Thiamazol- Salbe- Kompromiss bei SDÜ- Medikation

  • Themenstarter Pinsel
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #221
Schwierig, weil sich die Verdauung dann jedes Mal auf ein anderes Futter mit komplett anderer Wertigkeit und Verdaulichkeit einstellen muss.
 
Werbung:
Lady Red Dot

Lady Red Dot

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2015
Beiträge
17
  • #222
Und wenn ich das Barf abkoche?
Meine Katze kennt im Grunde beides, sowohl roh als auch gekocht. Und ich hatte noch nie Probleme damit.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #223
Ich würde mir im Moment noch nicht den Riesen-Kopf machen, sondern erst einmal schauen, ob das Hills überhaupt akzeptiert wird und wenn ja, wie lange. Ergänzend kannst Du, wie ich das damals gemacht hatte, hin und wieder gekochtes Fleisch verfüttern, um einem Proteinmangel vorzubeugen. Bei älteren Katzen mit SDÜ würde ich das Fleisch aber immer mit Calciumcarbonat ergänzen, da bei SDÜ-Katzen die Nieren noch mehr gefährdet sind als bei anderen Katzen. Man rechnet 0,5 Gramm Calciumcarbonat auf 100 Gramm Fleisch.
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #224
Wie oft...?

Hi Ihr Lieben,

werde ja nun leider auch in Euren Club eintreten müssen :(
Seit gestern ist es wohl amtlich, Luzy hat auch ne SDü - unter anderem :(

jetzt müssen wir auf einen Schlag einen ACE hemmer und ein Schilddrüsenmedi geben.

Gabe der Tä gleich gesagt Tabletten gehn gar nicht, da hat sie mir die Salbe vorgeschlagen. Die bekomme ich aber erst zugeschickt, die mischen sie in der TK wohl selber an.

Die Tä meinte sie hätte mit etlichen Apotheken schlechte Erfahrungen gemacht was das Mischen betrifft :oha:

Nun fangen wir also heute an mit dem Prilium und dann mit der Salbe.

Nun die Frage aller Fragen:

Ich sehe ja hier dass die Werte mal hoch und mal runter gehen, sprich Ihr lasst regelmässig Blut abnehmen.
Und da kommt mein Problem ins Spiel:
Luzy lässt nix OHNE Narkose oder Sedierung zu :mad:
Die musste gestern in der TK 2 Pfötchen ramponieren um ne Nadel reinzubekommen (war ne grössere Rundumuntersuchung)

Ich kann doch nicht alle Naselang ne Narkose geben lassen, zumal meine Omi ja nen Lebertumor hat und nun auch noch ne Herzwandverdickung. :reallysad:

Wie macht Ihr das, bzw wie machen Eure Miezen das?
Wie oft sollte man kontrollieren?

*seufz*
Sigi
 
riddick

riddick

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. März 2016
Beiträge
1
  • #225
Hallo zusammen,

ich denke das mein Beitrag wahrscheinlich in den Flohmarkt gehört, aber hier werden die Betroffenen eher reinschauen.

Nachdem bei unserem Gerry Ende Januar eine Herzinsuffizienz festgestellt wurde, haben wir auch verdacht hin Ende Februar auch die Schilddrüsenwerte prüfen lassen welche dann auch erhöht waren.

Da die Felimazole dann die sechste Tablette am Tag gewesen wäre, die er hätte bekommen sollen, haben wir uns für die Thiamazol-Salbe entschieden (bis zu deren Lieferung gab es erstmal noch die Tablette).

Obwohl wir das Herz-Thema gut im Griff hatten und es ihm wieder deutlich besser ging ist er leider am 10.03. aufgrund einer Aortenthrombose verstorben.

Nun haben wir letzte Woche noch die bestellte Thiamazol-Salbe erhalten. Da unser TA aktuell keinen weiteren Patienten mit SDÜ hat würde ich die Salbe gerne über diesen Weg weiter veräußern.

Es handelt sich um
Thiamazol Katzensalbe 50mg inkl. kleiner Spritze, Anleitung und Rechnung
der Römer-Apotheke in Herrenberg

Falls also jemand Interesse/Bedarf hat bitte einfach per PN melden.

PS: Falls der Beitrag doch nicht passend ist, bitte verschieben.
 
Xanthippe

Xanthippe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. März 2015
Beiträge
575
  • #226
Sorry, falls die Frage schon tausende Male beantwortet wurde:
Haben die Salbenverwender die Erfahrung gemacht, dass die Salbe besser wirkt als die Tabletten oder gebt ihr sie rein wegen der Handhabung, also weil Tabletten nicht in Katz reingehen?

Mein Kater bekam anfangs Felimazole, ihm gings damit sch***, Umstellung auf Carbimazol, wirkte eine zeitlang gut, nun ist der T4 bei über 12 (Referenz 4,irgendwas - hab es gerade nicht genau im Kopf). Im Moment bekommt er 2 x tgl. 5 mg Carbi. Die TÄ will zurück zu Felimazole, ich eigentlich nicht, weil ich denke, dass die inzwischen auch nicht mehr besser wirken würden. Die SD ist im Tastbefund vergrößert, tumoröse Veränderungen wahrscheinlich, geschallt haben wir noch nicht, da uns das nicht wirklich weiterbringen würde. Er ist 14, hat CNI, grg. HCM, hgr. SAM und die SDÜ - OP oder Radiojodtherapie damit ausgeschlossen... :sad:
 
Zuletzt bearbeitet:
Xanthippe

Xanthippe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. März 2015
Beiträge
575
  • #227
Sorry, falls die Frage schon tausende Male beantwortet wurde:
Haben die Salbenverwender die Erfahrung gemacht, dass die Salbe besser wirkt als die Tabletten oder gebt ihr sie rein wegen der Handhabung, also weil Tabletten nicht in Katz reingehen?

Mein Kater bekam anfangs Felimazole, ihm gings damit sch***, Umstellung auf Carbimazol, wirkte eine zeitlang gut, nun ist der T4 bei über 12 (Referenz 4,irgendwas - hab es gerade nicht genau im Kopf). Im Moment bekommt er 2 x tgl. 5 mg Carbi. Die TÄ will zurück zu Felimazole, ich eigentlich nicht, weil ich denke, dass die inzwischen auch nicht mehr besser wirken würden. Die SD ist im Tastbefund vergrößert, tumoröse Veränderungen wahrscheinlich, geschallt haben wir noch nicht, da uns das nicht wirklich weiterbringen würde. Er ist 14, hat CNI, grg. HCM, hgr. SAM und die SDÜ - OP oder Radiojodtherapie damit ausgeschlossen... :sad:

Keiner eine Meinung dazu oder einfach übersehen? :confused:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #228
Übersehen, sorry. Bei uns war es ähnlich wie bei Euch, nur umgekehrt. Wir hatten mit Carbimazol angefangen, was auch zwei Jahre gut vertragen wurde. Dann kötzelte Merlin öfter und auch der T4 stieg an und stieg auch noch weiter, als wir höher dosierten.

Danach wechselten wir zu Thiamazol (also quasi zu Felimazole), der Wert sank wieder in die Referenz, aber er vertrug es oral überhaupt nicht, er spuckte nur noch. Nun sind wir auf die Salbe gewechselt, damit hatten wir beim letzten Mal einen Wert in der Referenz und vor allem verträgt er sie gut.

Offenbar scheint es Katzen zu geben, bei denen Carbimazol nach einiger Zeit nicht mehr richtig wirksam ist, weiß der Kuckuck, warum.

In Eurem Fall fände ich es blödsinnig, wieder auf das Felimazole zu wechseln. Es wird wohl besser wirken, das habe ich ja auch gesehen aber: Dein Kater verträgt es doch nicht, was nutzt es, wenn der T4 sinkt, aber der Magen geschrottet wird und es der Katze ständig hundeelend ist? Bitte die TÄ um ein Rezept für die Salbe. Und wenn sie das nicht will, Tierarzt wechseln. Alternativ, falls Du Dir das zutraust, gäbe es noch die Möglichkeit, Thiamazol (aus der Humanmedizin) zu spritzen, so schlägt es dann auch nicht auf den Magen-Darm-Trakt.
 
P

Purpurr

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2016
Beiträge
1
  • #229
Thiamazol-Salbe Schilddrüse

Wir möchten uns für die Empfehlung der Thiamazol-Salbe bei SDÜ sehr bedanken!!!
Unser 12 jähriger Kater bekam vor Kurzem die Diagnose SDÜ und wollte nach der 1.Woche mit Vidalta-Tabletten nichts mehr fressen, stellte das Fressen komplett ein, kein sonst noch so geliebtes Leckerli oder Frischfleisch wurde angenommen. Er war apathisch, kraftlos, nur mehr "Haut und Knochen" und wir rechneten mit dem Schlimmsten.
Inzwischen behandeln wir unseren Moritz seit 6 Tagen mit der Salbe und er ist wieder der Alte! Aktiv - gierig und gefräßig :)
Es ist wie ein WUNDER !!

Die Salbe haben wir (wohnen in Wien) mit einem Rezept unserer TÄ bei der Allerheiligen-Apotheke in Wien mischen lassen. Es wird in mehreren kleinen Spritzen gut abgefüllt und ist so auch gut zu dosieren. Die Menge reicht in unserem Fall für rund 3 Monate.

Wir haben die Behandlung schriftlich zusammengefasst - für Interessierte eine Zusammenfassung:
Unser Moritz braucht zB 2 x täglich je 0,1ml also kommt man mit einer 1ml-Spritze 5Tage aus
Im Kühlschrank aufbewahren, außer die Spritze die man täglich grade verwendet, die soll Zimmerwarm sein.
Immer abwechselnd in die Ohren (Früh rechts, Abend links) einfach in den sichtbaren inneren dreieckigen Teil des Ohres schmieren, nicht tiefer rein (grade dort wo die oberen Ohrfellhaare aus sind, und die Ohrenhaut beginnt, also nicht ins innere Ohr) und dann das Katzenohr von außen bissl massieren, die Salbe also einmassieren.
Etwa eine Stunde kann das Ohr dann gerötet sein, falls sich die Ohrhaut sichtlich entzündet oder nässt könnte die Katze die Salbengrundlage nicht vertragen und wir würden den Wirkstoff mit einer andern Salbengrundlage anmischen lassen.
Unbedingt Fingerling/ Handschuh verwenden und danach wegschmeißen!! (der Mensch nimmt den Wirkstoff sonst selbst auf)
Oder mit der Rückseite eines kleinen Löffels ins Ohr schmieren und das Ohr danach von außen bissl massieren damit sich die Salbe innen verteilt.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #230
Hallo Purpurr,

schön, dass es Katerchen jetzt mit der Salbe so gut geht. Diese Unverträglichkeit auf das Vidalta hatten wir hier leider schon bei einigen Katzen.

Es wäre prima, wenn Du das Rezept hier auch einstellen könntest. Im Moment haben wir nämlich das Problem, dass die Römer-Apotheke, die von den meisten Katzenhaltern da in Anspruch genommen wird, einen Lieferengpass hat. Neukunden haben schlechte Chancen, da überhaupt noch die Salbe zu bekommen. Und viele Apotheken vor Ort wissen nicht, wie die Salbe hergestellt wird und die Tierärzte sind auch oft ratlos. Daher wäre es sehr hilfreich, wenn Du das hier einstellen könntest.
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
4
Aufrufe
663
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben