Tierarzt-Vorbereitungen

  • Themenstarter sabine_neu
  • Beginndatum
  • Stichworte
    mann
S

sabine_neu

Gast
Diejenigen hier, die mich kennen, wissen ja, was es für ein "Spaß" ist, mit Minnie zum TA zu gehen.Tja, und heute ist es mal wieder so weit, sie wird geimpft. Kurz nach halb Fünf müssen wir los und was soll ich sagen? Meine Hände zittern beim Schreiben dieses Postings... :oops::rolleyes:.
Noch liegt die "Bestie" (so nennt sie der TA) schlummernd in ihrem Sessel, während mein Mann und ich an unseren Schreibtischen sitzen und in scheinheilig-harmlosem Tonfall den Schlachtplan entwerfen...
Gerade habe ich - hinter verschlossenen Türen :cool: - geprüft, ob die Transportbox auch ordentlich zusammengebaut ist. Die Türen zum Schlafzimmer und zum Bad sind bereits geschlossen, die anderen Türen müssen noch offen bleiben, sonst weiß sie sofort, was los ist. Nachher werde ich sie in die Küche locken, mein Mann muss dann leise die Arbeitszimmertür schließen und möglichst unauffällig an der Küche vorbei gehen und die Wohnzimmertür schließen. - Spätestens dann durchschaut sie unseren fiesen Plan und mutiert wieder zu Minnie, der rasenden Raubkatze. Und dann müssen wir sie ganz schnell einfangen. Oh Graus! Das ist immer so furchtbar!
Einfangen muss ich sie und zwar mit einer Decke, alles andere klappt nicht. Und mein Mann brüllt dazu aus Leibeskräften: "So wird das nie was! So kriegst du sie! Du musst viel schneller sein!" Ich kriege sie aber doch, allerdings meist erst nachdem sie mehr oder weniger alles in Schutt und Asche gelegt und mich teilweise skalpiert hat... Bedeckt mit Schweiß und Katzenhaaren, mit hochroten Köpfen und heftigst zerstritten fahren wir dann in eisigem Schweigen zum TA. - Wie die Idioten... :oops::rolleyes::eek:


Und das Schärfste: Habe eben noch gemerkt, dass ich MEINEN Impfpass statt Minnies eingepackt hatte... Meine Nerven!
 
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
:eek::D:D Das kenn ich. So ergings mir jedesmal, wenn ich mit Gina zum TA mußte.

Ich selber war schon eine Stunde vorher schweißgebadet und habe genau die Vorbereitungen wie ihr erledigt.

Ich war jedesmal fix und fertig und auch meine Hände zitterten.

Auch Gina durfte den Transportkorb nie , nie vorher schon sehen.

Nach dem ganzen Theater saß ich dann zitternd im Auto mit hochrotem Kopf und Gina schrie sich die Seele aus dem Leib.

Dabei dachte ich schon mit Schrecken an den Terror in der Praxis.

Impfen ging nur mit Decke einfangen und mit 2 Mann festhalten.

Ich sah an den Armen oft aus, als hätte ich nen schweren Kampf hinter mir. (Na ja, war ja auch so :D)

Wie du lesen kannst, kann ich das gut nachvollziehen.
 
S

sabine_neu

Gast
Danke :) - Ich sag's dir - die ahnt schon wieder etwas. Wahrscheinlich riecht sie den Angstschweiß....:oops:
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Danke :) - Ich sag's dir - die ahnt schon wieder etwas. Wahrscheinlich riecht sie den Angstschweiß....:oops:

Gina hat es mir auch angemerkt. Und das wahrscheinlich, weil ICH sowas von nervös war, dass sie dachte: Upps, da steht bestimmt wieder ein TA-Termin an.

Fühl dich mal gedrückt von mir.
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2008
Beiträge
6.877
Alter
44
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
Ich drücke Dir die Daumen das ihr sie diesmal vielleicht schneller in den Kennel bekommt ;).
 
maus150

maus150

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 April 2008
Beiträge
115
Alter
31
Ort
Berlin
Das hört sich ja nicht gerade nett an, im Gegenteil.

Bei meinen ist es nicht so schlimm, Phönix liebt die Katzenbox, Isis ist zwar nicht begeistert davon, aber wenn sie erst mal drin ist, ist´s dann doch nicht mehr so schlimm. Die TA- Praxis wird dann kurzerhand zum Spielplatz umfunktioniert und nach 1 Minute darf der Arzt dann auch untersuchen, wenn er fertig ist wird noch mit der Helferin geknuddelt und dann geht´s wieder ab in den Korb und nach hause.

Wie wär´s denn wenn man die Box einfach offen in eine Ecke stellt und einfach ein paar leckerlis reinlegt und dann mal sehen, vielleicht ist es dann nicht mehr ganz so arg.

lg
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Bei uns verhielt sich nur Gina so.

Maggie kann ich auf dem Arm zum TA tragen, die hat üüüüübrehaupt keine Angst davor oder macht Stress.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Und, wie war der TA Besuch?
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
Und das Schärfste: Habe eben noch gemerkt, dass ich MEINEN Impfpass statt Minnies eingepackt hatte... Meine Nerven!
Am besten lässt Du Dich gleich gegen Tollwut impfen :D

Bei Mäuschen war es auch so, dass ich unter allen Umständen das Schlafzimmer verschließen musste, sonst saß sie unerreichbar hinterm Bett! Aber ansonsten konnte ich sie einfangen und außer etwas halbherzigem Gefauche gabs keine Probleme. Bei den anderen dreien auch nicht, wenngleich sie nicht begeistert sind, aber bisher habe ich immer (unverletzt :D) gewonnen :)

Und, wie wars?
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #10
Schon beim Lesen ist mir der Schweiß ausgebrochen. Ich habe ja euer Tagebuch gelesen und hoffe, dass ihr auch dieses Mal die Situation irgendwie gemeistert habt, ohne jetzt selber beim Notdienst zu sitzen...
 
Beate

Beate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
270
  • #11
:D:D:D............ich hab mal den Impfpass einer meiner Katzen zu meinem Hausarzt mitgenommen als ich mich impfen lassen musste, der hat mich angeschaut als wär ich nicht ganz bei Trost:D:D:D

ich hoffe Minnie hat mittlerweile alles hinter sich und gut überstanden...............und ihr auch:rolleyes::D
 
Werbung:
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.237
  • #12
Ich hoffe, es ist alles gut gelaufen.
 
S

sabine_neu

Gast
  • #13
Ihr glaubt es nicht: ich habe Minnie gestern einfach in den Korb gesteckt!:eek: (*Posaunenchor* *Trommelwirbel* *Triumphmarsch aus "Aida"*)
Wir hatten alles vorbereitet, die Box stand schon im Flur, alle Türen bis auf die zum Arbeitszimmer und zur Küche waren geschlossen. Minnie döste noch immer im Arbeitszimmer, und ich ging dann in die Küche um so zu tun, als würde ich ihr Futter vorbereiten. Mein Mann sollte im Arbeitszimmer warten, bis sie losmarschierte und dann die Tür hinter ihr schließen. Das ist am Wichtigsten, denn wenn sie sich im Arbeitszimmer verschanzt, ist es nahezu unmöglich, sie zu erwischen.
Tja, und Minnie stand einfach nicht auf. Also ging ich nach einer Weile wieder ins Arbeitszimmer, streichelte sie ein wenig (mit immer noch zitternden Händen :rolleyes:) und nahm sie dann einfach auf den Arm, in der Hoffnung, es wenigstens bis zum Flur zu schaffen. Sie blieb ganz ruhig, und als wir in den Flur kamen, ging sofort ihr "Tierarztalarm" los, sie ist so erschrocken, dass sie sich nur auf meinem Arm zusammenduckte. Und über mich kam so etwas wie göttliche Eingebung, Wahnsinn oder ich weiß nicht was, und ich packte sie einfach und schob sie in die Box. Das ging so schnell, dass wir es beide nicht glauben konnten. Völlig verblüfft sahen wir uns durch das Gitter an, ich weiß nicht, wer mehr überrascht war, Minnie oder ich. Mein Mann war sprachlos.
Ich glaube, wir standen noch mindestens eine Minute völlig geplättet da, Minnie in ihrer Box und wir davor :D. Ihr kennt sicher den Song von Queen "We are the champions"... Den hätte ich in diesem Moment mit mehr Inbrunst singen können als Freddy Mercury :D:D
Beim TA gab sich Minnie dann alle Mühe, ihren berüchtigten Ruf weiter aufrecht zu erhalten. Als die Helferin die Box öffnete, begann sie gleich mit ihrem TA-Hassgesang und spuckte. Beide Helferinnen zogen darauf erst einmal ihre Falknerei-Handschuhe an - und das war auch gut so. Der TA sagt immer breit grinsend, dass sie wirklich eine "wehrhafte" Katze ist.
Zuhause gab es für Minnie dann ein Leckerchen - und ich ging mit einer Freundin essen, bekam also sozusagen auch ein Leckerchen :D. Ich finde, das habe ich mir auch verdient :cool:.



Wie wär´s denn wenn man die Box einfach offen in eine Ecke stellt und einfach ein paar leckerlis reinlegt und dann mal sehen, vielleicht ist es dann nicht mehr ganz so arg.

lg

Alles schon ausprobiert. Das hat einmal geklappt, seither geht sie da nicht mehr rein. Nicht mal, wenn man Hähnchenherzen reinlegt...


Am besten lässt Du Dich gleich gegen Tollwut impfen :D

Sollte das etwa eine Andeutung sein? :D:cool::D




:D:D:D............ich hab mal den Impfpass einer meiner Katzen zu meinem Hausarzt mitgenommen als ich mich impfen lassen musste, der hat mich angeschaut als wär ich nicht ganz bei Trost:D:D:D

:D:D:D Das kann ich mir vorstellen! - Aber ich glaube, bei uns gilt inzwischen "Ist der Ruf erst ruiniert...". Nachdem wir auch schon einmal ohne Katze beim TA waren - was wäre da schon der falsche Impfpass.... :rolleyes:
 
Tom-SH

Tom-SH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
864
Ort
Schleswig-Holstein
  • #14
meine sternen kate waren alle unterschiedlich ,der eine ging mehr oder weinger freiwillig in korb, der andre liebte autofahren:rolleyes: (der brauchte gar kein transportbehältnis), der dritte war nur unter lebensgefahr irgendwo reinzukriegen (deswegen wurde der nur grundimmunsiert und das wars)
er war ja auch ein riesenkater (13 kg zu seinen besten zeiten, nur muskeln).
auch der TA konnte nur in begleitung eines notarztes den behandeln.
bei tom ist es so, wenn der ahnt, das TA ansteht, veschwindet der im orbit, einfach weg.
da gehts nur mit überraschungstaktik, der eine klemmt sich den kater untern arm, der andere holt den transportkorb und rein mit da:rolleyes:s ganze.

ich denke, so einen überraschungsangriff , ohne besondere vorbereitungen ist einfach das beste.
die biester können gedanken lesen.

toms korbsteht auch immer im wohnzimmer, ein einzges mal aht der sich ein leckerlie rausgeholt, abe merh auch nicht.
freiwillig geht der da nicht rein,für alles geld der welt nicht
 
Beate

Beate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
270
  • #15
............ist ja wie ihr das hingekriegt habt

das war ja ein fast stressfreier TA-Besuch
 
Beate

Beate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
270
  • #17
........die müssen da durch:D ich denke die machen noch ganz andere Sachen mit:Dkennst Du den TA-Brief an die Patienten?

Brief an unsere Patienten:

Willkommen in unserer Praxis. Im Folgenden finden Sie einige Empfehlungen, wie Sie den Ablauf für sich einfacher machen und für das Klinikpersonal interessanter gestalten können. Wie Sie sicher bereits herausgefunden haben, sind unsere Terminvereinbarungen nur Vorschläge. Bitte ignorieren Sie sie einfach und handeln Sie gänzlich nach Ihrem eigenen Gutdünken. Wenn Sie nicht zu einem Termin erscheinen, rufen Sie bitte nicht an. Wir mögen die Spannung, wenn wir versuchen herauszufinden, was Sie tun werden. Manchmal wetten wir darauf. Wie Sie sehen, würde Ihr Anruf unserem Arbeitstag die Spannung und den Spaß nehmen. Unsere Patienten sind alle reich und es macht ihnen nichts aus, die Notfallsprechstunde in Anspruch zu nehmen und extra zu bezahlen, nur weil Sie Ihre Termine nicht einhalten.
Beschimpfungen sind immer erwünscht. Falls möglich, warten Sie bitte, bis das Wartezimmer voll ist. Bitte seien Sie kreativ, denn genau wie unsere Patienten und deren Kinder möchten wir immer gern unser Vokabular erweitern.
Bitte benutzen Sie weder Hundeleine noch einen Transportkorb für Ihre Katze. Lassen Sie Ihr Tier einfach frei laufen, sobald Sie die Praxis betreten. Das Personal hat viel Gefallen an Chaos und Verwüstung und immer wieder ausbrechenden Kämpfen zwischen den Tieren. Wenn Sie doch eine Leine für Ihren Hund benutzen wollen, nehmen Sie eine, die mindestens 5 Meter oder länger ist. Es macht uns nichts aus, über Hundeleinen zu stolpern und es hält uns auf Trab, wenn wir Ihren Hund aus unserem Labor entfernen müssen. Am besten lassen Sie die Leine einfach locker auf dem Boden liegen, so dass der Hund frei herumlaufen und die Leine hinter sich herziehen kann.
Bringen Sie so viele kleine Kinder wie möglich mit. Drei oder mehr wären perfekt. Sollten Sie selbst nicht so viele Kinder haben, leihen Sie sich welche von Ihren Nachbarn aus (bevorzugen Sie diejenigen, die sich üblicherweise schlecht benehmen). Versorgen Sie alle reichlich mit Obstsaft und Buntstiften, wir lieben das Putzen. Wir ermutigen die Kinder, auf den Möbeln herum zu springen, die praxiseigene Katze zu ärgern und alle Schubladen zu durchstöbern. Wir raten allen unseren Patienten, sehr kleine Kinder vor allem dann mitzubringen, wenn eine Einschläferung bevorsteht. Wir lieben das herzzerreißende Weinen von kleinen Kindern, die nicht verstehen, was vor sich geht.
Eine perfekte Freizeitbeschäftigung ist das Vereinbaren von Terminen, wenn Ihre Kinder mit Ebola oder ähnlichem krank zu Hause sind. Wir lieben es, uns bei Ihren Kindern anzustecken, es erinnert uns an unsere eigene Kindheit. Wir freuen uns auch, wenn Sie selber krankgeschrieben sind und in unsere Praxis kommen. Das Arbeiten macht Spaß, wenn die Praxis unterbesetzt ist und von Zeit zu Zeit eine kleine Grippe zu haben, erinnert uns an die Auffrischung unserer eigenen Impfungen.
Wir machen nur Spaß, wenn wir Sie bitten, Kot- oder Urinproben Ihrer Tiere mitzubringen. Das ist für Sie nicht sehr appetitlich. Wir wischen es einfach vom Boden auf, wenn Ihre Tiere sich irgendwo in der Praxis erleichtern.
Bitte benutzen Sie unser Telefon so oft und so lange Sie möchten, wir haben den ganzen Tag Zeit, auf Sie zu warten. Allerdings bevorzugen wir den Gebrauch von Handys mit Headsets, weil es eine Herausforderung ist herauszufinden, ob Sie mit uns oder Ihrem Telefonpartner sprechen. Stellen Sie sicher, dass Sie uns am gleichen Tag in der Praxis anrufen, um uns Fragen über all die Sachen zu stellen, die wir Ihnen bereits bei Ihrem Besuch erklärt haben.
Wenn Sie uns Informationen über Ihr Tier geben, bleiben Sie bitte so vage wie möglich. Der Arzt ist ein Hellseher und kann direkt mit Ihrem Tier kommunizieren, also ist es eigentlich nur eine reine Formalität. Bitte schicken Sie vorzugsweise Ihren Nachbarn oder halbwüchsige Kinder mit dem ernstlich kranken Tier und geben Sie ihnen keine Informationen darüber, was mit dem Tier los ist. Wir lieben es, Ratespiele zu spielen. Bitte bringen Sie ebenso Ihren Ehepartner mit, der uns eine gänzlich andere Geschichte als Sie erzählt. Falls dies nicht möglich ist, bestehen Sie darauf, dass wir ihn oder sie auf der Arbeit anrufen, um uns die Krankengeschichte erzählen zu lassen. Nach der Behandlung rufen wir gern erneut an, um Ihrem Ehepartner die gleichen Instruktionen für die Behandlung zu geben, die wir Ihnen auch mitgeteilt haben.
Wenn Sie bei uns eine zweite Meinung einholen wollen, bringen Sie bitte nicht weniger als 50 Seiten Ausdrucke aus dem Internet mit. Das ist sehr viel wichtiger als Röntgenaufnahmen, Blutergebnisse oder die bisherigen Behandlungsberichte. Der Arzt wird überglücklich sein, die Ausdrucke durchzugehen und ausführlich mit Ihnen zu besprechen. Die wartenden Patienten verstehen das und es macht ihnen nichts aus, dass sich ihr Termin um 40 Minuten verzögert, weil wir für Sie nur 10 Minuten eingeplant hatten. Selbstverständlich ist es unsere Schuld,
wenn Sie für Laboruntersuchungen oder Röntgenbilder zweimal bezahlen sollen, nur weil wir die Unterlagen von ihrem alten Tierarzt nicht vorliegen haben.
Bestehen Sie darauf, dass wir den Empfehlungen Ihres Züchters folgen, besonders was Narkosen und Impfungen angeht. In all den Jahren, in denen wir hier arbeiten, haben wir nichts gelernt und wir sind froh über die Unterstützung. Falls Ihr Züchter keinen Ratschlag hat, fragen Sie bitte den Hundefrisör oder notfalls einen Nachbarn.
Verabreichen Sie die Medikamente, wie es Ihnen am besten passt. Wir drucken die Anweisungen lediglich aus, weil wir Ihnen zeigen wollen, wie toll unser Drucker funktioniert. Wenn sich dadurch der Zustand Ihres Tieres nicht bessert, ist es selbstverständlich unsere und nicht Ihre Schuld. Vergessen Sie nicht, sich über die Rechnung zu beschweren. Wir wissen, dass unsere Preise überhöht sind. Im Allgemeinen neigen wir dazu, gierig zu sein und im Gegensatz zu unserer neuen Villa interessiert uns Ihr Tier überhaupt nicht.
Bitte teilen Sie uns auf keinen Fall mit, falls Ihr ehemaliger Tierarzt Ihrem Hund während der Behandlung einen Maulkorb verpassen musste, weil Ihr Hund beißt. Das hält unsere Reflexe wach. Außerdem ist es eine viel größere Herausforderung, einem Hund, der bereits am Durchdrehen ist, einen Maulkorb anzulegen. Wenn Ihre Katze faucht und nervös ist, nähern Sie sich ihr so weit wie möglich mit Gesicht und Händen. Schließlich würde sie Sie nie beißen. Falls es doch passieren sollte, nehmen wir die ganze Schuld auf uns. Ignorieren Sie die Schilder „nur für Personal". Besichtigen Sie sämtliche Räume, fassen Sie alle Tiere an und öffnen Sie alle Schubladen und Schränke. Wenn Ihr Kind sich alles anschaut, sorgen Sie dafür, dass es barfuß ist.
Wenn Ihr Tier krank ist, warten Sie mindestens drei Tage, bevor Sie es zu uns in die Praxis bringen. Besser noch ist eine Woche. Stellen Sie sicher, dass Sie alles ausprobieren, was im Zoofachhandel frei erhältlich ist, bevor Sie Ihr Tier zu uns bringen. Am besten rufen Sie Freitagnachmittag an, insbesondere, wenn das Tier bereits mehrere Tage krank ist. Rufen Sie frühestens 5 Minuten vor Praxisschluss an und teilen Sie uns mit, dass es sich um einen Notfall handelt, der bereits seit einer Woche besteht. Bitte beschweren Sie sich unbedingt
über die erhöhten Notfallsprechstunden-Gebühren. Unsere Mitarbeiter sind keine Familienmenschen und haben es nicht eilig, nach Hause zu kommen.
Während Sie warten, zögern Sie bitte nicht, anderen Tierhaltern Ihre Meinung über die Krankheit ihrer Tiere kundzutun und dass alles, was wir in der Praxis machen, völlig unnötig ist. Ein paar Vitamine würden völlig ausreichen.
Nehmen Sie auf keinen Fall mehr als 20 Euro Bargeld oder Ihre EC- oder Kreditkarte mit. Unsere Dame am Empfang hat früher in einer Pfandleihe gearbeitet und ist entzückt, Ihren Schmuck oder Haushaltsgegenstände als Pfand entgegenzunehmen. Wir arbeiten für Sie gern einen 6-monatigen zinslosen Finanzierungsplan aus und tragen als Rechnungsadresse die Anschrift Ihres Ex-Partners ein. Gehen Sie davon aus, dass wir die Kosten für die Behandlung Ihres Haustiers gern übernehmen. Sie wissen sicherlich, dass wir Tierärzte geworden sind, weil wir Tiere lieben und ihnen helfen möchten. Da wir in der glücklichen Lage sind, dass wir beruflich genau das tun, was wir möchten, können wir nicht erwarten, dafür auch noch bezahlt zu werden. Unsere Gläubiger haben Verständnis dafür und wir haben im Grunde nicht viel für Elektrizität, Heizung, Essen oder Autos übrig, so dass es wirklich eine Wohltat ist, wenn wir ohne all das leben dürfen.
Wenn Sie zwei Hunde vom Züchter gekauft haben, bestehen Sie auf einem Rabatt. Den haben Sie sich redlich verdient. Gleiches gilt natürlich für Katzen. Wenn Sie in Zeitdruck sind, geben Sie Ihr Tier einfach vorn am Empfang ab. Teilen Sie uns bitte nicht mehr mit, als dass es „ein paar Spritzen" braucht oder „irgendwas hat". Sie können Ihr Tier und die Medikament innerhalb einer Stunde oder spätestens nächsten Dienstag wieder abholen.
Wir freuen uns darauf, uns um Ihr Tier kümmern zu dürfen.
 
S

sabine_neu

Gast
  • #18
*prust* :D:D:D:D:D
Das ist Klasse! - Und am Freitag habe ich wirklich ein paar Dinge davon erlebt:
- Patienten, die einfach in den Behandlungsraum latschten.
- Hundehalter, der den Hund frei laufen ließ und sich lautstark beschwerte, dass er 5 Minuten länger warten musste.
- Pärchen mit Katze, das im Wartezimmer feststellte, dass keiner Geld dabei hatte...:rolleyes:
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
  • #19
Ist der Brief Klasse:D:D:D:D:D

Kerstin
 
S

sabine_neu

Gast
  • #20
Nächste Runde

Am Freitag ist es wieder soweit - die nächste Impfrunde beim TA. Nachdem ich Minnie letztes Mal so völlig überraschend in die Box bekommen habe, steigt ein wenig Übermut in mir auf :cool: - wahrscheinlich ein Fehler...:rolleyes:
Mal sehen, ob ich am Freitag immer noch so zuversichtlich sein werde :D.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
2
Antworten
24
Aufrufe
4K
sabine_neu
S
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben