tierärztin verwirrt mich :(

  • Themenstarter phoebe&luna
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

phoebe&luna

Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2010
Beiträge
47
Ort
Rahden
hallo,
ich habe das schon sehr häufig durchgekaute thema "verwurmte katzen" bei mir zuhause... natürlich hab ich sie schon mehrmals entwurmt (erst flubenol 2mal im abstand von 2 wochen, einen monat später wurden wieder spulwürmer gek ötzelt, da gabs eine milbemax) aber ich hab ich kaklo schon wieder einen wurm gefunden :( jz bin ich mal zu einer anderen tierärztin gegangen, welche mir ebenfalls milbemax emfohlen hat. zur dosierung miente sie eine tablette pro katze (meine katzen wiegen aber nur 3 kg?!) und nach 10 tagen wiederholen. ist das nicht viel zu hoch dosiert? und macht man die wiederholung nicht erst nach 2-4 wochen? sie meinte, ich solle die frist von 10 tagen bloß nicht überschreiten.

ich bin jz völlig verwirrt, wiß nicht, wem ich mehr glauben soll: der tierärztin oer den erfahrungen der foris? ich will die scheiß würmer nur endlich loswerden, die beiden katzen sind schon über 7 monate alt und waren offentsichtlich noch nie wurmfrei.

ich hasse es, dass es bei diesem thema nie einheitliche meinungen gibt. es muss doch eine lösung geben...
 
Werbung:
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
2.788
Alter
53
Ort
Saarland
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00055997.03?inhalt_c.htm

Vielleicht hilft das Dir weiter.
Eigentlich soll Milbemax mit einmaligen Gabe alle Entwicklungsstadien des Wurmes erfassen. Gibt aber leider immer wieder hartnäckigere Verwurmungen.
Eventuelle liegt es an der individuellen Verfassung und Darmflora Deiner Katze.

Aber frag doch einfach mal die Firma Novartis selbst ob Du der Empfehlungen der Tierärztin bedenkenlos folgen kannst
 
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2010
Beiträge
1.997
Vielleicht fragst du noch einmal die TÄ nach der Erklärung, warum du nach 10 Tagen schon wieder entwurmen sollst.
Wenn die Erklärung einleuchtet, wäre es mir egal, ob jetzt nach 10 oder 14 Tagen.
Dann würde ich allerdings noch einmal nach 14 Tagen entwurmen. Vielleicht nicht unbedingt mit Milbemax, Banminth z.B. kann man 200-fach überdosieren, ohne Nebenwirkungen, es wird nicht resorbiert. Das würde ich dann aber auch gut dosieren, auf keinen Fall zu knapp.
Ich habe letztens meine TÄ gefragt, wie das nun ist, mit der Dosierung bei Milbemax und z.B. einer 3,5kg Katze. Sie meinte, wenn die Katze stark verwurmt wäre (sein könnte), würde sie die ganze Tablette empfehlen. Das habe ich gemacht und der Katze ist nichts passiert.

Stark verwurmte (meist junge) Katzen haben nicht nur im Darm Würmer, sondern auch eingekapselte Zwischenstufen in der Muskulatur. Diese werden aktiviert, wenn der Darm "frei" wird.
Man kann es also fast als "normal" bezeichnen, wenn erst einmal ständig wieder Würmer nachkommen. Da muss man durch.
Sind deine Katzen Freigänger?
 
Katzenliebhaber

Katzenliebhaber

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2009
Beiträge
613
Für mich sind grundsätzlich Antiparasitika Gifte (Gegen Flöhe sind es teilweise Nervengifte, gegen Würme können sie die Darmwand schädigen) und ich habe die Meinung, dass man diese nicht beliebig oft geben kann. Weshalb ich die Angaben der Packungsbeilage NIE unterschreite.

Es gibt jedoch einige natürliche Dinge, die man dazwischen geben kann. Dazu gehört z.B. Kürbiskerne oder Kürbiskernöl. Damit kannst du die Bekämpfung unterstützen.

Im übrigen habe ich früher auch Milbemax genommen, finde den Erfolg aber mässig. Da es bei uns meist auch sogleich Flöhe bekämpft werden muss, geben wir jetzt Advocate.
 
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2010
Beiträge
1.997
Es geht ja nicht um "beliebig oft".
Es geht darum, als "Grundlage" erst einmal die Würmer so weit zu reduzieren, bis sie nicht mehr akut "bemerkt" werden (auskötzeln).
Und das ist nun mal bei verwurmten Katze öfters, aus beschriebenen Gründen.
Würmer schädigen den Darm (und den Gesamtorganismus) auch.
Man kann dann ja eine Kotprobe sammeln und untersuchen lassen, wenn dann nichts nachgewiesen wird, kann man entspannter drangehen.
"natürliche Dinge" zur Unterstützung sind auch eine gute Sache.
 
Zuletzt bearbeitet:
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2010
Beiträge
1.997
Katzenliebhaber

Katzenliebhaber

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2009
Beiträge
613
Droncit ist da ne Möglichkeit
 
P

phoebe&luna

Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2010
Beiträge
47
Ort
Rahden
meine katzen sind reine wohnungskatzen, waren aber völlig verwurmt als ich sie bekommen hab.
die tierärztin meinte, dass man mit einer milbemax nicht alle würmer tötet, da einige ihren stoffwechsel einstellen, sobald sie einen winzigen teil des giftes bemerken. ohne stoffwechsel nehmen sie dann kein weiteres gift auf. nach 10 tagen beginnen die würmer dann wieder mit dem stoffwechsel, man sollte dann also die nächste geben.
ich kenn mich leider nicht genug mit dem wurmzyklus aus um zu beurteilen, ob das sinn macht...
 
Katzenliebhaber

Katzenliebhaber

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2009
Beiträge
613
Interessant

Dazu müsste es ja dann auch Untersuchungen geben. So ein Bericht würde mich interessieren.
 
P

phoebe&luna

Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2010
Beiträge
47
Ort
Rahden
  • #10
so... wollt nur mal den stand der dinge bekanntgeben: ich hab mich entschlossen, der tierärztin zu vertrauen. sie hat schließlich nicht umsonst studiert und wird wohl mehr ahnung haben als ich...
das problem ist nur, dass eine meiner katzen eineinhalb stunden nach der tablettengabe ekotzt hat... muss ich ihr jz noch eine geben oder ist das parasitengift nach 90min schon vollständig aufgenommen? hat jemand da ahnung von?
 
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2010
Beiträge
1.997
  • #11
Normalerweise heißt es, nach zwei Std. würde Erbrechen nichts mehr ausmachen ...
Aber auch da würde ich die TÄ noch einmal fragen
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
3
Aufrufe
4K
MauziundCasimir
M
Vaira
2
Antworten
25
Aufrufe
1K
Kuro
Little Siam
Antworten
55
Aufrufe
3K
FindusLuna
FindusLuna
G
Antworten
17
Aufrufe
631
Gracy.Bailey
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben