Tapetenkratzen XXL

M

Mietzi666

Benutzer
Mitglied seit
26 August 2011
Beiträge
31
Hallo,
im Auftrag meines Nachbarn wollte ich mich mal informieren wie man zwei Stubentigern das Kratzen an der Tapete abgewöhnen kann. Sie haben eine riesige Kratzbaumlandschaft und nutzen trotzdem jedes freie Fleckchen um das Papier von der Wand zu holen.

Da er die Tiere eventuell (wenn er es sich nich doch noch überlegt und es wirklich ungefährlich ist) für ein halbes Jahr abgeben muss - aufgrund der Zwillingsschwangerschaft seiner Freundin - und sich im Moment keiner findet müssten sie diese Marotte möglichst ablegen damit ich sie nehmen kann. Ich ziehe nämlich in ca. 1/2- 1Jahr aus und möchte auf keinen Fall neu tapezieren.

Danke im voraus für eure Antworten

Liebe Grüße,
Isabell
 
Werbung:
MamaSchlawinis

MamaSchlawinis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Dezember 2010
Beiträge
289
Alter
33
Ort
unterfranken
hmm vielleicht reicht ihnen die kratzbaumlandschaft nicht aus?

ich würde mal versuchen an den stellen, wo sie die tapeten ankratzen einfach ein kratzbrett anzubringen.
oder ein sisalteppich anbieten...

kenn mich damit leider nicht so aus, meine beiden machen das nämlich nicht.
aber ich denk den katzen einige alternativen anzubieten würde vielleicht helfen :confused:

viel erfolg, kommen bestimmt noch andere ratschläge ;)
 
MC Jimmy

MC Jimmy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 August 2011
Beiträge
16
Ort
Oberfranken
Hmmm- Schwierig!!! Entweder lästige Angewohnheit oder wirklich nur Flausen.

Entweder alltbewerte Methode: Beobachten und mit Blumenspritzer arbeiten.
Essigwasser wird wohl an der Tapete nicht gut kommen - aber Versuch ist es Wert.
Essigwasser oder Zitronenöl - täglich neu auftragen. Die Frage ist nur - ob sich da die Tapeten lösen???

Wenn immer an der gleichen Stelle gekratzt wird - Lösung >> Kratzbrett aufhängen.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Es nutzt die risigste Kratzlandschaft nicht, wenn diese für Katzen unpraktisch gestaltet ist. Folgendes sollte mMn in jedem Stubentigerhaushalt vorhanden sein:

1) durchgängige Kratzsäule von mind. 80cm (besser noch über 1m)
2-7) Sisalteppich, Fußmatte, Baumstamm, Holz, Karton, Korkplatte o.ä zum horizontalen sowie vertikalen Kratzen (also eins an der Wand, das andere auf dem Boden)

Am Besten ist es, man bietet die unterschiedlichsten Dinge an unterschiedlichen Plätzen an. Ich habe alles davon, meine Katzen nehmen alles super an und ich hatte noch nie Probleme mit Tapetenkratzen bzgl. dass sie nicht genügend Möglichkeiten hätten. Darum sollte das der erste Punkt sein, den man abarbeiten sollte.

Es sollte zudem geklärt werden, aus welcher Situation heraus sie kratzen. Bei meinen Katzen fiel es mir z.B unabhängig voneinander von zwei Dingen auf: Langeweile und Stresskompensation.
Ggf. sollte das unterbunden werden indem man die Katzen nicht sonderlich beachtet, wenn sie etwas Verbotenes tun und ihnen Aufmerksamkeit schenkt (somit für gutes Verhalten belohnt), wenn sie etwas richtig tun.

Über das Thema Schwangerschaft und Katzen mag ich nicht viel sagen. Ich habe dazu meine ganz eigene Einstellung und die heißt in jedem Fall: Katzen behalten. Ich sehe keinerlei Gründe dafür, wieso man sie abgeben sollte. In meiner Familie werden seit Generationen prächtige gesunde Babys geboren...die von Anfang an sowie während der Schwangerschaft (indirekt durch die Mutter) Kontakt zu Katzen haben. Und früher, sagen wir vor 50 Jahren, wurde nicht alle Katzen geimpft, entwurmt....Regelmäßig Katzenklos säubern, regelmäßig wischen und putzen, regelmäßig Hände waschen. Ganz zur Not die Katzen und sich selbst auf Toxopasmose testen lassen.

Liebe Grüße und dass ihr das Problem mit den einfachen Tricks in den Griff bekommt.
 
SiSa98

SiSa98

Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2011
Beiträge
40
Hallo,
also das mit dem Essigwasser würde ich dann mal schön lassen. Das riecht für Katzen imens stark. Hatte das Problem auch mal und hab Essig benutzt mit de Ergebniss das Katzis es erst recht zuscharren wollten, weil es ihnen offenbar so stank.
Hatte auch vor zig Jahren mal das Problem nach Umzug in eine andere Wohnung mit ganz extremen Tapete kratzen, die hing nach 6 Monaten völlig in Fetzen. Obwohl das die Jahre vorher nie passiert ist. Damals hatte ich noch nicht so viel Erfahrung und die Mietzis waren noch recht jung. Habe dort nur ca. 1 Jahr gewohnt und bin dann wieder umgezogen. Und was soll ich sagen, wohne jetzt seit bald 8 Jahren hier und es ist nie wieder vorgekommen. Es lag ganz offensichtlich an der Wohnung, die den einzigen Nachteil hatte, dass sie sehr hellhörig war. Hat der nachbar drunter telefoniert, verstand man jedes Wort etc. Offenbar hat es nicht nur mich sondern auch die Süßen ziemlich gestört, war im nachhinein so meine Vermutung und daher dann wohl auch das Kratzen. Heißt Mietzes haben sich in dieser Wohung wohl wirklich recht unwohl gefühlt.
edit: Die Wohung damals war genauso Katzengerecht wie die heutige, also kann es daran nicht gelegen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mietzi666

Benutzer
Mitglied seit
26 August 2011
Beiträge
31
hey, danke für die antworten

das problem ist, dass sie ÜBERALL kratzen! wirklich an jedem freien fleck tapete! man sieht es überall richtig deutlich wo die rankommen. über dem sofa genau auf der höhe um sich genüßlich zu strecken: kratzer. auf einem regal wo sie bequem rauf kommen auf bequemer ausstreckhöhe: kratzer!
wirklich überall. bevorzugt alle kanten des hauses aber auch sonst direkt an der flachen wand. hab ich vorher auch noch nie so extrem gesehen. meine haben das auch nie gemacht und wenn dann nur mal an einer ecke oder so aber das waren auch freigänger und die hatten drin nur einen normalen kratzbaum.

also ich meine das diese landschaft wirklich alles erwähnte abdeckt. ich weiss auch nicht was mit denen los ist. müsste mal fragen ob sie das in der letzten wohnung auch gemacht haben. er ist vor knapp 2 jahren umgezogen.

zu der schwangerschaft.. naja ich würde meine tiere auch nicht abgeben weil sie einfach mal zuerst da waren :x
aber wenn er solche angst hat werd ich ihn nicht abhalten können. ich hab ihm auch geraten die beiden dicken mal vom tierarzt testen zu lassen mal sehen ob ich ihn überzeugen kann. wie gesagt ich würde sie ja nehmen - ich wohne im selben haus- aber nicht wenn sie die tapete runterholen.

er meinte er hat so ein zitrusspray - war bei ihm dann aber eh schon zu spät. aber wenn dann würd ichs erstmal testen wollen, denn wenn das am ende doch nich hilft sitz ich zwischen den schnipseln und kann neu tapezieren und das will ich auf keinen fall.
 
M

Mietzi666

Benutzer
Mitglied seit
26 August 2011
Beiträge
31
gut er hat keine fußmatte und keinen ganzen baumstamm^^ und er hat nix an der wand. das ding ist selbst zusammengezimmert
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben