Tante Käthe kratzt sich wieder

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Hallo Zusammen,

leider hat unsere Futterumstellung bisher was Tanthe Käthes evtl Allergie betrifft nichts gebracht.

Kurze Zusammenfassung: seit April letzten Jahres kratzt sich Tante Käthe im Gesicht an einer Stelle das Fell weg, mal mehr ,mal weniger, momentan blutig.
Sie hatte direkt vor dem ersten Mal kratzen einen Autounfall, war 3 Tage in der Klinik und hat seither eine ganz leichte Ataxie (kaum zu sehen wenn man es nicht weiss).

Ich habe nach einer Weile einen Allergietest machen lassen, mit dem Ergebnis, dass sie auf Schweinefleisch, Getreide, Mais, Reis, Soja und Eier reagiert.
Daraufhin habe ich das Futter von Felix auf hochwertig umgestellt, unter Berücksichtigung der Inhaltsstoffe. Die, die sie nicht verträgt sind nicht enthalten.
Eine Ausschlussdiät kann ich haken, denn da würde mir der Herr Lehmann verhungern. Mal abgesehen davon, dass es ja gar nicht klar ist ob wirklich eine Allergie der Auslöser für das Kratzen ist.

Pilz, Parasiten usw haben wir zu Anfang als allererstes ausgeschlossen.

Nun habe ich eben mit Frau Galina Roth wegen einer evtl Bioresonanztherapie bzw Haaranalyse telefoniert. Durch einen Thread hier im Forum bin ich darauf aufmerksam geworden.
Nun habe ich nächste Woche Freitag bei ihr mit Tantchen einen Termin (wohne nicht so weit weg) und bin sehr gespannt.

Ich hoffe nur es stellt sich nicht als teurer Hokuspokus raus. Aber das ist wohl die letzte Möglichkeit herauszufinden was sie hat, denn die Schulmedizin kann gar nicht helfen.
 
Werbung:
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
So, ich antworte mir mal selber....

Ich komme gerade mit Tante Käthe von Frau Roth.
Sie hat eine Bioresonanzuntersuchung gemacht, die sogenannte Haaranalyse.
Gekostet hat der Spass 145,18€ und ich habe zwei unterschiedliche Magnetkarten bekommen, die an verschiedenen Tagen (insges 50 Tage lang) auf ihren Schlafplatz gelegt werden.

Sie hat ein Problem am Lebermeridian festgestellt und auch bei der Durchblutung, sowie im Lendenbereich. Das könnte alles durchaus mit Tantchens Autounfall zusammenhängen. Nun, dann probieren wir es mal mit den Karten.

Meinem Mann muss ich damit aber gar nicht kommen, der bezeichnet es als Hokuspokus.

Wir werden sehen, ich berichte weiter.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich drücke Euch ganz fest die Daumen!

Bitte berichte weiter!


Zugvogel
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Danke!!!!!!!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich bin immer SEHR zufrieden, wenn Hokuspokus hilft, das belastet bei weitem nicht so wie die üblichen Medikamente ;)


Zugvogel
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Ich bin immer SEHR zufrieden, wenn Hokuspokus hilft, das belastet bei weitem nicht so wie die üblichen Medikamente ;)


Zugvogel

Stimmt, nur leider hilft es bisher nicht. Sie kratzt sich weiterhin, zwar GsD nicht blutig, aber an der Stelle ist das Fell zu kurz.

Nun, ich habe ja noch Hoffnung, denn wir sollen die Karten ja 50 Tage lang im Wechsel ins Schlafkörbchen legen...und die Hälfte ist erst um...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ist es denn mit der Kratzerei gar kein klein bisschen besser geworden?


Zugvogel
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Nein, nicht daß ich es erkennen könnte.
Nach wie vor kommt es vor, daß sie sich an nur dieser einen Stelle im Gesicht heftig kratzt.

Allerdings komme ich jedesmal wenn es wieder schlimmer wird meinem Gemahl auf die Sour. Er will einfach nicht verstehen, daß auch kleinste Mengen eine heftige Reaktion auslösen können. ZB meinte er auf die Frage ob er ihr Aldisticks gegeben hat "aber nur ein bisschen"....Haare rauf!!!...sie soll GAR keine bekommen wg Getreide und evtl Schweinefleisch! Nur, da es ihn nicht die Bohne interessiert was im Futter drin ist, rede ich gg eine Wand.
Er kann sich nichtmal merken was sie gerne fressen und was sie nicht mögen, bzw er weiß nicht welche Marken ich kaufe.


Was besser geworden ist, sie läßt sich mehr streicheln;)
Sie ist ja ein kleines Rührmichnichtan, aber ich bilde mir ein, daß sie inzwischen gerne den Kopf gekrault bekommt...vor allem wenn es dann auch noch ein Leckerli gibt:D
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Kannst Du die Aldisticks nicht mal für eine Weile wenigstens ganz verbannen?


Zugvogel
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #10
Habe ich ja, aber er hat die letzten in der Schublade gefunden:(
Trotzdem habe ich für (Medikamenten-) Notfälle immer welche da, denn in nichts verstecken sich Tabletten besser. Tante Käthe würde töten für die Dinger.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Hast Du nicht eine gut schließende Dose, wo Du die Sticks verwahren kannst? Oder im Kühlschrank ins Gemüsefach, gut eingewickelt in eine Plastiktüte.

Daß Tante Käthe etwas zutraulicher geworden ist, halte ich für ein gutes Zeichen, denn es zeigt, daß sie offner im Gemüt ist.
Übermäßiges Kratzen ist ja ein Ausdruck für etwa 'ich könnte aus der Haut fahren', für mich ein Zeichen, daß im Innern was drückt, und wenn es nur die Unfähigkeit ist, sich mitzuteilen.


Zugvogel
 
Werbung:
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #12
Ich kann mich mit Bioresonanz nicht anfreunden aus diversen Gründen. Ich muss gleichzeitig gestehen, dass ich zuwenig weiss über die Methode um die Sache wirklich beurteilen zu können.

In deinem Fall würde ich zu einem versierten THP. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass das Problem "sehr tief" liegt und durch diverses überlagert wird. Entschuldige diese schlechte Bezeichnung von mir, aber es ist bei mir oftmals so, dass ich mich primär auf mein Bauchgefühl verlasse und mich dann Schritt für Schritt weitertaste und schlussendlich meist sagen muss, dass ich von Beginn weg richtig gelegen bin. Also bitte suche einen guten THP.

Frau Roth ist THP !!!
Sie hat nur die "Informationen", die in Globulis stecken sozusagen auf die Magnetkarte "gebeamt". Ich wollte nicht tgl Aldisticks geben um ihr die Globulis einzuflößen...wäre ja kontraproduktiv. Außerdem riecht sie den Braten nach ein paar Tagen und spuckt Verstecktes wieder aus:(


Hast Du nicht eine gut schließende Dose, wo Du die Sticks verwahren kannst? Oder im Kühlschrank ins Gemüsefach, gut eingewickelt in eine Plastiktüte.

Das verhindert, daß Tante Käthe drangeht, nicht aber, daß mein Mann sie findet und trotzdem füttert....grrrr
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Dann versteck sie so, daß auch Dein Mann sie nicht findet :D


Zugvogel
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #14
Hab ich schon:D
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #15
Tja, das ist eben die große Frage. Ist es eine Allergie oder die Psyche?
Nur, jedesmal wenn ich meinen GöGa damit erwischt habe, daß er ihr Aldisticks oder Whiskasleckerlis gegeben hat, war es schlimmer. Spricht nicht so ganz nur für die Psyche.

Leider ist eine Auschlußdiät weder mit meinem Mann, noch mit meinen Katzen zu machen. Deshalb habe ich als letzten Versuch nun Frau Roth konsultiert. Mal sehen was sie sagt, wenn es gar nicht hilft.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #16
Ich sehe dies eher als momentane Reaktion des Körpers. Dies sagt jedoch nichts aus über die wirklich Ursache. Natürlich müsste man hier noch viel mehr Infos haben, aber du hast geschrieben, dass es gelich nach dem Unfall begonnen hat. Das spricht für mich dafür, dass schon vorher ein "Problem" da war, es gab nur keine Symptome dafür. Der Unfall hat dann das "Problem" angehoben, so dass Symptome sichtbar wurden. Dass der Unfall alleine nicht Ursache sein kann, spricht der kurze Abstand zum Unfall, als diese Symptome begonnen haben.

Oh, irgendwie ging deine Antwort unter, sorry, ich muß sie überlesen haben.

Mit dem Zeitabstand und der Ursache, die vor dem Unfall ja schondagewesen sein muß, hast du natürlich recht.

Es war allerdings auch der Zeitpunkt, zu dem viele Allergien das erste Mal auftreten, denn sie war genau ein Jahr alt. Dazu kommt, daß ich sie von Trofu (Orijen, Arcana) zu 50% auf Felix umgestellt hatte.
In Felix ist mit großer Warscheinlichkeit Schweinefleisch drin...im Trofu nicht.
daher traten vorher wohl auch keinerlei Symptome auf.
Im Laufe der weiteren Wochen gab es dann zu 100% Felix.

Erst in diesem Jahr habe ich es geschafft sie umzustellen auf Hochwertiges, unter Berücksichtigung der Ergebnisse aus dem Allergietest.
Seitdem ist es ja schon um einiges besser geworden.

Am Donnerstag kam ich zurück (war 4 Tage beruflich weg) und habe sofort bemerkt, daß sie wieder mehr gekratzt hat. Der Gemahl gab zu ihr, weil er in den 4 Tagen kaum Zeit für sie hatte, Aldistangen gekauft und ihr gefüttert zu haben. Auch darin kann Schweinefleisch sein, mit Sicherheit ist aber Getreide, Mais oder Soja drin, darauf reagiert sie inzwischen sofort.

Was noch für die letzte "Kratzstelle" verantwortlich sein könnte, ist "Ei", welches in Catzfinefood zT enthalten ist. Leider ist das ein Futter, das sie am zuverlässigsten fressen.

Wenn wir aus dem Urlaub wieder da sind, werde ich es mal weglassen und schauen was passiert.

Die Magnetkarten haben leider nicht den gewünschten Effekt gehabt.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #17
Das Thema mit dem Herrn Gemahl kenne ich :grummel:. Ich mache hier Handstand auf dem kleinen Finger wegen Sammy und dann kommt raus, dass er auch Leckerchen wie Lucca bekommen hat. Gleiche Verteidigungsstrategie: "ach ja, das bisschen..." Da könnte ich auch jedesmal aus der Haut fahren!

Was ich noch nicht so ganz verstanden habe - warum machst Du keine Ausschlussdiät? Sammy verträgt eine ganze Menge nicht, u.a. auch Taurin, das erfasst aber kein Allergietest und ist in jedem Fertigfutter drin. Auch jede Vitamin E-Quelle kann ich knicken, es gibt sofort Pusteln.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #18
Ist sie Freigängerin? Thema Herbstgrasmilben...
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #19
Was ich noch nicht so ganz verstanden habe - warum machst Du keine Ausschlussdiät? Sammy verträgt eine ganze Menge nicht, u.a. auch Taurin, das erfasst aber kein Allergietest und ist in jedem Fertigfutter drin. Auch jede Vitamin E-Quelle kann ich knicken, es gibt sofort Pusteln.

Weil ich mit den beiden schon Kampf genug hatte was zum ersten die Umstellung von Trofu auf Felix und zum zweiten auf hochwertiges Futter angeht.
Mein Kater macht da nicht mit. Lieber zieht er aus!

Da ich aber mehrmals im Monat für einige Tage verreise, müßte mein Mann ansonsten versuchen die beiden beim Füttern zu trennen, was schonmal nichts wird, da er nicht warten kann bis sie in der Früh fertiggefuttert haben.
Selbst 50% barf wollen die Herrschaften nicht.
Auch Futter hinstellen...fressen...20Min stehenlassen...wegräumen, klappt nicht, dann kotzt man.

Nein, es ist ja schon viel besser geworden alleine von der Umstellung von Felix auf Hochwertiges Futter.
Nun gilt es noch die letzten Unklarheiten zu finden. Ich denke es könnte Ei sein.

Zum Thema Herbstgrasmilben: sie kratzt seit April letzten Jahres und nicht erst im Herbst! Außerdem waren Parasiten und Pilze das erste was untersucht wurde, negativ, denn sonst hätte ich weder den teuren Alleriebluttest, noch die Bioresonanz machen lassen.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #20
Es sind wieder ein paar Wochen vergangen und ich bin nicht schlauer als vor den Untersuchungen.

Die Magnetkarten von Frau Roth haben leider gar nichts gebracht.

Die Futterumstellung auch nicht, obwohl ich glaube, daß es von Aldisticks schlimmer wird...aber WARUM???

Wir waren im Sept/Okt 2 1/2 Wochen im Urlaub und als wir wiederkamen war ich erstaunt, daß Tante Käthes verkratzte Stelle i Gesicht schön zugewachsen war.
Kaum waren wir zu Hause fing es wieder an.

Natürlich kann es daran liegen, daß ICH nicht da war, denn Herr Lehmann ist ja ganz auf mich fixiert und ahndet jeden Versuch von Tantchen zB bei mir im Bett zu liegen oder auf meinem Sofa (wenn ich auch darauf bzw darin liege).
Aber, es kann auch am rohen Hühnchen liegen, denn das gab es während unserer Abwesenheit nicht. Auch während der Umstellung auf hochwertiges Futter habe ich kein rohes Fleisch gefüttert, um Erfolge nicht zunichte zu machen.
Nun mögen beide kein Dosenfutter mit Huhn oder Pute, weshalb ich es auch nur selten kaufe. Sie fressen aber an rohem Fleisch NUR Huhn oder Pute.

Letzte Woche gab es wieder einen (roh) Huhn/Pute Tag und auch seit letzter Woche ist es bei Käthchen wieder schlimm....seufz, aber ob das nun zusammenhängt weiß der Himmel.
Nun lasse ich mal wieder eine Weile das Huhn weg und auch die Sorten, in denen Huhn enthalten ist oder sein könnte wandern nach hinten in den Schrank.

Um trotzdem rohes Fleisch füttern zu können versuche ich es mal mit Strauß oder Lamm (Rind frißt nur Herr Lehmann, aber auch das nur mit spitzen Zähnen).
Lamm dürfte nicht das Problem sein, denn ich füttere hauptsächlich Dosen mit Lamm, Rind, Kaninchen und Kalb. Strauß in der Dose ist bäh, aber roh haben sie es glaube ich schon gefressen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

EagleEye
Antworten
62
Aufrufe
7K
EagleEye
EagleEye

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben