Tierärzte - ich finde keinen Passenden

  • Themenstarter CookieCo
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
CookieCo

CookieCo

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2011
Beiträge
4.563
Alter
35
Ort
Coburg - Franken
Hallo Foris,

seit Julius und Mimi bei uns sind, haben wir schon vier Tierärzte ausprobiert. Mir ist es wichtig einen Tierarzt zu haben der mein Tier kennt
und dem ich vertraue. Leider hat bisher keiner meine Kriterien erfüllt.

Anfangs waren wir in einer Tierklinik, aber hier gab es immer sehr lange Wartezeiten, und jedes Mal war es einer anderer Arzt der behandelt hat
-> doof, denn so weiß der Arzt ja nie wie das Tier im Normalzustand ist.

Als es Katermann mal gar nicht gut ging und die TK geschlossen war, bin ich zu einem TA in der Nachbarschaft. Schnuckelige kleine Praxis, ohne lange Wartezeiten.
Bei der Untersuchung hat der Arzt dann erstmal festgestellt mein Puppi (so Julius' Spitzname) wäre zu fett - er war damals knapp ein Jahr alt
und das "Fett" das er angegrapscht hat war der Kastra-Schwabbel :confused: Außerdem ist er wirklich groß, auch damals schon gewesen.

Er empfahl mir Trockenfutter und ich solle bloß die Hände vom bösen NF lassen weil da so viele allergieauslösende Stoffe drin wären:rolleyes:
Er gab Julius 2 Spritzen und das war's. Er ist zwar wieder genesen, aber wirklich gesagt was es war, was er da verabreicht hat... Keine Ahnung.

Beim dritten Mal waren wir in der Praxis einer Ärztin die uns seinerzeit in der TK sehr positiv aufgefallen war. Sie hattte sich selbstständig gemacht, und auch
hier haben wir's probiert - auch da gibt es aber insgesamt 3 Ärzte die sich abwechseln, also gibt es auch hier keinen "Hauptarzt".

Seit einiger Zeit haben wir nun eine mobile Tierärztin. Mimi findet Autofahren doof, und 11 kg Katzen + Box rumschleppen ist auch nicht so das Wahre.
Also ausprobiert. Die Ärztin an sich ist etwas komisch - ich kann nicht sagen dass sie unfreundlich ist, aber sie wirkt immer etwas lethargisch.
Bisher hat sie die Katzen nur geimpft (das war quasi der Test wie sie so ist), allerdings hat sie auch unseren Kaninchenbock behandelt - was leider ziemlich
in die Hose gegangen ist.
Unser Johnny ist nach 3 Tagen verstorben, und je mehr ich mich mit ihrer Diganose auseinander gesetzt habe, desto mehr hatte ich
das Gefühl dass diese Fehlerhaft war und letztendlich zu Johnnys Tod führte.
Entsprechend habe ich wirklich Schiss dass das nochmal oder ähnlich passiert. Ich habe einfach kein Vertrauen in sie.

Und jetzt zum eigentlichen Problem: es gibt zwar noch einige Tierärzte in der Gegend, aber ich möchte gerne VOR einer Krankheit wissen ob die gut sind.
Was mach ich denn da? In meinem Freundes- bzw. Bekanntenkreis gibt es keine Tierhalter, bzw. gehen alle in die Tierklinik und verstehen nicht was ich denn für Probleme
damit habe.

Habt ihr Tipps? Bin ich zu kritisch?

LG, Alex
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Nein, Du bist nicht zu kritisch und ich schubse Dich hiermit mal hoch, vielleicht gibt es ja doch noch Empfehlungen für einen guten Tierarzt in Coburg.

Ich bin vor kurzem umgezogen und hab mir hier eine Tierärztin ausgeguckt, die mir empfohlen wurde. Ich bin das erste Mal ohne Katzen zu ihr hin, um einfach ein paar wichtige Sachen abzuklären und ihr die "Krankenakte" vorbei zu bringen. Ein paar gezielte Fragen zu unseren gesundheitlichen Besonderheiten haben mir schnell gezeigt, dass die Frau recht fähig ist. So würde ich das an Deiner Stelle auch machen.

Über Ernährung rede ich allerdings mit keinem Tierarzt mehr:D
 

Ähnliche Themen

ale_dev
Antworten
35
Aufrufe
2K
Linnet
Linnet

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben