Terassentür sichern

Masi1905

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Februar 2019
Beiträge
57
Ort
NRW
Hallo liebe Foris,

wir verzweifeln wirklich langsam an dem Thema Terassentür. Wir werden ab Juli 2 Wohnungskatzen haben. Soweit sind wir auch top vorbereitet und freuen uns riesig endlich Katzeneltern sein zu dürfen. :pink-heart:

Aber wir haben ein riesiges Problem, wobei uns anscheinend niemand wirklich helfen kann:
Wie geschrieben, sollen die Katzen auf jeden Fall drinnen bleiben.
Wir sitzen aber öfter auf unserer Terrasse und fragen uns, wie wir möglichst sicher selbst rein- und rausgehen können, ohne dass die Katzen sofort raushuschen. :confused:
Es darf halt keine permanente Gittertür sein, da wir ja selbst ebensolche benutzen müssen.
Habt ihr vielleicht eine Idee?
Namenhafte Tierläden und Baumärkte sagten uns, dass es einfach so etwas nicht auf dem Markt gibt, aber ich kann es einfach nicht glauben dass es 8923 Dinge für Katzen gibt, aber so etwas elementares nicht :confused:
 

Katzen-Lotta

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2019
Beiträge
26
Hi Masi,

solange meine beiden noch nicht raus dürfen, arbeite ich mit einer sehr stabilen Fliegengittertür. Ich meine, irgendwie müsst ihr durch die Tür und jede Öffnung, die ihr braucht, ist auch ausreichend für die Katzis.
Ich würde einfach sagen, wenn ihr im Begriff seid, hinaus gehen zu wollen, schmeißt ihr von der Tür aus vielleicht ein Leckerli in die andere Ecke des Raumes. Das müsste euch genug Zeit geben, durch die Tür hinaus zu gehen.
Alternativ auch kurz vorher noch mal den Fressnapf frisch füllen. Meist testen die Tiger ja dann erst mal die neue Napffüllung an und sind abgelenkt. Zum Hineingehen ebenso. Kleinen Spalt öffnen, kleines Leckerli durch den Spalt möglichst weit in den Raum werfen und hinein gehen, wenn die Schnurris hinter dem Naschi her wetzen. Das ist zumindest meine Taktik. :)

LG Lotta
 

Rattentod

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Dezember 2014
Beiträge
45
Wie geschrieben, sollen die Katzen auf jeden Fall drinnen bleiben.
Wir sitzen aber öfter auf unserer Terrasse und fragen uns, wie wir möglichst sicher selbst rein- und rausgehen können, ohne dass die Katzen sofort raushuschen. :confused:
Es darf halt keine permanente Gittertür sein, da wir ja selbst ebensolche benutzen müssen.
Habt ihr vielleicht eine Idee?
Ich verstehe die Frage nicht.
Geht es darum, zu verhindern, dass die Katzen mit euch durch die Terrassentür huschen?
Keine Ahnung, da fällt mir nichts zu ein außer eine Art Schleuse zwischen Terrassentür und eigentlicher Terrasse, also ein schmaler Raum mit zwei Türen.
Inwieweit ne Gittertür da irgendwie sinnvoll sein könnte, erschließt sich mir überhaupt nicht.

Aber ich frage mich gerade, ob ich den Beitrag überhaupt richtig verstehe: Ihr wollt weiterhin gern, oft und lange auf der Terrasse sitzen, die frische Luft genießen, den Blumenduft, das Vogelgezwitscher etc. , und eure Katzen sollen eingesperrt bleiben und dürfen sehnsuchtsvoll durchs Fenster gucken?
 

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Wenn die Katzen euch sehen können, wird das auf lange Sicht nicht gut gehen. Die werden sicher ordentlich Terror an der Tür machen und vor allem auch zu euch wollen.
Für so wirklich umsetzbar, wenn ihr die Terrasse extensiv nutzt, halte ich das Ganze nicht. Ich sehe da Größe Unzufriedenheit kommen.

Im Endeffekt handhabt man das wie an der Wohnungstür, dort laufen sie euch ja auch nicht raus, eine zusätzliche Sicherung braucht man nicht.
 

*Line*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Mai 2019
Beiträge
120
Eure Katzen ziehen ja erst ein, ich denke mal, wenn sie denn dann da sind, machst du dir Gedanken über die Sicherung der Terrasse :D

Ganz ehrlich, ich könnte nicht entspannt auf der Terrasse sitzen, wenn meine Katze sich die Näschen an der Scheibe platt drücken und miauen was das Zeug hält, weil sie natürlich auch mit raus zu ihren Menschen wollen. Sie können euch ja hören und sehen.

Wenn ihr das wirklich so durchziehen wollt, hilft nur eine Schleuse, oder halt das gleiche Procedere wie an der Eingangstür.
 

pingu04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2018
Beiträge
345
Ort
Bodensee
Hm, schwierig. WENN die Katzen rausdrängen sollten (das wisst ihr ja noch nicht), werden sie euch an der Hacke kleben, sobald die Terrassentür aufgeht. Die können verdammt schnell sein, wenn sie irgendwo rein/raus wollen... Eigene Erfahrung :)

Leckerlie werfen ist eventuell praktikabel, wenn ihr nicht zu oft rein und raus geht.

Das einzige wäre noch die Schleuse, die schon genannt wurde: je nach räumlichen Gegebenheiten das Zimmer "katzenfrei" halten, in dem die Terrassentür ist. Aber wenn es das Wohnzimmer sein sollte, kann das natürlich schwierig werden.
 

mollymelone

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 März 2019
Beiträge
100
Unsere dürfen auch nicht mit uns raus, da wir die Terasse momentan nicht sichern dürfen :rolleyes:
Es ist hier aber gar kein Problem. Keiner der zwei versucht mit raus zu gehen. Man muss halt schnell sein. Wenn wir wieder rein kommen, selbst wenn sie dann vor der Tür sitzen, gehen sie erst mal einen Schritt zurück. Meistens, wenn wir hinaus gehen, setzt sich eine der Katzen kurz vor die Terasse, aber nach ein paar Minuten ist ihr das wohl zu langweilig und sie verzieht sich wieder. Kommt also wohl alles auf die Katzen an und es ist auch eine Gewöhnungssache. Meine Ma lässt ihre Katzen gar nicht raus und das seit 11 Jahren. Die ersten paar Monate musste man auch vorsichtig sein, aber keine der 3 hat versucht abzubauen. Seit einigen Jahren ist ihnen die offene Tür sowieso komplett egal- da kann man sogar mal länger die Tür offen lassen, die Tiger liegen zwar gemütlich davor, aber raus geht keiner. :cool: ist uns nämlich letztens mal passiert - die Tür war 45 Minuten offen und Katze lag davor, ohne Anstalten zu machen, raus zu gehen. Wieso das so ist - keine Ahnung. Vielleicht Gewöhnung. Wir haben jedenfalls beide nicht die Erfahrung gemacht, dass die Katzen mit raus laufen oder heulen oder sich an der Scheibe ihre Nasen platt drücken.

Ansonsten fragt mal nach ob ihr die Terasse vielleicht vernetzen könnt, das ist immer die schönste Variante :pink-heart:
 

shakespena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 September 2018
Beiträge
43
Ort
Aachen
Unsere dürfen auch nicht raus auf den Balkon.

Wir haben ein magnetisches Insektennetz in den Türrahmen gespannt - wenn ich raus gehe klackt das Netz sofort wieder zu und die Balkontüre ziehe ich halt direkt zu - bisher ist nie was passiert.

Die Mäuse haben zuerst zwar immer geschaut und gejammert, ist aber selten geworden. Die verkriechen sich lieber dahin, wo es kühl ist :)
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.280
Ort
Düsseldorf
Warum bringt ihr denn kein mobiles Netz an, das man ausfährt, wenn der Mensch länger draußen verbringt später wieder einfährt?

Mir würde es das Herz brechen, wenn ich meinen Wohnungskatzen, die sehr viel mehr das Draußen brauchen als der Mensch, der sowieso auch immer noch das Haus verlässt, dieses bisschen Freiheit auch noch verbieten würde.
 

shakespena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 September 2018
Beiträge
43
Ort
Aachen
Es geht nicht um Freiheit verbieten sondern um den Sicherheitsaspekt, denn bei uns wäre es mit einem Netz einfach nicht getan.

Hier gibt es Lücken im Geländer, die auch nach unten nicht gesichert sind und an beiden Enden vom Balkon ist ein großer Spalt wo Katz die Nachbarn unten besuchen könnte.

Da wir am Balkon nicht rumbohren dürfen und mir keine Lösung einfällt die 100% katzensicher ist ohne baulich etwas zu verändern, müssen die Mäuse drinnen bleiben.

Das ich es ihnen gerne ermöglichen würde draußen die Sonne zu genießen steht auf einem ganz anderen Blatt.
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.280
Ort
Düsseldorf
Man kann alles so schließen, dass es geschlossen, aber nicht als Einnetzen für die Katzen durchgeht. Und das geht auch ohne Bohren.
 

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.408
Ort
Berlin-Reinickendorf
Hallo liebe Foris,

wir verzweifeln wirklich langsam an dem Thema Terassentür. Wir werden ab Juli 2 Wohnungskatzen haben. Soweit sind wir auch top vorbereitet und freuen uns riesig endlich Katzeneltern sein zu dürfen. :pink-heart:

Aber wir haben ein riesiges Problem, wobei uns anscheinend niemand wirklich helfen kann:
Wie geschrieben, sollen die Katzen auf jeden Fall drinnen bleiben.
Wir sitzen aber öfter auf unserer Terrasse und fragen uns, wie wir möglichst sicher selbst rein- und rausgehen können, ohne dass die Katzen sofort raushuschen. :confused:
Es darf halt keine permanente Gittertür sein, da wir ja selbst ebensolche benutzen müssen.
Habt ihr vielleicht eine Idee?
Namenhafte Tierläden und Baumärkte sagten uns, dass es einfach so etwas nicht auf dem Markt gibt, aber ich kann es einfach nicht glauben dass es 8923 Dinge für Katzen gibt, aber so etwas elementares nicht :confused:
Es stimmt schon, eine Sicherheitsschleuse müßt ihr IM Zimmer selbst basteln und aufstellen. Also um die Balkontüre einen vierseitiges mit Tür versehenen Reinhuschraum, der dann dauerhaft im Zimmer verbleibt. Da sich das für keinen Hersteller lohnen kann müßt ihr selbst hand anlegen und basteln.

Deshalb gibt es aber aufstellbare Balkon und Terassensicherungen, die auch ohne bohren befestigt werden können, falls ihr die Erlaubnis dazu habt und nicht in einer WEG oder zur Miete wohnt. Bitte da die Bestimmungen beachten. In eurem Zimmer könnt ihr die Einrichtung auch mit einer Schleuse versehen, da kann keiner meckern.

Es geht nicht um Freiheit verbieten sondern um den Sicherheitsaspekt, denn bei uns wäre es mit einem Netz einfach nicht getan.

Hier gibt es Lücken im Geländer, die auch nach unten nicht gesichert sind und an beiden Enden vom Balkon ist ein großer Spalt wo Katz die Nachbarn unten besuchen könnte.

Da wir am Balkon nicht rumbohren dürfen und mir keine Lösung einfällt die 100% katzensicher ist ohne baulich etwas zu verändern, müssen die Mäuse drinnen bleiben.

Das ich es ihnen gerne ermöglichen würde draußen die Sonne zu genießen steht auf einem ganz anderen Blatt.
Für jeden Balkon gibt es eine Lösung, zu große Abstände am Boden können durch ein Bohlenbrett gesichert werden, an das kann sogar das Netz getackert werden, das dann am Geländer mit den entsprechenden Klemmen gehalten werden. Schau im Forum nach untere dem Thema Sicherheit, es gibt viele Beispiele der Sicherung für jeden Geschmack und jedes Problem.
 

Masi1905

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Februar 2019
Beiträge
57
Ort
NRW
Hallo zusammen, :)

erst einmal vielen lieben Dank für all eure Antworten! :pink-heart:

Wir sind komplett neu im Thema Katzen. Wir möchten nichts falsch machen und nur das Beste für unsere Tiere. Wir werden zwei Ragdolls bekommen, die aktuell auch keinen (gesicherten) Freigang haben und es dementsprechend nicht kennen werden.
Da wir die Terrasse nicht komplett einnetzen können, bleibt uns nur die Möglichkeit zu schauen, dass die Katzen wirklich drinnen bleiben. Da habt ihr mir auf alle Fälle schon einmal Mut gegeben, denn anscheinend gibt es ja auch Katzen, die gar keinen Drang nach draußen verspüren. :)

Wir haben uns jetzt ein Fliegengitter aus Aluminium bestellt, welches wir wahrscheinlich in eine Insektenschutztür verbauen werden, sodass die Katzen mit ihren Krallen nicht das Gitter kaputt kratzen können. Zusammen mit dem Trick des Leckerlis-in-die-Ecke-werfen hoffe ich, dass alles so klappt.


Letztendlich sind es bis dato nur Spekulationen und "was-wäre-wenn-Szenarien". Aber ich möchte natürlich auch nicht erst wenn die Katzen da sind schauen wie man mit der Situation umgeht. :(
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben