Tierärzte, denen man eigentlich vertrauen sollte....

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

Vanyy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2014
Beiträge
24
Alter
30
Ort
Neustadt am Rübenberge
So ich hatte ja schon von meiner kleinen Twix berichtet, die nach einen kleinen Unfall gehumpelt hat.
Nach einem Besuch beim TA meines Vertrauens wurde eine schwere Prellung festgestellt, die mit Schmerzmitteln behandelt wurde.
Da das gehumpel nach 14 Tagen zwar besser was...aber immernoch nicht weg, habe ich mir heute nochmal eine zweite Meinung eingeholt.

So... Punkt eins haben beide von meinen Katzen Flöhe...
Was aber noch nichtmal das schlimmste ist....
Naja die kleine Maus hat einen Oberschenkelhalsbruch.

Packe jetzt alle Sachen und um 15 Uhr gehts dann in die Tierklinik zur Op...


Da vertraut man seinem TA und nun das...
Gerade vor den Feiertagen....
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.380
Ort
Düsseldorf
So ich hatte ja schon von meiner kleinen Twix berichtet, die nach einen kleinen Unfall gehumpelt hat.
Nach einem Besuch beim TA meines Vertrauens wurde eine schwere Prellung festgestellt, die mit Schmerzmitteln behandelt wurde.
Da das gehumpel nach 14 Tagen zwar besser was...aber immernoch nicht weg, habe ich mir heute nochmal eine zweite Meinung eingeholt.

So... Punkt eins haben beide von meinen Katzen Flöhe...
Was aber noch nichtmal das schlimmste ist....
Naja die kleine Maus hat einen Oberschenkelhalsbruch.

Packe jetzt alle Sachen und um 15 Uhr gehts dann in die Tierklinik zur Op...


Da vertraut man seinem TA und nun das...
Gerade vor den Feiertagen....


Ohne Röntgen kann man sowas nicht klar beurteilen, das müsste aber auch dir klar sein ;)

Und generell gilt: es ist gut, dass es Tierärzte gibt, es ist besser, wenn man sich selber unabhängig davon auch noch informiert.

Alles Gute deiner kleinen Maus!
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
Deine arme kleine.
Das sie 14 Tage lang mit gebrochenen Oberschenkel rumlaufen mußte tut mir Leid.

Berichte mal wie sie die OP überstanden hat.

Wenn ich ehrlich sein soll hätte ich auch auf meine TA gehört und mich auf ihr Urteil verlassen.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.380
Ort
Düsseldorf
Wenn ich ehrlich sein soll hätte ich auch auf meine TA gehört und mich auf ihr Urteil verlassen.

Das macht so ziemlich jeder - und zwar so lange, bis er irgendwann einmal gewaltig damit auf die Nase fällt. War bei mir nicht anders. Traurigerweise leiden aber immer die Tiere darunter. Deshalb lieber etwas mehr Geld investieren und dann aber auch sicher sein, dass alles gut ist.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
Wie geht es deiner Twix?
Hat sie die OP gut überstanden?
 
V

Vanyy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2014
Beiträge
24
Alter
30
Ort
Neustadt am Rübenberge
Danke der Nachfrage.
Sie wurde erst heute operiert.
Aber sie ist so tapfer.
Morgens wurde sie operiert und abends durfte sie schon wieder heim.
Ist noch sehr müde und kaputt. Aber sonst alles schön.
Jetzt 10 Tage Ruhe und dann wird das schon.

Muss sie leider nur von unserem Kater getrennt halten, weil er unbedingt spielen möchte.
Aber auch das werden wir verkraften.

Hauptsache ihr geht's bald besser.
 
F

Frei

Forenprofi
Mitglied seit
6 November 2014
Beiträge
1.220
Ort
Auf dem Land
Ich wünsche euch auch alles Gute...
Das die Kleine sich schnell erholt und mit ihrem Kumpel wieder toben kann:)
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
Auch ich wünsche der kleinen das sie sich schnell wieder erholt.

Bald wird sie wieder mit ihrem Kumpel rumtoben können.
 
N

Nicolette

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2013
Beiträge
1.377
Das macht so ziemlich jeder - und zwar so lange, bis er irgendwann einmal gewaltig damit auf die Nase fällt. War bei mir nicht anders. Traurigerweise leiden aber immer die Tiere darunter. Deshalb lieber etwas mehr Geld investieren und dann aber auch sicher sein, dass alles gut ist.

...und woher weißt du das? Ich bin mit meiner Tierärztin sehr zufrieden, aber ich habe nicht Tiermedizin studiert, daher muss ich ihr vertrauen, genau wie ich meinen eigenen Ärzten vertrauen muss, auch wenn ich mich immer gründlich aufschlaue.

Der Vergleich hinkt natürlich, ich merke ja, was in meinem Körper vorgeht, bei Katzingers nicht, ich kann es nur anhand ihres Verhaltens wahrnehmen (was die TE auch getan hat), daher bin ich übervorsichtig, aber drauf rumhacken und dass man doch etwas mehr Geld in die Hand nehmen sollte ist ein Rat, den keiner braucht.

Die TE hat ja eine zweite Meinung eingeholt. Ich hoffe, die kleine Twix tobt bald wieder rum.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
385
Lisa30
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben