taube Katze maunzt

  • Themenstarter Littla
  • Beginndatum
  • Stichworte
    maunzen taube katze
L

Littla

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2013
Beiträge
2
Hallo,

ich habe eine taube Katze. Leider maunzt sie ziemlich viel und ziemlich laut und das auch häufig nachts. Ich habe schon gehört, dass das für eine taube Katze normal ist und schon alle möglichen forenbeiträge über taube Katze gelesen, aber in keinem stand ob man irgendwas dagegen tun kann. Ich habe schon gelesen dass man sie ignorieren sollte, aber sie schreit einfach durchgängig weiter und die Nachbarn beschweren sich dann darüber. Ich habe schon überlegt ob eine 2. Katze vielleicht helfen könnte, aber eigentlich versteht sie sich ziemlich schlecht mit anderen Katzen, vor allem da sie durch ihre taubheit so schlecht mit ihnen Kommunizieren kann.

Hat vielleicht einer von euch noch eine Idee was man gegen das gemaunze machen kann? über Antworten würde ich mich sehr freuen :yeah:

Lg Littla
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wie kommunizierst Du mit der tauben Miez?


Zugvogel
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hallo,

seit wann zeigt deine Katze dieses Verhalten? Ist sie von Geburt an taub und wie lange lebt sie schon bei dir? Läßt du nachts z.B. Licht an oder darf sie zu dir ins Schlafzimmer?

Meine taube Katze kann übrigens ganz hervorragend mit anderen Katzen kommunizieren! Ich habe sie im Frühjahr doch recht erfolgreich mit einer hörenden Katze vergesellschaftet.

Gruß
Jubo
 
S

Sasapi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2013
Beiträge
101
Mit meinem gehörlosen Rind- war von Geburt an taub- konnte ich sehr mit Mimik und Gestik arbeiten. Und- sie erkannte mich am Schritt.

Auch auf Händeklatschen reagierte sie. Nicht, weil sie es hörte, sondern weil sich wohl die "Luftbewegung" im Raum verändert....

Diese Dame muhte nicht mehr als die Anderen- aber auch lauter. Vermutlich, weil sie eigene Lautstärke nicht kontrollieren konnte. Mit ihren Kolleginnen kam sie trotz Gehörlosigkeit sehr gut zurecht. Die arbeiten ja auch mehr mit Gesten als mit Geräuschen:)

Übrigens wurde sie sehr alt, bekam 4 wunderschöne, hörende Kälber..ich trennte mich nur sehr schwer von ihr.

Analog zu meinem Rind denke ich- die Katze miaut aufgrund der Taubheit lauter, aber nicht häufiger. Wichtig wäre, den Grund fürs Gemaunze zu finden.
 
L

Littla

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. September 2013
Beiträge
2
Monty (meine taube Katze) wohnt schon seit 4 Jahren bei mir, schon seit sie ein kleines Kätzchen war und ist von geburt an taub. sie darf ins schlafzimmer, aber sie kommt nicht sonderlich oft. nachts maunzen tut sie schon ziemlich lange, aber es wird einfach immer schlimmer, also sie manzt immer häufiger.
meint ihr denn eine 2. Katze würde etwas bringen? mir kommt es so vor als würde sie aus langeweile maunzen, da sie weder raus will, noch will sie futter haben.

hättet ihr nicht irgendeine idee? kann man der katze nicht irgendwie versuchen klar zu machen, dass sie das nicht/ bzw nachts nicht macht? ich weiß dass Katzen nicht dressierbar sind wie hunde, aber vielleicht gibt es ja eine möglichkeit...

danke schonmal für eure antworten :yeah:

lg Littla
 
MissFoxy

MissFoxy

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2012
Beiträge
1.878
Ort
NRW
Eine zweite katze wäre eine super Möglichkeit ;)

Gleiches Alter, gleiches Geschlecht, ähnlicher Charackter, hörend und sehend und gut sozialisiert :)

Wahrscheinlich ist ihr langweilig.
 
Anjali7577

Anjali7577

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2009
Beiträge
776
Alter
44
Ort
Bonn
Liebe Littla,

ich würde auch empfehlen eine 2 Katze dazu zu holen.

Vielleicht eine die etwas ruhiger ist und Rücksicht auf deine Katze nehmen würde, das selber Alter wäre auch besser.

Deine Katze versucht sich mitzuteilen durch ihr gemaunze, vielleicht möchte sie dadurch einfach deine Aufmerksamkeit bekommen, oder sie fühlt sich alleine und möchte das du dich um sie kümmerst.

Vielleicht findest du ja noch eine taube Katze oder wie gesagt eine Katze die ruhiger ist und sie nicht aus dem nichts anspringt.

Du solltest dich genau mit dem Charakter der zukünftigen Katze auseinander setzten.

Lieben Gruß Sandra
 
sinnfrei

sinnfrei

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2012
Beiträge
1.983
Ort
Rödermark
Ich habe ein Täubchen und 3 hörende Kater.
am Anfang hat Pim das Täubchen auch viel geschrien, er hat alles kommentiert. Klogang etc wirklich alles.

Ich vermute die andren 3 haben ihn dahingehend ein wenig erzogen das ihnen das gekreische und gemaunze auf den Nerv ging.

Kommunizieren können sie alle 4 sehr gut miteinander. Zwischen Täubchen und hörenden Kater gibt es keine Probleme.

Ich tendiere dir zu einem hörenden Kater (am Ende hast du vllt zwei kreischende Tiere in der Wohnung) ichtig ist ein ähnlicher Charakter, gleisches geschlecht und ähnliches Alter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Schwerelos
Antworten
17
Aufrufe
6K
Uhrenteddy
Uhrenteddy
B
Antworten
5
Aufrufe
2K
Sandram25
S
A
Antworten
10
Aufrufe
1K
Inai

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben