuch wickeln und dann samt Handtuch in die Box
  4. Katze in Rascheltunnel setzen, ein Ausgang mit Transportbox verschließen, anderer Ausgang anderweitig und dann Tunnel hinter der Katze Richtung Box verengen, so dass sie sich drauf zubewegen muss...

Wäre jetzt was mir so spontan dazu einfällt ;)
 
maha11

maha11

Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2011
Beiträge
89
Ort
Ba-Wü
Habe auch immer dieses Problem.

Manchmal klappt es, sie RÜCKWÄRTS, also mit dem Po zuerst, in die Box zu "drücken".
 
SweetSchnucky

SweetSchnucky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
155
Ja, wenn das alles so einfach wäre, wir bekommen den kleinen ja noch nicht mal hochgenommen. Ich weiß nicht ob wir ihn falsch anfassen oder sonst was. Bei Felix geht das immer ratz fatz, Box auf und er geht von allein rein und zur Not kann man ihn einfach hoch nehmen. Aber Sony keine Chance. Der rennt irgendwo hin wo wir nicht hin kommen oder krallt sich am Tepich oder sonst wo fest. Argh ich werd noch verrückt.
 
maha11

maha11

Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2011
Beiträge
89
Ort
Ba-Wü
Ich kenn's nur zu gut! Vielleicht versucht du ihn spielerisch auszutricksen, in dem du ein Spielzeug reinwirfst oder ein paar Leckerlies!?

Eventuel kann man auch vorher Rescuetropfen verabreichen, damit der Kleine ruhiger wird und ihn so einfach "einfangen" kann. Kenne mich damit allerdings zu wenig aus, um das mit Sicherheit sagen zu können. Vielleicht weiß jm anders Rat?
 
Zuletzt bearbeitet:
SweetSchnucky

SweetSchnucky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
155
Alles schon versucht =( Selbst Leckerlies interessieren ihn nicht. So einen Schisser hatte ich echt noch nie. Romeo (bei meiner Mama) war ja auch schon schwer da rein zu bekommen, aber es ging aber Sony ist da echt gut drin der Box zu entkommen.
 
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
Nehmt ihr die Box nur zum TA Transport? Wenn dem so ist, dann würde ich sie mal für die nächsten Male einfach schon vorher im Raum stehen lassen, damit die "Bedrohung" genommen wird. Mache ich auch so, geht ganz gut.

Ansonsten mache ich das immer so- Leckerlies in den Flur werfen, alle Türen zu machen. Korb holen, Miez packen, Miez in den Korb, fertig. Ist zwar ein wenig resolut, klappt aber immer.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ja, wenn das alles so einfach wäre, wir bekommen den kleinen ja noch nicht mal hochgenommen. Ich weiß nicht ob wir ihn falsch anfassen oder sonst was. Bei Felix geht das immer ratz fatz, Box auf und er geht von allein rein und zur Not kann man ihn einfach hoch nehmen. Aber Sony keine Chance. Der rennt irgendwo hin wo wir nicht hin kommen oder krallt sich am Tepich oder sonst wo fest. Argh ich werd noch verrückt.
Wenn dein Kater, wie du grad festgestellt hast, so eine Abneigung gegen die Box hat, mußt du das strategischer planen.
Die Langzeitmethode wäre, ihm die Box schmackhaft zu machen.
Sie steht dann immer da, als Schlafplatz, Leckerliversteck etc.
Er soll dort rein und raus ohne Angst und hie und da machst du auch kurz mal den Deckel zu.

Allerdings bringt das meiner Meinung nach nur beim nächsten "Ernstfall" einen Vorteil - danach weiß er ganz genau wie der Hase läuft.

Variante 2 ist die deutlich härtere, aber dafür schneller.

Am Tag des geplanten TA Besuchs bereitest du alles sprungbereit vor - Kleidung, Tasche, Impfpaß, Geld ..
Die Box steht griffbereit, aber versteckt.

Dann mußt du das schlaue Tier an einen Ort locken, wo er keine Flucht- und Versteckmöglichkeiten hat. Das ist oft das Bad oder der Flur.
Die Box sollte in dem Raum schon drin sein, damit du nicht zigmal durch die Tür rein und raus mußt.

Wenn dir jemand beim Eintüten hilft, geht es am einfachsten.

Besorg dir eine Box, die von oben zu öffnen ist. Hochkantstellen geht zwar, ist aber mühsam, oft kippt dann doch was, die Öffnung ist zu eng usw.

Den Kater zur Not in ein Handtuch packen - auf jeden Fall aber schnell und zügig in die Box "stopfen".

Das ist oft auch eine mentale Sache - er merkt genau, wie entschlossen du bist oder ob du aus Mitleid (oder Angst ;) ) zögerst.

Klappe zu, Tasche, Schlüssel, Geld etc. greifen und ab.

P.S. Wenn er tatsächlich ein Angsthase ist, würde ich ein paar Handtücher zum Wechseln mitnehmen. ;)
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5 Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
Bist du selbst bei der Aktion unruhig? Dann versuch, an etwas anderes, Schönes zu denken, denn Nervosität spürt das Tier und überträgt sich auf die Katze!
 
SweetSchnucky

SweetSchnucky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
155
  • #10
Die Box steht bei uns seit 1 Woche offen rum und klein Felix nimmt sie auch super gerne zum pennen. Mit Türen zu wir schwerer wir haben da Teilweise keine Türen :)
 
SweetSchnucky

SweetSchnucky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
155
  • #11
Das mit dem Bad ist ne Idee versuchen ihn da heute Mittag mal rein zu locken, da kann er wirklich nicht weg.
 
Werbung:
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #12
Hallo ihr Lieben,
ich habe mit meinem Kater ein ähnliches Problem gehabt und ihn mit unserer "Boxrangelei" immer zusätzlich unter Stress gesetzt.
Ich habe mir jetzt für diesen Zweck extra eine Box geholt, welche nur nach oben zu öffnen ist. Aber es ist sinnvoll. Einfach Box geöffnet hinstellen, Kater reinsetzen und Deckel zu! :) Das mit der vorderen Öffnung gibt bei uns auch immer einen Kampf! :) Liebe Grüße
 
J

Jalizar

Benutzer
Mitglied seit
17 August 2011
Beiträge
46
  • #13
Hehe das kenne ich auch. Früher hatte ich so einen halbrunden Weiden-Katzenkorb mit der Öffnung vorne. Da hat sie es sogar mal geschafft, sich mit angebrochenem Vorderbein rechts und links so heftig am Korb abzustützen, dass ich keine Chance hatte sie da reinzukriegen. Wenn ich es rückwärts versucht habe, hat sie die Krallen in meine Schulter geschlagen und sich über meinen Rücken weggehangelt, da habe ich dann lieber nachgegeben, bevor sie mir die Haut vom Körper schält :D
Jetzt habe ich auch einen Korb, den man oben und vorne öffnen kann. Ich stelle den Korb versteckt bereit, oben offen, dann schnappe ich die Katze so, dass ich mit der einen Hand die Vorder- und mit der anderen die Hinterbeine zusammenhalte, dann schwupp! rein in den Korb und schnell Deckel zu. Sie kuckt dann zwar immer etwas belämmert, aber klappt.
Viel Erfolg mit den verschiedenen Vorschlägen!

Gruß, Jalizar
 
maha11

maha11

Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2011
Beiträge
89
Ort
Ba-Wü
  • #14
Diese "von oben" Boxen hören sich ja super an. Welche Modelle könnt ihr empfehlen?
 
SweetSchnucky

SweetSchnucky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
155
  • #15
Ja, das würde mich jetzt auch mal interessieren.
 
Fine89

Fine89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juni 2011
Beiträge
467
Ort
Karlsruhe
  • #16
DA kann ich ja froh sein das Tim da einfach so reingeht. Ich glaub der kapiert das garnicht das plötzlich die Box zu ist und er nicht mehr rauskommt.

Aber bei unsrer Pflegekatze haben immer Leckerlies und ein Schmusekissen geholfen. und wir legen generell ein Handtuch auf den Boden damit es nicht zu unbequem wird in der Box.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #17
Ich hab die Trendy bzw. Easy.
http://www.ciao.de/Trendy_Transportbox_fur_Katzen__2513227

Sie hat zwar ihre Nachteile, ist aber groß genug und wenn man nicht das ganze Oberteil aufmacht, sondern immer nur eine Klappe, ist es kein Problem.

Gibt aber viele andere Modelle, einfach in den Shops gucken und darauf achten.

Kritiken lesen, oft sind die Tragegriffe da der Schwachpunkt.
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #18
Diese "von oben" Boxen hören sich ja super an. Welche Modelle könnt ihr empfehlen?


Also ich habe die ganz billige Variante aus Plastik. Einfach ein Deckel oben drauf mit Griff und nur nach oben zu öffnen.
Ich habe diese Box aus dem Fressnapf und sie ist nur für den TA Besuch gedacht.
Wenn ich meine Eltern besuchen fahre, dann haben die zwei jeder einen großen Weidenkorb. Da kämpfe ich zwar auch rum, bis sie drin sind, aber auf der Fahrt sollen sie es sich gemütlich machen können. :) Und so schlimm kann es ja auch nicht sein, weil Madame sonst freiwillig drin schläft! :)

Aber TA Besuch ist eine andere Geschichte.... da bringt nur meine Plastikbox Erfolg und erspart Stress. :) Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Thorbjoern

Thorbjoern

Forenprofi
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
2.152
Alter
42
Ort
bei Pforzheim
  • #19
Kater Nr 1: Mit Leckerli in die Box locken und schnell Gitter zu machen. Dann Spanngurt um die Box (Ausbrecherkönig)

Kater Nr 2: 2. Das Gitter der Box (haben 2) raus nehmen und auf die Box legen. Unter der Couch / Decke whatever den Kater hervorziehen (Angstkater) und mit seinen Rücken an meinen Bauch pressen (nur ganz leicht). Auf Knien zur Box vorrutschen und Kater mit Oberkörper /Bauch Händen und sonstigen noch verfügbaren Körperteilen in die Box buxieren. Schnell die Box zumachen. Warst du zu langsam: Suche Kater und Versuche es noch einmal. :D
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #20
Kater Nr 1: Mit Leckerli in die Box locken und schnell Gitter zu machen. Dann Spanngurt um die Box (Ausbrecherkönig)

Kater Nr 2: 2. Das Gitter der Box (haben 2) raus nehmen und auf die Box legen. Unter der Couch / Decke whatever den Kater hervorziehen (Angstkater) und mit seinen Rücken an meinen Bauch pressen (nur ganz leicht). Auf Knien zur Box vorrutschen und Kater mit Oberkörper /Bauch Händen und sonstigen noch verfügbaren Körperteilen in die Box buxieren. Schnell die Box zumachen. Warst du zu langsam: Suche Kater und Versuche es noch einmal. :D

Ich lach mich grad kaputt..... das ist echt witzig, wobei es sicher anstrengend für Dich ist. Aber wenn man sich das bildlich vorstellt, muss man schmunzeln.

Ich hoffe Du musst nicht so oft zum TA! ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
33
Aufrufe
45K
minaecoonmama
Antworten
2
Aufrufe
3K
ottilie
Antworten
2
Aufrufe
2K
Starfairy
Antworten
34
Aufrufe
72K
kleinChrissi
Antworten
15
Aufrufe
2K
SweetSchnucky
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben