Tierärzte mit VT-Ausbildung - kennt jemand Dr Breuer, Dr Schäfer

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Da sich Indi und Snow immer schlechter verstehen und sich oft "fetzen", was sich zumindest von Snows Seite aus durchaus ernst anhört (also richtiges "Kampfgekreische", wie man es von Katerkämpfen kennt), überlege ich, einen Tierarzt mit verhaltensmedizinischer Zusatzausbildung zu konsultieren, um zu schauen, ob sich die Situation verbessern lässt.

Kennt jemand einen der im Link (Therapeutenliste der Fachgesellschaft für Verhaltensmedizin bei Tieren) genannte Tierärzte und kann was dazu sagen? Interessant sind für mich v.a. die beiden Tierräzte aus Ostfildern und Esslingen.

http://www.gtvt.de/10/verhaltenstieraerzte-in-ihrer-naehe.htm#7

Hintergrund:

2 Katzen, beide weiblich, beide kastriert. Snow ist 2,5 Jahre, Indi 1,5 Jahre alt. Snow wohnt seit August 2012 bei mir, indi zog im November 2012 ein. Anfangs ging es gut, sie haben viel gespielt und auch mal gekuschelt.
Snow hat im Mai Arthrose bekommen, wurde aber nicht durchgehend mit Schmerzmitteln behandelt, weil ich dachte, es ginge ihr wieder besser. Offenbar hatte sie aber Schmerzen, wenn Indigo ihr beim Spielen auf den Rücken sprang, evtl. hat sie dabei auch trotz wieder eingeleiteter Schmerztherapie immer noch Schmerzen. Inzwischen hat sie eine Abneigung gegen Indi entwickelt. Wenn Indi ihr zu Nahe kommt oder sie anspringt, jagt Snow sie weg bzw. wirft sich auf den Boden, faucht und schreit. Oft rollen die Katzen dann als Knäuel kämpfend über den Boden. Snow wirkt währenddessen gestresst und angespannt. Ich glaube, dass sie eine schmerzbedingte Abneigung gegen Indi entwickelt hat. Und für Indi ist die Situation auch nicht schön, sie hat keinen kätzischen Spielkumpel mehr und versteht offenbar nicht, warum Snow so auf sie reagiert. Manchmal habe ich auch den Eindruck, dass sie Snow "absichtlich" ärgert (machen Katzen sowas? Denken die so?). Snow klettert z.B. am Kratzbaum hoch und Indi, im schönsten Rüpelalter, beißt in Snows Beine oder ihren Schwanz, worauf Snow dann wieder höchst verägert reagiert. >Wenn ich nicht sehr viel mit Indi spiele, zieht sie sich auch vermehrt zurück, maunzt ständig und schläft viel. Ich denke, dass das keine optimale Situation ist, und möchte intervenieren, bevor es noch schlimmer wird und der Stress für die Katzen noch mehr zunimmt. Deshalb der Versuch mit einem Tier-Verhaltenstherapeuten. Vielleicht hat der ja noch Ideen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben