Tiefst deprimiert! Bitte um Rat..

A

AMG

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 April 2015
Beiträge
3
Guten Tag liebe Tierfreunde,

mir ist folgendes passiert:
Ich habe zwei Katzen die grade mal ein Jahr alt sind. Vor ca. einem Monat wurden beide rollig, da hab ich mich entschieden beide kastrieren zu lassen. Da ich finanziell nicht in der Lage war sie persönlich zu einem Tierarzt zu bringen, wurde mir die Katzenhilfe empfohlen die nur die Hälfte vom Preis des Tierarztes nimmt für das kastrieren. Die Katzenhilfe ist ein ehrenamtlicher Verein, wo sie die Katzen zum Tierarzt bringen und somit günstiger bekommen da sie beim Tierarzt angeben, dass es ihre Katzen sind und diese an Kunden vermittelt werden sollen.
Somit habe ich meine beiden Katzen gestern dem Verein übergeben und heute als ich die Katzen abholen gekommen bin hieß es von den Katzenbetreuern des Vereins wir müssen dir etwas beichten. Unzwar wurde vom Tierarzt versehentlich eine Kerbe in die Ohren meiner beiden Katzen geschnitten, der Arzt soll überlesen haben dass es sich um Hauskatzen handelt und nicht um Wildkatzen. Die Katzenbetreuer haben sich unendlich oft bei mir entschuldigt und sagten dass so etwas in den ganzen Jahren das erste Mal geschehen sei und dass ich rechtlich nicht dagegen angehen könne.
Ich bin tiefst deprimiert und mit meinen Nerven am Ende und wenn ich die Ohren meiner Katzen sehe dann tut es mir im sehr im Herzen weh. Es handelt sich um reine Hauskatzen und sie werden nie herausgelassen.

Was würdet ihr jetzt an meiner Stelle tun? Bitte um Rat..
 
Werbung:
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
2.759
Alter
55
Ort
Niedersachsen
Ich kann verstehen, dass dir der Schönheitsmakel nicht gefällt:(

Aber ganz ehrlich, deine Katzen sind gesund und haben die OP gut überstanden und das ist doch das Wichtigste:)
 
Susi Sorglos

Susi Sorglos

Forenprofi
Mitglied seit
28 Juni 2011
Beiträge
15.262
Liebst Du Deine Katzen ?

Was soll die Frage ? Sollen die beiden nun darunter leiden , daß sie eine Kerbe im Ohr haben ?

Die Katzen sind immer noch die selben !

Ich verstehe die Frage nicht so recht ! Rückgängig machen kann man es nun nicht .


Liebe Grüße

Susann
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2013
Beiträge
3.469
Ort
Nordhessen
Hallo,

hmm.. ja blöde Situation.
Also als erstes muss ich sagen, dass ich es von dem Verein gut finde wegen der Kostenübernahme und das sie sich drum gekümmert haben und das du auch diese Hilfe angenommen hast wegen finanziellen Gründen.

Katzen mit Kerbe im Ohr hab ich hier schon häufig gesehen. In südlichen Ländern, wenn die Katzen bei Kastra-Aktionen von der Straße geholt werden, ist die Kerbe das Zeichen für kastriert.

Deine Katzen sind dir doch sicherlich schon ans Herz gewachsen und eine Kerbe im Ohr entstellt sie doch nicht.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Hmm das ist doof...aber siehs mal so, diese Orga macht ihre Arbeot offensichtlich ordentlich, markiert kastrierte Streuner und hilft auch Menschen mit wenig Geld bei Kastrationen aus.

Fehler passieren...deine Katzen waren zum Glück unter Narkose und die Ohren werden verheilen.

Es ist eine dumme Sache, aber kein Drama. Es sind immer noch wunderschöne Katzen und die beiden sehen ihre Ohren nicht so wie du es siehst.

Ich würde der TS Orga deswegen keine Probleme machen.
 
A

AMG

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 April 2015
Beiträge
3
natürlich liebe ich sie und werde sie auch bis ans ende behalten, hätte meine frage mal anders ausdrücken solle, unzwar ob man rechtlich dagegen angehen kann?
 
LucyMarie

LucyMarie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 November 2014
Beiträge
481
Ort
Wiesbaden
Nach der Überschrift habe ich beim Lesen erwartet, dass da gleich steht "Beide Katzen sind bei der Kastration verstorben" oder so!

Findest Du eine Kerbe im Ohr wirklich so schlimm, dass man deshalb zutiefst deprimiert sein muss? Ich kann verstehen, dass Du Dich ärgerst - andererseits hast Du zwei Kastrationen zum halben Preis bekommen, und das wichtigste ist: Deine Süßen habe alles gut überstanden!

Ich würde die Sache auf sich beruhen lassen. Im Moment fällt es Dir sehr auf, aber in ein paar Tagen siehst Du das gar nicht mehr...
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Mal angenommen du klagst, was passiert dann?
Diese Orga wird sehr wahrscheinlich nie wieder einem Tierhalter in Not helfen.

Was hast du dann davon?
 
LucyMarie

LucyMarie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 November 2014
Beiträge
481
Ort
Wiesbaden
Und worauf sollte man auch klagen? Wiederherstellung von Ohren ohne Kerben? Geht nicht. Schadenersatz? Dafür muss man einen wirtschaftlichen Schaden nachweisen, dürfte hier aber nicht entstanden sein. Schmerzensgeld? Wäre in den USA sicher ne gute Sache, in Deutschland würde man in so einem Fall wohl kaum weit kommen. Bin keine Juristin, aber ich sehe da keine Chance.
 
A

AMG

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 April 2015
Beiträge
3
  • #10
ja stimmt, da ich tiere vor allem katzen liebe, werde ich nichts unternehmen. vielen dank
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #11
natürlich liebe ich sie und werde sie auch bis ans ende behalten, hätte meine frage mal anders ausdrücken solle, unzwar ob man rechtlich dagegen angehen kann?

Diese Organisation hilft dir, deine Katzen um den halben Preis kastrieren zu lassen - entweder bezahlen sie selbst was dazu oder der TA verzichtet auf einen Teil des Honorars, und du überlegst dir ernsthaft rechtliche Schritte wegen einer Kerbe im Ohr??? Meine Güte......
 
Werbung:
Susi Sorglos

Susi Sorglos

Forenprofi
Mitglied seit
28 Juni 2011
Beiträge
15.262
  • #12
natürlich liebe ich sie und werde sie auch bis ans ende behalten, hätte meine frage mal anders ausdrücken solle, unzwar ob man rechtlich dagegen angehen kann?

Weißt Du ,wie sich das für mich liest ?

Du hattest kein Geld für Kastrationen Deiner Katzen und versucht jetzt noch Geld rauszuschlagen , weil sie eine Kerbe im Ohr haben . Du möchtest scheinbar Schmerzensgeld absahnen , damit Du nichts bezahlen musst .

Gaaanz mies .
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #13
Ich kann den Schock und auch die Wut verstehen.
Jemand hat deinen Lieblingen "weh getan", ihnen ein Stück Ohr genommen.
Da würde ich auch erstmal heftig schlucken müssen.

Aber, wie du schon selbst sagst, aus Rücksicht auf zukünftige hilfsbedürftige Katzen und deren Halter solltest du das ganze auf sich beruhen lassen.
Deinen Katzen geht es gut und die Orga ist ehrlich mit dem Fehler umgegangen.
Alles gut ;)
 
tinki

tinki

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2011
Beiträge
2.196
Ort
Nähe München
  • #14
Zu der Kerbe im Ohr sag ich jetzt mal nichts, die hatten meine beiden Rabaucken auch, ohne Tierarzt, nur durchs intensive Raufen. Die TA-Kosten musste ich dann allerdings immer selbst bezahlen. Wie machst du das bei möglichen weiteren Blessuren und etwaigen Krankheiten ? Die können auch bei Wohnungskatzen passieren.

2 Katzen, aber nicht die Kohle für einen selbstverständlichen Eingriff :confused:
 
raven_z

raven_z

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
1.315
Ort
Mattersburg, AT
  • #15
Diese Organisation hilft dir, deine Katzen um den halben Preis kastrieren zu lassen - entweder bezahlen sie selbst was dazu oder der TA verzichtet auf einen Teil des Honorars, und du überlegst dir ernsthaft rechtliche Schritte wegen einer Kerbe im Ohr??? Meine Güte......

Das hab ich mir auch gerade gedacht....
Vor allem: für rechtliche Schritte hättest du dann Geld zur Verfügung, nicht aber für die Kastra???
 
Penny79

Penny79

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2009
Beiträge
7.039
  • #16
An Deiner Stelle wäre ich dankbar. Dankbar das es diesen Verein gibt. Dem TA ist ein Fehler unterlaufen, Fehler sind menschlich. Ist zwar unschön mit der Kerbe, aber nicht dramatisch.

Was machst Du wenn Deine Katzen mal krank werden? Wenn Du schon eine Kastration nicht zahlen kannst, wie machst Du das mit TA Rechnungen? Eine Kastrationsrechnung ist ja noch "Schnäppchen".....
 
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28 Februar 2012
Beiträge
2.178
  • #17
Du hast dir die Hälfte der Kastrakosten erspart.
Finde ich echt toll von diesem Verein, muss nicht Jeder machen.

Vielleicht findest du einen Schönheitschirurgen der dir für die ersparte Hälfte das fehlende Ohrenteil dran modelliert.:p

Den Gedanken den Verein zu klagen finde ich sch.....:mad:
 
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
  • #18
natürlich liebe ich sie und werde sie auch bis ans ende behalten, hätte meine frage mal anders ausdrücken solle, unzwar ob man rechtlich dagegen angehen kann?

Das mit der Kerbe ist doof, aber kein Beinbruch. Meiner Luna hat der Frisör versehentlich die Spitze vom Ohr gekappt. Tja....passiert . Du solltest froh sein, dass die beiden alles gut überstanden haben und der Verein so nett war dich da finanziell zu unterstützen. Sch....was auf ne Kerbe im Ohr .
Was mir grad etwas sauer aufstößt bei der Sache ist: Du wendest dich an den Verein weil du Kohletechnisch grad die Kastration nicht zahlen kannst. Ist ja auch nicht schlimm und gut dass es sowas gibt. Darf ich dich dann aber trotzdem mal fragen wie du ohne Kohle rechtlich dagegen angehen willst? Und was erwartest du? Das du zur Kastration die dich eh schon nur die Hälfte gekostet hat noch Kohle bei raus kriegst? Nichts für ungut.
 
R

Rosenblüte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2014
Beiträge
930
Alter
71
  • #19
Ist zwar schade mit der Kerbe, aber daran kann man auch erkennen, dass es eine nicht alltägliche Hilfestellung der Orga war, dass sie Dir zu Liebe die Katzen haben mit kastrieren lassen. Vielleicht ist es ja deshalb dem TA so „durchgerutscht“.

Sei froh, dass die Katzen kastriert und gesund sind. Und das zum halben Preis. Und – wenn Du es Dir recht überlegst – dann ist das nämlich der Preis dafür, dass man sich eigentlich, ja eigentlich, unter bestimmten Voraussetzungen keine Katzen leisten sollte. Und wärst du finanziell besser gestellt, wärst Du ganz normal zum TA gegangen und das wäre nie passiert. Über so etwas kann man im Nachhinein nicht meckern. Ist passiert, aber der Situation geschuldet. Und die Situation hast Du letztlich mitgebracht. Das hast Du also auch Deinen Anteil dran, dass es so gekommen ist.

Im Übrigen – Kerben bei Katzenohren können schon öfter vorkommen, hatte meine Freigängerin auch. Wodurch weiß ich nicht, ist mir nur aufgefallen und dann muss man es eben so nehmen, wie es ist. Das ist nicht schlimm, interessiert die Katze am allerwenigsten.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.382
  • #20
natürlich liebe ich sie und werde sie auch bis ans ende behalten, hätte meine frage mal anders ausdrücken solle, unzwar ob man rechtlich dagegen angehen kann?
Wenn das hier:
Die Katzenhilfe ist ein ehrenamtlicher Verein, wo sie die Katzen zum Tierarzt bringen und somit günstiger bekommen da sie beim Tierarzt angeben, dass es ihre Katzen sind und diese an Kunden vermittelt werden sollen.
tatsächlich stimmen sollte, dann musst Du froh sein wenn nicht gegen den "ehrenamtlichen Verein" und Dich rechtlich angegangen wird.
 

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
770
traurige
Antworten
3
Aufrufe
4K
  • Christianchen1996
  • Sonstiges
2
Antworten
21
Aufrufe
835
Antworten
2
Aufrufe
2K
Antworten
8
Aufrufe
4K
mimimama
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben