Tee für Katzen?

  • Themenstarter carrabean
  • Beginndatum
carrabean

carrabean

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2008
Beiträge
189
Ort
Augsburg
Hallo ihr Lieben.

Mein Joschi kriegt wieder seine "unanständige Phase" :( nachdem ich dachte das er sich nach der Kastra und allgemein etwas beruhigt hat fängt es nun wieder an, das er mir auf der nase rumtanzt.. er fängt wieder an zu beißen, krabbelt überall hoch wo er nict soll, macht meine Pflanzen kaputt...

und wie "früher" schon, lässt er sich nix sagen, keine hände klatschen, kein "anfauchen,kein lautes NEIN sagen, kein 100000000 mal runter setzen und was es nicht alles gibt hilft.. traurig bin

jetzt hab ich angst das sich Tiffi diese "unarten" auch angewöhnt..
Auch allgemein ist Joschi zurzeit sehr aufgedreht, vorallem seit Tiffi bei uns ist (3Wochen)

Nun bin ich heute einkaufen gewesen und kam am Tee-Regal vorbei.. Und da abe ich mich doc gefragt ob es eig scädlich ist Katzen Tee zu geben?

Liebe Grüße Nadine
 
Werbung:
G

Grasbine

Gast
Ich frag mich grad, was die freche Art Deines Katers mit dem Tee zu tun hat *g*

Aber es gibt druchaus Teesorten, die Katzen trinken können..
 
carrabean

carrabean

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2008
Beiträge
189
Ort
Augsburg
*gg* naja ich hab da was gelesen von "nervenberuhigungs-tee" :)
aber ich glaube den können katze und dosi dann zusammen trinken.. *grummel* und was für tee´s können katzen trinken? nur speziellen oder auch ganz normalen der eig für "uns" gedacht ist?

ich habe jetzt schon 2mal mir sagen lassen müssen er wäre ein verzogener kleiner böser kater :( aber was soll ich denn machen :( ab ja alles versucht was man so ließt.. bin immer dran geblieben wenn er was gemacht hat was er nicht darf.. aber wenn ich auf arbeit bin, denkt er sic wahrscheinlich "hehe so alde, jetzt biste nicht da, jetzt kann ich loslegen, mir doch egal ob ich darf oder nicht"
:(
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
So ist das mit frechen Jungs im besten Flegelalter. Ich würde ihm doch keine Beruhigungstees geben. :eek: Bezüglich der Pflanzen: Ich würde sie wegstellen oder verschenken. Ich hatte lange gar keine Pflanzen (Deko auch kaum) und jetzt eine riesige Pflanze, die Attacken auch mal verkraftet.
Ganz ehrlich: Da hilft nur abwarten, bis er ruhiger wird und mit dem Knopp Spiele spielen, die müde machen.
Freu dich über so ein Wildwützchen. Langweilig ist das sicher nie mit ihm.
Bastel ihm doch mal ein Fummelbrett und wechselnde Kartonlandschaften und verstecke da Leckerchen/Spielzeug/Futter. Da kann er sich austoben. ;)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Wenn ich das richtig sehe ist Joschi der freche Rote????
Ich kann Dir nur von meinen beiden Katern sagen die ersten 2,5 Jahre sind sie ein wenig oberfrech, dann nur noch frech - aber viiiiiiiiiiiiiiiiieeeeel ruhiger....
und Mengos (rote Kater) sind sowie so eine Nummer frecher - das liegt in den Genen....
und das wirst Du in keinster Weise mit Tee oder Ähnlichem verändern können....nur mit Geduld, Konsequenz und Geduld, Geduld, Geduld.......
lg Heidi:D
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
*gg* naja ich hab da was gelesen von "nervenberuhigungs-tee" :)
aber ich glaube den können katze und dosi dann zusammen trinken.. *grummel* und was für tee´s können katzen trinken? nur speziellen oder auch ganz normalen der eig für "uns" gedacht ist?

ich habe jetzt schon 2mal mir sagen lassen müssen er wäre ein verzogener kleiner böser kater :( aber was soll ich denn machen :( ab ja alles versucht was man so ließt.. bin immer dran geblieben wenn er was gemacht hat was er nicht darf.. aber wenn ich auf arbeit bin, denkt er sic wahrscheinlich "hehe so alde, jetzt biste nicht da, jetzt kann ich loslegen, mir doch egal ob ich darf oder nicht"
:(
:D
Is doch egal, was sie denken, wenn man nicht da ist. Hauptsache sie sind artig, wenn man daheim ist.

Daß die Miezen nicht aufn Tisch dürfen, wenn ich daheim bin, ist ein festes Gebot, das weitestgehend beachtet wird; aber an den sanften Tapsern auf der Tischplatte nach meiner Heimkehr war immer zu erkennen, daß diese 'Mäuse' aufm Tisch tanzen, sobald die Haustür zu ist. :yeah:

Zugvogel

Zugvogel
 
carrabean

carrabean

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2008
Beiträge
189
Ort
Augsburg
geduld also, schade, ich dachte es gibt vlt einen special zaubertrick ;)
hab ja auch extra noch tiffi zu uns geholt, das er jmd zum spielen hat und mit der hoffnung er schaut sich ihre "gute art" ab *gg* :aetschbaetsch1:

aber spielen tun die beiden noch nichtmal annähernd miteinander :( hab mir aber auch wieder eine spezielle konstellation rausgesucht :oops:

so und dann hieß es noch fummelbretter.. na da werd ich mal schauen ob ich in der bastelecke gute ideen finde :)
wobei, joschi im moment auser seinen laser nix an spielzeug toll findet ;)

wozu benutzt man eig die bachblüten für lernbereitschaft? :rolleyes:

liebe grüße nadine
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Hallo Nadine,

Katzenmädchen und Katzenjungs haben auch unterschiedliche Arten zu spielen. Das sehe ich hier auch immer wieder. Meine Josie (6 Jahre und kein bisschen "leise" ;)) kann wirklich lange mit einer Feder oder einer Spielmaus spielen. Diese wirft sie in die Luft, titscht sie durch die Gegend usw. Objektspiele nennt man das. Bruni (3 Jahre, rot!!! und ein Sausewind) rast, fetzt und kloppt sich gerne. Josie macht das wohl auch mit, aber nicht so ruppig und ausdauernd. Für deine Wildwutz würde ich versuchen, Alternativen anzubieten. Selbst Kartons in der Wohnung aufgestellt, beschäftigen Bruno schon ganz gut, da er da durchsaust, toll lauern kann. Fummelbretter fand er immer gut und er sitzt total süß, konzentriert davor.

Versuche doch mal einen Stock (von draußen) und lege eine Decke drüber und bewege den Stock unter der Decke. Ist für meine Kater immer der Hit. :D Du kannst auch Federn, Blätter von draußen mitbringen. Gerade Vogelfedern werden dann wild bespielt und erlegt.

Man wird irgendwann zur perfekten Katzenanimateurin mit so roten Kugelblitzen.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Also ich rate zu einem Nervenberuhigungs-Tee, allerdings für dich und nicht für den Kater. :p

Und dann einfach abwarten. :D
Mit der Zeit wird das nach und nach besser, so in ein paar Jahren.

Was du beschreibst ist einfach ganz normal, einfach normale lebhafte junge Katze.

Und wer hat dir erzählt daß sich eine Katze bei der anderen etwas abschaut?
Unsinn machen, ja. Das schon. Aber brav sein? Nie im Leben.
Und wer hat dir geraten ein braves Katzenmädel dazu zu nehmen?
Besser wäre gewesen einen anderen Jungkater dazu zu nehmen mit dem der erste sein Mütchen kühlen und toben kann.
Aber nun ist es so wie es ist.

Wie lange ist denn die Kleine schon da? Wie alt ist der Kater und wie alt die Katze? Spielen sie denn schon zusammen?
Wenn nicht dann versuch mal gemeinsame Fangspiele mit allen beiden.
 
carrabean

carrabean

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2008
Beiträge
189
Ort
Augsburg
  • #10
naja das er sich das "lieb sein" abschaut hat mir keiner erzählt, ich hab einfach mal gehofft :rolleyes:
das eine gleichaltrige katze/kater besser gewesen wäre weiß ich schon.. aber dann kam eine freundin zu mir und erzählte das ihr tante eine mietze hat die von den anderen 9 katzen, gejagt und gemobbt wird und sie nun ein neues zu hause sucht.. nun ja was soll ich sagen, wir sind die tante besuchen gegangen und ich habe mich verliebt.. :( eigentlich in die falsche, ich weiß, aber ich konnte sie nicht dort lassen..

mittlerweile ist tiffi jetzt schon die 3. woche bei uns.. und ich merke von tag zu tag kleine fortschritte..
sie spielen zwar noch nicht, aber das fauchen hat nachgelassen. und tiffi kommt im gegensatz zum anfang immer öfter raus, ja ich möchte fast sagen sie ist permanent drausen, und nicht mehr nur hinter dem sofa.. :)

vorin habe ich beide mit leckerlis versucht spielerisch zusammenzuführen.. leider hatten beide nicht so arg interesse, zusammen das leckerli aus dem spielzeug zu bekommen, sondern lieber jeder einzeln.. nacheinander :grummel:
auch mit dem laserpointer hab ich schon versucht beide zu animieren.. aber fehlanzeige.. das läuft dann so ab.. joschi geht voll drauf ab und sobald tiffi dazu kommt ist der punkt abgeschrieben und nur noch tiffi interessant, die nun allein versucht den punkt zu fangen, dann geht ihr joschi auf den sack, sie dreht sich um und geht..

ach so, kater joschi ist 7 monate und katze tiffi 3,5 jahre.. also ein gewaltiger unterschied.. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Kejsom

Kejsom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
500
Ort
Süd-Ost bei Berlin
  • #11
Hallo carrabean,

wie das mit einem überaktiven und null-ausgelasteten Kater ist, weiß ich ziemlich gut (auch wenn meiner nicht rot, sondern schwarz ist ;)). Bei mir wurde es besser, als Artus dazu kam. Mein Held! Er hat es geschafft, dass ich MarcoPolo das erste Mal seit MONATEN wieder wirklich müde gesehen habe :D!

Gehorchen tut hier keiner wirklich. Ich mache mir keine Illusionen, dass das Gebot "Nicht auf die Arbeitsplatte!" eingehalten wird, selbst wenn ich nur kurz die Küche verlasse :rolleyes:. Aber wenn ich sie (vor allem MarcoPolo :oops:) immer wieder runtersetze, während ich ihnen Futter servieren möchte, und es immer länger dauert, bis es bereit steht, oder wenn ich abwasche und sie mit nassen Händen runtersetze, naja, dann scheint es zumindest auf Dauer nicht mehr sooooo lustig zu sein :p. Klar, beim nächsten Mal fange ich wieder von vorn an, aber ich will ja auch beschäftigt werden :rolleyes::confused::cool:

Übrigens würde ich von Nerven-/Beruhigungstees für Katzen abraten. Da ist oft Baldrian drin, und der ... naja ... auf Katzen wirkt der ja doch etwas anders :eek: Aber wenn DU ihn getrunken hast, dann hauch mal deinen Kater an, das kann lustig werden :D (aber vermutlich nicht ruhig :p)

Viel Spaß noch!
Und "Ommmmmmmmmhhhhhhhhhhhhhhhhhh"
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben